13. Spieltag
21.10.2018 16:30
Beendet
Kölner Haie
Kölner Haie
3:2
Eisbären Berlin
Berlin
0:11:02:1
  • 0:1
    Sean Backman
    Backman
    12.
  • 1:1
    Ben Hanowski
    Hanowski
    23.
  • 2:1
    Morgan Ellis
    Ellis
    55.
  • 2:2
    Louis-Marc Aubry
    Aubry
    58.
  • 3:2
    Pascal Zerressen
    Zerressen
    59.
Spielort
Lanxess Arena
Zuschauer
10.088

Liveticker

60
19:01
Fazit:
Die drei Punkte bleiben in Köln! Die Haie retten das knappe 3:2 über die Zeit und feiern einen enorm wichtigen Heimsieg gegen den Rekordmeister. Nach 60 Minuten und gefühlten 200 KEC-Powerplays sind die Kölner Haie die verdienten Sieger. Der KEC übte in jedem Drittel viel Druck auf die Eisbären-Defensive aus und provozierte so ein schier unendliches Powerplay. Die Eisbären verteidigten in Unterzahl stets vorzüglich, wurden von der Masse der gegnerischen Überzahl-Angriffe dann aber doch erdrückt. Zwei Minuten vor dem Ende glichen die Eisbären nochmal mit einem eigenen Powerplay zum 2:2 aus, ehe Zerressen Sekunden später via Distanz-Hammer das goldene Tor erzielte.
60
18:57
Spielende
60
18:56
In Köln läuft immer noch die letzte Spielminute und Berlin träumt weiterhin vom Last-Minute-Ausgleich. Die Haie kriegen die Scheibe raus, doch das Hartgummi kommt immer postwendend zurück. Gute Schlussoffensive der Gäste!
60
18:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für James Sheppard (Eisbären Berlin)
Sheppard und Oblinger lassen kurz die Fäuste fliegen und auf den Rängen wird es laut. Es geht hoch her in Deutz, Berlin gibt sich noch nicht geschlagen.
60
18:55
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Oblinger (Kölner Haie)
60
18:53
Pfosten! Berlin kämpft und gibt nochmal alles. Brendan Ranford hat links einen kurzen Moment Zeit und streichelt den Puck an den rechten Pfosten. Der KEC geht immer wieder auf den Emptynetter und schluckt viele Icings.
60
18:52
Steve Pinizzotto steht beim Schuss von Pascal Zerressen im Sichtefeld von Kevin Poulin und bekommt zunächst sogar das Tor angerechnet. Die Refs korrigieren das Scoreboard und dann geht Poulin vom Eis!
59
18:49
Tor für Kölner Haie, 3:2 durch Pascal Zerressen
Die Haie gehen wieder in Front, was für ein Finish in Köln-Deutz! Die Scheibe kommt hoch und Zerressen probiert einfach mal sein Glück. Der Puck geht hoch in die Luft und schlägt rechts neben Poulin ein!
58
18:47
Tor für Eisbären Berlin, 2:2 durch Louis-Marc Aubry
Aubry stochert ihn rein! Die Eisbären gleichen doch noch aus und machen das 2:2 standesgemäß im Powerplay! Vor Wesslau herrscht ein wildes Durcheinander und dann nimmt ihn Aubry aus der Luft!
56
18:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sebastian Uvira (Kölner Haie)
Unglückliche Strafe für die Powerplay-Könige aus Köln! Uvira drückt den Puck irgendwie schräg über das Plexiglas und muss sich dann eienr Spielverzögerung verantworten. Berlin bekommt nochmal Platz!
55
18:41
Tor für Kölner Haie, 2:1 durch Morgan Ellis
POWERPLAY-TOR für Köln! Morgan Ellis hat keine Lust mehr auf die ewige Flaute und bugsiert die Scheibe mit einem brettharten Fernschuss ins Kreuzeck! Da ist eine gute Portion Wut mit dabei!
53
18:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Charlie Jahnke (Eisbären Berlin)
Da ist schon die erste! Schützt hat im Zentrum richtig viel Raum und Jahnke muss das Foul ziehen.
53
18:37
Die Eisbären bleiben ebenfalls ohne PP-Tor und so langsam nähern wir uns dann auch der Schlussphase. Mein Tipp: Drei weitere Powerplays, kein Tor.
51
18:36
Was für eine Chance! Der Rekordmeister spielt gleich drei Eisbären frei und muss das Ding eigentlich nur noch eintüten. Busch hat am linken Alu das leere Tor vor sich, doch Zerressen rettet spektakulär mit einem Sprung in die Schuss-Bahn.
50
18:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Morgan Ellis (Kölner Haie)
Natürlich fällt kein Überzahl-Tor und Berlin macht fast noch einen Shorthander. Ellis foult, die Eisbären bleiben dran und am rechten Alu stochert Richmond um ein Haar ins Glück.
48
18:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Micki DuPont (Eisbären Berlin)
Okay, warum auch nicht. Die Tür geht ein weiteres Mal auf und hat nun Micki DuPont zu Gast. Gibt es auf dem Spielberichtsbogen eigentlich noch Platz für noch mehr Powerplays?
48
18:30
Teufelskerl Poulin! Der Goalie der Hauptstädter zeigt den nächsten Monster-Save und lässt den Puck einfach nicht vorbei. Uvira will die Scheibe am rechten Alu hochlöffeln und bleibt am Schoner hängen.
47
18:28
Berlins Unterzahl-Quote wird heute einen neuen Bestwert erreichen. Die Haie lassen auch die achte Chance aus und treffen nun wieder auf fünf Berliner.
46
18:27
An die Querlatte! Der KEC macht bei diesem Powerplay von Anfang an Dampf und generiert früh Abschlüsse. Schütz hämmert den Puck von rechts auf die obere Lattenkante!
45
18:25
Kleine Strafe (2 Minuten) für Daniel Fischbuch (Eisbären Berlin)
Es ist mal wieder soweit: Der KEC "darf" ins Powerplay. Haken von Fischbuch. Na, ob es diesmal klappt?
43
18:22
Auch die Eisbären netzen nicht im Powerplay ein. Buchwieser haut aus der Distanz drauf und lenkt den Puck in den weit geöffneten Handschuss von Wesslau.
41
18:18
Schlussabschnitt! Die Berliner dürfen für 90 Sekunden ins restliche Überzahlspiel. Bietet sich ja an, auf dem neuen Eis.
41
18:17
Beginn 3. Drittel
40
18:04
Drittelfazit:
Es bleibt beim 1:1! In der Deutzer Lanxess-Arena ist nach 40 Minuten Eishockey-Action noch nichts entschieden. Die Haie meldeten sich zunächst mit dem Ausgleichstreffer durch Hanowski zurück und übernahmen fortan auch das Kommando. Die Kölner übten viel Druck aus und zwangen Berlin so zu diversen Fouls. Das Powerplay der Rheinländer präsentierte sich jedoch auch im 2. Drittel absolut mangelhaft und konnte den Eisbären nichts antun. Der Rekordmeister übersteht ein kniffliges Drittel mit dem Minimal-Schaden und hat noch alle Möglichkeiten auf den Sieg.
40
17:59
Ende 2. Drittel
40
17:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Corey Potter (Kölner Haie)
Auch wie im 1. Drittel ziehen die Haie nach diversen eigenen Powerplays nochmal eine späte Strafe.
40
17:57
Wieder nichts. Auch das siebte (!) Überzahlspiel der Haie bleibt ohne Jubel. Sowas kann sich eigentlich nur rächen. Nicht falsch verstehen: Das Unterzahlspiel der Eisbären ist natürlich auch aller Ehren wert.
38
17:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Ranford (Eisbären Berlin)
Was macht den Kölner besonders Spaß? Powerplay, Powerplay! Selbst der Arena-Sprecher will seinen Haien jetzt helfen und bittet die Zuschauer aufzustehen. Ein Crosscheck von Ranford schenkt Köln das x-te Überzahlspiel.
38
17:54
Poulin mit einer Unsicherheit! Hanowski will seinen Treffer vom 1:1 kopieren und visiert wieder die kurze Ecke an. Der Goalie lässt den Puck abprallen und dann fährt Schütz an der freien Scheibe vorbei!
37
17:52
In der Lanxess-Arena entwickelt sich nun eine mitreißende Partie. Es geht oft Coast-to-Coast und beide Eishockey-Schwergewichte wollen die Führung. Poulin pariert mit einem Spagat und Oblinger misslingt im hohen Slot der Tip-In.
35
17:49
Läuft es jetzt wie im 1. Drittel? Die Haie können das 2:1 nicht erzwingen und müssen nun auf aggressivere Eisbären aufpassen. Die Hauptstädter haben nun eine gute Phase und schließen schneller ab als Köln.
33
17:46
Die Berliner stehen im Unterzahlspiel gut sortiert und überraschen den KEC jetzt mit einer Tempoverschärfung. Backman hält rechts die Kelle rein und Wesslau fährt den Schoner aus!
31
17:44
Sowas von nicht. Abermals ist das rheinländische Überzahlspiel zu ungefährlich und verendet ohne jede Chance. Die Arena kann sich ein paar Pfiffe nicht verkneifen...
29
17:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Sean Backman (Eisbären Berlin)
Hilft das "beliebte" Powerplay? Backman muss in die Kühlbox und die Haie stürmen ab sofort mit einem Mann mehr.
29
17:41
Mittlerweile wäre eine KEC-Führung verdient. Die Hausherren dominieren im 2. Drittel und erarbeiten sich eine Menge Chance. Nun will Schütz am rechten Alu abstauben und kommt nur eine Sekunde zu spät!
27
17:38
Uvira knapp vorbei! Uvira fällt der Puck vor die Füße und der Kölner umkurvt einmal den gesamten Eisbären-Slot. Links soll dann der Heber folgen, doch das Spielgerät geht an den Schoner von Poulin!
26
17:35
Jetzt wollen die Haie den Turnaround! Das 1:1 setzt bei den Kölner neue Kräfte frei und Berlin kommt nicht aus der eigenen Zone. Der KEC hält das Hartgummi im Slot und ein Kuddelmuddel endet fast mit dem 2:1.
23
17:30
Tor für Kölner Haie, 1:1 durch Ben Hanowski
Und jetzt jubeln die Rheinländer! Die Eisbären wechseln schlecht und machen Köln links einladend Platz. Hanowski zieht in den linken Bullykreis und überwindet Poulin im kurzen Eck!
22
17:30
Riesenchance für die Gäste! Wesslau legt sich links auf das Eis um am rechten Alu muss DuPont im Prinzip nur noch das leere Tore treffen. Gar nicht so leicht...
21
17:28
In Köln-Deutz laufen die mittleren 20 Minuten und die Eisbären sind noch für eine Minute im Powerplay.
21
17:28
Beginn 2. Drittel
20
17:13
Drittelfazit:
Die Haie tun und machen, gehen aber mit einem 0:1 in die erste Unterbrechung. Beim Duell der Haie und Eisbären war der KEC zunächst das aktivere Team. Die Eisbären brauchten rund zehn Minuten um in die Partie zukommen und schlugen genau dann zu, als Köln unbedingt das 1:0 wollte. Das erste Drittel verlief insgesamt sehr unruhig und wurde von diversen Strafen und Unterbrechungen oft gestoppt. Wollen die Haie auf die Anzeigetafel, muss das PP besser werden.
20
17:09
Ende 1. Drittel
19
17:08
Kleine Strafe (2 Minuten) für Corey Potter (Kölner Haie)
Ein Satz mit X! Die Haie machen es auch in den letzten Sekunden nicht besser und schenken die Scheibe mit einem letzten schlampigen Pass final ab. Kurz darauf begeht Potter dann ein Frustfoul.
18
17:07
Die erste Minute überstehen die Eisbären ohne großen Einsatz. Köln schießt zu selten!
17
17:06
Kleine Strafe (2 Minuten) für Frank Hördler (Eisbären Berlin)
Jetzt oder nie KEC?! Köln darf für lange 90 Sekunden ins 5-gegen-3! Stockschlag von Hördler.
17
17:05
Kleine Strafe (2 Minuten) für Martin Buchwieser (Eisbären Berlin)
Dusel für den KEC! Mo Müller geht am linken Flügel zu früh von der Scheibe weg und hat großes Glück, dass am rechten Alu Fischbuch nur den Pfosten trifft. Kurz danach hakt Buchwieser ein.
17
17:02
Berlin ist gefährlicher! Zalewski lässt sich hinter der eigenen Kiste den Puck abluchsen und bringt seine Haie damit in Gefahr. Wesslau ist am linken Alu gefordert und begeistert mit einer blitzschnellen Reaktion.
15
17:00
Also mit diesem Powerplay kommen die Haie erstmal nicht aufs Scoreboard! Die Haie setzen kaum Torschüsse ab und bleiben erneut wirkungslos. Ellis hält mal die Kelle rein, glaubt aber selbst nicht dran und scheitert.
13
16:58
Kleine Strafe (2 Minuten) für Brendan Ranford (Eisbären Berlin)
Können die Haie direkt antworten? Der KEC reagiert unbeeindruckt und kommt nun in den Genuss eines Wechselfehlers.
12
16:55
Tor für Eisbären Berlin, 0:1 durch Sean Backman
Ja, der Rekordmeister macht das erste Tor des Tages! Die Eisbären kommen sofort in die Formation und lösen es geschickt sowie schnell. DuPont ballert ohne Sicht in den Slot und Backman gelingt der Tip-In.
12
16:54
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Zalewski (Kölner Haie)
Es geht weiter und die Haie müssen sofort in die Unterzahl. Die Chance für die bislang blassen Eisbären?
11
16:50
Die Partie in Köln ist schon in der Anfangsphase recht heiß und wird auch von den Refs mit einer ungeraden Linie nicht abgekühlt. Passt eigentlich ganz gut, dass die Eismeister jetzt an der Plexiglasscheibe eine Bande austauschen müssen. Vielleicht kommen die Cracks ja in der Zeit etwas herunter...
9
16:46
Eisbären wieder komplett! Das KEC-Powerplay fällt in alte Zeiten zurück und ist bist auf die Hanowski-Chance konsequent harmlos.
8
16:45
Der kann auch gut und gern ins lange Eck gehen! Ben Hanowski ist kurz nach dem Call sofort frei durch und zwirbelt die Scheibe von halbrechts am linken Lattenkreuz vorbei!
7
16:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Danny Richmond (Eisbären Berlin)
Es wurde Zeit: Die Refs lassen zu viel laufen und zeigen nun die erste Strafe an. Stockschlag von Richmond.
6
16:41
Keine Strafe? Louis-Marc Aubry attackiert im eigenen Slot seinen Gegenspieler und checkt Ryan Jones gegen den Kopf. Der Arm der Refs bleibt unten und die Lanxess-Arena protestiert lautstark. Zu Recht...
4
16:37
Die Haie haben das Chancenplus! Wieder gibt es einen Konter, erneut fehlt nicht viel. Steve Pinizzotto verzichtet am rechten Slot-Rand auf ein Abspiel und legt das Hartgummi im Alleingang über die Latte.
3
16:35
Großchance für die Haie! Lucas Dumont gleitet auf dem linken Flügel in ein 1-auf-0 und probiert es gegen Kevin Poulin mit der Rückhand. Der Goalie der Eisbären wartet lange und erwischt dann den Oberkörper des Berliners.
1
16:32
Auch in Köln-Deutz sehen die Zuschauer nun Eishockey. Der Puck fällt und geht erstmal an die Eisbären.
1
16:31
Spielbeginn
16:26
Die Schals kreisen in der Luft, die Haie schwimmen ins Becken - gleich geht es los!
16:22
Etwas besser läuft es momentan für die Eisbären Berlin. Die Hauptstädter sind auf dem 3. Platz der Formtabelle und verbuchten bei den vergangenen fünf Matches gleich vier Siege. Vor zwei Tagen kamen die Grizzlys Wolfsburg den Eisbären gefährlich nahe, verloren aber mit 3:4 nach Penaltyschießen.
16:15
"Wir haben das Glück gerade nicht gepachtet, den Frust müssen wir jetzt abschütteln", sagt Draisaitl über den momentanen Zustand seiner Mannschaft. Nach einem Zwischenhoch mit drei Siegen am Stück kassierten die Haie zuletzt wieder zwei Niederlagen.
16:06
Bei den Kölner Haien war die Stimmung nach der knappen Derbyniederlage in Düsseldorf zuletzt eher bedrückt. Der KEC lieferte sich mit der DEG einen heißen Kampf, traf sogar zweimal in Überzahl, und verlor das Rheinderby nach wilden 60 Minuten dann doch mit 3:4. "Ich kann den Jungs nichts vorwerfen", sagte der enttäuschte Coach Peter Draisaitl nach der Partie.
15:57
Schönen guten Tag und herzlich willkommen liebe Eishockey-Freunde! In der Kölner Lanxess-Arena steigt um 16:30 Uhr der Schlagabtausch zwischen den Kölner Haien und Eisbären Berlin. Welche Eishockey-Stadt sichert sich den Sieg?

Aktuelle Spiele

02.11.2018 19:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Nürnberg Ice Tigers
NIT
Nürnberg
Nürnberg Ice Tigers
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Adler Mannheim
MAN
Mannheim
Adler Mannheim

Kölner Haie

Kölner Haie Herren
vollst. Name
KEC „Die Haie“ e. V.
Spitzname
Die Haie
Stadt
Köln
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1972
Sportarten
Eishockey
Spielort
Lanxess Arena
Kapazität
20.000

Eisbären Berlin

Eisbären Berlin Herren
vollst. Name
EHC Eisbären Berlin
Stadt
Berlin
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
Mercedes-Benz Arena
Kapazität
14.500