14. Spieltag
25.10.2018 19:30
Beendet
Straubing
Straubing Tigers
1:2
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
0:10:11:0
  • 0:1
    Cole Cassels
    Cassels
    11.
  • 0:2
    Jason Jaspers
    Jaspers
    37.
  • 1:2
    Jeremy Williams
    Williams
    59.
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Zuschauer
3.280

Liveticker

60
21:52
Fazit:
Ganz am Ende wurde es doch noch spannend, letztlich aber gewannen die Grizzlys Wolfsburg beim Debüt ihres neuen Trainers Hans Kossmann in Straubing nicht unverdient mit 2:1. In einem Spiel auf überschaubarem Niveau beschränkten sich die Gäste auf die einfachen Dinge und gingen dabei durchaus effizient zur Sache. Trotz ihrer Führung blieben die Niedersachsen aktiv, beschäftigten den Kontrahenten und erwiesen sich als unbequemer Gegner. Die Tigers hatten vor 3.280 Zuschauern im heimischen Eisstadion am Pulverturm Mühe, in den Rhythmus zu finden. Und selbst in den spielbestimmenden Phase strahlten die Jungs von Tom Pokel kaum Gefahr aus. Bis weit in die Schlussphase ließen die Hausherren keine Ideen erkennen und wirkten zunehmend ratlos. Zwar fiel dann doch noch der Anschlusstreffer, der aber kam viel zu spät. Und so gelangten die Wolfsburger zu ihrem ersten Auswärtssieg in dieser Saison.
60
21:49
Spielende
59
21:47
Tor für die Straubing Tigers, 1:2 durch Jeremy Williams
Gerade als Zatkoff wieder zur Bank unterwegs ist, setzt sich Stefan Loibl an der Bande durch, passt in die Mitte. Mit etwas Glück kommt die Scheibe durch bis zu Jeremy Williams,der mit der Rückhand vollstreckt und seinen achten Saisontreffer erzielt.
59
21:47
Ein Straubinger Pass aus der eigenen Zone kommt nicht an und führt zu einem unerlaubten Weitschuss. Wieder ist der Goalie der Tigers gefragt, muss zurück aufs Eis. So tickt die Zeit unerbittlich runter.
59
21:46
Straubing setzt sich in der Angriffszone fest. Das nutzt Jeff Zatkoff, um wieder zur Bank zu hetzen. Die Tigers gehen es also mit sechs Feldspielern an.
58
21:45
Sekunden später nimmt Tom Pokel die Auszeit. Jeff Zatkoff wird zunächst ins Tor zurückkehren, weil es ein Bully an der eigenen blauen Linie gibt.
58
21:44
Zweieinhalb Minuten vor Schluss eilt Straubings Goalie vom Eis. Jeff Zatkoff macht Platz für einen sechsten Feldspieler. Alles oder Nichts!
57
21:43
Wo bleiben die Tigers? Die Minuten verrinnen und den Niederbayern fällt nichts ein. Die Grizzlys haben nicht wirklich etwas auszustehen.
56
21:41
Dann haben es die Tigers überstanden, dürfen ihre Reihen wieder auffüllen und sollten jetzt alsbald zur Schlussoffensive blasen.
55
21:39
Gerrit Fauser kehrt von der Strafbank zurück, womit die Wolfsburger nun gut eine Minute lang in Überzahl agieren dürfen.
54
21:38
Nach einem Bully links in der Angriffszone haut Christoph Höhenleitner sofort drauf. Der Puck zischt knapp am Gehäuse von Jeff Zatkoff vorbei.
54
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Connolly (Straubing Tigers)
Mike Connolly teilt einen Stockschlag gegen Jerry Kuhn aus und büßt dafür zwei Minuten. So machen sich die Gastgeber ihre Überzahl frühzeitig zunichte. Weiter geht es Vier gegen Vier.
53
21:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg)
Wegen eines Beinstellens gegen Fredrik Eriksson hat sich Gerrit Fauser auf der Strafbank einzufinden.
52
21:33
Darüber hinaus bleiben die Grizzlys aktiv, zeigen sich immer wieder im Angriffsdrittel und halten auf diese Weise das Geschehen vom eigenen Tor fern. Dann kontern die Gäste. Sebastian Furchner zieht am linken Bullykreis ab. Jeff Zatkoff pariert mit der linken Schulter.
51
21:33
Marcel Brandt kommt nach einem Querpass von Marco Pfleger mit Schwung, holt zentral an der blauen Linie mächtig aus. Das Geschoss zischt über den Kasten von Jerry Kuhn.
50
21:30
Nun gut, Wunder sollten wir von den Wolfsburgern auch nicht erwarten. Immerhin bringt Jeff Likens einen Schlagschuss von der blauen Linie an. Jeff Zatkoff hat gute Sicht und macht die Scheibe fest. Wenig später verstreicht auch dieses Überzahlspiel ungenutzt.
49
21:27
Nun dürfen sich die Grizzlys erstmals so richtig ausgiebig in Überzahl versuchen. Das schlechteste Powerplayteam der DEL nistet sich in der Angriffszone ein. Es würde natürlich passen, wenn man unter dem neuen Trainer auch auf dieser Baustelle nachbessern würde.
48
21:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für T. J. Mulock (Straubing Tigers)
T. J. Mulock schlägt mit dem Stock zweimal auf die Hände von Armin Wurm und wird dafür in die Kühlbox abkommandiert.
47
21:23
Rechts von der Bande passt Daniel Sparre zurück an die blaue Linie. Von dort nimmt Björn Krupp Maß. Jeff Zatkoff ist auf der Hut und macht die Scheibe fest.
46
21:21
Kurz nacheinander kehren die Strafbanksünder aufs Eis zurück. Beide Mannschaften sind wieder komplett.
45
21:20
Stephan Daschner zieht von der rechten Seite zum Tor, schlägt noch einen Haken und schließt dann ab. Jerry Kuhn geht die Bewegung gut mit und blockt mit dem Schoner ab.
44
21:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeff Likens (Grizzlys Wolfsburg)
Die Wolfsburger Überzahl dauert nur etwa 20 Sekunden, dann stoppt Jeff Likens den Straubinger Gegenangriff mit einem Stockschlag gegen T. J. Mulock und muss nun ebenfalls zwei Minuten lang zusehen.
43
21:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mitchell Heard (Straubing Tigers)
Wegen eines Checks gegen Jeremy Dehner abseits des Spielgeschehens fängt sich Mitchell Heard eine Strafzeit ein. Übertriebene Härte wird ihm angelastet.
41
21:13
Etwa zehn Sekunden Strafzeit waren noch auf der Uhr. Die laufen nun ab und Jason Jaspers darf wieder mitmischen.
41
21:11
Beginn 3. Drittel
40
20:59
Drittelfazit:
Nicht zu glauben! Inzwischen führen die Grizzlys in Straubing mit 2:0. Dabei trainierten die Gäste fleißig Unterzahlspiel. Während ihrer fünf Strafzeiten polierten die Jungs des neuen Trainers Hans Kossmann ihre Penaltykilling-Quote gewaltig auf. Mehr noch – die Wolfsburger trafen mit einem Mann weniger sogar selbst ins Tor. An Effizienz ist das Spiel der Niedersachsen kaum zu überbieten. Die Tigers bestimmten das Geschehen im Mitteldrittel über weite Strecken. Richtig hochkarätige Chancen jedoch blieben Mangelware.
40
20:53
Ende 2. Drittel
39
20:51
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jason Jaspers (Grizzlys Wolfsburg)
Gerade sind die Grizzlys wieder komplett, da leistet sich Jason Jaspers zwei, drei Stockschläge auf die Hand von Jeremy Williams. Dafür setzt es die nächsten zwei Minuten.
37
20:48
Tor für die Grizzlys Wolfsburg, 0:2 durch Jason Jaspers
Rechts an der eigenen blauen Linie schnappt sich Jason Jaspers die Scheibe, die Mitchell Heard an der Bande hat durchrutschen lassen, und macht sich allein auf den Weg. Im rechten Bullykreis behält der Stürmer die Nerven, zögert einen Moment und wuchtet seinen Handgelenkschuss zu seinem ersten Saisontor oben ins kurze Eck - in Unterzahl wohlgemerkt.
36
20:47
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Weiß (Grizzlys Wolfsburg)
Wegen eines Stockchecks muss nun Alexander Weiß runter. Die Gäste sitzen zu oft draußen. Wie lange wird das noch gut gehen?
35
20:46
Dann läuft auch diese Strafzeit ab. Marcel Ohmann kehrt direkt zum Wolfsburger Konter zurück. Letztlich macht es Sebastian Furchner selbst und findet seinen Meister in Jeff Zatkoff.
34
20:45
Von der blauen Linie zieht Stephan Daschner ab. Antoine Laganière fälscht ab. Das Tor aber verfehlt der Puck anschließend.
33
20:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marcel Ohmann (Grizzlys Wolfsburg)
Wegen Haltens verabschiedet sich Marcel Ohmann vorübergehend in die Kühlbox. Zum dritten Mal geraten die Grizzlys in Unterzahl
32
20:42
Mittlerweile mischen die Gäste wieder etwas besser mit, tauchen auch mal in der Offensive auf, auch wenn keine nennenswerte Abschlüsse dabei sind.
31
20:41
Max Renner versucht sich mit einem mächtigen Schlagschuss aus zentraler Position. Den bekommt Cole Cassels ab. Und der Torschütze verspürt heftige Schmerzen, muss erst einmal zum Wechsel fahren.
30
20:39
Wolfsburg bringt den Puck nicht aus der eigenen Zone. Mitchell Heard fängt die Scheibe ab, fährt durch den rechten Bullykreis eine Schleife zum Tor und schließt mit der Rückhand ab. Jerry Kuhn lässt nichts anbrennen und macht die Scheibe fest.
29
20:37
Derzeit bestimmen die Niederbayern das Geschehen. Über den rechten Bullykreis zieht Sandro Schönberger zum Tor. Der Winkel gestaltet sich ungünstig und an Jerry Kuhn ist kein Vorbeikommen.
28
20:35
Durch die Überzahl haben die Straubinger zumindest etwas an Fahrt gewonnen und bleiben am Drücker. Benedikt Schopper feuert aus dem linken Bullykreis - direkt auf Jerry Kuhn.
27
20:33
Dann gibt es immerhin noch ein paar Szenen. Jeremy Williams schießt, Marco Pfleger bringt die Scheibe zum Tor. All das ist nichts wirklich Zwingendes. Und dann dürfen die Grizzlys ihre Reihen wieder vervollständigen.
26
20:32
Eine ganze Zeit lang benötigen die Tigers, um in die Powerplay-Aufstellung zu gelangen. Gefährlich Torabschlüsse bleiben zunächst aus.
25
20:29
Kleine Strafe (2 Minuten) für Christoph Höhenleitner (Grizzlys Wolfsburg)
Wegen einer Behinderung gegen Sena Acolatse muss sich Christoph Höhenleitner auf der Strafbank einfinden.
25
20:28
Durchs Zentrum fährt Sebastian Furchner in die Angriffszone, schlägt noch einen Haken und bringt einen verdeckten Schuss an. Jeff Zatkoff ist aufmerksam und macht die Scheibe fest.
24
20:26
Auf der linken Seite befindet sich Marcel Brandt noch in der neutralen Zone und bringt von dort die Scheibe zum Tor. Da zuckt die Fanghand von Jerry Kuhn raus und fischt das Hartgummi weg.
23
20:25
Dann kommen auch die Grizzlys im zweiten Spielabschnitt an, halten jetzt wieder nach Kräften dagegen. Ein Chancenfeuerwerk brennen beide Mannschaften nach wie vor nicht ab.
22
20:24
Ganz offensichtlich haben sich die Hausherren etwas vorgenommen, bestimmen zunächst das Geschehen im Mitteldrittel.
21
20:23
Jetzt versucht es Straubing mit schnellem Umschaltspiel. Über die linke Seite dringt Antoine Laganière in die Angriffszone ein und sucht selbst den Abschluss. Der Handgelenkschuss verfehlt das kurze Eck.
21
20:21
Beginn 2. Drittel
20
20:08
Drittelfazit:
Unter dem neuen Trainer Hans Kossmann dürfen die Grizzlys Wolfsburg zumindest einen Teilerfolg verbuchen. Die Niedersachsen führen nach dem ersten Spielabschnitt mit 1:0. In einem höhepunktarmen Spiel auf mäßigem Niveau ließen die Gäste die Straubing Tigers bislang kaum zur Entfaltung kommen. Auch die Wolfsburger verzeichneten kaum Torraumszenen, eine der wenigen Chancen aber wurde genutzt. Die Niederbayern tauchten ein-, zweimal einigermaßen gefährlich vor dem Tor auf. Mehr Zielstrebigkeit entfaltete das Team von Tom Pokel bislang nicht.
20
20:03
Ende 1. Drittel
20
20:02
Leggio muss raus! Es geht nicht weiter. Noch vor Drittelende signalisiert David Leggio, dass er ausgewechselt werden muss. Jerry Kuhn macht sich fertig, um den Platz zwischen den Pfosten einzunehmen.
18
20:00
David Leggio führt nach wie vor Belastungstests aus. Und als die Tigers im Angriffsdrittel unterwegs sind, wirkt der Torhüter wenig geschmeidig. Das Drittel aber bringt Leggio offenbar noch zu Ende.
17
19:58
Vom Straubinger Powerplay ist im Übrigen nicht viel zu sehen. Das verstreicht ungenutzt. Wolfsburg wieder komplett!
17
19:58
David Leggio wird vom Teamkollegen Mike Connolly umgefahren. Im Fallen verdreht sich Wolfsburgs Goalie das rechte Knie. Die Partie wird unterbrochen, Leggio muss sich erst einmal sortieren. Die Bewegung sah gar nicht gut aus, aber offenbar hat es das Gelenk nicht so schlimm erwischt. In jedem Fall möchte es der Torhüter erst einmal weiter versuchen.
16
19:55
Somit ist nun das schwächste Penaltykilling der Liga gefordert. Und die Niedersachsen schlagen sich ganz gut.
15
19:53
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Sparre (Grizzlys Wolfsburg)
Erstmals öffnet sich die Tür zu einer der Strafbänke. Dort hat sich Daniel Sparre nach einer Behinderung von Steven Seigo einzufinden.
14
19:52
Darüber hinaus verspüren die Wolfsburger reichlich Rückenwind, zeigen eine gute Leistung und führen verdient. Bei den Straubingern läuft bislang nicht viel zusammen.
12
19:51
Auf der Gegenseite gelangen die Tigers zu einer guten Torchance. Links hinter dem Kasten behauptet Kael Mouillierat die Scheibe, passt in den Slot. Dort schließt Sandro Schönberger ab, scheitert aber an David Leggio.
11
19:46
Tor für die Grizzlys Wolfsburg, 0:1 durch Cole Cassels
Nach einem Straubinger Scheibenverlust schalten die Grizzlys schnell um. Jeremy Dehner passt zu Christoph Höhenleitner, der den Puck links in der Angriffszone führt. Dessen Querpass nimmt Cole Cassels im rechten Bullykreis direkt und befördert das Hartgummi auf der Stockhandseite von Jeff Zatkoff unter dessen Arm hindurch ins lange Eck. Für Cassels ist es das erste DEL-Tor.
10
19:46
Gerrit Fauser macht sich auf den Weg in die Angriffszone, zieht noch am letzten Verteidiger vorbei. Der Winkel jedoch wird recht spitz. So entschließt sich der Angreifer letztlich zu einem Pass in die Mitte, der nicht ankommt.
8
19:43
Nach wie vor fehlen der Partie die Höhepunkte. Es geht munter hin und her, aber Zug zum Tor entwickeln beide Teams nur mäßig.
6
19:41
Erneut tauchen die Grizzlys vorn auf. Fast im Liegen möchte Brent Aubin den Puck aufs Tor bringen, trifft diesen in der schwierigen Situation aber nicht sauber.
4
19:37
Nun schwimmen sich die Gäste etwas frei, nehmen aktiver am Spiel teil und sind zumindest versucht, das Hartgummi mal zum Tor zu bringen. Noch ist da nichts Zwingendes dabei.
3
19:37
Sandro Schönberger arbeitet links im Slot, stochert nach. An David Leggio bekommt der Stürmer die Scheibe nicht vorbei.
2
19:34
Straubing bemüht sich um einen engagierten Beginn - mit dem Ziel, den verunsicherten Gegner gleich zu beeindrucken. Noch fehlt es an Torabschlüssen.
1
19:32
Zwischen den Pfosten beginnen Jeff Zatkoff auf Straubinger und David Leggio auf Wolfsburger Seite.
1
19:32
Spielbeginn
19:31
Für Ordnung auf dem Eis sollen heute Marian Rohatsch und Daniel Piechaczek sorgen. Unterstützung bieten die Linesmen Tobias Schwenk und Tino Thönelt an.
19:21
In Sachen Specialteams reißen beide Mannschaften wahrlich keine Bäume aus. Die Grizzlys sind in Über- wie in Unterzahl Schlusslicht in der Liga. Drei kümmerliche Powerplaytore bedeuten eine verheerende Quote von gut 5,5 Prozent (Straubing: 18 Prozent). Im Penaltykilling sind die Tigers nicht viel besser (75 Prozent) als die Wolfsburger (74). Beide kassierten bereits 13 Unterzahltore.
19:04
Eventuell ist für die Niedersachsen in Straubing etwas drin, denn die Tigers verloren jüngst auch zwei Spiele in Folge. Daheim kassierte der EHC sogar drei Niederlagen. Der letzte Sieg im Eisstadion am Pulverturm gelang Anfang des Monats gegen Schwenningen. Eine uneinnehmbare Festung ist die Straubinger Arena also keineswegs.
18:58
Nach zuletzt fünf Niederlagen in Serie soll also die Kehrtwende erfolgen – und das ausgerechnet auswärts, wo die Grizzlys beinahe noch gar nichts gerissen haben. Zwei kümmerliche Pünktchen staubte man bei der Overtime-Niederlage in Ingolstadt und beim verlorenen Penaltyschießen in Berlin ab. Ein Sieg in der Fremde war noch nicht drin.
18:50
Am Montag zog man in Wolfsburg die Konsequenzen und trennte sich von Pekka Tirkkonen. Schon tags darauf stellte der Verein seinen neuen Trainer vor. Der Schweizer Hans Kossmann soll den Karren jetzt zusammen mit der Mannschaft aus dem Dreck ziehen. Der gebürtige Kanadier ist 56 Jahre alt und führte die ZSC Lions in der vergangenen Saison zur Meisterschaft.
18:47
Tabellarisch hat der Sechste den Vorletzten zu Gast. Die Vorzeichen haben sich mit Blick auf die jüngere Vergangenheit also gedreht. Die Niederbayern sammelten im bisherigen Saisonverlauf stattliche zwölf Punkte mehr. Die Grizzlys hingegen verbuchten erst zwei Siege und haben selbst die Pre-Playoffs beinahe schon aus den Augen verloren.
18:36
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Am heutigen Donnerstag wird der 14. Spieltag mit der Begegnung zwischen den Straubing Tigers und den Grizzlys Wolfsburg eröffnet. Der erste Puck soll um 19:30 Uhr aufs Eis fallen.

Aktuelle Spiele

04.11.2018 14:00
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
04.11.2018 16:30
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
Nürnberg Ice Tigers
Nürnberg
NIT
Nürnberg Ice Tigers
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
04.11.2018 17:00
Straubing Tigers
Straubing
STR
Straubing Tigers
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine
n.P.
04.11.2018 19:00
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie

Straubing Tigers

Straubing Tigers Herren
Stadt
Straubing
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1941
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Kapazität
5.825

Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg Herren
vollst. Name
EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e. V.
Spitzname
Die Grizzlys
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
Orange, Schwarz
Gegründet
1992
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Kapazität
4.503