13. Spieltag
21.10.2018 17:00
Beendet
Krefeld
Krefeld Pinguine
0:2
Adler Mannheim
Mannheim
0:00:00:2
  • 0:1
    Chad Kolarik
    Kolarik
    55.
  • 0:2
    Thomas Larkin
    Larkin
    60.
Spielort
Yayla-Arena
Zuschauer
4.798

Liveticker

60
19:17
Fazit:
Die Adler Mannheim erkämpfen sich einen 2:0-Sieg bei den Krefeld Pinguinen! Damit fahren die Gäste den vierten Dreier in Serie ein und bleiben natürlich Tabellenführer. 55 Minuten mussten die Zuschauer in der Helios Arena auf den ersten Treffer warten und bis dahin hatten beide Teams ihre Chancen. Krefeld bot den Adlern in jeder Hinsicht Paroli. Dann war es ein Geniestreich von Mannheims Topscorer Chad Kolarik. der Pavel Gross und Co. jubeln ließ. Krefeld hatte keine Antwort mehr und kassierte noch den Empty-Netter zur Entscheidung. Beide Teams haben nun fünf Tage Pause und dürfen am Freitagabend wieder ran. Die Pinguine reisen dann nach Schwenningen, die Adler nach Nürnberg. Tschüss aus Krefeld und bis zum nächsten Mal!
60
19:12
Spielende
60
19:11
Tor für Adler Mannheim, 0:2 durch Thomas Larkin
Die Entscheidung! Krefeld spielt die Scheibe unkontrolliert ins Angriffsdrittel. Larkin fängt sie ab und trifft aus der eigenen Hälfte ins leere Tor.
60
19:11
Die letzte Minute läuft und Pätzold ist vom Eis!
58
19:09
Endras hält die Führung fest! Der Mannheimer Keeper pariert erst gegen Pietta und fischt auch den Nachschuss von Berglund stark raus.
57
19:06
Wie reagieren die Pinguine? Wann zieht Brandon Reid den Goalie? Knapp vier Minuten bleiben Krefeld noch, um hier noch was Zählbares zu ergattern.
55
19:03
Tor für Adler Mannheim, 0:1 durch Chad Kolarik
Kolarik machts! Der Stürmer der Gäste versucht es einmal und bekommt wenig später eine zweite Chance. Aus dem rechten Bullykreis hält er einfach mal drauf und zimmert den Puck in den linken Giebel! siebtes Saisontor für den Topscorer der Adler!
54
19:02
Die Partie läuft ohne Unterbrechungen und beide Teams hauen alles rein. das ist jetzt langsam ein echter Abnutzungskampf. Die Fans sind voll da und peitschen beide Teams lautstark nach vorne.
50
18:59
Man kann nicht unbedingt sagen, dass ein Tor hier in der Luft liegt, aber die beiden Teams nähern sich an. Es wird um jeden Zentimeter Eis gefightet. Endras muss erneut einschreiten und rettet gegen Pietta.
48
18:54
Beide Parteien haben das Tempo nochmal erhöht und wollen hier unbedingt den vielleicht entscheidenden Treffer erzielen. Jetzt gehts aber erstmal ins Powerbreak.
46
18:52
Jetzt kommt Krefeld! Erst tankt sich Kirill Kabanov von links durch und prüft Endras. Der Russe holt sich seinen eigenen Rebound und zielt dann rechts vorbei. Sekunden später bricht Chad Costello durch und läuft alleine aufs Tor zu. Wieder bleibt Endras Sieger!
43
18:48
Mannheim legt los wie die Feuerwehr! Die Adler setzen sich sofort fest, Andrew Desjardins und Denis Reul feuern die Hartgummischeibe gen Dimitri Pätzold. Das Ding will aber einfach nicht rein.
41
18:45
Beginn 3. Drittel
40
18:25
Drittelfazit:
Auch nach 40 Minuten gibt es im Duell zwischen den Krefeld Pinguinen und den Adlern aus Mannheim keine Tore zu verzeichnen! Die Hausherren bieten dem Tabellenführer in jeder Hinsicht die Stirn und verkaufen sich hier extrem teuer. Zu beginn des zweiten Drittels waren die Pinguine sogar tonangebend, anschließend neutralisierte man sich größtenteils gegenseitig. Überragend sind auf beiden Seiten die Torhüter. Dimitri Pätzold und Dennis Endras haben weiter großen Anteil daran, dass es hier noch immer 0:0 steht. Freuen wir uns auf ein spannendes Schlussdrittel. Bis gleich!
40
18:25
Ende 2. Drittel
39
18:22
Wir gehen in die letzten zwei Minuten des Mittelabschnitts und die Adler Mannheim erhöhen nochmal den Druck. Der Spitzenreiter setzt sich im gegnerischen Drittel fest und arbeitet hinter dem Tor sehr energisch. An Abschlüssen fehlt es aber weiterhin.
37
18:21
Beide Teams neutralisieren sich zuletzt ein wenig und obwohl es kaum Unterbrechungen gibt, ist irgendwie kein Spielfluss drin in dieser Partie. Vieles bleibt Stückwerk, immer wieder enden Angriffe in leichten Puckverlusten.
34
18:17
Pätzold! Plötzlich hat Sinan Akdağ nach feinem Zuspiel von hinter dem Tor freie Schussbahn und jagt den Puck aus dem Slot aufs kurze Eck, doch der Krefelder Goalie steht seinem gegenüber in nichts nach und verbucht den nächsten Save.
32
18:12
Dennis Endras rückt mehr und mehr in den Mittelpunkt. Immer mehr Krefelder Schüsse kommen durch bis zum Nationaltorhüter, der sich ein ums andere Mal auszeichnen kann. David Wolf ist zurück und setzt gleich mal zum Konter an, doch der Puck will noch nicht rein.
29
18:07
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Mannheim geht nach Strafen in Führung! Wolf geht für einen Bandencheck hinter das Plexiglas.
29
18:06
3:3 nach Strafen, 0:0 nach Toren. Nach einer knappen halben Stunde ist im Königpalast absolut alles offen und ausgeglichen. Beide Teams spielen in Unterzahl extrem stark und liefern sich auch sonst ein packendes Duell. Wer setzt den ersten Treffer?
26
18:03
Jetzt wird es auch endlich mal richtig gefährlich! Daniel Pietta hat die bisher dickste Chance für die Gastgeber und verfehlt den Kasten nur knapp. Wenig später macht Bruggisser die Scheibe von links scharf, doch die Adler schmeißen sich rein und klären. Alle wieder da!
24
18:00
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brent Raedeke (Adler Mannheim)
Die haben sich doch abgesprochen. Jetzt macht Mannheim hier genau das gleiche, wie Krefeld im ersten Abschnitt. Raedeke schluckt die nächste unnötige Strafe wegen Stockschlags.
24
17:59
Ein Schlagschuss von Mathias Trettenes, den Dennis Endras entschärft. Das war es dann auch scon an Krefelder Gefährlichkeit in diesem Powerplay. In Überzahl haben beide Teams weiter deutlich Luft nach oben.
22
17:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für David Wolf (Adler Mannheim)
Diesmal kommen die Gastgeber besser rein, machen viel Druck und ziehen die erste Strafe. Wolf muss wegen Beinstellens raus.
21
17:55
Weiter gehts im Königpalast!
21
17:54
Beginn 2. Drittel
20
17:36
Drittelfazit:
Unterhaltsame erste 20 Minuten zwischen Krefeld und Mannheim enden torlos. Die Gäste kamen zunächst besser rein und machten im Stile eines Tabellenführers mächtig Druck. Gleich dreimal durften die Adler ins Powerplay, kamen da aber kaum zum Zuge. Anschließend kamen die Pinguine besser in die Partie und in der Folge gab es Möglichkeiten auf beiden Seiten. Dimitri Pätzold und Dennis Endras halten ihren Kasten bisher aber eindrucksvoll sauber. Schauen wir mal, wer besser in das Mitteldrittel kommt. Bis gleich!
20
17:35
Ende 1. Drittel
19
17:33
Krefeld hat sich des Mannheimer Dauerdrucks nun entledigt und spielt selbst munter nach vorne. Alex Trivellato feuert ein Geschoss von der Blauen ab, Dennis Endras taucht ab und pariert sicher. Wir gehen in die letzte Minute.
16
17:29
Ganz müdes Powerplay der Gastgeber! Krefeld bekommt überhaupt kein Tempo in die eigenen Aktionen und kommt erst kurz vor Ablauf der Strafe in Position.Einmal kurz wird es brenzlig vor Dennis Endras, doch mit vereinten Kräften klären die Adler.
14
17:26
Kleine Strafe (2 Minuten) für Garrett Festerling (Adler Mannheim)
Jetzt muss der erste Adler in die Kühlbox! Festerling muss wegen Hakens zwei Minuten zuschauen. Macht Krefeld es im Powerplay besser?
13
17:25
Mal was Neues. Diesmal kommt Mannheim zwei Minuten lang zu keinem einzigen Abschluss und die Pinguine dürfen wieder auffüllen. mal sehen, wie lange die Hausherren diesmal komplett bleiben.
11
17:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Greger Hanson (Krefeld Pinguine)
Und weiter wiederholen sich die Ereignisse. Wieder ist Krefeld nur Sekunden zu fünft, bevor der nächste hinter die Scheibe wandert. Hanson sitzt wegen Hakens ein.
11
17:22
Gleiches Bild im zweiten Überzahlspiel der Gäste: Plachta hat die einzige gefährliche Aktion für Mannheim, Pätzold ist auf dem Posten. Krefeld verteidigt geschickt und ist wieder vollzählig.
9
17:18
Kleine Strafe (2 Minuten) für Torsten Ankert (Krefeld Pinguine)
Kaum ist Trivellato zurück, wandert der nächste Pinguin in die Box. Ankert checkt Desjardins in die Bande und muss pausieren.
8
17:17
Matthias Plachta hat im Powerplay die erste gute Chance für Mannheim, scheitert aber von rechts an Dimitri Pätzold, der den Winkel geschickt verkürzt. Anschließend verteidigt Krefeld das stark und darf wieder auffüllen. Weiter 0:0!
6
17:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alex Trivellato (Krefeld Pinguine)
Die erste Strafe geht gegen die Hausherren! Trivellato hat vor dem eigenen Tor den Stock zu hoch und muss zwei Minuten einsitzen.
5
17:12
Die Adler gehen extrem früh und intensiv ins Pressing und lassen kaum einen Spielaufbau der Pinguine zu. Krefeld weiß sich immer wieder nur mit einem Icing zu helfen. Kirill Kabanov, der kurz nach Beginn einen Puck im Gesicht abbekommen hatte, ist wieder da und kann weitermachen.
3
17:06
Die Gäste setzen sich gleich mal vorne fest und David Wolf lässt den ersten Kracher von der Blauen los und Dimitri Pätzold pariert. Wenig später darf auch Dennis Endras erstmals eingreifen. Beide Torhüter sind gleich hellwach.
1
17:04
Nach einer kleinen Sonderbehandlung für die Eisfläche ist die Partie nun unterwegs! Krefeld ist natürlich in schwarz und gelb unterwegs, Mannheim in blau und weiß.
1
17:03
Spielbeginn
16:59
Die Startformationen der beiden Mannschaften kurven bereits über das Eis und die Schiedsrichter machen sich langsam aber sicher bereit zum Face-off. Gleich gehts los im Königpalast!
16:51
Mit drei Siegen in Serie gegen Schwenningen, Köln und Ingolstadt haben die Adler sich jüngst an die Tabellenspitze geschossen. Die Arbeit von Pavel Gross scheint in Mannheim langsam Früchte zu tragen und der siebenfache Deutsche Meister ist in diesem Jahr wieder zu den Titelkandidaten zu zählen. "Die Jungs haben einen guten Job gemacht", befand der ehemalige Grizzlys-Coach nach dem 3:1 im Topspiel gegen Ingolstadt am Freitag.
16:40
Die Pinguine präsentierten sich in den vergangenen Wochen konstant unkonstant. Siege und Niederlagen wechseln sich bei Krefeld seit Wochen in schöner Regelmäßigkeit ab. Nach dem 2:3 in Augsburg am Freitag sind die Rheinländer in der Tabelle auf Rang neun abgerutscht. Um die heimischen Fans nach zwei Niederlagen mal wieder jubeln zu lassen, hat Coach Brandon Reid sich was ausgedacht. "Auch wenn wir zu Hause spielen, müssen wir so auftreten wie in einem Auswärtsspiel. Das heißt, so einfach wie möglich spielen und persönliche Fehler vermeiden", sagte der KEV-Headcoach und schickte noch ein Lob an die Adler: "Ein schwerer Gegner mit einem sehr guten Trainer."
16:33
Hallo und herzlich willkommen zum 13. Spieltag der Deutschen Eishockey-Liga! Die Krefeld Pinguine haben heute den Tabellenführer Adler Mannheim zu Gast. Um 17 Uhr fliegt der Puck im Königpalast.

Aktuelle Spiele

02.11.2018 19:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim

Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine Herren
vollst. Name
Krefelder EV
Spitzname
Die Pinguine
Stadt
Krefeld
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Gelb
Gegründet
1936
Sportarten
Eishockey
Spielort
Yayla-Arena
Kapazität
9.500

Adler Mannheim

Adler Mannheim Herren
Stadt
Mannheim
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200