26. Spieltag
22.03.2015 13:30
Beendet
Heidenheim
1. FC Heidenheim 1846
1:0
RB Leipzig
RB Leipzig
0:0
  • Florian Niederlechner
    Niederlechner
    51.
    Linksschuss
Stadion
Voith-Arena
Zuschauer
12.000
Schiedsrichter
Norbert Grudzinski

Liveticker

90
15:26
Fazit:
Der 1. FC Heidenheim besiegt den Mitaufsteiger aus Leipzig verdient mit 1:0, beendet damit seine schwarze Heimserie und vielleicht sogar alle Aufstiegsträume der Gäste. Die waren heute über 90 Minuten einfach nie in der Lage, ernsthaft das Tor des Gegners zu gefährden. Ein einziger vielversprechender Distanzschuss von Forsberg kurz nach Wiederanpfiff steht in der Statistik. Viel zu wenig für ein Team mit Bundesligambitionen. Zwar brannten auch die Hausherren kein Feuerwerk ab, gingen aber durch Niederlechner in der 51. Minute in Führung. Danach spielte bis zum Ende der umkämpften 90 Minuten eigentlich nur noch der FCH und hätte sogar das zweite Tor nachlegen können.
Heidenheim distanziert sich mit diesem Heimdreier nun noch deutlicher von der Abstiegszone. Zehn Punkte beträgt der Vorsprung auf Platz 16 bereits. Das Saisonfinale dürften die Württemberger also im gesicherten Mittelfeld erleben. Dort könnte sich unter ganz anderen Vorzeichen auch RB bald wiederfinden. Karlsruhe und Kaiserslautern nehmen sich beim 0:0 im Parallelspiel zwar gegenseitig die Punkte weg, doch der Rückstand der Leipziger auf die Top-4 beträgt satte sieben Zähler. Das war der Liveticker vom Aufsteigerduell in Bundesliga zwei. Einen schönen Sonntag weiterhin!
90
15:19
Spielende
90
15:18
Der Schütze des höchstwahrscheinlich goldenen Tores darf sich den Applaus des Publikums abholen. Göhlert kommt. Ein wenig Zeit verstreicht bei diesem Wechsel natürlich auch noch zugunsten des FCH.
90
15:18
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Göhlert
90
15:17
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Florian Niederlechner
90
15:17
Zwei Minuten Zugabe. Das sollte doch machbar sein für die Gastgeber gegen nach wie vor schwache Leipziger...
89
15:17
Typische Szene, die die heutige Partie perfekt charakterisiert: Niederlechner gibt halblinks alles, rennt einem Steilpass hinterher und kratzt die Kugel mit letztem Einsatz noch von der Grundlinie nach innen. Die Leipziger Feldspieler schauen mehr oder weniger ehrfürchtig zu und können sich bei Coltorti bedanken, der in der Mitte gut steht und den Ball fängt.
87
15:14
Strauß fällt nach einem Zweikampf auf den Rücken und hat offenbar Schmerzen. Aber natürlich kostet der Heidenheimer das auch genüsslich aus und nimmt ein paar Sekunden von der Uhr. Den Roten Bullen bleibt nicht mehr viel Zeit.
85
15:11
Coltorti hält seine Mannschaft im Spiel! Schnatterer wird links im Strafraum nicht angegriffen, kann sich den Ball in aller Ruhe zurechtlegen und schnibbelt das Ding dann aufs lange Eck. Leipzigs Schlussmann liegt quer in der Luft, streckt seine gesamten 197 Zentimeter und pariert. Ein zweiter Treffer für Heidenheim würde diese Partie aller Voraussicht nach endgültig entscheiden.
84
15:11
Die Heidenheimer machen derzeit alles richtig. Sie spielen zwar natürlich keinen Hurra-Fußball, verlagern das Spielgeschehen aber regelmäßig vom eigenen Tor weg in die Hälfte der Roten Bullen, die somit keinen Druck aufbauen können. Kommt noch etwas von Leipzig?
82
15:09
Gelbe Karte für Yordy Reyna (RB Leipzig)
Offensiv trat der Joker noch nicht in Erscheinung, aber nun sieht er für seinen Bodycheck gegen Schnatterer völlig zu Recht die Gelbe Karte. In vielen Aktionen der Gäste ist nun die Enttäuschung über die eigenen Nicht-Leistung offensichtlich.
81
15:08
Die letzten zehn Minuten brechen an und der Heimsieg des FCH wird immer wahrscheinlich. Leipzig bleibt uninspiriert, harmlos und einfach enttäuschend schwach.
78
15:07
Und ein frischer Offensivmann noch für die Rotten Bullen, die damit nicht mehr wechseln können: Damari verlor sich mit seinen Nebenmännern heute weitgehend im luftleeren Raum. In der Schlussphase versucht nun Reyna sein Glück. Er erzielte übrigens seit seinem Winter-Wechsel aus Salzburg noch keinen Treffer.
78
15:05
Einwechslung bei RB Leipzig: Yordy Reyna
78
15:05
Auswechslung bei RB Leipzig: Omer Damari
78
15:05
Grimaldi macht nach viel Arbeit und wenig Ertrag als zweite Sturmspitze Platz für Bagceci, der eher über den Flügel kommen wird.
78
15:04
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Alper Bagceci
78
15:04
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Adriano Grimaldi
76
15:03
Gelbe Karte für Joshua Kimmich (RB Leipzig)
Der Frust des zukünftigen Müncheners entlädt sich in einer Schimpftirade in Richtung des Schiedsrichters und der zückt die Gelbe Karte.
74
15:02
Poulsen springt der Ball im Heidenheimer Sechzehner an die Hand und Schiri Grudzinski entscheidet auf Freistoß für Heidenheim. Das muss man sicherlich nicht zwingend so pfeifen, aber der folgende Schuss von Forsberg wird ohnehin geblockt. In der 49. Minute machte es der Schwede besser und zwang Zimmermann zur starken Parade. Das war Leipzigs einzige Tormöglichkeit im gesamten Spiel.
72
15:00
Die Gäste stehen seit dem Gegentreffer ziemlich neben den Schuhen, bekommen vor allem in der gegnerischen Hälfte kaum noch einen Pass zum Mitspieler. So kann man natürlich keinen Rücktand aufholen. Heidenheims Führung ist inzwischen hochverdient.
70
14:58
Es wird noch offensiver bei RB, weil Rebić für Rechtsverteidiger Demme übernimmt. Mal schauen, ob die Leihgabe aus Florenz für mehr Schwung sorgen kann.
70
14:57
Einwechslung bei RB Leipzig: Ante Rebić
70
14:57
Auswechslung bei RB Leipzig: Diego Demme
69
14:56
Und wieder ein vielversprechende Szene der Gastgeber: Schnatterer dreht einen Freistoß von halbrechts nahezu perfekt an den linken Pfosten. Wittek steht dort in der Luft, zielt mit seinem Kopfball aber zu sehr auf die Tormitte. Coltorti fängt das Kunstleder.
67
14:55
Eine Ecke von der linken Seite landet rechts im Strafraum genau auf Schnatterers rechtem Fuß. Der Kapitän nimmt das volle Risiko und den Ball direkt. Doch das Spielgerät landet irgendwo in der Kurve hinter dem Leipziger Kasten.
66
14:53
Erster Wechsel beim FCH: Leipertz war unmittelbar am Treffer beteiligt und hatte eben noch eine gute Möglichkeit. Insgesamt war er aber eher unauffällig. Voglsammer soll in den letzten 25 Minuten nun für mehr Unruhe sorgen.
66
14:52
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Andreas Voglsammer
66
14:52
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Leipertz
65
14:52
Leipertz dribbelt sich über links stark gegen zwei Leipziger in die Gefahrenzone und hält aus spitzem Winkel aufs kurze Eck. Coltorti steht, wo ein Keeper stehen muss, und entschärft den wuchtigen Versuch des Gegenspielers.
64
14:51
Das ist einfach nur schlecht, was die Roten Bullen hier zeigen! Forsberg hat wenige Meter vor dem linken Stafraumeck eigentlich mal Platz und Zeit, hebt den Ball aber völlig unmotiviert in die Arme von Jan Zimmermann. Der Keeper der Gastgeber musste bei einem Distanzschuss fliegen und machte das klasse. Ansonsten verbringt er einen ruhigen Nachmittag.
62
14:50
Zweimal Gefahr für die Gäste: Erst zischt der Ball im Anschluss an eine Ecke durch den Leipziger Strafraum, aber kein Heidenheimer kann entscheidend abschließen. Sekunden später kommt Niederlechner hlalbinks von der Sechzehnermarkierung zum Schuss und verfehlt das lange Eck um einen knappen halben Meter.
61
14:48
Momentan sind die Hausherren näher am zweiten Treffer als RB am Ausgleich. Die Leipziger bekommen ihre PS einfach nicht auf den holprigen Rasen. Das 3:1 zuletzt gegen Düsseldorf scheint doch ein Ausreißer nach oben gewesen zu sein.
59
14:46
... Aber Kimmich kann die Hereingabe des FCH-Kapitäns klären.
59
14:45
Freistoß für den FCH aus dem rechten Halbfeld. Schnatterer wird den wohl bringen...
57
14:45
Heidenheim ist nun natürlich in einer komfortablen Situation: Die Gastgeber können ihre ohnehin schon starke Defensivarbeit weiterführen und gleichzeitig gegen offensiver werdende Leipziger auf Konter lauern. Momentan spricht vieles für den Außenseiter.
55
14:42
Gelbe Karte für Zsolt Kalmár (RB Leipzig)
Der Ungar steigt Griesbeck im Mittelfeld auf den Schlappen und holt sich die nächste Verwarnung ab. Schiri Grudzinski liegt mit seinen persönlichen Strafen weiterhin überwiegend richtig. Für den Referee ist das kein einfaches Spiel.
53
14:41
Jetzt muss von den Roten Bullen mehr kommen, vor allem offensiv. Denn was die teuren und eigentlich individuell so starken Mitglieder der Abteilung Attacke da heute anbieten, ist sehr, sehr dürftig. Damari und Forsberg agieren unglücklich, Poulsen ist völlig unsichtbar.
51
14:39
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:0 durch Florian Niederlechner
Kein Tor für Leipzig, aber kurz danach die Führung für Heidenheim! Die Gäste können eine Ecke von Schnatterer nicht klar verteidigen. Über Kraus landet die Kugel bei Leipertz, der aus 17 Metern einfach mal flach abzieht. Niederlechner steht am Fünfer goldrichtig, knapp nicht im Abseits und bugsiert das Spielgerät mit schneller Reaktion über die Linie. Der FCH belohnt sich für eine insgesamt ordentliche Vorstellung.
49
14:36
Zimmermann verhindert den Rückstand! Forsberg packt zentral am Heidenheimer Sechzehner in seiner heute bislang besten Szene den Hammer aus, zielt auf den linken Knick und zwingt den FCH-Keeper damit zu einer Glanzparade. Der macht das aber exzellent, segelt ins Eck und pariert. Schöner Schuss, tolle Abwehraktion!
47
14:33
Gelbe Karte für Florian Niederlechner (1. FC Heidenheim 1846)
Fünfte Gelbe Karte in dieser Partie und für Niederlechner in der laufenden Saison. Auch er fehlt also im nächsten Spiel. Darüber darf er sich nicht beschweren. Seine Grätsche gegen Rodneis Beine im Mittelfeld muss mit dem Karton bestraft werden.
46
14:33
Hinein in den zweiten Durchgang. Wechsel gab es in der Pause nicht. RB-Coach Beierlorzer musste ja bereits in der 18. Minute den verletzten Hierländer durch Kalmár ersetzen.
46
14:32
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:20
Halbzeitfazit:
Im Duell der Zweitliga-Neulinge steht es zur Pause zwischen Heidenheim und Leipzig 0:0 - und das ist auch weitgehend leistungsgerecht. Denn bis auf eine kurze Drangphase der Gastgeber direkt zu Beginn der Partie - in die Niederlechners fahrlässig vergebene Großchance fiel - konnte sich keins der Teams in einer zerfahrenen Begegnungen entscheidende Vorteile verschaffen. Die Gäste aus Sachsen kamen nach der verschlafenen Anfangsphase zwar besser rein, bissen sich aber an der insgesamt recht sattelfesten Abwehr des FCH zumeist die Zähne aus. Von Heidenheim selbst kam nach vorne seit gut und gerne 35 Minuten gar nichts mehr. Intensive, teils überhart geführte Zweikämpfe bestimmten das Bild. Fußballerisch kann es nach dem Seitenwechsel also nur besser werden in der Voith-Arena.
45
14:16
Ende 1. Halbzeit
45
14:15
Eine Minute Nachspielzeit gibt es. Völlig berechtigt nach den zahlreichen Unterbrechungen in diesem Durchgang.
44
14:15
Jung hat am Strafraum mal etwas Wiese vor sich, rennt aber dann kopflos auf Kraus und hebt unmittelbar vor dem Gegenspieler ab, um den Freistoß zu provozieren. Zum Glück fällt Schiri Grudzinski nicht auf die kleine Schauspieleinlage des Leipzigers herein und lässt die Partie weiterlaufen.
42
14:13
In den letzten Minuten vor dem Seitenwechsel konzentrieren sich die Akteure auf dem schlechten Rasen der Voith-Arena wieder weitgehend auf ihre kleinen Scharmützel. Die spielerische Komponente rückt nicht zum ersten Mal an diesem Nachmittag völlig in den Hintergrund.
40
14:11
Schnatterer hat Glück, weil er für einen völlig überflüssigen Rempler gegen Demme an der Seitenlinie nicht verwarnt wird. Der Ball ist nicht mehr in der Nähe und so ist das eigentlich zwangsläufig eine Karte. Schiri Grudzinski greift aber zu Unrecht nicht in die Brusttasche.
38
14:09
Kalmár ist rechts auf dem Weg zur Grundlinie, tritt dann auf den Ball und nimmt stark Demme weiter innen mit. Der Außenverteidiger will die Kugel flach und scharf vors Tor bringen, trifft aber einen Gegenspieler. Und so ist auch diese aussichtsreiche Szene vorbei.
37
14:07
... Nicht schlecht! Die hohe Hereingabe wird am Fünfer von Griesbeck an den zweiten Pfosten verlängert. Dort ist Niederlechner zwar vollkommen blank, kann den schwer zu nehmenden Ball mit dem Kopf aber nur in Coltortis Arme drücken.
36
14:06
Ecke für den FCH. Von der linken Seite wird der Ball kommen...
34
14:05
... Schwach ausgeführt von Forsberg! Der für RB noch torlose Schwede klopft den Ball einfach halbhoch in die Mauer. Da war mehr drin.
33
14:03
Gelbe Karte für Marcel Titsch-Rivero (1. FC Heidenheim 1846)
Das nächste harte Foul eines Heidenheimers, diesmal von Titsch-Rivero an Kalmár in Strafraumnähe. Wieder Gelb und eine gute Freistoßposition für die Roten Bullen...
33
14:03
Leipzig wird in den letzten Minuten ein wenig zielstrebiger, kommt aber in letzter Konsequenz noch nicht durch. Heidenheims Abwehr bekommt fast immer noch irgendwie ein Bein dazwischen.
32
14:01
Gelbe Karte für Sebastian Griesbeck (1. FC Heidenheim 1846)
Mit einer saftigen Grätsche räumt der Sechser Dominik Kaiser ab und kassiert dafür seine fünfte Gelbe Karte 2014/2015. In zwei Wochen beim FCK steht er also nicht zu Verfügung.
30
13:59
Nach einer knappen halben Stunde die erste echte Möglichkeit für RB! Damari setzt sich zentral am Strafraum klasse durch und hält wuchtig und flach aufs linke Eck. Zimmermann taucht ab und lenkt die Kugel um den Pfosten. Da fehlte nicht viel zum 0:1. Gute Tat vom Schlussmann!
27
13:57
Klostermann bekommt nach seinem Zusammenprall mit Coltorti vorhin jetzt an der Seite einen neuen Kopfverband, weil der alte wohl nicht mehr gehalten hat. Mit dem frischen Turban geht es für den RB-Abwehrspieler zunächst weiter. Ein zweiter früher Wechsel wäre natürlich bitter für die Gäste.
25
13:56
Halb-Chance für die Gäste: Heidenheim kann sich nach einer Leipziger Ecke nicht entscheidend befreien und der Ball kommt über Forsberg zu Damari, der sich in der Nähe des Elferpunkts durchwühlt und die Kugel dann genau in Zimmermanns Arme spitzelt. Keine echte Prüfung für den FCH-Keeper.
23
13:54
Die Gastgeber besinnen sich langsam wieder auf ihr schnörkelloses, durchaus ansehnliches Angriffsspiel aus der Anfangsphase, können Leipzig diesmal aber nicht im Tiefschlaf erwischen. RB steht defensiv weitgehend sicher.
21
13:52
Endlich wieder etwas Betrieb in einem der Strafräume: Philip Heise zieht eine Freistoßflanke von der linken Seite an den zweiten Pfosten, wo Rodnei mit dem Rücken gegen Kraus klärt. Einen Eckball gibt es zwar für den FCH, aber dieser bringt keine Gefahr.
20
13:50
Fußballerisch ist hier im Moment eigentlich gar nichts los. Das Spiel lebt ausschließlich von seinen intensiven Zweikämpfen. Das sah ganz zu Beginn vor allem von Heidenheimer Seite schon mal deutlich besser aus.
18
13:49
Kalmár kommt nach nicht einmal 20 Minuten für den angeschlagenen Kollegen ins Spiel und übernimmt wohl positionsgetreu die rechte Außenbahn.
18
13:48
Einwechslung bei RB Leipzig: Zsolt Kalmár
18
13:48
Auswechslung bei RB Leipzig: Stefan Hierländer
16
13:48
Die Partie ist nicht ruppig, aber es wird mit harten Bandagen gekämpft. Hierländer landet nach einem intensiven Luftduell mit Titsch-Rivero unglücklich und knickt um. Für den Leipziger Mittelfeldmann kann es nicht weitergehen.
14
13:45
Das tut weh! Klostermann prallt beim Abwehrversuch mit dem eigenen Keeper zusammen und hat das schlechtere Ende für sich. Der Innenverteidiger muss erst einmal behandelt werden. Der Schädel brummt sicherlich noch etwas.
12
13:41
Gelbe Karte für Diego Demme (RB Leipzig)
Und schon ist der vermeintliche Vorteil wieder dahin. Demme holt sich für ein taktisches Foul am Mittelkreis ebenfalls den Karton ab. Muss er aber auch, weil Heidenheim sonst einen aussichtsreichen Konter gefahren hätte. Der Leipziger fehlt damit nach der Länderspielpause gegen Nürnberg. Es war seine fünfte Verwarnung in dieser Saison.
11
13:40
Gelbe Karte für Philip Heise (1. FC Heidenheim 1846)
Der Heidenheimer senst in der Nähe der Seitenlinie Demme kompromisslos um und kassiert früh die Gelbe Karte. Das könnte im weiteren Spielverlauf ein kleiner Vorteil für RB werden.
10
13:40
Leipzig gestaltet das Spiel inzwischen komplett ausgeglichen, die Drangphase der Gastgeber ist vorbei. Bitter für Heidenheim ist, dass Niederlechner seine hundertprozentige Möglichkeit kurz nach dem Anpfiff nicht nutzte.
8
13:38
... Heise dreht den Ball mit dem linken Fuß an Freund und Feind vorbei ins Toraus. Die Standards sitzen bei beiden Teams noch nicht.
8
13:37
Freistoß für den FCH aus dem linken Halbfeld. Schnatterer und Heise stehen bereit...
6
13:36
... Kaisers Ball auf den zweiten Pfosten ist nicht schlecht, sorgt im Endeffekt aber nicht für Gefahr.
6
13:35
Die Gäste spielen jetzt mit und Jung holt im Duell mit Griesbeck links die erste Ecke für seine Farben heraus...
4
13:35
Leipzig kann sich nach wackliger Anfangsphase erstmals befreien. Rechts am Heidenheimer Strafraum gibt es einen Freistoß für die Roten Bullen. Aber Jungs flache Hereingabe ist nicht gut und kann von der FCH-Defensive ohne größere Probleme geklärt werden. Insgesamt ein munterer Auftakt im Aufsteiger-Duell!
2
13:32
Dicke Chance für den FCH! Schnatterer ist rechts an der Seite wohl hauchzart nicht im Abseits, taucht mutterseelenallein am Sechzehner auf und legt mustergültig an den Fünfer. Niederlechner rauscht heran, muss eigentlich nur noch vollenden und schießt RB-Torwart Coltorti an. Fahrlässig vergeben vom Angreifer der Gastgeber!
1
13:31
30 Sekunden gespielt und die erste richtig gute Möglichkeit für die Hausherren: Grimaldi kann sich rechts am Sechzehner nicht durchsetzen, aber die Kugel landet bei Leipertz. Der lässt aus 17 Metern ein Pfund ab und verfehlt den rechten Knick knapp.
1
13:30
Nachdem es vor dem Anpfiff das bereits bekannte Prozedere an diesem "Integrations-Spieltag" gab, rollt nun nach dem Pfiff von Schiedsrichter Norbert Grudzinski der Ball. Heidenheim spielt ganz in rot, Leipzig in weiß.
1
13:30
Spielbeginn
13:29
Eine Festung war die Voith-Arena zuletzt wahrlich nicht: Heidenheim verlor seine letzten vier Heimspiele allesamt. Die Schwäche im eigenen Stadion ist einer der Gründe dafür, dass der Vorsprung auf die Abstiegszone nur noch sieben Zähler beträgt. Bei neun ausstehenden Spielen ist der Klassenerhalt der Württemberger also noch nicht in trockenen Tüchern.
13:21
Ein Personalwechsel auch auf Seiten von RB: Teigl ist gelbgesperrt und wird rechts in der Viererkette von Demme vertreten.
13:20
Nachdem es die Heidenheimer zuletzt nur mit einem Angreifer versuchten, stellt Frank Schmidt heute sein System um und bringt mit Grimaldi eine zweite Spitze. Er opfert dafür mit Reinhardt einen eher defensiv ausgerichteten Akteur.
13:05
Vergangenes Wochenende setze es für den FCH eine derbe 1:4-Klatsche in Bochum. Mit der Leistung seiner Mannschaft war Coach Frank Schmidt dabei nur teilweise zufrieden. "Auch in diesem Spiel hatten wir unsere Phase, als wir kurz nach der Halbzeit die Möglichkeiten hatten, um das 2:2 zu machen. Aber wir waren definitiv zu brav. Das Defensivverhalten und die Agressivität im Zweikampf haben uns gefehlt", so der 40-Jährige, der sich heute mehr "Feuer" bei den Spielern wünscht.
12:54
Obwohl Sportdirektor Ralf Rangnick den Bundesligaaufstieg bereits im Februar als unrealistisch abhakte, will Interims-Trainer Achim Beierlorzer den großen Traum noch nicht ganz abhaken. "Für uns geht es darum, die kleine Flamme aufrecht zu halten", forderte der Coach vor der Auswärtsaufgabe in Heidenheim. "Es geht darum, weiter so dominant aufzutreten und an die Leistung gegen Düsseldorf anzuknüpfen."
12:49
Nachdem die Roten Bullen zwischenzeitlich doch arg schwächelten, blieben sie zuletzt viermal in Folge unbesiegt. Vor allem der 3:1-Erfolg gegen Fortuna Düsseldorf am letzten Montag weckte wieder Hoffnungen bei den finanzstarken Sachsen. Gelingt heute der nächste Dreier, festigt man zunächst den Platz an der Spitze des Verfolgerfeldes hinter den vier Top-Teams aus Ingolstadt, Darmstadt, Kaiserslautern und Karlsruhe.
12:43
Unterschiedlicher könnten die Ambitionen der beiden Unterhaus-Neulinge kaum sein: Während die Gastgeber auf Rang 13 nach schwachen Ergebnissen in den letzten Wochen wieder ein wenig in den Rückspiegel blicken müssen, will Leipzig seinen Aufwärtstrend fortsetzen. Das Ziel: doch noch einmal in den Kampf um den Bundesligaufstieg einzugreifen.
12:35
Hallo und herzlich willkommen zum Duell der Zweitligaaufsteiger am Sonntagnachmittag! Der 1. FC Heidenheim empfängt RB Leipzig.

1. FC Heidenheim 1846

1. FC Heidenheim 1846 Herren
vollst. Name
1. Fußball Club Heidenheim 1846
Stadt
Heidenheim an der Brenz
Land
Deutschland
Farben
blau-rot
Gegründet
14.08.1846
Sportarten
Fußball
Stadion
Voith-Arena
Kapazität
15.000

RB Leipzig

RB Leipzig Herren
vollst. Name
RasenBallsport Leipzig
Stadt
Leipzig
Land
Deutschland
Farben
rot-weiß
Gegründet
19.05.2009
Stadion
Red Bull Arena
Kapazität
42.558