4. Spieltag
23.09.2018 16:30
Beendet
Krefeld
Krefeld Pinguine
4:2
1:12:01:1
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
  • 1:0
    Mathias Trettenes
    Trettenes
    2.
  • 1:1
    Jussi Timonen
    Timonen
    10.
  • 2:1
    Jordan Caron
    Caron
    35.
  • 3:1
    Vincent Saponari
    Saponari
    38.
  • 3:2
    Simon Danner
    Danner
    49.
  • 4:2
    Jordan Caron
    Caron
    60.
Spielort
Yayla-Arena
Zuschauer
3.627

Liveticker

60
18:52
Fazit:
Die drei Punkte bleiben im Königpalast! Die Schwenninger Wild Wild verlieren nach großem Kampf mit 2:4 in Krefeld und bleiben weiter ohne Dreier. Für den Unterschied sorgte heute vor allem die Chancenverwertung. Während der SERC ein ums andere Mal vor der Bude scheiterte, netzte Krefeld in den wichtigen Momenten ein. Im 3. Durchgang belebte das 2:3 nochmal die Offensive der Gäste, der Ausgleich lag dank einer guten KEV-Abwehr aber nicht mehr in Luft.
60
18:47
Spielende
60
18:47
Tor für Krefeld Pinguine, 4:2 durch Jordan Caron
Deckel drauf, Krefeld holt den Heimsieg! Jordan Caron trifft das verwaise Gehäuse der Schwenninger und dreht dann zum Jubel ab. Der Königpalast feiert!
59
18:45
Der KEV hält den Laden dicht und lässt nichts anbrennen! Pat Cortina muss alles auf eine Karte setzen und nimmt Marco Wölfl eine Minute vor der Sirene vom Feld.
57
18:40
Krefeld steht in der engen Schlussphase bislang gut geordnet und will jetzt kontern. Wann geht bei Schwenningen der Goalie vom Eis?
56
18:40
Es bleibt beim knappen 3:2! Die Wild Wings kreieren nur einmal Gefahr und schicken Rech auf die rechte Seite. Der SERC-Crack nimmt den Onetimer und erwischt nur die Beine der KEV-Abwehr.
54
18:35
Kleine Strafe (2 Minuten) für Greger Hanson (Krefeld Pinguine)
Der KEV bringt sich in Gefahr! Hanson schlägt mit seinem Stock zu und muss auf die kalte Strafbank. Die große Chance für Schwenningen!
54
18:35
Auf die Maske! McRae wirft wirklich alles in einen harten Distanz-Hammer und schleudert den Puck genau den Helm von Pätzold!
52
18:33
Comeback oder Heimsieg? Der SERC will nachlegen und agiert nun mit mehr Selbstvertrauen. Krefeld wird hinten etwas mehr gefordert und hat leichte Schwierigkeiten, weiterhin offensiv zu bleiben.
49
18:25
Tor für Schwenninger Wild Wings, 3:2 durch Simon Danner
Reingearbeitet! Die Wild Wings nutzen mal eine Chance und drücken die Scheibe irgendwie ins Netz. Nach einem Schuss von der Blauen sieht Pätzold rein gar nichts und Danner macht das 2:3!
47
18:21
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Miller (Krefeld Pinguine)
Kniecheck von Miller.
46
18:20
Um ein Haar die Entscheidung für die Pinguine! Kirill Kabanov hält in der Überzahl rechts die Kelle rein und spitzelt den Puck nur Zentimeter am Gehäuse vorbei! Danach ist Schwenningen wieder komplett.
44
18:16
Kleine Strafe (2 Minuten) für Marc El-Sayed (Schwenninger Wild Wings)
Es bleibt dabei, der SERC lässt die dicken Dinger liegen! Höfflin hat die Mega-Chance im Break und bleibt an Pätzold hängen. Nur wenige Sekunden später gibt es dann eine total vermeidbare Auszeit für El-Sayed. Beinstellen.
43
18:16
Um ein Haar das 4:1! Die Pinguine legen los wie die Feuerwehr und ballern Wölfl den Puck um die Maske. Zweimal muss der Goalie ran, dann rettet ein Puck-Freeze.
41
18:12
Rein in den Schlussabschnitt! Kommen die Wild Wings nochmal zurück oder geht der Sieg an die Pinguine?
41
18:11
Beginn 3. Drittel
40
17:58
Drittelfazit:
Krefeld ist auf Drei-Punkte-Kurs! Der KEV überstand im Mittelteil eine gute Phase der Wild Wings schadlos und hatte dann ein bisschen das Glück des Tüchtigen. Schwenningen traf nur den Pfosten und Krefeld machte wenig später den Doppelpack. Die Wild Wings haben in Krefeld das Zeug zum Punkt-Gewinn, müssen dafür aber im 3. Drittel unbedingt abgezockter werden.
40
17:54
Ende 2. Drittel
38
17:49
Tor für Krefeld Pinguine, 3:1 durch Vincent Saponari
Nö, Shorthander - Saponari macht das 3:1! Der SERC findet überhaupt nicht ins Powerplay und bekommt nicht einen Schuss ausgelöst. Nach rund 90 Sekunden eröffnen die Krefelder daraufhin ein 3-auf-1 und zeigen Schwenningen, wie es geht. Saponari ist das Ende des Konters und nagelt den Puck unter die Latte.
37
17:48
Kleine Strafe (2 Minuten) für Travis Ewanyk (Krefeld Pinguine)
Chance für die Wild Wings? Ewanyk fängt sich eine Strafe für unnötige Härt ein. Schwenningen darf wieder hoffen!
35
17:43
Tor für Krefeld Pinguine, 2:1 durch Jordan Caron
Caron aus dem Nichts! Schwenningen ist nah dran und - kassiert das 1:2. Der SERC schafft es nicht zum Wechsel und wird vom KEV müde gespielt. Costello sieht Caron im Slot und kurz danach läuft die Tormusik!
33
17:42
Pfosten! Korhonen fährt im Slot in Position und lenkt einen Schuss von Giliati gekonnt ab. Die Scheibe eiert nach links und streift dann den Pfosten! Glück für den KEV!
30
17:37
Die Partie ist nun fast 30 Minuten alt und weiterhin sehr offen. Die Pinguine finden schneller den Weg nach vorn, Schwenningen hat aber das Chancen-Plus.
28
17:34
Super Chance für die Wild Wings! Rech schnappt sich den Puck von der Kelle des Gegners und hat das Auge für den Nebenmann. Hult kann aus kurzer Distanz freistehend abziehen und pfeffert den Puck auf die Brust von Pätzold!
26
17:30
Joa, warum nicht! Benedikt Brückner darf in der Mitte des Spielfeldes etwas zu lange frei gewähren und zwirbelt daher aus der Distanz drauf. Die Scheibe geht nach einem Kontakt hoch in die Luft und fliegt dicht am Gehäuse vorbei!
23
17:27
Zäher Wiederbeginn! Beide Teams haben noch etwas Startprobleme und lösen gleich mehrfach Icings aus. Die Pass-Präzision ist noch nicht wieder da...
21
17:21
Der Mittelteil ist auf dem Weg. Wer trifft als Erster?
21
17:21
Beginn 2. Drittel
20
17:10
Drittelfazit:
1:1 nach dem ersten Akt. Für den SERC verlief der Start mal wieder negativ: Kaum klatschte der Puck erstmals auf das Eis, schon stand des 0:1. Die Wild Wings schluckten erneut ein frühes Gegentor und mussten sich abermals zurückkämpfen. Nach dem Ausgleich von Timonen sahen die Fans eine offene Partie, in der Krefeld in der Schlussphase eine gute Überzahl-Möglichkeit etwas leichtfertig ausließ.
20
17:04
Ende 1. Drittel
18
17:02
Pietta mit der Riesen-Chance! Die Krefelder spielen die numerische Überlegenheit vorbildlich aus und machen mit flotten Pass-Kombinationen alles richtig. Pietta muss nur noch einschieben und - schießt am leeren Tor vorbei!
16
16:56
Kleine Strafe (2 Minuten) für Philip McRae (Schwenninger Wild Wings)
Es wird eng auf der Strafbank! McRae verabschiedet sich nach einem Stockschlag und stellt sein Team damit vor große Probleme. Der KEV war eben schon dicht vor PP-Tor und erhält jetzt auch noch ein kurzes 5-gegen-3.
14
16:52
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tobias Wörle (Schwenninger Wild Wings)
Kniffliges Spiel für die Wild Wings! Die Gäste haben mehr Offensiv-Zeit, müssen aber stets auf die schnellen Konter der Pinguine Acht geben. Jetzt geht es erstmal in die Unterzahl. Haken.
10
16:47
Tor für Schwenninger Wild Wings, 1:1 durch Jussi Timonen
Ausgleich! Der SERC nutzt die Überzahl nicht, scort aber trotzdem! Timonen knallt nach Bullygewinn furchtlos drauf und hat Erfolg. KEV-Goalie Pätzold sieht nicht sonderlich viel und ist machtlos. Nach über 120 Minuten mal wieder ein Tor für den SERC!
8
16:42
Kleine Strafe (2 Minuten) für Chad Costello (Krefeld Pinguine)
Stockschlag von Costello. Ist das der Moment für die Wild Wings?
7
16:42
Erste Großchance für Schwenningen! Der SERC fährt ein 5-auf-2 (!) und kann trotzdem nicht ausgleichen. Der finale Passt kommt viel zu spät und McRae verzieht aus spitzem Winkel.
4
16:38
Der KEV kommt super rein! Die Pinguine hören auch nach dem 1:0 nicht auf zu stürmen und wollen gleich nachlegen. Phillip Bruggisser probiert es von der Blauen und Marco Wölfl rettet mit dem Schoner!
2
16:34
Tor für Krefeld Pinguine, 1:0 durch Mathias Trettenes
Start nach Maß für die Gastgeber! Riefers macht die Scheibe in der eigene Zone fest und gibt dann mustergültig auf Trettenes weiter. Der Krefelder drückt am rechten Bullykreis auf die Tube und trifft dann oben links!
1
16:30
Pinguine gegen Wild Wings ist auf dem Weg!
1
16:30
Spielbeginn
16:27
Und ob die Wildschwäne heute einnetzen, sagen uns die nächsten 3 x 20 Minuten! In wenigen Augenblicken geht es los.
16:22
Eindeutig mehr Ladehemmungen besitzen hingegen die Wild Wings aus Schwenningen. Der SERC verlor die letzten beiden Matches jeweils mit 0:3 und wartet somit schon seit 120 Minuten auf einen DEL-Treffer. Gegen die DEG machte der SERC lange viel richtig, ließ in den wichtigen Momenten aber das Tempo vermissen.
16:15
Beim KEV war das Visier am vergangenen Spieltag offen – sehr offen. Die Pinguine ballerten sich mit den Iserlohn Roosters den Puck um die Ohren und gewannen spektakulär mit 6:5 nach Verlängerung. Absoluter Matchwinner war dabei Jacob Berglund. Der Schwede sorgte nach 55 Minuten zunächst für den Ausgleich und hielt dann auch in der Overtime im richtigen Moment den Schläger rein.
16:00
Schönen Sonntag und herzlich willkommen zur DEL! In der deutschen Eliteliga der Kufen-Cracks gastierten die Schwenninger Wild Wings heute um 16:30 Uhr bei den Krefelder Pinguinen. Welches Team holt den ersten Dreier?

Aktuelle Spiele

05.10.2018 19:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Eisbären Berlin
EBB
Berlin
Eisbären Berlin
n.P.
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
n.P.
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
n.V.
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG

Krefeld Pinguine

Krefeld Pinguine Herren
vollst. Name
Krefelder EV
Spitzname
Die Pinguine
Stadt
Krefeld
Land
Deutschland
Farben
Schwarz, Gelb
Gegründet
1936
Sportarten
Eishockey
Spielort
Yayla-Arena
Kapazität
9.500

Schwenninger Wild Wings

Schwenninger Wild Wings Herren
vollst. Name
Schwenninger ERC 04 e.V.
Spitzname
Die Wild Wings, Wildschwäne
Stadt
Villingen-Schwenningen
Land
Deutschland
Farben
Dunkelblau, Weiß
Gegründet
1904
Sportarten
Eishockey
Spielort
Helios Arena
Kapazität
6.193