28. Spieltag
16.12.2018 14:00
Beendet
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
1:3
Iserlohn Roosters
Iserlohn
0:00:11:2
  • 0:1
    Jake Weidner
    Weidner
    34.
  • 1:1
    Jeremy Welsh
    Welsh
    42.
  • 1:2
    Marko Friedrich
    Friedrich
    51.
  • 1:3
    Louie Caporusso
    Caporusso
    60.
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Zuschauer
2.357

Liveticker

60
16:25
Fazit:
Es bleibt dabei! Die Iserlohn Roosters gewinnen ein enges Match bei den Grizzlys Wolfsburg mit 3:1 und verkürzen den Abstand auf die Playoff-Plätze. Dabei waren gerade zu Beginn der Partie eigentlich die Hausherren das bessere Team, erspielten sich mehrere Chancen, verpassten aber zu lange die Führung. Die erzielten dann die Gäste, die im Mitteldrittel aufdrehten und sich schnell den Vorsprung verdienten. Trotzdem kamen auch die Niedersachsen im zweiten Abschnitt noch zum Treffer und sorgten für den Ausgleich. Im Schlussdrittel hatten dann erneut die Grizzlys leichte Vorteile, konnten die eigenen Gelegenheiten jedoch nicht nutzen und fingen sich ein Gegentor im eigenen Powerplay. Kurz vor Schluss warfen die Autostädter schließlich alles rein und kassieren auch noch einen Empty-Net-Treffer.
60
16:19
Spielende
60
16:15
Tor für Iserlohn Roosters, 1:3 durch Louie Caporusso
Da ist der Deckel! Louie Caporusso schiebt die Scheibe in den leeren Kasten und sorgt endgültig für klare Verhältnisse.
59
16:14
David Leggio ist vom Eis!
Hans Kossmann geht All-In und holt seinen Keeper auf die Bank.
55
16:14
Wolfsburg schmeißt alles rein und arbeitete am Ausgleich. Bisher will der Puck aber einfach nicht in die Maschen.
53
16:11
Der Rest des Powerplays verläuft dann ohne größere Vorkommnisse. Dafür setzt Sebastian Furchner bei numerischer Gleichzahl zum Sturmlauf an und zwingt Niko Hovinen zum Zweikampf. Der Keeper bleibt aber im Nachfassen Sieger.
51
16:06
Tor für Iserlohn Roosters, 1:2 durch Marko Friedrich
Short Handed! Wolfsburg bekommt das Powerplay nicht genutzt, Iserlohn aber schon. Friedrich fängt einen Pass in der eigenen Hälfte ab und ist blitzschnell auf und davon. Vor dem kästen behält der Angreifer die Nerven und schiebt ein.
50
16:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jordan Smotherman (Iserlohn Roosters)
Nächste Überzahlmöglichkeit für die Grizzlys. Bisher bekamen die Wolfsburger im Powerplay noch nicht viel zusammen, jetzt wäre allerdings ein guter Moment für die Führung.
47
16:01
Die Gäste sorgen nochmal für Unruhe im Torraum der Niedersachsen. Im Gewühl behält Leggio aber die Übersicht und schnappt sich das Spielgerät. Turnbull will nachsetzen, wird aber aus dem Weg geschoben.
46
15:56
Auch sein Gegenüber macht einen guten Job und fischt einen starken Schlagschuss von Jeremy Welsh aus der Luft. Wer setzt hier das nächste Zeichen?
44
15:54
Iserlohn will die Führung schnell zurück holen und gibt durch Keaton Ellerby die nächste Duftmarke ab. David Leggio ist aber auf dem Posten und packt mit der Fanghand zu.
42
15:51
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:1 durch Jeremy Welsh
Da ist der Ausgleich! Wade Bergmann knallt das Hartgummi aus der zweiten Reihe aufs Netz und zwingt Niko Hovinen zum Abpraller. Der Rebound landet direkt bei Jeremy Welsh, der mit der Rückhand einnetzt.
41
15:46
Weiter geht's mit dem Schlussdrittel!
41
15:46
Beginn 3. Drittel
40
15:38
Drittelfazit:
Iserlohn übernimmt im Mitteldrittel die Partie und führt nach 40 Minuten mit einem hauchzarten 1:0. Mit hohem Tempo gestartet, überraschten die Gäste den Gegner nach der Pause, erspielten sich gleich mehrere Gelegenheiten, verpassten aber zunächst die Führung. Ebenjene folgte dann in der 34. Minute, in der die Sauerländer ihr erstes Powerplay ausrollten und prompt einschoben. Anschließend übernahmen wieder die Niedersachsen das Geschehen, drückten auf den Ausgleich, bekamen den Puck aber einfach nicht über die Linie gedrückt.
40
15:31
Ende 2. Drittel
39
15:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Dehner (Grizzlys Wolfsburg)
Das Powerplay war nur von kurzer Dauer, denn auch Dehner muss auf der Strafbank Platz nehmen und gleicht die Reihen wieder aus.
39
15:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lean Bergmann (Iserlohn Roosters)
Hoher Stock
38
15:26
Auf der anderen Seite fasst sich Armin Wurm ein Herz und schmettert den Puck in den Torraum, wo Spencer Machacek gefährlich abfälscht. Der Puck saust aber um Haaresbreite am Ziel vorbei.
36
15:25
Den entstandenen Platz kann zwar keine Seite für sich nutzen, dafür legt Jordan Smotherman bei fünf Spielern pro Seite wieder los und zwingt David Leggio zur nächsten Glanzparade.
34
15:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Justin Florek (Iserlohn Roosters)
34
15:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Nick Latta (Grizzlys Wolfsburg)
Kurz nach dem Treffer gibt es Strafen für beide Seiten, weil sich Nick Latta und Justin Florek näher kommen und einige nette Worte austauschen.
34
15:17
Tor für Iserlohn Roosters, 0:1 durch Jake Weidner
Iserlohn nutzt die Überzahl! Die Gäste sind flix in der Formation und schicken die Scheibe immer wieder auf den Kasten, bis Jake Weidner endgültig zur Führung einschiebt.
32
15:14
Kleine Strafe (2 Minuten) für Steven Raabe (Grizzlys Wolfsburg)
Jetzt dürfen die Gäste ran, weil Youngster Steven Raabe seinen Schläger in luftige Höhen führt.
31
15:12
Kurz nach dem Ablauf der Überzahl hat Jason Jaspers die Riesenchance zur Führung! Der Routinier bekommt das Hartgummi in der Zentrale aufgelegt und hämmert den Puck ans Aluminium. Die Refs schauen sich die Szene nochmal an, es bleibt aber beim 0:0.
30
15:06
Wolfsburg spielt erneut eine starke Überzahl, hat dicke Chancen durch Cole Cassels und Neuzugang Jeremy Welsh, doch beide bekommen das Hartgummi nicht im Tor untergebracht. So vergeht auch das zweite Powerplay ungenutzt.
28
15:02
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christopher Fischer (Iserlohn Roosters)
Zweite Chance für die Hauhsrren. Diesmal trifft es Christopher Fischer, der seinen Gegenspieler festgehalten hat.
27
15:02
Das hätte die Führung sein müssen!
Jordan Smotherman bekommt die Scheibe im Slot aufgelegt, kann den Puck anschließend aber nicht kontrollieren. Das Netz wäre frei gewesen!
27
15:00
Nach knapp sieben Minuten im Mitteldrittel können sich auch die Hausherren mal wieder in der Zone der Gäste festsetzen. Daniel Sparre probiert es aus spitzem Winkel, schleudert den Puck aber knapp drüber.
25
14:56
Die Roosters sind wie ausgewechselt und halten den Fuß auf dem Gaspedal. Auch Travis Turnbull und Lean Bergmann schreiben sich in die Schützenliste ein, doch bisher bekommen die Grizzlys die Schüsse geblockt.
23
14:52
Iserlohn kommt mit viel Dampf auf der Kabine und überrascht die Hausherren mit Offensivdruck. Keaton Ellerby und Marko Friedrich prüfen David Leggio, doch der Keeper hält Stand.
21
14:47
Die Teams sind zurück, weiter geht's!
21
14:47
Beginn 2. Drittel
20
14:36
Drittelfazit:
Wolfsburg und Iserlohn lieferten sich einen munteren ersten Spielabschnitt, konnten aber noch keine Tore verzeichnen. Nach anfänglicher Abtastphase, hatten die Grizzlys im ersten Durchgang ein wenig mehr vom Spiel, kombinierten sich zu einigen gute Gelegenheiten ohne dabei die ganze große Gefahr auszubauen. Auch die Gäste konnten die ein oder andere Möglichkeit generieren, bekamen den Puck aber bisher auch nicht über die Linie. Die Tore müssen dann eben später fallen. Bis gleich!
20
14:32
Ende 1. Drittel
20
14:30
Und wieder so ein Ding! Björn Krupp kann eigentlich schon selbst abziehen, legt aber nochmal quer zu Spencer Machacek, der die Scheibe nicht über die Linie gestochert bekommt.
18
14:28
Wolfsburg überzeugt heute mit schönen Kombinationen, kommt gut vor das Tor, versemmelt dann aber stets den Abschluss. Daniel Sparre zündet den Turbo und bringt dann Wade Bergmann in Position, doch das Zuspiel sitzt nicht richtig und der Abnehmer kann nicht durchziehen.
16
14:25
Iserlohn spielt ein starkes Boxplay und stört die Grizzlys schon beim Aufbau. So kommen die Wolfsburger kaum in die Formation und können die Überzahl nicht nutzen.
14
14:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Dylan Yeo (Iserlohn Roosters)
Hoher Stock
12
14:19
Petr Pohl! Der Neuzugang der Niedersachsen hat hier eigentlich die Führung auf der Kelle, bekommt den Puck aber trotz Doppelchance nicht an Niko Hovinen vorbei geprügelt.
11
14:18
Der IEC probiert seinen Tor-Scorer in Szene zu setzen und schickt Camara mit einem langen Pass auf die Reise. Auf dem Weg ist aber Jeremy Dehner dazwischen und drängt den Angreifer ab, der er anschließend mit einem Bauerntrick probiert, aber auch so nicht zum Erfolg kommt.
7
14:12
Auf der anderen Seite sonst auch Marcel Ohmann am Puck vorbei. Zuvor hatte Daniel Sparre die Szene initiiert und das Spielgerät scharf hergebracht.
5
14:10
Nach etwas mehr als vier Minuten haben auch die Gäste die erste gute Gelegennheit. Travis Turnbull treibt die Scheibe bis an die Grundlinie und schickt sie anschließend scharf in den Torraum, wo Alexej Dmitriev den Tip-In nur knapp verpasst.
3
14:07
Beide Seiten beginnen die Geschichte hier erst einmal im Schongang und tasten sich etwas ab. Brent Aubin sorgt schließlich für den ersten Abschluss, schickt die Scheibe aber direkt auf Niko Hovinen.
1
14:01
Auf geht's! Die Scheibe läuft.
1
14:01
Spielbeginn
13:42
Der Auftritt vom vergangenen Freitag macht allerdings weniger Mut, denn gegen die Straubing Tigers gerieten die Iserlohner dreimal in Rückstand, zogen viele Strafen und mussten am Ende auch das zweite Treffen mit den Ostbayern verloren geben. "Wir haben sowohl zu wenig nach vorn als auch nach hinten getan. Das war ein verdienter Sieg für Straubing", machte Roosters-Stürmer Marko Friedrich am TV-Mikrofon seinem Ärger Luft.
13:39
Auch bei den Roosters sieht die aktuelle Lage nicht unbedingt vielversprechend aus, denn nach drei Niederlagen aus den letzten vier Spielen, hat sich der Abstand zwischen den Sauerländern und einem Playoff-Platz inzwischen auf sechs Zähler vergrößert. Daher muss gegen Wolfsburg dringend ein Sieg her, immerhin gewann der IEC schon die ersten beiden Treffen mit den Niedersachsen.
13:36
Dabei sprach im letzten Match wieder viel für die Autostädter, die früh in Führung gingen, gerade im letzten Drittel aber zu sehr den Faden verloren. "Ich bin nicht zufrieden mit der Niederlage. Ich glaube beide Mannschaften haben gut und hart gespielt", fasste ein ernüchterter Hans Kossmann das Spiel auf der Pressekonferenz zusammen, "das ist sehr frustrierend, denn die Mannschaft hatte heute mehr verdient."
13:34
Sowohl bei den Roosters, als auch bei den Grizzlys, geht es zurzeit einfach nicht vorwärts. Auf jeden kurzen Hoffnungsschimmer folgt die schnelle Enttäuschung, Schwungphasen sind schnell wieder vorüber und auf einen Sieg folgt doch meist die nächste Pleite. So auch am Freitag, an dem die Niedersachsen, nach dem vielversprechenden Sieg in Berlin, in Düsseldorf wieder solide auftraten, am Ende aber eben doch mit einer 1:3-Pleite den Heimweg antreten mussten.
13:32
Schönen guten Tag, herzlich willkommen und einen frohen dritten Advent. Während die Weihnachtsmärkte vielerorts schon in vollem Gange sind, ist in der DEL noch einiges zu tun, denn die Teams stecken noch mittendrin im Ligabetrieb. In Wolfsburg empfangen die Grizzlys die Iserlohn Roosters zum Kellerduell. Los geht’s um 14:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

28.12.2018 19:30
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
n.P.
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg Herren
vollst. Name
EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e. V.
Spitzname
Die Grizzlys
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
Orange, Schwarz
Gegründet
1992
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Kapazität
4.503

Iserlohn Roosters

Iserlohn Roosters Herren
vollst. Name
Iserlohn Roosters GmbH
Stadt
Iserlohn
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eissporthalle am Seilersee
Kapazität
5.000