19. Spieltag
02.11.2017 19:30
Beendet
Straubing
Straubing Tigers
1:2 n.V.
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
0:00:01:10:1
n.V.
  • 1:0
    Alexander Dotzler
    Dotzler
    43.
  • 1:1
    Ross Mauermann
    Mauermann
    54.
  • 1:2
    Chris Rumble
    Rumble
    62.
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Zuschauer
3.905

Liveticker

62
21:51
Fazit:
Nach 70 Sekunden der Verlängerung ist der Sieger gefunden. Die Fishtown Pinguins Bremerhaven gewinnen bei den Straubing Tigers mit 2:1. In der Summe handelt es sich um einen verdienten Erfolg, denn die Gäste waren in der Lage, in den entscheidenden Phasen zuzulegen. Und als sie nach mehr als zwei Dritteln Torlosigkeit in Rückstand gerieten, gelang die passende Reaktion. So bestimmten die Männer von Thomas Popiesch weite Strecken des Schlussdrittels. Selbst nach dem Ausgleich blieben die Seestädter dran und gingen auf drei Punkte. Die wurden es nicht. Schließlich hatten sich auch die Tigers einen Zähler durchaus verdient mit einem in Phasen couragierten Auftritt - vor allem im Mittelabschnitt. Und da das Team von Tom Pokel die Verlängerung mutig anging, machte sich kurzzeitig Zuversicht breit, die Chris Rumble mit dem Siegtor knallhart beantwortete.
62
21:43
Spielende
62
21:43
Tor für die Fischtown Pinguins, 1:2 durch Chris Rumble
Björn Svensson passt von der rechten Seite in die Mitte. Chris Rumble sucht den Abschluss. Aufopferungsvoll wirft sich Steven Zalewski entgegen, blockt den Schuss und nimmt dabei eine blutende Verletzung in Kauf. Der Einsatz wird nicht belohnt. Das Hartgummi landet wieder bei Chris Rumble, der eiskalt ins untere rechte Eck schießt und seinen zweiten Saisontreffer markiert.
61
21:42
Mit drei gegen drei Feldspielern geht es in die Overtime. Jetzt sind die guten Schlittschuhläufer gefragt.
61
21:42
Beginn Verlängerung
60
21:42
Drittelfazit:
Es gab doch noch Tore zu sehen vor 3.905 Zuschauern im Eisstadion am Pulverturm. Auf die Führung der Straubing Tigers reagierten die Fishtown Pinguins Bremerhaven stark und waren zum Ende des dritten Drittels die klar bessere Mannschaft. Der Siegtreffer jedoch war ihnen nicht vergönnt. Deshalb gibt es nun einen Nachschlag.
60
21:40
Ende 3. Drittel
60
21:39
Dann doch noch einmal die Tigers! Adam Mitchell legt zurück zu blauen Linie. Stefan Loibl zieht ab, scheitert allerdings an Tomáš Pöpperle.
59
21:38
Das größere Interesse, eine Verlängerung zu vermeiden, geht jedoch von den Seestädtern aus. Das Team von Thomas Popiesch sucht eine Entscheidung in den regulären 60 Minuten.
58
21:37
Nach längerer Zeit befreit sich der Gastgeber nun mal wieder. Kyle MacKinnon schließt aus der Drehung ab und befördert das Hartgummi knapp am Gehäuse von Tomáš Pöpperle vorbei.
56
21:35
Chris Rumble wuchtet die Scheibe an die Bande. Den Abpraller schnappt sich Jan Urbas, der den Weg ins Tor anschließend nicht findet. Der linke Schoner von Sebastian Vogl macht die Chance zunichte.
55
21:33
Straubing wirkt geschockt. Und Bremerhaven bleibt dran, gibt weiter Gas. Sebastian Vogl fliegen die Pucks nur so um die Ohren. Der Torhüter tut, was er kann, um seine Tigers im Spiel zu halten.
54
21:31
Tor für die Fischtown Pinguins, 1:1 durch Ross Mauermann
Gerade sind die Tigers wieder komplett, da fangen sie sich doch noch den Ausgleich ein. Durch den linken Bullykreis bereitet Jan Urbas den Treffer wunderbar vor, verzögert lange. Für Ross Mauermann ist es dann ein Leichtes, die Scheibe aus kurzer Distanz im Kasten unterzubringen und sein sechstes Saisontor zu erzielen.
53
21:30
Schnell geraten die Gäste in die Powerplayaufstellung und schießen fleißig. Die richtig zwingenden Aktionen sind allerdings noch nicht dabei. Aufopferungsvoll werfen sich die Straubinger in die Schüsse und blocken alles ab.
52
21:28
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mike Zalewski (Straubing Tigers)
Wegen Hakens gegen Ryland Schwartz muss sich Mike Zalewski auf der Strafbank einfinden. Für Straubing und des schlechteste Penaltykilling der Liga dürfte es nun eng werden.
52
21:28
Immerhin verschaffen sich die Hausherren im Augenblick mehr Entlastung und befreien sich so ein wenig vom Druck des Gegners.
51
21:27
Im Eisstadion am Pulverturm sind die 3.905 überwiegend heimischen Fans derzeit natürlich bestens gestimmt. Noch aber müssen die Tigers knapp zehn Minuten überstehen.
50
21:26
Nach einem gewonnenen Bully wuchtet Mike Zalewski das Hartgummi rechts von der blauen Linie in Richtung Tor. Da Geschoss zischt knapp am langen Eck vorbei.
49
21:24
Tomáš Pöpperle verlässt sein Tor, bewegt sich rechts in der Rundung. Was sucht der Goalie denn da? Zu seinem Glück vermag kein Gegenspieler davon zu profitieren.
47
21:20
Straubing agiert im Moment zu passiv. Zielgerichtete Entlastungsangriffe sind nicht zu sehen. So wird das dauerhaft ganz bestimmt nicht gut gehen.
46
21:19
Prompt verschaffen sich die Fishtown Pinguins mehr Spielanteile. Die Gäste haben den Vorwärtsgang eingelegt und verlagern das Spiel immer häufiger ins Drittel des Gegners.
45
21:17
Nun ist es an den Bremerhavenern, die eigenen Bemühungen deutlich zu intensivieren. Björn Svensson probiert sich von der blauen Linie. Sebastian Vogl pariert.
44
21:16
Jetzt kehrt auch Wade Bergmann zurück. Damit sind inzwischen beide Mannschaften wieder in voller Besetzung auf dem Eis unterwegs.
43
21:14
Tor für die Straubing Tigers, 1:0 durch Alexander Dotzler
Bei Vier gegen Vier gibt es Platz auf dem Eis. Und da bricht der Bann. Im linken Bullykreis erhält Alexander Dotzler ein Zuspiel von Stefan Loibl und nimmt ganz genau Maß. Über die Stockhand von Tomáš Pöpperle zischt der Puck oben ins kurze Eck zum ersten Saisontreffer des Verteidigers.
42
21:13
Kleine Strafe (2 Minuten) für Wade Bergmann (Fischtown Pinguins)
Eine knappe Minute versucht sich das zweitbeste Powerplay der Liga in Überzahl. Dann stellt Wade Bergmann Dylan Yeo ein Bein und muss ebenfalls auf die Strafbank.
41
21:10
Kleine Strafe (2 Minuten) für Kyle MacKinnon (Straubing Tigers)
Tief im gegnerischen Drittel stellt Kyle MacKinnon den Schläger zwischen die Beine von Jordan George. Erstmals heute wird eine Zeitstrafe ausgesprochen.
41
21:09
Beginn 3. Drittel
40
20:57
Drittelfazit:
Keine Tore, keine Strafen – dennoch gestaltet sich die Begegnung temporeich und unterhaltsam. Zuletzt jedoch entwickelte sich die Partie deutlich einseitiger in Richtung der Straubing Tigers, die sich im Verlauf des Mitteldrittels zur besseren Mannschaft aufschwangen. Die Männer von Tom Pokel sorgten bei Tomáš Pöpperle für reichlich Beschäftigung. Der Gäste-Goalie stand nun häufiger im Blickpunkt, meisterte aber alle Aufgaben – genau wie das sein Gegenüber vor allem im Auftaktdrittel tat. Noch spricht die Schussbilanz knapp für die Fishtown Pinguins Bremerhaven, doch die Niederbayern haben aufgeholt. Und in Sachen Bullys wendeten die Gastgeber sogar das Blatt.
40
20:51
Ende 2. Drittel
39
20:51
Links in der Angriffszone lässt Kyle MacKinnon für Mike Zalewski liegen. Der bringt die Scheibe zum Tor, wo erneut viel Betrieb herrscht. Eine Abschlussaktion jedoch hat die Szene nicht zur Folge.
38
20:49
Aus dem hohen Slot bringt Stefan Loibl einen Handgelenkschuss an. Tomáš Pöpperle blockt das Geschoss ab, muss aber nachfassen und lässt die Scheibe dann unter der Fanghand verschwinden.
37
20:47
Nun versucht sich Colton Jobke mit einem Schuss. Der rechte Schoner von Tomáš Pöpperle wehrt das Spielgerät zur Seite ab.
36
20:46
Viel Verkehr vor dem Gästetor! Für Tomáš Pöpperle bietet sich wenig Durchblick. Daher kommt ihm Chris Rumble zu Hilfe, den ein Schuss kurz vor dem Tor trifft. Das scheint eine schmerzhafte Angelegenheit zu sein.
35
20:43
Dann zappelt endlich mal etwas im Netz. Doch es ist nicht der Puck, vielmehr reißt Ross Mauermann den Kasten aus der Verankerung.
33
20:41
Dann legt Tomáš Pöpperle seine Pranke auf den Puck und verursacht eine Spielunterbrechung. Die nutzen die Unparteiischen, um sich den Schuss von Mike Hedden noch einmal anzuschauen. Die Entscheidung ist eindeutig - kein Tor.
32
20:40
Gleich noch einmal erklingt es hell und metallisch im Eisstadion am Pulverturm. Erneut haben die Bremerhavener Glück.
31
20:37
Hedden ans Gestänge! Durch Zentrum gelangen die Gastgeber in die Angriffszone. Mike Connolly überlässt für Mike Hedden. Dessen Schuss knallt oben links gegen das Torgestänge.
29
20:34
Beide Mannschaften bringen die Scheiben munter zum Tor - so wie jetzt Wade Bergmann. Doch entweder fehlt es an der Präzision oder die Torhüter haben freie Sicht und reagieren gut.
28
20:30
Auf der rechten Seite lässt Jordan Owens den Puck für Ryland Schwartz liegen. Dessen verdeckter und leicht abgefälschter Schuss verfehlt das Gehäuse von Sebastian Vogl.
26
20:29
Plötzlich hat Alexander Oblinger freie Bahn. Doch die Goalies scheinen heute unüberwindbar. Tomáš Pöpperle legt hinsichtlich der Paraden weiter nach, bleibt nun auch gegen Oblinger Sieger.
25
20:28
Insgesamt verläuft die Partie jetzt sehr ausgeglichen. Darüber hinaus erweisen sich beide Mannschaften als sehr diszipliniert. Noch immer ist die überaus faire Begegnung völlig ohne Strafzeiten.
24
20:26
In zentraler Position landet die Scheibe beim freistehenden Mike Hedden, der aus kurzer Distanz sofort abzieht, das Spielgerät aber nicht im Tor unterbringt.
23
20:22
Straubing ist bemüht, von Beginn an richtig gegen zu halten. Sandro Schönberger stochert in Tornähe nach. Letztlich aber greift Tomáš Pöpperle zu.
23
20:21
Mit einer wunderbaren Bewegung zieht Ryland Schwartz an Colton Jobke vorbei. In einer Slalomfahrt kurvt der Angreifer auch noch links um Sebastian Vogl herum und schiebt den Puck an den linken Außenpfosten.
22
20:19
Mike Hoeffel sucht über die linke Seite den Weg ins Angriffsdrittel. Bei seinem Schuss dichtet Sebastian Vogl das kurze Eck erfolgreich ab.
21
20:17
Beginn 2. Drittel
20
20:06
Drittelfazit:
Noch sind keine Tore gefallen im Eisstadion am Pulverturm. Chancen waren durchaus vorhanden, doch vor allem Sebastian Vogl verrichtete einen guten Job. Die Fishtown Pinguins fanden zunächst besser ins Spiel, bestimmten die Anfangsphase. Zwischenzeitlich arbeiteten sich dann die Straubinger in die Partie, kamen nach ihren Startschwierigkeiten immer besser in Fahrt. In den letzten fünf Minuten vor der Pause allerdings ging es plötzlich in die andere Richtung. Nun hatten die Gäste aus dem Norden wieder das Sagen. In der Summe verzeichnete jedes Team zehn gute Minuten.
20
19:59
Ende 1. Drittel
19
19:59
Und schon wieder die Seestädter! Mehrfach stürmt der REV jetzt aufs gegnerische Tor zu. Jetzt marschiert Christoph Körner allein durch. Am linken Schoner von Sebastian Vogl ist allerdings kein Vorbeikommen.
18
19:57
Wade Bergmann zündet an der blauen Linie eine Rakete. Der Strahl zischt am Gehäuse von Sebastian Vogl vorbei, der diesmal nicht eingreifen muss.
17
19:56
Zwei-auf-eins-Situation für die Gäste. Jan Urbas legt quer zu Björn Svensson. Der schlägt einen Haken zur Mitte und findet aus etwa fünf Metern seinen Meister in Sebastian Vogl.
16
19:55
Die Fishtown Pinguins nutzen den Schwung und setzen nach. Christoph Körner bringt einen Handgelenkschuss an, der eine Beute von Sebastian Vogl wird.
15
19:54
Nun schwimmen sich die Norddeutschen mal wieder etwas frei. Den schnellen Angriff vollendet Nicholas Jensen aus dem linken Bullykreis. Dessen Versuch aufs lange Eck blockt Sebastian Vogl mit dem Schoner ab.
14
19:52
Straubing gibt jetzt den Ton an. Colton Jobke feuert von der blauen Linie. Das Geschoss fliegt am Kasten von Tomáš Pöpperle vorbei.
12
19:51
Im eigenen Drittel übernimmt Adam Mitchell den Puck und macht sich über die rechte Seite auf den Weg in die Angriffszone ein. Mit seinem ersten Schuss scheitert der Angreifer an der Fanghand von Tomáš Pöpperle, der auch den Nachschuss mit dem Schoner abwehrt.
11
19:49
Dem Schwung des Gegners begegnen die Pinguins, indem sie etwas Ruhe rein bringen. Ihr Spiel nach vorn jedoch läuft nicht mehr so gut.
10
19:47
Von den Straubingern geht zunehmend mehr Nachdruck aus. Die Einschläge um das Gästetor kommen immer näher. Bei einem Versuch aus dem linken Bullykreis muss Tomáš Pöpperle sogar mit der Fanghand eingreifen.
8
19:44
Mittlerweile zeigen sich die Tigers sehr bemüht, ein aktiverer Teil dieser Begegnung zu werden. Adam Mitchell bringt die Scheibe links von der blauen Linie zum Tor. Das Spielgerät zischt deutlich am langen Eck vorbei.
6
19:43
Kevin Lavalée zieht von der blauen Linie ab. Cory Quirk fälscht mit der Rückhand ab. Für Sebastian Vogl bleibt wenig Zeit zur Reaktion. Dennoch schnappt sich der Goalie auch diesen Puck.
5
19:42
Dann arbeiten die Gäste wieder zum Tor, kommen gleich doppelt zum Abschluss. Erstmals ist Sebastian Vogl gefordert, pariert vor allem gegen Jordan Owens sehr gut.
4
19:39
Erstmals bringt Straubing die Scheibe zum Tor. Aus zentraler Position nimmt Mike Zalewski Maß. Tomáš Pöpperle hat freie Sicht und macht das Hartgummi fest.
4
19:38
Jetzt schaffen es die Tigers nicht einmal aus der eigenen Zone. Bremerhaven setzt nach, geht drauf. Und wieder ist es Cody Lampl, der für den Abschluss verantwortlich zeichnet. Von der blauen Linie scheitert er erneut an Sebastian Vogl.
3
19:36
Während bei den Hausherren Ungenauigkeiten die Bemühungen prägen, eröffnen die Gäste dieses Spiel mit leichten Vorteilen. Da ist mehr Zielstrebigkeit zu erkennen.
2
19:34
Cody Lampl sorgt für den ersten Torschuss der Begegnung. Von der rechten Seite bringt der Gästekapitän einen Handgelenkschuss an, den Sebastian Vogl abwehrt.
1
19:32
Zwischen den Pfosten beginnen Sebastian Vogl auf Straubinger und Tomáš Pöpperle auf Bremerhavener Seite.
1
19:32
Spielbeginn
19:29
Nun blicken wir noch schnell auf das Unparteiischengespann. Für Ordnung auf dem Eis sollen die Schiedsrichter Sirko Hunnius und Marian Rohatsch sorgen. Den beiden gehen die Linesmen Lukas Kohlmüller und Tobias Schwenk zur Hand.
19:25
In ihren letzten drei Heimspielen punkteten die Niederbayern immer – zwei Siege und eine Niederlage im Penaltyschießen. Auf der anderen Seite ist Bremerhaven mit einem 4:1-Erfolg in Schwenningen im Gepäck angereist. Die Mannschaft ist seither gar nicht zu Hause gewesen, sondern gleich im Süden der Republik geblieben.
19:20
Zuversicht schöpft die Mannschaft von Thomas Popiesch aus der Tatsache, dass man sich auswärts wohler fühlt, schon zwei Punkte mehr einfuhr als daheim. In dieser Hinsicht machen sich aber auch die Straubinger Mut, da sie 13 ihrer 17 Zähler am heimischen Pulverturm eingesammelt haben.
19:15
Für das zweitbeste Powerplay der DEL könnte das ein gefundenes Fressen sein. Bei einer Erfolgsquote von über 24 Prozent sehen die Fishtown Pinguins auf diesem Gebiet ihre große Chance. Vorteile gegenüber den Tigers ergeben sich für die Seestädter zudem beim Bully. Darüber hinaus tummelten sich die Norddeutschen auch schon weit mehr als 200 Minuten in der Kühlbox, was sich im Zusammenspiel mit einem ebenfalls wenig ruhmreichen Unterzahlspiel (80 Prozent) ziemlich unvorteilhaft darstellt.
19:05
Um an der Konkurrenz dranzubleiben, müssten sich die Straubinger in vielerlei Hinsicht verbessern. Als Schießbude der Liga hat man sich bereits 65 Gegentreffer eingefangen. Das vermochte der drittschwächste Angriff (47 Saisontore) nicht wettzumachen. Ferner sieht es bei den Special Teams ganz düster aus. Das Powerplay ist angesichts von kümmerlichen fünf Überzahltoren und einer Quote von neun Prozent praktisch nicht existent. Und auch beim Penaltykilling (knapp 76 Prozent) stehen die Tigers ganz hinten. Zusammen mit dem Titel als Strafbankkönige (235 Minuten) ergibt sich eine äußerst ungünstige Kombination.
18:55
Tabellarisch drückt insbesondere bei den Niederbayern der Schuh. Die Tigers sind mit lediglich fünf Saisonsiegen Schlusslicht und müssen aufpassen, den Anschluss zu den Playoff-Regionen nicht gänzlich zu verlieren. Sieben Zähler fehlen bereits zu Rang zehn. Die achtplatzierten Bremerhavener sind zehn Punkte voraus.
18:44
Herzlich willkommen in der Deutschen Eishockey Liga! Am heutigen Donnerstag eröffnen wir mit der Partie der Straubing Tigers gegen die Fishtwon Pinguins Bremerhaven den 19. Spieltag. Um 19:30 Uhr soll der erste Puck aufs Eis fallen.

Aktuelle Spiele

05.11.2017 16:30
EHC Red Bull München
München
MUC
EHC Red Bull München
Düsseldorfer EG
DEG
Düsseldorf
Düsseldorfer EG
Fischtown Pinguins
Bremerhaven
BRE
Fischtown Pinguins
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Kölner Haie
05.11.2017 17:00
Schwenninger Wild Wings
Schwenningen
SEC
Schwenninger Wild Wings
Augsburger Panther
AUG
Augsburg
Augsburger Panther
05.11.2017 19:00
Krefeld Pinguine
Krefeld
KRE
Krefeld Pinguine
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
15.11.2017 19:30
Kölner Haie
Kölner Haie
KEC
Kölner Haie
Krefeld Pinguine
KRE
Krefeld
Krefeld Pinguine

Straubing Tigers

Straubing Tigers Herren
Stadt
Straubing
Land
Deutschland
Farben
Blau, Weiß
Gegründet
1941
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisstadion am Pulverturm
Kapazität
5.825

Fischtown Pinguins

Fischtown Pinguins Herren
vollst. Name
Fischtown Pinguins Bremerhaven
Spitzname
Pinguins
Stadt
Bremerhaven
Land
Deutschland
Farben
Rot, Weiß
Gegründet
1974
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eisarena Bremerhaven
Kapazität
4.647