50. Spieltag
28.02.2018 19:30
Beendet
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
1:4
Straubing Tigers
Straubing
0:21:10:1
  • 0:1
    Alexander Oblinger
    Oblinger
    13.
  • 0:2
    Dylan Yeo
    Yeo
    15.
  • 0:3
    Thomas Brandl
    Brandl
    24.
  • 1:3
    Brent Aubin
    Aubin
    27.
  • 1:4
    Steven Zalewski
    Zalewski
    57.
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Zuschauer
2.794

Liveticker

60
21:56
Drittelfazit:
Straubing gibt, drei Spiele vor dem Ende der Hauptrunde, die rote Laterne ab und meldet sich mit einem fulminanten 4:1-Auswärtssieg bei den Grizzlys zurück aus der Olympia-Pause. Während der gesamten Partie waren die Niederbayern den entscheidenden Tick heißer und hatten über zwei Drittel klar das Heft in der Hand. Erst im Schlussbaschnitt ließen die Gäste etwas mehr Leine und den Gegner in die Partie. Doch die Niedersachsen wussten wenig mit den eigene Chancen anzufangen, vergaben gute Gelegenheiten und fingen sich kurz vor Schluss auch noch Treffer Nummer Vier. Durch die Niederlage der Krefelder, die am Freitag an den Pulverturm kommen, klettern die Tigers auf Rang 13. Für die Grizzlys geht es in der kommenden Partie zu den Panthern nach Augsburg. Da muss sich die Truppe von Pavel Gross deutlich steigern.
60
21:50
Spielende
60
21:49
Es läuft die letzte Minute der Partie!
57
21:45
Tor für Straubing Tigers, 1:4 durch Steven Zalewski
Das war dann wohl endgültig die Entscheidung! Straubing spielt die Überzahl perfekt aus, kommt schnell in die Formation und verwandelt eiskalt. Der Puck läuft über die rechte Seite auf das Gehäuse von Kuhn zu. Von hier kommt der schnelle Pass durch den Slot, der am linken Pfosten bei Zalewski landet, der nur noch einschieben muss.
56
21:43
Kleine Strafe (2 Minuten) für Jeff Likens (Grizzlys Wolfsburg)
Bandencheck
55
21:43
Straubing kommt kaum noch aus der eigenen Hälfte und hat inzwischen liebe Mühe den Druck der anstürmenden Gastgeber zu unterbinden. Doch plötzlich steht Yeo alleine vor Kuhn. Der Straubinger visiert die obere linke Ecke an, doch der Schlagschuss segelt knapp über die Latte.
50
21:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Levko Koper (Straubing Tigers)
Die Grizllys erhöhen nochmal die Schlagzahl und zwingen den Gegner in die nächste Strafe. Koper stellt seinem Gegner ein Bein und schickt Wolfsburg ins nächste Powerplay.
50
21:36
Das Spiel plätschert vor sich hin. Straubing macht das geschickt und hält den Gegner vom eigenen Tor fern. Die einzigen Möglichkeiten für die Hausherren bieten sich über die Außen. Doch die Abschlüsse aus spitzem Winkel bleiben bisher zu harmlos.
45
21:31
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Adam Mitchell (Straubing Tigers)
Übertriebene Härte
45
21:30
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Mark Voakes (Grizzlys Wolfsburg)
Im Mitteleis kommen sich Voakes und Mitchell näher. Für beide gibt es eine ordentliche Disziplinarstrafe. Auf dem Eis geht es hingegen im Fünf-gegen-Fünf weiter.
45
21:24
Die Grizzlys nehmen jetzt Schüsse aus allen Lagen. Von der blauen Linie probiert sich Mark Voakes, doch im Torraum bekommt der eigene Mann, Philip Riefers, den Schuss ab und schon geht es in die andere Richtung.
43
21:22
Bei den Niedersachsen will es heute aber auch nicht so richtig wuppen! Dixon lässt mit einer Körpertäuschung den Goalie aussteigen und plötzlich können Dixon und Furchner den Puck ins leere Tor schieben. Doch weder der Eine, noch der Andere bekommt richtig Kontrolle und so rutscht das Hartgummi rechts am Kasten vorbei.
41
21:19
Kleine Strafe (2 Minuten) für Adam Mitchell (Straubing Tigers)
Wolfsburg macht Druck und Straubing will die Scheibe hinten raus bringe. Dabei segelt der Puck über die Bande und so gibt es zwei Minuten wegen Spielverzögerung.
41
21:18
Rein gehts in Abschnitt Nummer Drei! Den Wolfsburger bleiben noch 20 Minuten die drohende Niederlage abzuwenden.
41
21:17
Beginn 3. Drittel
40
21:09
Drittelfazit:
Straubing startete rasant in den Mittelabschnitt und hatte auch im Folgenden die Nase vorne. Die Gäste wirkten einfach den Tick heißer und aggressiver und legten schon nach drei Minuten, im zweiten Abschnitt, den dritten Treffer nach. Wolfsburg hingegen tat sich weiterhin schwer vor dem Tor, zeigte sich aber durchaus bemüht. Vor allem Brent Aubin schoss sich im Verlauf des Mittelabschnitts warm und traf in der 27. Minute zum 3:1-Anschluss. Anschließend schafften es jedoch beide Seiten sich weitestgehend zu neutralisieren und so gehen die Gäste erneut mit einer Zwei-Tore-Führung zum Pausentee.
40
20:59
Ende 2. Drittel
38
20:56
Für Gerrit Fauser ist die Partie vorzeitig beendet. Der Wolfsburger musste nach einem harten Zweikampf im Mitteleis in die Kabine. Was dem Nationalspieler genau fehlt, ist jedoch nicht bekannt.
32
20:47
Inzwischen haben sich die Straubinger wieder gefangen und machen jetzt den Weg zum Tor zu. Nach vorne machen die Gäste allerdings nicht allzu viel und scheinen sich auf der Führung auszuruhen.
29
20:42
Die Grizzlys sind auf den Geschmack gekommen und Jeremy Dehner legt beinahe nach. Auf der linken Seite holt der Wolfsburger zum Schlagschuss aus, der Puck segelt hauchzart links am Kasten vorbei und knallt an die Bande.
27
20:37
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 1:3 durch Brent Aubin
Jetzt sitzt das Ding! In Überzahl bekommt Brent Aubin die Scheibe in zentraler Position serviert und holt aus. Der Hammer segelt durch den Torraum der Gäste und schlägt oben rechts ein. Schaffen die Niedersachsen jetzt das Comeback?
26
20:36
Kleine Strafe (2 Minuten) für Levko Koper (Straubing Tigers)
Die Straubinger schicken zu viele Spieler aufs Eis. Dafür gibt es eine Bankstrafe, die Levko Koper absitzt.
26
20:34
Auf der anderen Seite müssen die Autostädter um jeden Abschluss kämpfen. Brent Aubin versucht sich aus dem Slot, überwindet den Keeper, doch der Puck klingelt an das rechte Aluminium.
24
20:30
Tor für Straubing Tigers, 0:3 durch Thomas Brandl
Und dann ist die Scheibe wieder drin! Wolfsburg bekommt das Hartgummi einfach nicht aus der eigenen Hälfte und lässt dem Gegner viel Platz vor dem Tor. Den nimmt Brandl dankend in Anspruch, dreht sich im Slot um die eigene Achse und versenkt die Scheibe untern links.
23
20:29
Straubing gibt auch im Mittelabschnitt den Ton an. Schon im Mitteleis machen die Gäste den Weg zu und schicken den Puck zurück in die Hälfte der Grizzlys. Hier bleibt die Scheibe dann auch meistens.
21
20:25
Es geht sofort wieder los, vor dem Tor der Niedersachsen. Aus rechter Position prüft Adam Mitchell Jerry Kuhn, doch der Keeper ist aufmerksam, zieht die Ellenbogen hoch und blockt den Handgelenkschuss.
21
20:24
Beginn 2. Drittel
20
20:12
Drittelfazit:
Wolfsburg tut sich schwer gegen das Tabellenschlusslicht und liegt zur Pause mit 2:0 hinten. Während die Niedersachsen im ersten Drittel noch nicht richtig in die Partie gefunden haben, spielen die Straubinger gnadenlos effektiv und gehen verdient mit der Führung in die erste Pause. Dabei hatten die Grizzlys den besseren Start in dieses Spiel und zwangen die Gäste gleich zu Beginn in die Unterzahl. Doch anschließend wechselte das Momentum und so trafen Oblinger (13.) und Yeo (15.).
20
20:05
Ende 1. Drittel
19
20:03
Die Hausherren zeigen sich unbeeindruckt und drücken auf den Anschluss. Zunächst setzt Björn Krupp zum Bauerntrick an, doch die Straubinger machen den Torraum dicht. Deshalb legt der Wolfsburger quer zu Gerrit Fauser, der sofort abzieht. Aber Sebastian Vogl macht bisher einen klasse Job.
15
19:56
Tor für Straubing Tigers, 0:2 durch Dylan Yeo
Stattdessen machen die Tigers direkt den nächsten Treffer! Zunächst fliegt ein Schlagschuss von der rechten Seite auf den Kasten der Grizzlys. Den kann Kuhn noch abwehre, lässt aber direkt in den Slot klatschen. Hier steht Yeo parat und netzt ins leere Tor.
14
19:55
Auf der anderen Seite hat Brent Aubin die dicke Möglichkeit zum schnellen Ausgleich. Nach dem Vogl den Puck hinter dem eigenen Tor vertändelt, hat der Wolfsburger kurz das leere Tor vor sich. Doch der Goalie ist rechtzeitig zurück zwischen den Pfosten.
13
19:51
Tor für Straubing Tigers, 0:1 durch Alexander Oblinger
Das hatte sich ein wenig angedeutet. Die Straubinger drehen hier mächtig auf, kommen zu einigen Chancen und dann ist es Alexander Oblinger, der die Scheibe im Netz der Hausherren versenkt.
10
19:49
In Person von Sam Klassen, tauchen jetzt auch die Tigers vor dem Tor auf. Der Verteidiger nimmt einen Schuss von der blauen Linie. Aber Jerry Kuhn sichert das Hartgummi mit der Fanghand.
9
19:46
Wolfsburg erwischt den besseren Start und nagelt die Gäste in der eigenen Hälfte fest. Mark Voakes und Gerrit Fauser haben die Doppelchance, doch beide Male bleibt Ex-Grizzly Sebastian Vogl, im Kasten der Niederbayern, erster Sieger.
6
19:41
Kleine Strafe (2 Minuten) für Alexander Karachun (Grizzlys Wolfsburg)
Jetzt bekommen auch die Niedersachsen eine Strafe. Karachun verliert den Puck im Aufbauspiel und zieht dann das am Gegnertrikot. So geht es im Vier-gegen-Vier weiter.
4
19:37
Doppelte kleine Strafe (2 + 2 Minuten) für Kyle MacKinnon (Straubing Tigers)
MacKinnon scheint heute deutlich zu ambitioniert aufzutreten. Kurz nach dem Ablauf der ersten Strafzeit, hat der Straubinger den Schläger zu hoch und muss erneut runter.
2
19:33
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyle MacKinnon (Straubing Tigers)
Das ging flott! Kaum zwei Minuten gespielt, da muss der erste Straubinger in die Kühlbox.
1
19:32
Die Scheibe ist auf dem Eis! Holen sich die Grizzlys drei wichtige Zähler oder verabschieden sich die Straubinger nochmal mit einem Knall?
1
19:32
Spielbeginn
19:25
Bei den Hausherren gibt es heute ein neues Gesicht zu bestaunen. Conor Allen, der zuvor bei den Rochester Americans aus der AHL sein Geld verdiente, macht heute seine erste Partie für die Autostädter.
19:07
Auch die Tigers nutzten die Saisonpause, um sich für den Endspurt vorzubereiten. Mit dem HC Fribourg-Gottéron suchten sich die Niederbayern allerdings einen richtigen Brocken als Sparringpartner. In einem engen Spiel mussten sich die Straubinger dem NLA-Klub schließlich mit einem knappen 3:2 geschlagen geben. Tom Pokel zeigte sich trotzdem zufrieden mit dem Test: "Wir sind mit unserer Leistung zufrieden. Fribourg hat mit komplettem Kader gespielt, hatte sogar einen überzähligen Spieler und ist so ein hohes Tempo gegangen. Das hohe Tempo sind wir fast komplett mitgegangen und haben dadurch eine enorme Laufbereitschaft gezeigt."
19:04
Der Rest der Grizzlys hat die Olympiapause ebenfalls nicht ungenutzt gelassen. In gleich zwei Testspielen gegen die Fischtown Pinguins überzeugten die Autostädter und gewannen mit 4:3 und 7:3, gegen die Nordlichter.
18:57
Sichtlich überrascht zeigten sich Wolfsburgs Olympiahelden Björn Krupp und Gerrit Fauser, als sie am Montagabend nicht nur von ihren Liebsten, sondern auch von einer Klubdelegation und rund 50 orange-schwarzen Fans am Flughafen in Hannover in Empfang genommen wurden. Zeit zum Verschnaufen bräuchten die beiden, vor dem wichtigen Spiel gegen das Tabellenschlusslicht, aber nicht, versicherte Gerrit Fauser: "Wir sind gut trainiert, wir brauchen keine Pause."
18:44
Herzlich willkommen zum 50. Spieltag der DEL. Nach etwas mehr als drei Wochen Pause geht es in den Endspurt der Hauptrunde. Während es für die Grizzlys noch darum geht die Playoff-Position zu verteidigen, ist die Saison für die Straubinger eigentlich gelaufen. Ob sich die Niederbayern trotzdem noch einmal beweisen können, erfahren wir ab 19:30 Uhr.

Aktuelle Spiele

04.03.2018 14:00
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
07.03.2018 19:30
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
WOB
Grizzlys Wolfsburg
Schwenninger Wild Wings
SEC
Schwenningen
Schwenninger Wild Wings
n.V.
Iserlohn Roosters
Iserlohn
IEC
Iserlohn Roosters
Fischtown Pinguins
BRE
Bremerhaven
Fischtown Pinguins
09.03.2018 19:30
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Iserlohn Roosters
IEC
Iserlohn
Iserlohn Roosters
n.V.

Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg Herren
vollst. Name
EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e. V.
Spitzname
Die Grizzlys
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
Orange, Schwarz
Gegründet
1992
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Kapazität
4.503

Straubing Tigers

Straubing Tigers Herren
Stadt
Straubing
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1941
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Kapazität
5.825