21. Spieltag
25.11.2018 14:00
Beendet
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
5:1
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
4:11:00:0
  • 1:0
    Dane Fox
    Fox
    1.
  • 2:0
    Maximilian Kislinger
    Kislinger
    3.
  • 2:1
    Gerrit Fauser
    Fauser
    6.
  • 3:1
    Will Acton
    Acton
    13.
  • 4:1
    Chad Bassen
    Bassen
    20.
  • 5:1
    Chris Brown
    Brown
    25.
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Zuschauer
4.838

Liveticker

60
16:29
Fazit:
Die Nürnberg Ice Tigers zerlegen die Wolfsburg Grizzlys mit 5:1 und sichern sich drei Big-Points im Duell mit dem direkten Tabellennachbarn. Entscheidend war dabei das erste Drittel, in dem die Franken mit hohem Tempo gestartet waren und die Gäste mit einem frühen Doppelschlag überrumpelten. Auch der zwischenzeitliche Anschluss der Niedersachsen änderte nichts an der Dominanz der Hausherren, die schon nach 20 Minuten mit 4:1 führten. Im Mitteldrittel ließen die Ice Tigers dann etwas lockerer und brachten die Gäste besser in die Partie. Doch bei den Autostädtern wollte heute nicht viel zusammen gehen. Stattdessen legten die Nürnberger noch einen Treffer nach und hatten im Schlussabschnitt schließlich leichtes Spiel. Zwar zeigten sich die Wolfsburger stetig bemüht, insgesamt geht der Sieg der Ice Tigers aber absolut in Ordnung.
60
16:21
Spielende
59
16:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Brown (Nürnberg Ice Tigers)
Chris Brown die Dritte. Diesmal geht der Angreifer der Nürnberger wegen eines Hakens in die Box und macht seinen Strafen-Hattrick komplett.
58
16:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Cole Cassels (Grizzlys Wolfsburg)
Beinstellen
57
16:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Shawn Lalonde (Nürnberg Ice Tigers)
Erneut segelt die Scheibe auf die Ränge der Arena. Diesmal geht es für Shawn Lalonde auf die Holzbank.
55
16:15
Marius Möchel schraubt am Treffer. Im Torraum arbeitet sich der ehemalige Nürnberger zum linken Pfosten durch und probiert, den Puck mit Gewalt über die Linie zu drücken. Mit gabelnder Kraft werfen sich die Verteidiger aber dazwischen.
52
16:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Brown (Nürnberg Ice Tigers)
Brown nimmt die nächste Strafe. Mit einem unüberlegten Schwung mit dem Schläger, zieht der Nürnberger seinem Gegenüber die Beine weg und muss, schon zum zweiten Mal in diesem Drittel, auf die Strafbank.
51
16:09
Nächste dicke Gelegenheit für Björn Krupp. Weil die Nürnberger den Puck am eigene Tor verbummeln, kann der Nationalspieler aus dem Rückraum draufhalten. Niklas Treutle steht aber genau richtig und sichert den Abschluss.
49
16:01
Stattdessen muss sein Gegenüber schon wieder retten, weil sich Eugen Alanov auf der linken Seite an den Verteidigern vorbei mogelt und es aus kurzer Distanz probiert. Der Keeper ist aber rechtzeitig dazwischen und sichert die Scheibe.
47
15:59
Es läuft heute einfach nicht bei den Niedersachsen. Auch diese Überzahl verpufft ungenutzt, ohne das Niklas Treutle ernsthaft eingreifen musste.
45
15:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chris Brown (Nürnberg Ice Tigers)
Bei den Franken wollen jetzt alle mal ran, den Refs sind sechs Mann auf dem Feld dann aber doch zu bunt. Chris Brown sitzt die Bankstrafe gegen die Ice Tigers ab.
44
15:56
Auf der anderen Seite sorgen die Youngguns bei den Ice Tigers nochmal für Wirbel. Yannick Wenzel schickt die Scheibe quer durch den Slot und bedient Maximilian Kislinger, aber David Leggio ist dazwischen.
43
15:52
Wolfsburg beginnt auch den dritten Durchgang engagiert. Es fehlt aber weiterhin der letzte Schliff, um den Bock hier nochmal umzustoßen.
41
15:50
Die letzten 20 Minuten sind angebrochen.
41
15:50
Beginn 3. Drittel
40
15:40
Drittelfazit:
Die Nürnberger hatten auch im zweiten Durchgang alles im Griff, legten noch einen Treffer nach und führen nach 40 Minuten mit 5:1. Dabei fällt das Ergebnis inzwischen doch etwas zu hoch aus, denn auch die Gäste zeigen sich hier bemüht, sind aber in den entscheidenden Momenten stets einen Schritt zu langsam. So brachte auch eine doppelte Überzahl der Grizzlys keinen Erfolg. Stattdessen feiern die Fans der Franken schon frühzeitig den Dreier, der nach dem bisherigen Spielverlauf wohl schon jetzt feststeht.
40
15:32
Ende 2. Drittel
39
15:31
Yannick Wenzel hat die Riesengelegenheit! Mit einem schnellen Konter über links bringen die Gastgeber den Puck in die Angriffszone. Hier erfolgt der steile Querpass an den rechten Pfosten, wo Wenzel fast bei seiner DEL-Premiere trifft. David Leggio hat aber etwas dagegen.
38
15:28
Die Ice Tigers haben derweil ein paar Gänge zurückgeschaltet und beschränken sich inzwischen auf Konter. Doch auch die werden nicht immer konsequent ausgespielt.
36
15:25
Es ist zwar nicht allzu zwingend, trotzdem sind die Grizzlys inzwischen drauf und dran. Björn Krupp bekommt die Möglichkeit zum Breakaway, bekommt die Scheibe im Eins-gegen-Eins aber nicht am Keeper vorbei.
34
15:22
So richtig geschickt sieht das aber nicht aus, was die Grizzlys da aufs Eis bringen. Aus spitzem Winkel probiert Daniel Sparre das Hartgummi am Keeper vorbei zudrischen, versenkt den Puck aber direkt in der Ausrüstung von Niklas Treutle.
34
15:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Shawn Lalonde (Nürnberg Ice Tigers)
Jetzt muss etwas passieren. Shawn Lalonde fädelt den Schläger zwischen die Beine seines Gegenspielers und bringt diesen aus dem Tritt. Damit geht es eineinhalb Minuten ins Fünf-auf-Drei.
33
15:17
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tom Gilbert (Nürnberg Ice Tigers)
Vielleicht jetzt? In der eigenen Hälfte stellt Gilbert etwas ungeschickt das Bein raus, was sein Gegenspieler dankend annimmt und drüber segelt.
32
15:17
Wolfsburg ist in diesen Minuten bemüht dem Spiel die nötige Wende zu bringen, doch Nürnberg ist weiter die Idee wacher, schneller am Puck und im entscheidenden Moment dazwischen.
30
15:15
Kaum sind die beiden Raufbolde zurück, da geraten die Beiden vor dem Tor der Gäste schon wieder aneinander. Diesmal tun es aber auch ein paar mahnende Worte der Refs, um die Szene aufzulösen.
27
15:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeremy Dehner (Grizzlys Wolfsburg)
27
15:09
Kleine Strafe (2 Minuten) für Patrick Reimer (Nürnberg Ice Tigers)
Es wird ruppiger auf dem Eis. Nach einer guten Torchance für die Hausherren, kommen sich Reimer und Dehner näher. Für beide Streithähne geht es für zwei Minuten zum abkühlen.
26
15:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg)
Wenn es mal nicht läuft, dann aber so richtig! Wolfsburg will die Scheibe klären, doch die steigt hoch und saust direkt über die Bande - Spielverzögerung.
25
15:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Armin Wurm (Grizzlys Wolfsburg)
Es kommt noch ärgerlicher für die Gäste. Im Mitteleis rauscht Wurm in seinen Gegner hinein, trifft den Gegner und entreißt ihm das Arbeitsgerät. Außerdem war da wohl ein Ellenbogen mit im Spiel.
25
15:02
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 5:1 durch Chris Brown
Absolut abgezockt! Eigentlich machen Grizzlys in diesem zweiten Durchgang das Spiel, den nächsten Treffer machen aber wieder die Franken, die mit einem langen Steilpass in die Offensive kommen. Die Gäste sind hinten schlecht sortiert und schon ist Chris Brown allein durch, guckt sich den Keeper aus und schickt den Puck in die linke Ecke.
23
14:59
Der volle Block der Gäste ist nach dem - aus Wolfsburger Sicht - ernüchternden ersten Durchgang etwas stiller geworden. Auch das Geschehen hat sich zu Beginn des Mitteldrittels beruhigt. Es geht hin und her, Torszenen gab es aber noch keine.
21
14:56
Hinein in den Mittelabschnitt!
21
14:55
Beginn 2. Drittel
20
14:47
Drittelfazit:
Nürnberger ballert sich den Frust von der Seele und führt nach 20 Minuten bereits mit 4:1. Die ersten Minuten dieser Partie waren ein Spiegelbild des Nürnberger Auftritts vom Freitag. Mit viel Tempo gestartet, brauchten die Ice Tigers nur 46 Sekunden für den ersten Treffer. Ebenfalls wie in Augsburg, ließen die Franken auch danach nicht locker und legten schon in der dritten Minute das zweite Tor nach. Von dem Blitzstart überrumpelt brauchten die Grizzlys einige Momente, um sich in diesem Match zurecht zu finden, hatten dann aber Glück, dass Gerrit Fauser gleich die erste echte Gelegenheit zum Anschluss versenkte. Doch auch danach bleieben die Hausherren am Drücker, legten noch zwei Treffer nach und haben schon vor Anbruch des Mitteldrittels ein beruhigendes Polster.
20
14:37
Ende 1. Drittel
20
14:35
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 4:1 durch Chad Bassen
Schon wieder geht die Lampe an! Vor der Wolfsburger Bank erarbeiten sich die Gastgeber die Scheibe und schicken das Hartgummi anschließend zügig in den Slot. Hier kommt der junge Steven Raabe zu spät und kann dann nicht mehr verhindern, dass Chad Bassen sich um die eigene Achse dreht und den Puck in den rechten Winkel zimmert.
18
14:34
Riesengelegenheit für Philippe Dupuis! Mit einem tollen Solo, schiebt sich der Angreifer der Ice Tigers von links in den Torraum und probiert den Puck neben den langen Pfosten zu legen. David Leggio ist aber schnell unten und hat dann den Schoner dazwischen.
15
14:30
Beid den Ice Tigers klappt gerade vieles, was in den letzten Wochen häufig daneben ging. Daniel Weiß pfeffert das Hartgummi einfach mal von der blauen Linie in den Torraum und gleich wird es wieder gefährlich. Der Puck rauscht am Ende aber rechts vorbei.
13
14:25
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 3:1 durch Will Acton
Wolfsburg wird besser, Nürnberg trifft trotzdem! Chad Bassen kämpf den Puck durchs Mitteleis und zieht dann zügig auf den rechten Pfosten zu. Währenddessen entwischt Will Acton auf der linken Seite seinem Gegenspieler, postiert sich am linken Aluminium und muss dann nur noch einschieben.
12
14:25
Die Grizzlys kommen schwungvoll aus dem Powerbreak und gehen prompt auf den Kasten. Alexander Karachun semmelt von rechts drauf, scheitert aber an Niklas Treutle.
10
14:20
Nürnberg erhöht wieder die Schlagzahl, kommt aber nicht mehr so oft zum Abschluss. Wolfsburg hingegen kommt derzeit jede Befreiung recht.
8
14:17
Und schon brennt es wieder auf der anderen Seite! Dane Fox kommt mit Tempo in die Hälfte der Gäste gerauscht und sucht im Slot den Mitspieler. Der Querpass kommt aber nicht beim Kollegen an und rutscht hinter den Kasten. Das Netz wäre offen gewesen.
6
14:13
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 2:1 durch Gerrit Fauser
Aus.Dem.Nichts! Etwas mehr als Fünf Minuten haben die Gäste Mühe und Not, die eigene Defensive zusammenzuhalten, da startet Sebastian Furchner einen Alleingang auf dem rechten Flügel. Vom Anspielkreis schiebt der Nationalspieler den Puck in die Zentrale, wo Gerrit Fauser parat steht und das Ding über die Linie drückt.
5
14:12
Auch mit neuem Keeper zwischen den Pfosten, sehen die Grizzlys wenig Land. Stattdessen schickt Patrick Reimer gleich den nächsten Hammer aufs Netz, doch der Puck saust knapp am Gestänge vorbei und schlägt an der Bande ein.
3
14:10
Für Jerry Kuhn ist der Arbeitstag damit auch schon beendet. Für ihn übernimmt David Leggio.
3
14:06
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 2:0 durch Maximilian Kislinger
Ein Spiegelbild des Derbys! Auch heute legen die Ice Tigers in der dritten Minute nach und starten nach Maß! Maximilian Kislinger schnappt sich den Puck an der rechten Bande, zieht an an den rechten Pfosten und spitzelt die Scheibe an Jerry Kuhn vorbei.
1
14:03
Tor für Nürnberg Ice Tigers, 1:0 durch Dane Fox
Nürnberg macht es schon wieder! Wie schon am Freitag, reichen den Franken 46 Sekunden für den ersten Treffer. Vom Bully weg, rutscht die Scheibe in den Rückraum, wo Dane Fox durchlädt und die Scheibe verdeckt in den rechten Knick knüppelt.
1
14:03
Die ersten Akzente setzen aber die Gäste, die gleich zum Abschluss kommen. Jeff Likens feuert aus der zweiten Reihe, bleibt aber an einem Verteidiger hängen.
1
14:01
Das Spiel läuft! Die Hausherren schnappen sich das erste Anspiel.
1
14:01
Spielbeginn
13:58
Die lange Reise in den Süden haben die Grizzlys übrigens nicht alleine angetreten, denn das Team bekommt im Frankenland Unterstützung von einem pickepackevollen Sonderzug. Den Aufwand der Anhänger weiß auch Ex-Nürnberger Marius Möchel vor dem Spiel zu würdigen: "Das jetzt über 500 Leute mit nach Nürnberg kommen, Riesenrespekt dafür. Das sollte uns den nötigen Push geben, um hier ein gutes Spiel abzuliefern und die drei Punkte mitzunehmen."
13:47
Außerdem das Team von Martin Jiranek vergangenen Freitag zeigte bereits einige gute Akzente, startete schwungvoll in das Derby gegen Augsburg und markierte schon in den ersten drei Minuten zwei Tore. Mit dem Ablauf des ersten Spielabschnitts gaben die Nürnberger das Spiel aber schließlich aus der Hand und verloren am Ende mit 5:2. "Augsburg hat den Sieg verdient, bei uns geht diese sehr schwere Phase weiter. Hoffentlich können wir am Sonntag wieder mehr so spielen wie im ersten Drittel und nicht wie im letzten", erklärte der Trainer nach dem Spiel.
13:47
Viel besser sieht die Lage allerdings auch bei den Franken nicht aus, die von den letzten zehn Ligaspielen nur ein einziges gewinnen konnten. Mit einer mageren Ausbeute von 19 Zählern aus 21 Spielen, hängen damit auch die Ice Tigers weiter ganz unten drin. Da trifft es sich vielleicht gerade recht, dass mit den Grizzlys ein Team kommt, dass in den letzten drei Duellen nur jeweils einen Treffer gegen die Ice Tigers markieren konnte.
13:43
In 20 Ligapartien konnten die Autostädter damit erst schlappe 17 Zähler einsammeln und stehen weiter auf dem vorletzten Rang. Viel Zeit zum Grübeln wollte sich Trainer Hans Kossmann aber nicht einräumen, denn mit den Franken steht den Niedersachsen gleich der nächste Konkurrent gegenüber: "Jetzt müssen wir zurück zu unserem Spiel finden und unsere Chance nutzen, denn am Sonntag kommt der nächste Gegner. Wir haben also nicht viel Zeit zum Nachdenken. Es muss weiter gehen."
13:41
Kellerduell Teil Zwei für die Grizzlys, die bereits am Freitag gegen Schwenningen auf einen direkten Tabellennachbarn trafen. Nach durchwachsenen 60 Minuten, die die Teams mit einem knappen 1:1-Unentschieden beendeten, brachte zunächst auch die Overtime keinen Sieger. Im endgültigen Penalty-Shootout hatten schließlich die Gäste das glücklichere Händchen, sicherten den Extrapunkt und rückten den Niedersachsen im Tableau nochmal näher.
13:39
Hallo und herzlich willkommen, liebe Eishockeyfans, zur DEL am Sonntagmittag. In der Arena Nürnberger Versicherung haben die Ice Tigers die Grizzlys aus Wolfsburg zu Gast. Es geht um wichtige Punkte, denn beide Teams stehen ganz unten drin. Der erste Puck fällt um 14:00 Uhr.

Aktuelle Spiele

07.12.2018 19:30
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
n.P.
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
n.V.
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin

Nürnberg Ice Tigers

Nürnberg Ice Tigers Herren
Spitzname
Ice Tigers
Stadt
Nürnberg
Land
Deutschland
Farben
Rot, Blau
Gegründet
1980
Sportarten
Eishockey
Spielort
Arena Nürnberger Versicherung
Kapazität
8.200

Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg Herren
vollst. Name
EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e. V.
Spitzname
Die Grizzlys
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
Orange, Schwarz
Gegründet
1992
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Kapazität
4.503