Alle Einträge
Highlights
Tore
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:35
Fazit:
Drama pur an der Weser! Als wäre das Chaos rund um Markus Anfang nicht schon genug gewesen, liefern sich Werder und Schalke am Abend auch noch einen spektakulären Zweitligafight mit allem, was das Fußballherz begehrt. Die Grün-Weißen waren über 90 Minuten die etwas engagiertere Mannschaft, der Ausgleich in der Nachspielzeit ist daher verdient. Allerdings wird Tobias Stieler nach der Partie erklären müssen, was genau ihn zum Elfmeterpfiff bewegt hat. Besonders aufgebracht war Simon Terodde, der mit seinem Rekordtor fast den Auswärtssieg besorgt hätte. So reichte es aber "nur" für die neue alleinige Bestmarke von 154 Zweitligatoren.
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:30
Spielende
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:29
Tooor für Werder Bremen, 1:1 durch Niclas Füllkrug
Die neunte Minute der Nachspielzeit ist bereits angebrochen. Niclas Füllkrug verlädt Martin Fraisl und trifft flach in das linke Eck!
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:28
Gelbe Karte für Dimitrios Grammozis (FC Schalke 04)
Grammozis motzt, aber wohl zu Recht.
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:27
Wie bitte? Es gibt tatsächlich Elfmeter für Werder! Wenn, dann wird wohl der ausgestreckte Arm von Matriciani gewertet. Doch auch der bringt Assalé nicht zu Fall.
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:27
Tobias Stieler schaut sich die Szene tatsächlich noch einmal auf dem Bildschirm an. Es geht wohl um den vorherigen Versuch von Henning Matriciani, Assalé zu stoppen. Doch es ist noch nicht einmal ein Kontakt vorhanden.
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:25
Und plötzlich geht der eingewechselte Roger Assalé im Sechzehner zu Fall! Die Bremer stürmen geschlossen auf den Schiedsrichter zu, doch der Hechtsprung von Martin Fraisl gegen Assalé ist blitzsauber.
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:24
Jiří Pavlenka schickt seine Vorderleute noch einmal nach vorne. Doch es hilft alles nichts, fast alle Kopfballduelle gehen an die Gäste.
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:23
Schalke holt auf rechts zwei Ecken in Folge heraus. Den knappen Vorsprung verwaltet die Grammozis-Elf bislang wirklich sehr geschickt, stellt sich keineswegs nur hinten rein.
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:21
Gelbe Karte für Marvin Pieringer (FC Schalke 04)
Die Verwarnung wegen Spielverzögerung wird Marvin Pieringer verkraften können. Die erste Minute der Nachspielzeit ist schon einmal abgelaufen.
Werder Bremen FC Schalke 04
90
22:21
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Werder Bremen FC Schalke 04
89
22:20
Danijel Zenković nutzt die Gelegenheit für einen Doppelwechsel. Volle Kraft voraus heißt jetzt das Motto.
Werder Bremen FC Schalke 04
88
22:20
Einwechslung bei FC Schalke 04: Henning Matriciani
Werder Bremen FC Schalke 04
88
22:20
Auswechslung bei FC Schalke 04: Mehmet-Can Aydın
Werder Bremen FC Schalke 04
88
22:20
Einwechslung bei Werder Bremen: Roger Assalé
Werder Bremen FC Schalke 04
88
22:19
Auswechslung bei Werder Bremen: Jean-Manuel Mbom
Werder Bremen FC Schalke 04
88
22:19
Einwechslung bei Werder Bremen: Mitchell Weiser
Werder Bremen FC Schalke 04
88
22:19
Auswechslung bei Werder Bremen: Felix Agu
Werder Bremen FC Schalke 04
87
22:18
Pfiffe für Mehmet-Can Aydın, der nach einem Zweikampf in der eigenen Hälfte liegenbleibt. Doch um Zeitspiel scheint es sich tatsächlich nicht zu handeln, er zeigt den Wechsel an.
Werder Bremen FC Schalke 04
85
22:16
Schalke bleibt auch nach dem Führungstor am Drücker, Werder wirkt arg verunsichert. Mit der Niederlage würden die Grün-Weißen im grauen Mittelfeld steckenbleiben und müssen sich natürlich noch auf Trainersuche begeben.
Werder Bremen FC Schalke 04
82
22:12
Tooor für FC Schalke 04, 0:1 durch Simon Terodde
Hut ab vor dem besten Zweitliga-Stürmer aller Zeiten! Rodrigo Zalazar hält aus der Distanz drauf. Der Schuss ist kein bisschen platziert, aber äußerst stramm und kurvig, weshalb ihn Jiří Pavlenka nach vorne klatschen lässt. In bester Torjägermanier schaltet Simon Terodde am schnellsten und nickt die Kugel per Flugkopfball unter die Querlatte. Wie anders sollte der dreifache Torschützenkönig sein Jubiläum feiern als mit einem typischen Terodde-Tor!
Werder Bremen FC Schalke 04
80
22:11
Mit Leonardo Bittencourt wechselt Danijel Zenković auch den zweiten Bremer Aktivposten aus. Bislang machen sich die personellen Änderungen nicht bezahlt.
Werder Bremen FC Schalke 04
79
22:10
Einwechslung bei Werder Bremen: Eren Dinkçi
Werder Bremen FC Schalke 04
79
22:10
Auswechslung bei Werder Bremen: Leonardo Bittencourt
Werder Bremen FC Schalke 04
78
22:10
Die beste Chance im Spiel für Schalke 04! Thomas Ouwejan schlägt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf den zweiten Pfosten, von wo der aufgerückte Malick Thiaw gegen die Laufrichtung von Jiří Pavlenka nur Zentimeter am langen Eck vorbeiköpft!
Werder Bremen FC Schalke 04
78
22:08
Einwechslung bei FC Schalke 04: Blendi Idrizi
Werder Bremen FC Schalke 04
78
22:08
Auswechslung bei FC Schalke 04: Dominick Drexler
Werder Bremen FC Schalke 04
77
22:07
Tatsächlich hat Tobias Stieler alles richtig gemacht. Als Werder wieder den Vorwärtsgang einlegt, kommt Ouwejan von allein auf das Spielfeld zurück.
Werder Bremen FC Schalke 04
76
22:06
Der Schrei ist bis nach Hamburg zu hören. Thomas Ouwejan bleibt draußen liegen, das Spiel geht jedoch weiter.
Werder Bremen FC Schalke 04
74
22:05
Was für ein Einsatz von Ilia Gruev gegen Rodrigo Zalazar nahe der Seitenlinie! Solchen Ballgewinnen ist es zu verdanken, dass das Spiel momentan wieder auf die Seite der Grün-Weißen kippt.
Werder Bremen FC Schalke 04
72
22:03
Immer wieder kommen Werderaner recht frei zum Abschluss. Eine Hereingabe von rechts kann Ko Itakura nur nach vorne klären, Leonardo Bittencourt setzt von der Strafraumkante aber zu hoch an.
Werder Bremen FC Schalke 04
71
22:02
Marvin Ducksch hebt den Freistoß über die Mauer hinweg, allerdings knapp am kurzen Winkeleck vorbei!
Werder Bremen FC Schalke 04
70
22:01
Einwechslung bei FC Schalke 04: Florian Flick
Werder Bremen FC Schalke 04
70
22:01
Auswechslung bei FC Schalke 04: Danny Latza
Werder Bremen FC Schalke 04
70
22:01
Einwechslung bei FC Schalke 04: Marvin Pieringer
Werder Bremen FC Schalke 04
70
22:00
Auswechslung bei FC Schalke 04: Marius Bülter
Werder Bremen FC Schalke 04
69
22:00
Tatsächlich ist auch in der Wiederholung nichts zu erkennen. Werder erhöht aber wieder das Tempo und holt einen Freistoß an der Strafraumkante heraus. Jean-Manuel Mbom wird von hinten zu Fall gebracht.
Werder Bremen FC Schalke 04
68
21:59
Nun wird ein Handspiel eines Schalkers im Strafraum reklamiert. Tobias Stieler scheint nichts gesehen zu haben, würde im Fall eines Regelverstoßes aber sicher zeitnah informiert werden.
Werder Bremen FC Schalke 04
67
21:57
Tatsächlich scheint die Auswechslung von Romano Schmid wieder den Schwung aus dem Offensivspiel der Hausherren genommen zu haben.
Werder Bremen FC Schalke 04
66
21:57
Wo kommt der denn her? Aus rund 30 Metern und halbrechter Position bringt Dominick Drexler ein ganz krummes Ding auf den Kasten. Jiří Pavlenka muss mit den Fingerspitzen her, der wäre sonst wohl unterhalb der Querlatte eingeschlagen!
Werder Bremen FC Schalke 04
64
21:55
Der erste Wechsel von Danijel Zenković als Werder-Coach ist etwas unverständlich. Schmid hatte in den letzten zehn Minuten richtig aufgedreht.
Werder Bremen FC Schalke 04
63
21:54
Einwechslung bei Werder Bremen: Oscar Schönfelder
Werder Bremen FC Schalke 04
63
21:54
Auswechslung bei Werder Bremen: Romano Schmid
Werder Bremen FC Schalke 04
63
21:54
Da fehlt nicht viel! Fast aus dem Stand schlägt Jean-Manuel Mbom aus der Halbposition einen Heber auf die linke Strafraumseite, wo Romano Schmid aus rund zehn Metern knapp am langen Eck vorbeiköpft!
Werder Bremen FC Schalke 04
61
21:52
Romano Schmid setzt zu einer weiteren Einzelaktion an! Nach seinem Dribbling an die zentrale Strafraumkante versucht er es diesmal selbst, stellt das Visier jedoch ebenfalls meterweit zu hoch ein.
Werder Bremen FC Schalke 04
60
21:50
Eine Stunde ist gespielt. Die Schussstatistik gestaltet sich nahezu ausgeglichen, nach Ballbesitz hat Bremen mit 58 Prozent die Nase vorn.
Werder Bremen FC Schalke 04
58
21:49
Werder schaltet wieder einen Gang hoch. Romano Schmid tankt sich auf links bis zur Torauslinie durch und legt zurück zum Elfmeterpunkt auf Niclas Füllkrug, der freistehend aber deutlich zu hoch ansetzt! Da hat wohl auch die Nässe des Geläufs eine Rolle gespielt.
Werder Bremen FC Schalke 04
55
21:47
Beide Teams versuchen es vermehrt mit Halbfeldflanken. Ein Zuspiel von rechts lässt Leonardo Bittencourt für Marvin Ducksch durch, der die Kugel aus linker Strafraumposition aber lasch in die Arme von Martin Fraisl schiebt.
Werder Bremen FC Schalke 04
53
21:45
Schalke wirkt seit dem Pausentee deutlich engagierter, Simon Terodde sucht nun aktiv sein Rekordtor. Allerdings liefert Ömer Toprak trotz mangelnder Spielpraxis eine bärenstarke Defensivleistung ab.
Werder Bremen FC Schalke 04
51
21:43
Wieder klärt Toprak! Marius Bülter legt von links etwas zu weit zu Terodde rüber, der Innenverteidiger grätscht dazwischen.
Werder Bremen FC Schalke 04
49
21:42
Nun taucht Rodrigo Zalazar auf und schlägt von rechts eine weite Flanke auf den kurzen Pfosten, wo Simon Terodde aus spitzem Winkel gerade noch an Ömer Toprak hängenbleibt!
Werder Bremen FC Schalke 04
48
21:41
Dominick Drexler spielt einen riskanten Rückpass auf Martin Fraisl, der beim Abschlag auch noch leicht wegrutscht. Ko Itakura kann den zu kurz Befreiungsversuch noch verlängern.
Werder Bremen FC Schalke 04
47
21:38
Der neue Mann fügt sich gleich mal mit einem Fehlpass ein. Aus dem Ballverlust entsteht der erste Eckball für den SVW.
Werder Bremen FC Schalke 04
46
21:37
Mindestens einen seiner verwarnten Mittelfeldakteure musste Dimitrios Grammozis vom Platz nehmen. Durch die Einwechslung von Rodrigo Zalazar wird die Ausrichtung etwas offensiver.
Werder Bremen FC Schalke 04
46
21:36
Einwechslung bei FC Schalke 04: Rodrigo Zalazar
Werder Bremen FC Schalke 04
46
21:36
Auswechslung bei FC Schalke 04: Victor Pálsson
Werder Bremen FC Schalke 04
46
21:35
Anpfiff 2. Halbzeit
Werder Bremen FC Schalke 04
45
21:21
Halbzeitfazit:
In einem stark emotional geladenen Zweitligaspiel steht es zur Pause noch torlos. Werder erwischte den besseren Start und blieb auch im weiteren Verlauf des ersten Durchgangs die etwas aktivere Mannschaft, klare Gelegenheiten waren jedoch auf beiden Seiten Mangelware. Stattdessen wurde die Gangart immer härter, mit Danny Latza und Victor Pálsson wandeln beide Schalker Mittelfeldspieler am Rande des Platzverweises.
Werder Bremen FC Schalke 04
45
21:19
Ende 1. Halbzeit
Werder Bremen FC Schalke 04
45
21:18
Einen zu flachen Chipball von Leonardo Bittencourt kann Marvin Ducksch nicht verwerten, köpft leicht gebückt ins Toraus. Daraufhin regt er sich völlig auf, aber wohl nicht über das Zuspiel seines Mitspielers.
Werder Bremen FC Schalke 04
45
21:16
Drei Minuten Nachspielzeit sind aufgrund der vielen Unterbrechungen vollkommen angemessen, fallen sogar noch etwas spärlich aus.
Werder Bremen FC Schalke 04
45
21:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Werder Bremen FC Schalke 04
43
21:15
Kein Elfmeter, kein Platzverweis. Pálsson grätscht leicht seitlich in Toprak hinein und kommt daher wohl um den vorzeitigen Gang unter die Dusche davon.
Werder Bremen FC Schalke 04
42
21:14
Gelbe Karte für Niclas Füllkrug (Werder Bremen)
Der Angreifer beschwert sich zu lautstark.
Werder Bremen FC Schalke 04
42
21:14
Zuvor hatte Werder bereits einen Elfmeter reklamiert. Toprak muss weiter behandelt werden, so bleibt im VAR-Keller genug Zeit, beide Szenen zu analysieren.
Werder Bremen FC Schalke 04
41
21:11
Gelbe Karte für Victor Pálsson (FC Schalke 04)
Der Isländer senst aus vollem Lauf Ömer Toprak um. Mit Gelb geben sich die Hausherren nicht zufrieden und laufen im Rudel auf den Unparteiischen zu.
Werder Bremen FC Schalke 04
39
21:11
Es bleibt jedoch bei Annäherungen. Felix Agu bringt von rechts eine stark angeschnittene Flanke auf den Elfmeterpunkt, die Marvin Ducksch gut einen Meter verspringen lässt.
Werder Bremen FC Schalke 04
38
21:09
Ansonsten kommt von Schalke 04 momentan recht wenig. Werder hinterlässt in diesen Minuten wieder den engagierteren Eindruck.
Werder Bremen FC Schalke 04
36
21:07
Victor Pálsson tritt auch vor dem gegnerischen Kasten in Erscheinung, seinem Distanzversuch kann Jiří Pavlenka allerdings beruhigt hinterherschauen.
Werder Bremen FC Schalke 04
34
21:05
Nun kommt Latza erneut zu spät. Dimitrios Grammozis sollte über eine vorzeitige Auswechslung seines Kapitäns nachdenken.
Werder Bremen FC Schalke 04
32
21:04
Gelbe Karte für Danny Latza (FC Schalke 04)
Erwartungsgemäß wird Danny Latza für sein taktisches Vergehen nachträglich verwarnt.
Werder Bremen FC Schalke 04
31
21:03
Werder fehlen Zentimeter zum 1:0! Großen Anteil hat Tobias Stieler, der nach dem Foul an Ilia Gruev den Vorteil laufen lässt. Marvin Ducksch bringt die Kugel scharf von der linken Strafraumseite in die Mitte, wo Niclas Füllkrug aus kurzer Distanz zwar leicht mit dem Fuß verlängern kann, Victor Pálsson aber auf der Linie klärt!
Werder Bremen FC Schalke 04
30
21:02
Die Idee des langen Zuspiels aus der eigenen Hälfte ist gut, Felix Agu steht beim Diagonalball von Ömer Toprak jedoch deutlich im Abseits.
Werder Bremen FC Schalke 04
29
20:59
Die Gangart bleibt allerdings hart. Von den spielerischen Ansätzen der ersten Viertelstunde ist nicht viel übrig geblieben.
Werder Bremen FC Schalke 04
27
20:58
Bei beiden scheint es zum Glück nicht allzu schlimm zu sein, die Partie kann schon wieder fortgeführt werden.
Werder Bremen FC Schalke 04
26
20:58
Felix Agu hat den Ball längst abgegeben, Dominick Drexler stößt auf dem feuchten Rasen aber trotzdem noch unglücklich mit ihm zusammen. Der Unparteiische macht alles richtig und unterbricht die Partie sofort.
Werder Bremen FC Schalke 04
24
20:55
Dimitrios Grammozis muss von Tobias Stieler zur Ruhe ermahnt werden. Der 43-Jährige fordert nach einem der sich häufenden Fouls den gelben Karton für einen Gegenspieler.
Werder Bremen FC Schalke 04
23
20:54
Momentan ist keine klare Tendenz auszumachen. Beide Teams verbuchen ihre Annäherungen, warten aber noch auf die erste Großchance.
Werder Bremen FC Schalke 04
21
20:53
Den Freistoß übernimmt Marvin Ducksch. Der tückische Ball des ehemaligen Hannoveraners findet den Weg bis zum am langen Eck lauernden Christian Groß, der aus der Drehung allerdings deutlich zu hoch ansetzt.
Werder Bremen FC Schalke 04
20
20:51
Gelbe Karte für Mehmet-Can Aydın (FC Schalke 04)
Werder verkürzt nach Ecken auf 2:3. Im Anschluss an die kurz ausgeführte Variante rauscht Mehmet-Can Aydın in Leonardo Bittencourt hinein.
Werder Bremen FC Schalke 04
19
20:50
Der Spielfluss gerät mittlerweile etwas häufiger ins Stocken. Ilia Gruev hätte sich über eine Gelbe Karte für ein taktisches Foul nicht beschweren dürfen.
Werder Bremen FC Schalke 04
17
20:48
Auch auf der Gegenseite wieder ein Standard: Die Ecke von Thomas Ouwejan köpft ein Schalker Ömer Toprak an den Bauch, der Innenverteidiger setzt zum Befreiungsschlag an.
Werder Bremen FC Schalke 04
15
20:47
Der SVW bekommt einen Freistoß aus dem Mittelfeld zugesprochen, die Hereingabe von Marvin Ducksch gerät jedoch zu kurz.
Werder Bremen FC Schalke 04
13
20:44
Schalke hat die frühe Drangphase der Hansestädter überstanden und findet nun besser in die Partie.
Werder Bremen FC Schalke 04
11
20:43
Um ein Haar beendet Simon Terodde seinen Torfluch! Der Stoßstürmer lässt sich auf rechts aus dem Strafraum drängen, beobachtet aber im Augenwinkel, dass Jiří Pavlenka etwas zu weit vor dem Kasten steht. Der intelligente Lupfer Richtung langes Eck titscht nur knapp neben dem Gehäuse auf!
Werder Bremen FC Schalke 04
10
20:40
Nun auch der erste Eckstoß für die Gäste. Auf dem glitschigen Rasen geht es in Windeseile hin und her.
Werder Bremen FC Schalke 04
9
20:40
Die erste Ecke der Partie geht auf das Konto des SVW. Mit Leonardo Bittencourt holt sie der Aktivposten der ersten zehn Minuten heraus.
Werder Bremen FC Schalke 04
7
20:39
Jetzt allerdings die Konterchance für Schalke! Simon Terodde schickt Marius Bülter auf die Reise, der von Ömer Toprak allerdings mustergültig abgegrätscht wird. Szenenapplaus für den Innenverteidiger.
Werder Bremen FC Schalke 04
6
20:38
"Geht's raus und spielt's Fußball!" - diese Marschrichtung scheint Danijel Zenković seinen Schützlingen auf den Weg gegeben haben.
Werder Bremen FC Schalke 04
5
20:36
Gleich die erste brenzlige Szene: Bittencourt bringt von links eine scharfe Hereingabe in die Mitte, doch auch Jean-Manuel Mbom bekommt im Sechzehner das Stürmerfoul gepfiffen. Richtige Entscheidung, da läuft er selbst in den Gegenspieler hinein.
Werder Bremen FC Schalke 04
3
20:34
Verunsichert wirken die Hausherren in der Startphase nicht. Leonardo Bittencourt dringt über links mit großem Selbstvertrauen in den Sechzehner ein, allerdings begeht der aufgerückte Anthony Jung kurz darauf ein Offensivfoul.
Werder Bremen FC Schalke 04
1
20:32
Und schon pfeift der international erfahrene Tobias Stieler die Begegnung an, Schalke hat Anstoß.
Werder Bremen FC Schalke 04
1
20:31
Spielbeginn
Werder Bremen FC Schalke 04
20:31
Auch das Wetter versprüht Zweitligatristesse - und zwar in Form von Sprühregen. Allerdings ist die Stimmung fantastisch, der Werder-Block hat eine tolle Choreografie vorbereitet. Mit 42.000 Zuschauern ist die Partie ausverkauft.
Werder Bremen FC Schalke 04
20:28
Aufstiegseuphorie hört sich definitiv anders an: "Die Mannschaft war sehr klar. Wir werden Ruhe bewahren", beschrieb Werder-Aushilfscoach Danijel Zenković die letzten Stunden. "Die Mannschaft hat heute nochmal eine Chance verdient", rechtfertigte Dimitrios Grammozis die Entscheidung, keine Veränderungen an der Startelf vorzunehmen.
Werder Bremen FC Schalke 04
20:21
Im Fokus steht neben der kompletten Bremer Mannschaft und dem Chaos rundherum auch Simon Terodde. Seit vier Spielen wartet der dreimalige Zweitliga-Torschützenkönig auf einen Treffer, obwohl er jeweils über 90 Minuten auf dem Platz stand.
Werder Bremen FC Schalke 04
20:17
Beide Klubs kennen sich natürlich bestens aus gemeinsamen Bundesliga-Zeiten. In der Ewigen Tabelle der höchsten Spielklasse befindet sich Werder auf dem dritten, Schalke auf dem siebten Platz. Doch die Realität sieht anders aus, für beide Teams geht es darum, sich im Unterhaus aus dem Mittelfeld zu befreien.
Werder Bremen FC Schalke 04
20:09
Dabei hätte Dimitrios Grammozis eigentlich mehr Grund, Veränderungen an der Mannschaft vorzunehmen. Wettbewerbsübergreifend hat Schalke 04 zuletzt drei Partien in Folge verloren, der Pleite im DFB-Pokal gegen 1860 München folgten Niederlagen in Heidenheim (ebenfalls 0:1) und zuhause gegen den neuen Spitzenreiter aus Darmstadt (2:4).
Werder Bremen FC Schalke 04
20:06
Der eigentliche Co-Trainer nimmt heute gleich vier personelle Änderungen vor: Mitchell Weiser und Miloš Veljković rotieren ebenso heraus wie die gelbgesperrten Nicolai Rapp und Marco Friedl. Dafür sind Ömer Toprak, Felix Agu, Leonardo Bittencourt und Christian Groß neu dabei. Auf Schalker Seite bleibt das Personal im Vergleich zur letzten Partie vor der Länderspielpause unverändert.
Werder Bremen FC Schalke 04
19:50
Der Tag begann an der Weser mit einem Paukenschlag. Nachdem gestern bekannt wurde, dass gegen Markus Anfang wegen eines möglicherweise gefälschten Impfzertifikats ermittelt wird, gab der Verein heute die Trennung bekannt. Nach nur wenigen Monaten in der Hansestadt packt der Ex-Coach nach seinem Rücktritt bereits wieder die Koffer. Auf der Bank sitzt heute Danijel Zenković.
Werder Bremen FC Schalke 04
19:44
Herzlich willkommen zum Zweitliga-Kracher zwischen Werder Bremen und Schalke 04. Ab 20:30 Uhr rollt am Osterdeich unter Flutlicht der Ball.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
90
15:32
Fazit:
Mit 1:2 endet die Partie! Aue entführt dank gnadenloser Effizienz drei Punkte gegen Hansa Rostock, das damit erneut in den Kampf um die untersten Plätze hineingezogen wird. Vor allem nach Wiederanpfiff waren die Gastgeber eigentlich das bessere Team, das auch öfter ins Angriffsdrittel einzigen konnte, doch dann verließen sie die Ideen. Fast immer kam Hansa durch Standards zu Chancen, doch auch dabei sprang kein Treffer mehr heraus. Aue dagegen nutze zwei seiner wenigen Chancen und schaffte es durch kompaktes Verteidigen die Gefahr weg vom Tor zu halten. Durch den Erfolg verlassen sie die Abstiegsränge und springen auf 13.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90
15:31
Fazit:
Der SV Darmstadt schießt den FC St. Pauli im Spitzenspiel mit 4:0 ab und übernimmt die Tabellenführung in der 2. Liga! Für die Kiezkicker gab es gegen furios aufspielende Lilien heute einfach nichts zu holen. Tietz brachte die Hausherren schon in der 6. Minute in Front, ehe Manu genau in der besten Phase der St. Paulianer das 2:0 nachlegte (29.). Danach brach der verunsicherte FCSP förmlich auseinander und kassierte noch vor der Halbzeit den vorentscheidenden Doppelpack von Luca Pfeifer zum 4:0 (39./ 41.). Im zweiten Durchgang betrieben die Kiezkicker daraufhin immerhin etwas Wiedergutmachung und schnupperten mit einer frühen Drangphase kurz am Ehrentreffer. Der SV Darmstadt hielt jedoch die Null und brachte den klaren Heimsieg dann sicher ins Ziel. Darmstadt sorgt im Unterhaus weiter für Furore und klaut St. Pauli die Tabellenführung!
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90
15:29
Spielende
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90
15:29
St. Pauli hat keine Lust mehr. In den letzten Sekunden gehen die Braun-Weißen nicht mehr richtig hinterher und haben großes Glück, dass Keeper Vasilj bei einem Eins-gegen-Eins gegen Ronstadt der Sieger bleibt!
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90
15:28
Beinahe das 5:0! Holland leitet links im Sechzehner fix in die Spitze weiter. Kurz vor der Torauslinie sprintet Karic ein und ballert die Kugel im Lauf rechts am zweiten Pfosten vorbei.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90
15:27
Die Schiedsrichter verlängern das Spitzenspiel um weitere drei Minuten.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
90
15:26
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
90
15:24
Spielende
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
90
15:24
Was macht denn Schreck? Wieder ist der Keeper vorne, doch Schreck traut sich aus 30 Metern nicht abzuschließen. So kann ein letzter Verteidiger sich in den Weg stellen und aus 25 Metern ins Eins gegen Eins gehen. Trotz hinterlaufendem Mitspieler schafft es Schreck nicht vorbei. Das muss ein Tor sein!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
90
15:24
Gelbe Karte für Jonathan Meier (Hansa Rostock)
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
88
15:24
Es soll nicht sein für Braun-Weiß! Irvin taucht nach einem Einwurf von rechts freistehend im Fünfer auf und köpft die Kugel mit einem halben Flugkopfball links am Gehäuse vorbei.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
90
15:23
Das hätte die Entscheidung sein müssen! Bei einem Standard geht Kolke mit nach vorne. Im Konter laufen dann zwei Auer auf einen Defensivmann zu, doch die Angreifer schieben sich die Verantwortung nur gegenseitig zu. Rechts im Strafraum bekommt Hochscheidt die Kugel, doch er traut sich aus sieben Metern nicht direkt. Stattdessen dreht er nach hinten für einen besseren Winkel doch dann ist der Keeper zurück und kann halten.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
86
15:22
Einwechslung bei FC St. Pauli: Christopher Buchtmann
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
86
15:22
Auswechslung bei FC St. Pauli: Daniel Kyereh
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
85
15:21
Die Gäste geben sich trotz der nun wohl feststehenden Niederlage nicht auf und probieren sich weiterhin am Ehrentreffer. Nun zieht Burgstaller direkt von der linken Torauslinie ab und knallt den Ball gegen die Fäuste von Schuhen.
Hamburger SV Jahn Regensburg
90
15:21
Fazit:
Der Hamburger SV feiert nach drei Heimremis in Serie einen 4:1-Sieg gegen den SSV Jahn Regensburg und verkürzt den Rückstand auf die Aufstiegsränge auf zwei Punkte. Nach dem auf Treffer von Reis (31.), Beste (33.) und Alidou (45.) beruhenden 2:1-Pausenstand setzten die Norddeutschen ihren offensiven Auftritt fort, doch die erste Großchance in Durchgang zwei verzeichneten die Oberpfälzer durch einen Distanzschuss von Albers (55.). Fast im direkten Gegenzug scheiterte Jatta an Gästetorhüter Kirschbaum (57.). Das dritte Tor gelang den Rothosen wenig später per durch Kittel verwandeltem Strafstoß, nachdem Kennedy Hamburgs Zehner zu Fall gebracht hatte (65.). Sie verschafften sich durch den Ausbau ihres Vorsprungs eine entspannte letzte halbe Stunde, in der Joker Suhonen das Ergebnis in der 87. Minute noch in die Höhe schrauben konnte. Der Hamburger SV empfängt am nächsten Sonntag den FC Ingolstadt 04. Der SSV Jahn Regensburg bekommt es am Freitag vor eigenem Publikum mit der SG Dynamo Dresden zu tun. Einen schönen Samstag noch!
Hamburger SV Jahn Regensburg
90
15:20
Spielende
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
83
15:20
Kreative Fangesänge: Nach "Spitzenreiter, Spitzenreiter" und "gegen Darmstadt kann man mal verlieren" geben die Lilien-Fans jetzt auch noch "Deutscher Meister wird nur der SVD" zum Besten. Heute ist Feiertag am Böllenfalltor!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 5
Hamburger SV Jahn Regensburg
90
15:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Der Nachschlag im Volksparkstadion soll 120 Sekunden betragen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
89
15:18
Gelbe Karte für Nico Neidhart (Hansa Rostock)
Damit tun sich die Hausherren keinen Gefallen. Weil Aue sehr provokant an der Uhr dreht, fliegen bei einem Aue-Eckball Bierbecher in Richtung des Schützen. Hochscheidt geht daher weg von der Eckfahne und kann noch mehr Zeit herausholen, was Neidhardt nicht gefällt. Für die verbale Einlassung gibt es Gelb, dabei sollte er sich eher bei den sonst so eindrucksvollen Fans beschweren.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
87
15:18
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Erik Majetschak
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
82
15:18
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Erich Berko
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
87
15:18
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Antonio Jonjic
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
82
15:18
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Phillip Tietz
Hamburger SV Jahn Regensburg
88
15:17
Einwechslung bei Hamburger SV: Tommy Doyle
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
80
15:17
Bei den Kiezkickern macht Paqarada nochmal auf sich aufmerksam und sorgt mit ein paar Flankenbälle für leichte Torgefahr. Darmstadts Keeper Schuhen behält seinen Luftraum aber im Blick und ist jetzt nur noch knapp zehn Minuten von seiner Weißen Weste entfernt.
Hamburger SV Jahn Regensburg
88
15:17
Auswechslung bei Hamburger SV: Sonny Kittel
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
87
15:17
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Nikola Trujić
Hamburger SV Jahn Regensburg
88
15:17
Einwechslung bei Hamburger SV: Mikkel Kaufmann
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
87
15:17
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Soufiane Messeguem
Hamburger SV Jahn Regensburg
88
15:17
Auswechslung bei Hamburger SV: Robert Glatzel
Hamburger SV Jahn Regensburg
88
15:17
Einwechslung bei Hamburger SV: David Kinsombi
Hamburger SV Jahn Regensburg
88
15:17
Auswechslung bei Hamburger SV: Jonas Meffert
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
86
15:16
Die Chance für Munsy! Mamba wird mit einem diagonalen Flachpass hinter die Abwehr geschickt. Er lässt sich etwas zu weit nach rechts abdrängen, doch er legt dann doch flach auf den mitgelaufenen Munsy ab. Aus acht Metern kann er mit der rechten Innenseite ins lange Eck schlenzen, doch er lehnt sich viel zu weit nach hinten und setzt damit weit drüber.
Hamburger SV Jahn Regensburg
87
15:15
Tooor für Hamburger SV, 4:1 durch Anssi Suhonen
Joker Suhonen besorgt mit seinem ersten Zweitligator die endgültige Entscheidung! Der junge Finne taucht am Ende eines schnellen Gegenstoßes auf der linken Sechzehnerseite auf und schlenzt den Ball bei zugestellter Schussbahn aus gut 13 Metern überlegt in die rechte Ecke.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
77
15:13
Beim SV98 geht mit Luca Pfeiffer nun einer der zahlreichen Matchwinner bei den Lilien. Der Doppelpacker legte heute eine ganz starke Partie hin und hat, sowie Manu und Tietz, großen Anteil am Erfolg der Hessen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
84
15:13
Überraschenderweise bekommt Rostock bei Rückstand im eigenen Stadion Platz zum Kontern. Über rechts ist Duljević schneller als der Verfolger, doch auf dem hoppelnden Rasen ist die Hereingabe für Mamba zu ungenau und in den Rücken.
Hamburger SV Jahn Regensburg
85
15:13
Gelbe Karte für Christoph Moritz (Jahn Regensburg)
Moritz bringt Kittel im Mittelfeld bei erhöhtem Tempo zu Fall und handelt sich ebenfalls eine Verwarnung ein.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
76
15:12
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Marvin Mehlem
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
76
15:12
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Luca Pfeiffer
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
76
15:12
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Emir Karic
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
76
15:12
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Mathias Honsak
Hamburger SV Jahn Regensburg
83
15:12
Gelbe Karte für Anssi Suhonen (Hamburger SV)
Für ein vergleichsweise harmloses Foul im Mittelfeld sieht Suhonen die Gelbe Karte.
Hamburger SV Jahn Regensburg
83
15:12
Schonlau trifft die Latte! Der aufgerückte Abwehrmann kommt an der mittigen Fünferkante trotz Bedrängnis an Muheims Flanke von links heran, leitet diese mit der linken Hacke auf die rechte Ecke weiter. Der Ball prallt gegen den Querbalken und kann dann von den Gästen geklärt werden.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
75
15:12
Oder gelingt St. Pauli noch das Ehrentor? Isherwood will eine heiße Hereingabe von Paqarada mit der Brust klären und zu Keeper Schuhen zurückspielen. Der Rückpass misslingt allerdings und ermöglicht dem anfliegenden Burgstaller fast den Einschuss ins leere Tor.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
81
15:11
Mit Mamba und Munsy kommt noch mehr Offensiv-Power bei den Blau-Weißen. Mamba geht auf den linken Flügel, Munsy orientiert sich neben Verhoek.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
73
15:10
Fällt noch ein Tor? Die Darmstädter arbeiten dran und flanken die Kugel von rechts außen über Luca Pfeiffer hoch ins Zentrum. Vor dem Gehäuse der Gäste ist dann kein weiterer Darmstädter in Sicht.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
81
15:10
Einwechslung bei Hansa Rostock: Streli Mamba
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
81
15:10
Auswechslung bei Hansa Rostock: Kevin Schumacher
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
81
15:09
Einwechslung bei Hansa Rostock: Ridge Munsy
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
81
15:09
Auswechslung bei Hansa Rostock: Simon Rhein
Hamburger SV Jahn Regensburg
81
15:09
Einwechslung bei Hamburger SV: Anssi Suhonen
Hamburger SV Jahn Regensburg
81
15:09
Auswechslung bei Hamburger SV: Bakery Jatta
Hamburger SV Jahn Regensburg
81
15:09
Mit Zwarts, Otto und Makridis bringt Gästetrainer Mersad Selimbegović drei frische Akteure auf einen Schlag. Boukhalfa, Singh und Albers haben den Rasen verlassen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
80
15:08
Gelbe Karte für Svante Ingelsson (Hansa Rostock)
Ingelsson erreicht ein zu steiles Zuspiel nicht und trifft stattdessen den Gegner.
Hamburger SV Jahn Regensburg
80
15:08
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Charalambos Makridis
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
78
15:08
Bei den Gästen gibt es zwei neue Außenspieler. Das ist nötig, weil gegen den Ball viele intensive Läufe gefordert sind, durch die immer wieder Lücken geschlossen werden.
Hamburger SV Jahn Regensburg
80
15:08
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Andreas Albers
Hamburger SV Jahn Regensburg
80
15:08
Einwechslung bei Jahn Regensburg: David Otto
Hamburger SV Jahn Regensburg
80
15:08
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sarpreet Singh
Hamburger SV Jahn Regensburg
80
15:08
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Joël Zwarts
Hamburger SV Jahn Regensburg
80
15:08
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Carlo Boukhalfa
Hamburger SV Jahn Regensburg
79
15:07
Jatta mit dem Kopf! Kittel flankt einen Freistoß von der tiefen rechten Außenbahn auf das nahe Fünfereck. Der eng bewachte Jatta kommt im Fallen mit der Stirn an den Ball, drückt ihn aber knapp rechts am Gästekasten vorbei.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
77
15:07
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Tom Baumgart
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
77
15:07
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Nicolas Kühn
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
76
15:07
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Sascha Härtel
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
71
15:06
Gelbe Karte für Nemanja Celić (SV Darmstadt 98)
Nach einem Eckball der Darmstädter dreht Paulis Kyereh im Mittelfeld auf und treibt den Ball mit einem Solo rund 30 Meter über den Platz. Kurz bevor es in die Gefahrenzone geht, greift Celić lieber zum taktischen Foul.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
76
15:06
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Omar Sijarić
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
75
15:06
Das war knapp! Hochscheid gibt auf den linken Flügel, von wo das Zuspiel in die Mitte kommt. Fünf Meter vor dem Kasten nimmt der Stürmer aber den Ball nochmal an, sodass in höchster Not noch eine Grätsche klären kann. Beinahe wäre das die Entscheidung gewesen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
70
15:06
Auf dem Platz passiert derzeit nicht viel. St. Pauli führt zwar den Ball und sucht auch nochmal die Offensive auf. Richtig gefährlich wird's aber nicht, da Darmsatdt mit aller Ruhe verteidigt und jetzt kraftsparend in die Schlussphase einbiegt.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
72
15:04
Mit einem Dreifach-Wechsel möchte Jens Härtel das Spiel drehen. Seine Spieler sind aber aus dem laufenden Spiel einfach zu ungefährlich.
Hamburger SV Jahn Regensburg
77
15:04
Hamburg lässt nach dem Elfmetertor über weite Strecken Ball und Gegner clever laufen, dreht mit hoher Kontrolle an der Uhr. Zu Beginn der letzten Viertelstunde deutet wenig auf eine Aufholjagd der Oberpfälzer hin.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
68
15:04
Angesichts dieses Kantersiegs im Spitzenspiel wird SV98-Trainer Torsten Lieberknecht demnächst wohl nicht mehr um die "nervige" Aufstiegs-Frage herumkommen. In dieser Form sind die Lilien definitiv ein großer Aufstiegskandidat.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
72
15:03
Einwechslung bei Hansa Rostock: Haris Duljević
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
72
15:03
Auswechslung bei Hansa Rostock: Nik Omladič
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
67
15:03
Die Schals wehen durch die Luft! Die Lilien-Fans feiern schon mal den Heimsieg gegen den Tabellenführer und präsentieren auf den Rängen gerade eine blaue-weiße Schalparade.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
72
15:02
Einwechslung bei Hansa Rostock: Svante Ingelsson
Hamburger SV Jahn Regensburg
74
15:02
Premierentorschütze Alidou verabschiedet sich als erster HSV-Akteur in den vorzeitigen Feierabend. Er macht Platz für Wintzheimer, der in dieser Spielzeit noch auf seinen ersten Treffer wartet.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
72
15:02
Auswechslung bei Hansa Rostock: Hanno Behrens
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
72
15:02
Einwechslung bei Hansa Rostock: Jonathan Meier
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
72
15:01
Auswechslung bei Hansa Rostock: Calogero Rizzuto
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
66
15:01
Sebastian Ohlsson hat auf der rechten Seite etwas Platz und zieht aus 23 Metern mit einem Flachschuss ab. Der Ball kommt ohne großes Tempo aufs Tor und ist für Marcel Schuhen nur ein Trainingsball.
Hamburger SV Jahn Regensburg
73
15:01
Einwechslung bei Hamburger SV: Manuel Wintzheimer
Hamburger SV Jahn Regensburg
73
15:01
Auswechslung bei Hamburger SV: Faride Alidou
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
71
15:01
Links aus etwa zwanzig Metern flankt Rhein in die Mitte, doch dieses Mal ist ein Verteidiger als erster am Standard. Das ist eine Seltenheit.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
71
15:00
Gelbe Karte für John-Patrick Strauß (Erzgebirge Aue)
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
69
15:00
Die Gäste zeigen sich heute sehr effektiv. Sie benötigen kaum Chancen und nehmen wenig am Spiel teil. Und doch treffen sie bereits zum zweiten Mal.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
64
14:59
Bleibt es beim Sieg der Hausherren, würde sich auch die schwarze Serie der Kiezkicker am Böllenfalltor fortsetzen: Noch nie konnten die Hamburger in Darmstadt gewinnen.
Hamburger SV Jahn Regensburg
71
14:59
Ist die Jahnelf in der Lage, noch einmal zurückzukommen? Ihr droht die dritte Saisonniederlage. Die nötigen drei Treffer in einem Match sind ihnen in der laufenden Spielzeit bisher schon sechsmal gelungen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
63
14:58
Gelbe Karte für Matthias Bader (SV Darmstadt 98)
Bader reißt bei einem Zweikampf im Trikot des Gegners und wird dafür von Schiri Reichel verwarnt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
62
14:57
Die Angriffslust der St. Paulianer ebbt so langsam ab - fügen sich die Hamburger ihrem Schicksal? Auch die Darmstädter nehmen aktuell etwas heraus und verwalten das 4:0 jetzt auch mal mit mehr ruhigen Phasen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
60
14:56
Braydon Manu muss tatsächlich vom Feld und wird in den letzten 30 Minuten fortan von Frank Ronstadt vertreten.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
59
14:55
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Frank Ronstadt
Hamburger SV Jahn Regensburg
68
14:55
Erstmals seit dem 1. Spieltag erzielen die Rothosen wieder mehr als zwei Treffer in einer Begegnung. In der Live-Tabelle rücken sie zwar nur auf Rang sechs vor, verkürzen aber den Rückstand auf den dritten Platz von fünf auf zwei Zähler,
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
59
14:55
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Braydon Manu
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
66
14:54
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:2 durch Antonio Jonjic
Jonjic trifft zur erneuten Führung! Der Angreifer war eigentlich viel zu früh gestartet, doch weil der Vorlagengeber vor seinem Steckpass aus 25 MEtern lange verzögert und Rizzuto außen nach hinten weicht, zählt der Treffer doch. Durch seinen Vorsprung in der Mitte kann der Stürmer von rechts frei in den Strafraum gehen und aus 14 Metern kompromisslos ins linke Eck vollstrecken.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
58
14:54
Was hat Manu? Der Ghanaer geht nach einem Zweikampft etwas verzögert zu Boden und zeigt dabei sofort an, dass er nicht mehr weiterspielen kann. Die Physios eilen auf den Platz.
Hamburger SV Jahn Regensburg
65
14:53
Tooor für Hamburger SV, 3:1 durch Sonny Kittel
Der Gefoulte verwandelt sicher! Kittel verzögert den Anlauf leicht und befördert den Ball nach Kirschbaums Entscheidung für die linke Seite in die halbhohe rechte Ecke.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
63
14:52
Direkt danach hat Schumacher die nächste Chance, doch nach seinem Tempodribbling links in den Strafraum wird er vom hinterhergelaufenen Verteidiger geblockt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
56
14:52
Die Hausherren finden Gefallen an der risikofreudigen und tapferen Einstellung der Gäste und wollen den Kiezkickern jetzt auch noch das 5:0 einschenken. Besonders die hohen und weiten Bälle sorgen jetzt immer wieder für Gefahr im FCSP-Strafraum.
Hamburger SV Jahn Regensburg
64
14:52
... es gibt Strafstoß für den HSV! Auf den Videobildern ist zu erkennen, dass Kennedy Kittel mit dem linken Fuß klar an dessen linkem Knöchel getroffen hat.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
62
14:52
Das war eine große Chance! Von rechts segelt eine Flanke in den Aue-Strafraum. Behrens und Schumacher stehen leicht rechts beide gut, doch sie irritieren sich gegenseitig. Behrens, der vor dem Außen steht, zieht zwar noch den Kopf weg, doch Schumacher ist zu irritiert und trifft aus acht Metern nur mit der Schulter den Ball. So kann Männel einfach fangen.
Hamburger SV Jahn Regensburg
63
14:52
War das ein strafstoßwürdiger Kontakt? Kittel ist über halblinks in den Sechzehner eingedrungen, als er im Zweikampf gegen Kennedy zu Boden geht. Referee Hartmann hat keinen Kontakt gesehen, wird aber vom VAR in die Review-Area gerufen...
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
55
14:51
Fast das 5:0! Pauli wackelt beim nächsten hohen Ball und übersieht links im Fünfer Luca Pfeiffer. Der Doppelpacker aus Halbzeit eins kann freistehend abziehen und knallt den Ball aus vier Metern über die Latte!
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
54
14:50
Ja, die Lilien wollen auch noch das 5:0! Nun schalten die Hessen nach Ballgewinn schnell um und hieven den Ball über Manu abermals hoch in den Pauli-Sechzehner. Lawrence eilt herbei und klärt sicherheitshalber zur Ecke.
Hamburger SV Jahn Regensburg
61
14:49
Gelbe Karte für Scott Kennedy (Jahn Regensburg)
Kennedy rennt Glatzel auf der rechten Abwehrseite von hinten in die Beine und bremst damit einen schnellen Angriff der Hausherren aus. Die erste Verwarnung der Partie ist fällig.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
60
14:48
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
Hamburger SV Jahn Regensburg
60
14:48
Die Walter-Auswahl ist bemüht, ihren Vorsprung so schnell wie möglich auszubauen. Sie bleibt klar spielbestimmend und findet viele Wege in den gegnerischen Sechzehner, agiert dort aber nicht selten ohne die nötige Cleverness.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
60
14:48
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
51
14:48
Darmstadt ist weiterhin zwingender! Manu wechselt auf dem linken Flügel die Seite und verfrachtet den Ball vor den zweiten Pfosten. Tietz zieht sofort ab: Vasilj reagiert stark und reißt rechtzeitig die Arme hoch!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
59
14:48
Männel hat sich ohne gegnerische Einwirkung beim Erwarten einer Flanke verletzt und muss am linken Sprunggelenk behandelt werden. Er scheint umgeknickt zu sein.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
49
14:47
Was ist noch drin für die Gäste und wie geht Timo Schultz die zweiten 45 Minuten jetzt an? Die Kiezkicker probieren sich erstmal am ersten Tor und starten gut in die 2. Halbzeit: Ein langer Freistoß von Paqarada bereitet Schuhen Probleme. Nach einer kurzen Faustabwehr werden die Hamburger beim Nachschuss abgeblockt.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
57
14:47
Auch Freistöße kann Rizzuto. Er zirkelt das Leder auf den zweiten Pfosten, wo Meißner annehmen kann. Aus 14 Metern verliert er rechts aber die Kontrolle, im Fallen kann er aber wenigstens noch in die Mitte legen. Verhoeck kann abziehen, doch der Ball rauscht weit über die Latte in Richtung Himmel.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
55
14:45
Es ist sensationell, wie jede Ecke der Hausherren gefährlich in die Mitte gezogen wird. Aus dem SPiel heruas müssen die Blau-Weißen aber besser werden.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:45
Nach der Horror-Halbzeit wechselt Pauli-CoachTimo Schultz ordentlich durch und bringt für jedes Gegentor jeweils einen neuen Spieler - vier Wechsel bei den Braun-Weißen! Kollege Lieberknecht tauscht indes einmal: Gjsula bleibt draußen, Joker Celić kommt.
Hamburger SV Jahn Regensburg
57
14:45
Jatta gegen Kirschbaum! Der Flügelspieler ist auf der linken Sechzehnerseite Adressat eines flachen Steilpasses durch Kittel. Er schießt aus vollem Lauf und gut 13 Metern auf die untere rechte Ecke. Dort rettet Regensburgs Keeper mit den Fingerspitzen der linken Hand.
Hamburger SV Jahn Regensburg
55
14:43
Albers fehlen aus der Distanz Zentimeter! Der Däne behauptet den Ball auf halbrechts gegen Meffert und feuert ihn aus gut 21 Metern mit dem rechten Spann in Richtung oberer linker Ecke. Der Schuss fehlt das Kreuzeck hauchdünn.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:42
Einwechslung bei SV Darmstadt 98: Nemanja Celić
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
52
14:42
Den ersten Abschluss nach Wiederbeginn haben aber die Gäste. Erst ist Kühn im Strafraum zu verspielt, sodass er vom Verteidiger vom Ball getrennt wird. Dabei springt der Ball vom Elfmeterpunkt nach rechts kurz vor den Strafraum. Nazarov kommt von außen herangestürmt und lässt den Drop-Kick über seinen rechten Spann rutschen. Aus 16 Metern trifft das Spielgerät in höchstem Tempo das Außennetz.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:42
Auswechslung bei SV Darmstadt 98: Klaus Gjasula
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:42
Einwechslung bei FC St. Pauli: Sebastian Ohlsson
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:42
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:41
Einwechslung bei FC St. Pauli: Eric Smith
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:41
Auswechslung bei FC St. Pauli: Afeez Aremu
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:41
Einwechslung bei FC St. Pauli: Rico Benatelli
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:41
Auswechslung bei FC St. Pauli: Marcel Hartel
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
51
14:40
Hansa ist deutlich mehr mit der Kugel in der gegnerischen Hälfte. An der linken Eckfahne setzt sich Schumacher durch, doch die folgende Flanke auf den zweiten Pfosten kann Männel einen Meter vor seinem Tor abfangen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:40
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV Jahn Regensburg
52
14:40
Kittel mit dem Seitfallzieher! Jattas hohe Hereingabe von der rechten Strafraumlinie verarbeitet der Hamburger Zehner aus halblinken zwölf Metern in akrobatischer Art und Weise, produziert aber nur einen tempoarmen Aufsetzer, den Kirschbaum in der halbrechten Ecke problemlos entschärft.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:39
Einwechslung bei FC St. Pauli: Jamie Lawrence
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
46
14:39
Auswechslung bei FC St. Pauli: Jakov Medić
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
48
14:38
Die Rostocker kommen besser aus der Kabine! Verhoek bekommt aus 35 Metern ein Zuspiel, bei dem er jedoch im Abseits steht. Er gib nach links weiter, wo Schumacher Platz hat, weil Behrens den Verteidiger mit einem lauf in die Mitte zieht. Dass Schumacher geblockt wird, ist wegen der vorigen Abseitsstellung dann auch egal.
Hamburger SV Jahn Regensburg
49
14:37
Weder Tim Walter und Mersad Selimbegović haben in der Pause personelle Änderungen vorgenommen.
Hamburger SV Jahn Regensburg
46
14:33
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Volksparkstadion! Hamburg verzeichnet gegen den Tabellenzweiten klare Chancenvorteile und liegt völlig verdient vorne; die Führung der Rothosen müsste eigentlich viel deutlicher ausfallen. Der SSV, der aus seinen wenigen Offensivszenen recht viel gemacht hat, ist in der Abwehr instabil und zu diesem Zeitpunkt weit von einem Erfolgserlebnis im hohen Norden entfernt.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
Hamburger SV Jahn Regensburg
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45
14:26
Halbzeitfazit:
Der FC St. Pauli erlebt bei den Lilien im wahrsten Sinne des Wortes sein blaues Wunder und liegt schon zur Halbzeit mit 0:4 hinten! Die Lilien schockten die Kiezkicker bereits in der 6. Minute mit dem schnellen 1:0 durch Tietz und überrollten die Gäste danach mit ihrer offensiven Wucht und fokussierten Einstellung. Der FC St. Pauli fand danach etwas besser in die Partie, kassierte aber gerade in seiner besten Phase das 0:2 durch Manu (29.) In der 39. und 42. Minute folgte auch noch ein Doppelpack von Lilien-Stürmer Luca Pfeiffer zum 4:0-Pausenstand. Der Tabellenführer aus Hamburg fand in der 1. Halbzeit überhaupt keine Antwort auf die stürmischen Lilien und wird in der 2. Halbzeit wohl nur noch Schadensbegrenzung betreiben können.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
45
14:22
Halbzeitfazit:
Mit 1:1 geht es in die Kabinen! Etwas überraschend gehen die Gäste früh in Führung, danach beschränken sie sich vor allem auf die Defensiv-Arbeit. Dadurch ist das Spiel lange sehr chancenarm und unschön anzuschauen. Die Zweikämpfe werden dagegen ohne Rücksicht auf Verluste geführt und so scheint es auf den ersten Gedanken dann auch nicht zu überraschen, dass ein Elfmeter für den Ausgleich von Verhoek sorgt. Doch das angebliche Foul im Strafraum war lediglich eine Berührung, sodass der Frust der Veilchen nachvollziehbar ist. Immerhin haben sie zwei Minuten danach Glück, dass Schumacher bei der vermeintlichen Führung wenige Zentimeter im Abseits stand.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45
14:22
Ende 1. Halbzeit
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45
14:22
In der mittlerweile 50. Minute darf der FC St. Pauli nochmal bei einem Standard ran. Paqarada legt sich die Kugel 25 Meter vor der Kiste zurecht und zirkelt den Ball zu hoch rechts vorbei. Jetzt dürfte es in die Pause gehen.
Hamburger SV Jahn Regensburg
45
14:19
Halbzeitfazit:
Der Hamburger SV führt zur Pause des Heimspiels gegen den SSV Jahn Regensburg mit 2:1. Die Rothosen waren in der Anfangsphase drückend überlegen und kamen nach zwei ordentlichen Möglichkeiten früh zu einer sehr guten Chance; Alidou verfehlte den Gästekasten aus kurzer Distanz (9.). Sie waren auch in der Folge spielbestimmend und erarbeiteten sich durch Glatzel einen weiteren zwingenden Abschluss (19.). In Minute 22 näherte sich die Jahnelf durch Albers erstmals dem Heimgehäuse an (22.). Nach einer guten halben Stunde belohnte sich die Walter-Auswahl für den engagierten Auftritt durch Reis mit dem Führungstreffer (31.), doch dieses konterten die Oberpfälzer nur wenig später durch Beste mit dem Ausgleichstor (33.). Daraufhin hatte das Selimbegović-Team für kurze Zeit Oberwasser und schnupperte an einem zweiten Tor. In der Schlussphase war es dann aber der HSV, der noch einmal zulegte und nach Jattas Abeitstreffer (43.) durch Alidou wieder in Führung ging (45.). Bis gleich!
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45
14:19
Somit dürfte die ohnehin schon üppige Nachspielzeit noch etwas länger andauern. Eigentlich könnte der Ref aber auch zur Pause pfeifen, Pauli wäre sicherlich einverstanden...
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45
14:17
Gelbe Karte für Klaus Gjasula (SV Darmstadt 98)
Gjsaula erwischt Kyereh böse im Luftzweikampf und wird vollkommen zu Recht verwarnt. Kyereh wird dabei hart am Fuß getroffen und muss ebenfalls behandelt werden.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
45
14:17
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV Jahn Regensburg
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
Hamburger SV Jahn Regensburg
45
14:17
Glatzel mit der hundertprozentigen Chance zum 3:1! Nach Heyers scharfer Flanke von der rechten Strafraumlinie kommt der Ex-Mainzer an der halblinken Fünferkante freistehend zum Kopfball, drückt die Kugel aber knapp über die Latte.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
44
14:16
St. Pauli ist völlig von der Rolle und will einfach nur noch in die Kabine. Draußen kriegt Coach Timo Schultz die Krise und ist außer sich - was ist mit den Kiezkickern los?
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
45
14:16
Gelbe Karte für Calogero Rizzuto (Hansa Rostock)
Unverändert werden aber die Zweikämpfe ohne Rücksicht geführt.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
45
14:16
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
45
14:15
Das Spiel ist seit dem Ausgleich viel lebendiger geworden.
Hamburger SV Jahn Regensburg
45
14:15
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
Durchgang eins im Volksparkstadion soll um 120 Sekunden verlängert werden.
Hamburger SV Jahn Regensburg
45
14:14
Tooor für Hamburger SV, 2:1 durch Faride Alidou
Aliodus Premierentreffer in Liga zwei beschert dem HSV doch noch die Pausenführung! Gegen aufgerückte Gäste schickt Kittel den Youngster auf halbrechts in den Rücken der Verteidigung. Alidou vollendet aus zehn Metern genau in die untere linke Ecke.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
42
14:14
Nicolas Kühn zeigt sein ganzes Können! Von rechts nimmt er einen Ball an und Tempo auf. Nach etwa zehn Metern engster Ballkontrolle ist er im Strafraum, wo er aus 13 Metern den Abschluss probiert. Der Schuss wird aber geblockt.
Hamburger SV Jahn Regensburg
43
14:13
Nachdem Jatta infolge Kirschbaums Parade gegen Glatzels Schuss aus halblinken neun Metern abgestaubt hat, dürfen die Rothosen zunächst für gut 30 Sekunden aie vermeintliche Führung bejubeln. Wegen einer knappen Abseitsstellung in der Entstehung veranlasst der VAR die Rücknahme des Tores.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
41
14:13
Tooor für SV Darmstadt 98, 4:0 durch Luca Pfeiffer
Der SV Darmstadt nimmt den Tabellenführer auseinander! Direkt nach dem 3:0 schlägt Kempe einen Freistoß hoch in den Fünfer, den Vasilj unglücklich nach vorn abklatschen lässt. Luca Pfeiffer, und das passt zum Auftritt der Lilien, schaltet am schnellsten und nickt aus kurzer Distanz zum 4:0 ein. Vier zu null!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
40
14:12
Gelbe Karte für Soufiane Messeguem (Erzgebirge Aue)
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
39
14:12
Gute 60 Sekunden später trifft auch Schumacher noch. Die Gastgeber jubeln lange, doch dann nimmt der VAR den Treffer wegen einer Abseitsstellung zurück! Beim perfekten Steckpass von Rhein aus 30 Metern stand Schumacher wenige Zentimeter zu weit vorne, sodass sein Heber aus 15 Metern nicht zählt.
Hamburger SV Jahn Regensburg
42
14:11
Für den angeschlagenen SSV-Mittelfeldmann Gimber geht es nicht weiter. Er wird durch den ehemaligen Hamburger Moritz ersetzt.
Hamburger SV Jahn Regensburg
41
14:10
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Christoph Moritz
Hamburger SV Jahn Regensburg
41
14:10
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Benedikt Gimber
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
39
14:10
Tooor für SV Darmstadt 98, 3:0 durch Luca Pfeiffer
Jetzt wird es deutlich, die Lilien ziehen davon! Und zwar mit einem genialen Treffer: Holland wirft von links ein, woraufhin erst Tietz und dann Honsak mit dem Kopf verlängern. Luca Pfeiffer setzt sich danach auch noch im Zweikampf mit Medić durch und bringt den Ball mit der Fußspitze über die Linie!
Hamburger SV Jahn Regensburg
40
14:10
Spitzenreiter FC St. Pauli liegt in Darmstadt übrigens schon mit 0:2 hinten. Worüber sich die HSV-Anhänger tabellenunabhängig freuen, bedeutet für den Gast eine große Möglichkeit: Mit einem Sieg würde er Rang eins übernehmen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
36
14:09
"Spitzenreiter, Spitzenreiter", schallt es von den Rängen am Böllenfalltor. Durch das 2:0 übernehmen die Lilien momentan in der Livetabelle die Tabellenführung. Kommen die Braun-Weißen nochmal zurück?
Hamburger SV Jahn Regensburg
39
14:09
Boukhalfa mit der Gelegenheit zum 1:2! Nach einer Freistoßflanke vom rechten Flügel legt Singh von der linken Seczehnerseite für den Leihspieler aus Freiburg ab, der sich aus neun Metern mit einem direkten Rechtsschuss probiert. Schonlau blockt in gefährlicher Lage.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
35
14:07
Auf der anderen Seite durftet es nach Anschlusstreffer! Daniel Kyereh fackelt nicht lang am rechten Strafraum-Ende und zwirbelt den Ball nach einer kurzen Körpertäuschung nur Zentimeter am linken Pfosten vorbei!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
37
14:06
Tooor für Hansa Rostock, 1:1 durch John Verhoek
Verhoek verwandelt sicher! Er jagt das eder mit dem rechten Fuß flach ins linke Eck. Männel war auf dem Weg ins andere Eck.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
33
14:06
Fast noch das 3:0! Luca Pfeiffer leitet vor das Tor weiter, wo Honsak frei durch ist und den Ball clever an Pauli-Keeper Vasilj vorbeilegt. Der Schlussmann der Hamburger scheint bereits geschlagen, doch erwischt die Kugel dann doch noch mit seinen Fingerspitzen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
36
14:06
Der VAR greift nicht ein, das ist überraschend. Schumacher zog über links mit dem Ball dicht verfolgt in den Sechzehner ein. Weil er dann auf einmal deutlich langsamer wird, gibt es den Kontakt mit Verteidiger. Schumacher geht ganz leicht zu Boden und legt damit den Schiedsrichter herein. Für so eine Berührung darf es einfach keinen Elfer geben, zumal der Angreifer diese auch noch mit seinem Langsam-Werden selbst provozierte.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
36
14:06
Elfmeter für Rostock!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
35
14:05
Wieder schafft es Rostock per Ecke eine gute Chance zu kreieren. Meißners Kopfball vom kurzen Fünfereck, dieses Mal links, kann Männel unter sich begraben.
Hamburger SV Jahn Regensburg
36
14:05
Kittel zirkelt einen Eckball von der linken Fahne mit dem rechten Innenrist direkt auf den Gästekasten. Kirschbaum hat aufgepasst und fängt die Kugel am unbewachten kurzen Pfosten problemlos ab.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
31
14:05
Bitter für den FC St. Pauli! Die Kiezkicker schlucken das 0:2 in ihrer besten Phase und hadern beim Gegentreffer zudem mit dem Schiri: Tietz und Medić beackern sich im Zweikampf vor dem Manu-Tor beide grenzwertig, sodass Schiri Reichel nochmal auf eine Info aus Köln wartet. Der VAR sieht im Vorfeld des Tores aber kein Foul und gibt den Treffer!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
33
14:04
Es bleibt dabei, dass die Zweikämpfe in diesem Spiel das besondere sind, weil in den Strafräumen kaum etwas passiert. Nachdem Verhoek in einem Luftduell zwischen zwei Verteidigern den Pfiff gegen sich bekommt, wird es das erste Mal wieder lauter im Stadion.
Hamburger SV Jahn Regensburg
33
14:02
Tooor für Jahn Regensburg, 1:1 durch Jan-Niklas Beste
Regensburg gibt die perfekte Antwort! Nach Guwaras Pass aus dem Mittelfeld steckt Singh auf Beste durch, der auf halbrechts vor der gegnerischen Abwehrkette auftaucht. Aus gut 19 Metern zirkelt er den Ball mit dem linken Innenrist genau in die untere rechte Ecke.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
30
14:02
Nach einer halben Stunde liegen die Gäste das erste Mal in dieser Saison im fremden Stadion in Führung. Rostock fällt dagegen wenig ein, sodass sich die Gäste aktuell auch keine großen Sorgen darum machen müssen.
Hamburger SV Jahn Regensburg
31
14:01
Tooor für Hamburger SV, 1:0 durch Ludovit Reis
Reis bringt den HSV in Führung! Alidous Steilpass aus dem halbrechten Offensivkorridor öffnet den Raum auf der rechten Sechzehnerseite. Reis schießt aus vollem Lauf und 13 Metern mit dem rechten Spann halbhoch in die kurze Ecke.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
29
14:00
Tooor für SV Darmstadt 98, 2:0 durch Braydon Manu
Und jetzt schlagen die Lilien eiskalt zu! Wieder führt ein langer Ball zum Erfolg und landet bei Tietz, der den Ball im Zweikampf mit Medić glücklich im Fallen nach vorne weiterleitet. Manu übernimmt und schiebt von rechts ins lange Eck ein!
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
28
14:00
Der Tabellenführer aus der Hansestadt übernimmt nun den Ballbesitz und baut sich mit allen Offensiven vorne auf. Hartel nimmt einen Hackenpass von Kyereh mit und donnert den Ball daraufhin aus 20 Metern knapp links vorbei.
Hamburger SV Jahn Regensburg
30
13:59
Albers mit einer feinen Einzelaktion! Der Däne setzt sich am linken Strafraumeck gegen zwei Rothosen durch, zieht nach innen und feuert den Ball aus 16 Metern auf die untere linke Ecke. Johansson ist schnell unten und hält den Ball fest.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
26
13:58
Darmstadt verliert etwas den Zugriff und wird in der eigenen Abwehr dazu anfälliger. Paqarada und Pfeiffer patzen mit Fehlpässe und schenken St. Pauli die Kugel direkt vor der eigenen Gefahrenzone.
Hamburger SV Jahn Regensburg
28
13:58
Reis muss nach einem Zusammenprall mit Gimber am Kopf behandelt werden, dürfte seinen Arbeitstag in Kürze aber fortsetzen können. Nur für wenige Momente wird der HSV in Unterzahl spielen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
27
13:57
Wieder bringt Omladič die Ecke von rechts mit der linken Innenseite halbhoch auf den kurzen Pfosten. Wie schon beim Pfostentreffer zu Beginn kann sich Behrens am kurzen Fünfereck durchsetzen. Im Fallen drückt er mit der Stirn ins kurze Eck, aber Männel ist da.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
25
13:57
Die Gäste sind um mehr offensive Spielanteile bemüht und hebeln den Ball von rechts hoch in den Sechzehner. Amenyido legt für den einschussbereiten Burgstaller nach hinten auf, doch kurz darauf geht die Fahne hoch: Abseits.
Hamburger SV Jahn Regensburg
25
13:56
Die Oberpfälzer rennen immer noch meist hinterher, halten den Ball nun aber weiter entfernt vom eigenen Kasten. Die Hanseaten tun sich noch schwer, die größer werdenden Räume in der Offensive zu bespielen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
25
13:56
Es werden immer wieder Fouls im Mittelfeld begangen, weil beide Seiten keinen Zweikampf scheuen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
23
13:56
Bezeichnend: Pauli verliert die Kugel im Angriff und wird danach sofort von Darmstadt ausgekontert. Manu schnappt sich aufmerksam den Ball und überrennt das Mittelfeld in Sekunden. Vor dem Gehäuse misslingt Honsak daraufhin ein Querpass in den freien Fünfer.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
22
13:55
Die Gastgeber wirken etwas aus der Bahn geworfen, der Treffer hatte sich überhaupt nicht angedeutet. Gegen defensivstarke Auer, die in den letzten drei Spielen nur ein Tor kassierten, steht Hansa vor einer großen Aufgabe.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
21
13:52
Gelbe Karte für Damian Roßbach (Hansa Rostock)
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
20
13:52
Die Lilien sind griffiger! Die Lieberknecht-Elf ist in den Zweikämpfen bisher stärker und setzt auch eigenen Ballverlust stets beherzt nach. Das wird ein unangenehmer Nachmittag für den FCSP!
Hamburger SV Jahn Regensburg
22
13:52
Aus heiterem Himmel die erste Möglichkeit für den SSV! Nach Wekessers Freistoßflanke von der linken Außenbahn springt Albers im Strafraumzentrum höher als Bewacher Schonlau und nickt aus gut neun Metern auf die halbhohe linke Ecke. HSV-Keeper Johansson springt ab und rettet mit der rechten Hand.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
18
13:49
Gelbe Karte für Luca Zander (FC St. Pauli)
Die erste Gelbe der Partie! Zander kommt am eigenen Sechzehner zu spät und wird für ein Vergehen an Manu verwarnt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
17
13:49
Amenyido gegen alle! Der Startelf-Debütant der Braun-Weißen nimmt es im gegnerischen Sechzehner gleich gegen drei Gegenspieler auf und packt immer wieder neue Übersteige aus. Nach zwei guten Moves kommt Isherwoord in die Quere und beendet das Solo.
Hamburger SV Jahn Regensburg
19
13:48
Glatzel scheitert erneut an Kirschbaum! Nach einer Verlagerung auf den rechten Flügel steckt Jatta auf die nahe Sechzehnerseite zu Kittel durch, der mit dem rechten Innenrist butterweich vor den linken Pfosten flankt. Glatzel köpft aus acht Metern wuchtig auf die linke Ecke. Kirschbaum verhindert den Einschlag mit einer starken Flugeinlage.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
19
13:48
Tooor für Erzgebirge Aue, 0:1 durch Niklas Kühn
Ein kurioser Treffer für die Gäste! Rostock rückt mit dem Ball weit auf, sodass ein Ballverlust gleich schlimme Konsequenzen hat. Der Ball wird von Aue sofort zu Nazarov gegeben, der zehn Meter hinter der Mittellinie in die gegnerische Hälfte weitergibt. Kühn erläuft das Zuspiel und legt sich nach links vor. Kolke war weit aufgerückt und läuft zurück, doch 15 Meter vor seinem Tor bekommt er von Kühns linkem Fuß den Ball knapp zwischen Bein und Arm hindurchgespielt. Der Schütze muss zwei Sekunden gebannt hinter dem Ball herschauen, der gemächlich in Richtung des rechten Pfostens läuft, doch vom Innenpfosten springt er rein!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
16
13:48
Kurz darauf wird es aber beinahe gefährlich. Nazarov dribbelt nach links und gibt flach auf Sturmpartner Jonjic. Der Angreifer nimmt den Ball an, doch bevor er aus zehn Metern die Drehung zum Tor vollendet kann ihm der Gegenspieler den Ball zwischen den Beinen wegspitzeln.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
15
13:47
Für die Gäste vom Kiez kommt die lange Pause vielleicht gar nicht so ungelegen. Der Sturmlauf der Lilien ist erstmal dahin und nun übernehmen die St. Paulianer die Pille.
Hamburger SV Jahn Regensburg
18
13:47
Wieder wird's nach einer Ecke gefährlich! Kittels halbhoher Ball von rechts rutscht an die mittige Fünferkante durch, wo Vušković aus bester Position verpasst. In der Folge kann die Jahnelf erst im zweiten Versuch klären.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
13
13:46
Medić ist zurück! Der angeknockte Kroate muss nach seiner Verletzungsunterbrechung kurz vom Feld und kann dann doch erstmal weiterspielen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
15
13:46
Ihre erste Ecke ziehen die Veilchen von rechts über alle Spieler hinüber ins Niemandsland.
Hamburger SV Jahn Regensburg
15
13:44
Im Aufbauspiel leistet sich der weiterhin bestimmende HSV die ein oder andere Ungenauigkeit und schrammt nur knapp an Ballverlusten in ganz brenzligen Zonen vorbei. Daraus kann der SSV allerdings noch kein Kapital schlagen.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
12
13:44
Jakov Medić hat es übel erwischt. Der Kroate klagt über Nackenschmerzen und hat zudem Nasenbluten. Aktuell ist unklar, ob es für den Hamburger weitergehen kann.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
13
13:44
Gelbe Karte für Dimitrij Nazarov (Erzgebirge Aue)
Die Karte gibt es dann aber für Nazarov, der wegen eines Missverständnisses mit der Assistentin zu früh das Feld betritt. In Summe unglaublich, dass aus der gesamten Situation Nazarov mit der persönlichen Strafe herausgeht.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
11
13:44
Da hat Roßbach Glück! Nazarov dribbelt rechts kurz vor dem Strafraum. Mit offener Sohle springt der Verteidiger dann aber in Richtung des Balles. Er trifft wohl auch minimal den Ball, aber vor allem mit voller Wucht den Knöchel das Angreifers. Das hätte sogar eine Karte geben müssen, doch zum Unverständnis Nazarovs, der behandelt werden muss, wird weitergespielt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
11
13:43
Pauli-Innenverteidiger Jakov Medić sackt nach einem Zweikampf mit Manu zusammen und muss länger behandelt werden.
Hamburger SV Jahn Regensburg
12
13:42
Kittels scharfe Eckstoßflanke von der rechten Fahne fängt Gästeschlussmann Kirschbaum an der mittigen Fünferkante ab, lässt den Ball aber direkt wieder fallen. Mit etwas Glück sichert er ihn im Nachfassen endgültig.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
9
13:42
Darmstadt will mehr! Die Hausherren behalten den Fuß auf dem Gaspedal und lassen St. Pauli in der Anfangsphase keine Verschnaufpause. Der Tabellenführer wackelt am Bölle!
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
9
13:41
Während Aue in den ersten Minuten noch etwas ballsicherer war, ist das Spiel inzwischen etwas in die andere Richtung gekippt. Vor allem um den Strafraum herum ist Hansa aktiver.
Hamburger SV Jahn Regensburg
9
13:39
Alidou mit der Riesenchance zum 1:0! Nach Kittels flacher Eckstoßausführung von der linken Fahne lässt der Youngster Guwara unweit der linken Grundlinie aussteigen und visiert dann mit dem rechten Innenrist aus kurzer Distanz die lange Ecke an. Er verfehlt den Pfosten hauchdünn.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
6
13:38
Tooor für SV Darmstadt 98, 1:0 durch Phillip Tietz
Tietzt lässt die Lilien-Fans jubeln! Der Neuner der Darmstädter läuft beim nachfolgenden Freistoß in den Fünfer ein und schießt die Kugel nach einer schnellen Ballannahme mit dem Spann ins rechte Eck! Die Gäste stehen beim Standard nicht gut sortiert und werden eiskalt erwischt.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
5
13:37
Das Topspiel braucht bislang überhaupt keine Anlaufzeit und wird sofort intensiv und offensiv geführt. Nach einem Foul von Medić auf der rechten Seite muss Schiri Reichel erstmal die Spieler etwas beruhigen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
6
13:37
Und die führt zum Pfostentreffer! Mit links wird der Ball von rechts halbhoch durch Omladič auf den kurzen Pfosten gezogen. Behrens legt sich nach hinten und kann so den schwierigen Kopfball in Richtung des langen Ecks verlängern. Die Kugel titscht einmal auf und trifft dann den linken Pfosten. Das war knapp!
Hamburger SV Jahn Regensburg
7
13:36
Glatzel gegen Kirschbaum! Der Neuzugang aus Mainz dreht sich nach einem Einwurf von links auf der tiefen linken Strafraumseite um Abwehrmann Nachreiner herum und schießt aus spitzem Winkel und neun Metern mit dem linken Spann halbhoch auf die kurze Ecke. Keeper Kirschbaum reißt die Arme hoch und wehrt ab.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
3
13:36
Jetzt kommt auch Pauli! Paqarada gelinkt auf der linken Flügelseite ein starken Seitenwechsel und chippt das Leder rüber ins rechte Strafraum-Eck. Burgstaller läuft ein und hämmert den Ball mit einem strammen Schuss gegen die Fingerspitzen von Schuhen im SV98-Tor.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
6
13:36
Nach einem Einwurf rechts möchte Carlson einen hohen Ball am Flügel nach vorne klären. Der Ball rutscht ihm aber über den Spann, sodass es die erste Ecke der Partie gibt.
Hamburger SV Jahn Regensburg
6
13:35
Die Rothosen befinden sich in den Anfangsmomenten fast ausschließlich im Vorwärtsgang, halten den Schwerpunkt des Geschehens zu diesem frühen Zeitpunkt tief in der gegnerischen Hälfte.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
4
13:35
Während auf dem Feld das klassische Abtasten beginnt, ist auf den Rängen bereits das Feuer entfacht worden.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
3
13:34
Darmstadt bleibt im Vorwärtsgang und will St. Pauli früh schocken. Holland mischt als Linksverteidiger vorne mit und gelangt im Zentrum fast an einen weiten Steilpass.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
2
13:33
Flotter Start! Die Lilien geben direkt Gas und brechen auf der linken Seite über Holland durch. Dessen Flanke streift Zander am Arm, ist für Schiri Reichel aber kein Elfmeter. Vollkommen richtig.
Hamburger SV Jahn Regensburg
3
13:33
Alidou mit dem ersten Abschluss! Nach Glatzels flacher Rücklage von der linken Grundlinie visiert der U20-Nationalspieler aus halblinken 15 Metern bei zugestellter Schussbahn die flache linke Ecke an. Der Ball verfehlt den Pfosten um gut einen halben Meter.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
2
13:33
Die Stimmung ist gigantisch. Die Menschen im Stadion zücken nach einer halben Minute alle ihre Schals und singen gemeinsam die Hymne für ihren Verein. Es ist dadurch unglaublich laut und wunderbar atmosphärisch.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
1
13:32
Das Spitzenspiel läuft! Die Hausherren stoßen an und tragen ihr blaues Heimtrikot. St. Pauli gastiert im braunen Dress.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
1
13:31
Spielbeginn
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
1
13:31
Die Kugel rollt. Hansa läuft in Blau-Weiß auf Aue trägt seine orangenen Trikots.
Hamburger SV Jahn Regensburg
1
13:30
Hamburg gegen Regensburg – Durchgang eins im Volksparkstadion ist eröffnet!
Hamburger SV Jahn Regensburg
1
13:30
Spielbeginn
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
1
13:30
Spielbeginn
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
13:30
Es kribbelt am Bölle! Die Lilien-Fans stimmen sich mit ihrer Vereinshymne ein und gleichzeitig kommen die Teams auf den Rasen.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
13:29
Die Spieler sind auf dem Rasen, gleich geht es los.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
13:29
Seit 1954 verbindet die beiden Vereine eine besondere Geschichte. Weil es zu viele Clubs um Aue gab, zog Empor Lauter nach Rostock und wurde dort später in Hansa Rostock umbenannt. Daher kann man trotz der räumlichen Entfernung von einem Derby sprechen.
Hamburger SV Jahn Regensburg
13:28
Soeben haben die Mannschaften den Rasen betreten.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
13:18
Die heutige Partie zwischen den Lilien und Hanseaten ist zugleich das Duell der beiden besten Zweitliga-Teams im Jahr 2021: Keine andere Mannschaft holte im Kalenderjahr mehr Zähler als St. Pauli (65) und Darmstadt (56). Hält das Spitzenspiel, was es verspricht? Gleich erfahren wir mehr!
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
13:10
Bei Torsten Lieberknecht und den Lilien gibt es nach dem furiosen 4:2-Auswärtssieg beim FC Schalke keinen Wechselbedarf. Goller fehlt den Darmstädtern heute aufgrund eines grippalen Infekts.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
13:09
Personell entscheidet sich Coach Schultz beim ersten Pflichtspiel seit drei Wochen (1:1 gegen Werder) für drei Änderungen: Kapitän Ziereis und Irvine sind zurück in der Startelf, dazu feiert Amenyido sein Startelfdebüt für Braun und Weiß.
Hamburger SV Jahn Regensburg
13:08
Bei den Oberpfälzern, die neun ihrer 15 Gegentoren in ihren letzten sechs Spielen zuließen und die bislang nur eine Partie in der Fremde verloren, stellt Coach Mersad Selimbegović nach der 2:3-Auswärtspleite beim FC Hansa Rostock sechsmal um. Kirschbaum, Kennedy, Nachreiner, Faber, Boukhalfa und Albers nehmen die Plätze von Meyer, Saller, Breitkreuz (wegen Erkältungen nicht im Kader), Elvedi, Otto und Zwarts (auf der Bank) ein.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
13:05
Auch Aue konnte zuletzt gut punkten. An den letzten drei Spieltagen gab es in der Reihenfolge ein 1:0 gegen Schlusslicht Ingolstadt, ein 1:1 in Hannover und ein 2:0 gegen Heidenheim. Damit holte man sieben seiner elf Zähler in den letzten drei Ligaspielen
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
12:56
Und auch im Testspiel in der Länderspielpause wurde gewonnen: Beim VfL Wolfsburg konnte sich das Team von Jens Härtel überraschend mit 2:1 durchsetzen. Auch wenn die Wölfe durch viele Abstellungen geschwächt waren ist das auf dem Papier ein eindrucksvolles Ergebnis, das den guten Lauf unterstreicht.
Hamburger SV Jahn Regensburg
12:55
Auf Seiten der Hanseaten, die gegen Regensburg seit vier Partien ungeschlagen sind (zwei Heimsiege, zwei Auswärtsunentschieden) und die nur eines ihrer bisherigen sechs Begegnungen vor eigenem Publikum gewinnen konnten, hat Trainer Tim Walter im Vergleich zum 1:1-Remis beim Karlsruher SC zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Kinsombi (Bank) und David (Muskelfaserriss) beginnen Vušković und Alidou.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
12:54
Nach einem schwachen Saisonstart kommt Aufsteiger Rostock immer besser in Fahrt. Zuletzt gewann Hansa sowohl das Heimspiel gegen Düsseldorf als auch das Gastspiel in Regensburg. Zuvor setzte man sich gegen den Jahn schon im Pokal durch, sodass die letzten drei Pflichtspiele alle erfolgreich gestaltet wurden.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
12:53
Auch auf St. Pauli hat man den Lauf der Darmstädter ganz genau beobachtet: „Man kann meinen Kollegen zu einer top Mannschaft und top Saison einfach nur beglückwünschen“, sagte Pauli-Trainer Timo Schultz anerkennend auf der Pressekonferenz. Gegen die Lilien und ihre 10.000 Fans im ausverkauften Böllenfall-Stadion setzt Schultz heute vor allem auf ein gutes und aktives Abwehrverhalten: „Das Gegenpressing war zuletzt Schwerpunkt bei uns“, erklärte der 44-Jährige.
Hamburger SV Jahn Regensburg
12:49
Der SSV Jahn Regensburg verpasste es vor 14 Tagen, die Tabellenführung dem spielfreien FC St. Pauli wieder abzunehmen. Infolge der Siege gegen Hannover 96 (3:1) und beim FC Ingolstadt (3:0) unterlag er vor heimischer Kulisse dem Aufsteiger FC Hansa Rostock mit 1:3. Nachdem Singh die Rot-Weißen in Minute 34 in Führung gebracht hatte, zogen die Ostseestädter den Spielstand durch drei Tore kurz vor und kurz nach der Pause auf ihre Seite; Makridis konnte spät nur noch verkürzen (90.).
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
12:41
Während die gesamte Liga auf das Durcheinander in Bremen und den inzwischen zurückgetretenen Coach Markus Anfang schaut, geht es um 13:30 Uhr mit den ersten Spielen los. Das Duell in Rostock steht unter dem Zeichen des Abstiegskampfs: Aue liegt auf dem vorletzten Rang, mit einem Sieg könnten die Veilchen aber auf drei Punkte an Rostock auf Platz Elf heranrücken.
Hamburger SV Jahn Regensburg
12:40
Der Hamburger SV tritt beim vierten Anlauf in Sachen Bundesligarückkehr im Herbst 2021 auf der Stelle: Die Rothosen haben zwar nur eine ihrer bisherigen 13 Ligapartien verloren, doch acht Unentschieden verhindern den Kontakt zu den ersten drei Rängen. Vor dem vereinsfußballfreien Wochenende kamen sie sowohl gegen die KSV Holstein als auch beim Karlsruher SC trotz früher Tore Kittels nur zu 1:1-Remis.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
12:38
Bevor heute Abend das Spitzenspiel der beiden großen Namen Werder und Schalke auf dem Programm steht, steigt bereits heute Mittag am Böllenfalltor das eigentliche Topspiel zwischen den beiden formstärksten Teams der letzten Wochen: Darmstadt und St. Pauli. Sollten die wiedererstarkten Lilien heute siegen, würde der SV98 die Kiezkicker sogar von der Tabellenspitze stoßen. „Es treffen sich zwei Teams, die beide den Sieg wollen“, sagte Lilien-Coach Torsten Lieberknecht.
Hansa Rostock Erzgebirge Aue
12:33
Hallo und Herzlich Willkommen zum Liveticker der Partie zwischen Hansa Rostock und Erzgebirge Aue. Angestoßen wird die Partie der 2. Bundesliga um 13:30 Uhr im Ostseestadion.
Hamburger SV Jahn Regensburg
12:30
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der Hamburger SV empfängt am 14. Spieltag den SSV Jahn Regensburg. Hanseaten und Oberpfälzer stehen sich ab 13:30 Uhr auf dem Rasen des Volksparkstadions gegenüber.
SV Darmstadt 98 FC St. Pauli
12:21
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Liga! Der SV Darmstadt empfängt heute um 13:30 Uhr Tabellenführer St. Pauli zum Spitzenspiel. Punkten die Lilien oder verteidigt Pauli den 1. Platz?

Blitztabelle

#MannschaftMannschaftMannschaftSp.SUNToreDiff.Pkt.
1FC St. PauliFC St. PauliSt. PauliSTP16112336:191735
2SV Darmstadt 98SV Darmstadt 98DarmstadtD981692538:201829
3Jahn RegensburgJahn RegensburgRegensburgSSV1684433:231028
4SC Paderborn 07SC Paderborn 07PaderbornSCP1676330:181227
51. FC Nürnberg1. FC NürnbergNürnbergFCN1676323:16727
61. FC Heidenheim 18461. FC Heidenheim 1846HeidenheimHDH1683519:20-127
7Hamburger SVHamburger SVHamburgHSV1668227:171026
8FC Schalke 04FC Schalke 04SchalkeS041682629:21826
9Werder BremenWerder BremenWerderSVW1665525:22323
10Karlsruher SCKarlsruher SCKarlsruheKSC1656526:24221
11Fortuna DüsseldorfFortuna DüsseldorfDüsseldorfF951654722:23-119
12Dynamo DresdenDynamo DresdenDresdenSGD1661919:22-319
13Hansa RostockHansa RostockRostockROS1654719:26-719
14Holstein KielHolstein KielHolstein KielKIE1645718:28-1017
15Hannover 96Hannover 96HannoverH961645711:22-1117
16Erzgebirge AueErzgebirge AueAueAUE1635814:26-1214
17SV SandhausenSV SandhausenSandhausenSVS1634917:34-1713
18FC Ingolstadt 04FC Ingolstadt 04IngolstadtFCI16141110:35-257
  • Aufstieg
  • Relegation
  • Relegation
  • Abstieg

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1FC St. PauliGuido BurgstallerFC St. Pauli161420,88
2SC Paderborn 07Sven MichelSC Paderborn 07151310,87
3FC Schalke 04Simon TeroddeFC Schalke 04141200,86
SV Darmstadt 98Phillip TietzSV Darmstadt 98161220,75
5SV Darmstadt 98Luca PfeifferSV Darmstadt 98151100,73

Aktuelle Spiele