9. Spieltag
09.10.2015 19:30
Beendet
Mannheim
Adler Mannheim
7:3
Grizzlys Wolfsburg
Wolfsburg
2:13:12:1
  • 0:1
    Jimmy Sharrow
    Sharrow
    7.
  • 1:1
    Jochen Hecht
    Hecht
    17.
  • 2:1
    Ryan MacMurchy
    MacMurchy
    19.
  • 3:1
    Danny Richmond
    Richmond
    22.
  • 4:1
    Sinan Akdağ
    Akdağ
    25.
  • 4:2
    Sebastian Furchner
    Furchner
    33.
  • 5:2
    Kai Hospelt
    Hospelt
    35.
  • 6:2
    Brandon Yip
    Yip
    44.
  • 6:3
    Tyler Haskins
    Haskins
    47.
  • 7:3
    Martin Buchwieser
    Buchwieser
    47.

Liveticker

60
21:55
Fazit:
Am Ende bleibt es beim 7:3-Sieg für die Hausherren, nach dem siebten Treffer tat sich allerdings auch nicht mehr viel auf dem Eis. Wolfsburg hielt zwischenzeitlich zwar gut dagegen, im Grunde hatten die Adler aber durchgehend mehr vom Spiel. Nach dem 2:1 im ersten Durchgang drehten die Kurpfälzer im Mitteldrittel auf und erspielten sich eine klare 5:2-Führung. Im Schlussabschnitt konnte Mannheim noch einmal erhöhen und reagierte sofort auf das gegnerische Tor zum 6:3, danach war die Partie entschieden.
60
21:51
Spielende
57
21:49
Mittlerweile machen die Gastgeber nicht mehr viel nach vorn, sonder überlassen den Grizzlys das Spielfeld und verteidigen nur noch. Wolfsburg drängt jetzt allerdings auch nicht mehr zwingend auf einen Treffer.
51
21:43
Mannheim übersteht die Unterzahl dank eines ausgezeichneten Penaltykillings, Metropolit kehrt von der Strafbank zurück. Währenddessen feiern die heimischen Fans voller Vorfreude bereits den Sieg. In der Tat sieht es so aus, als könnte Wolfsburg noch den Rückstand aufholen.
49
21:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Glen Metropolit (Adler Mannheim)
Behinderung
47
21:32
Tor für Adler Mannheim, 7:3 durch Martin Buchwieser
Das nennt man eine Blitzreaktion! Die Adler brauchen nur zwölf Sekunden für die Antwort. Ullmann gewinnt das Bully nach Wiederbeginn und passt direkt zu Arendt. Den anschließenden Querpass donnert Buchwieser humorlos ins Gehäuse.
47
21:31
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 6:3 durch Tyler Haskins
Auch die Niedersachsen sind in Überzahl gefährlich! Über Wallace und Reiss gelangt der Puck zu Haskins, der ruhig bleibt und aus kurzer Distanz auf 3:6 verkürzt.
46
21:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Lennart Palausch (Adler Mannheim)
Palausch
42
21:26
Die Kurpfälzer überstehen das gegnerische Powerplay unbeschadet und kommen dabei sogar noch zu ein paar Konterchancen. Carle kehrt aufs Eis zurück.
44
21:24
Tor für Adler Mannheim, 6:2 durch Brandon Yip
Mannheim nutzt dieses Powerplay sofort! MacMurchy fährt nach vorne und legt ab für Bittner, der allerdings an Brückmann scheitert. Den Abpraller kann Yip aber im Tor unterbringen.
43
21:23
Kleine Strafe (2 Minuten) für Armin Wurm (Grizzlys Wolfsburg)
Übertriebene Härte
41
21:18
Beginn 3. Drittel
40
21:02
Drittelfazit:
Das war mal eine Machtdemonstration! Der amtierende Meister erhöhte kurz nach Wiederbeginn bereits auf 3:1 und brauchte auch für das vierte Tor nur ein paar weitere Minuten. Nach dem Powerbreak konnten die Gäste zwar in Überzahl auf 4:2 verkürzen, Mannheim ließ aber nicht locker und stellte wenig später wieder den alten Abstand her. Wolfsburg geht mit einem Powerplay ins Schlussdrittel, wird es gegen dominanten Adler aber schwer haben, noch einmal zurückzukommen.
40
21:00
Ende 2. Drittel
40
20:59
Kleine Strafe (2 Minuten) für Mathieu Carle (Adler Mannheim)
Beinstellen
35
20:52
Tor für Adler Mannheim, 5:2 durch Kai Hospelt
Die Adler bleiben gefährlich und schlagen schon wieder zu! Ullmann passt zu Rheault und der spielt Hospelt am rechten Bullykreis frei. Von dort trifft der 30-Jährige ohne Probleme hoch ins lange Eck.
32
20:52
Da Aubin eine Disziplinarstrafe kassiert, muss er zwar in die Kühlbox, allerdings gerät sein Team dadurch nicht in Unterzahl. Die Gäste haben jetzt also ein Powerplay.
33
20:48
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 4:2 durch Sebastian Furchner
Die Grizzlys schlagen im Powerplay zu! Reiss spielt Furchner frei und der bleibt vor dem gegnerischen Goalie ganz lässig. Der Wolfsburger Topscorer verlädt Endras und macht sein sechstes Saisontor.
32
20:47
Disziplinarstrafe (10 Minuten) für Brent Aubin (Grizzlys Wolfsburg)
Beschimpfung von Offiziellen
32
20:44
Kleine Strafe (2 Minuten) für Ronny Arendt (Adler Mannheim)
Hoher Stock
29
20:39
Kurz nach Ablauf der Strafzeit bemühen die Linesmen den Videobeweis aufgrund einer Chance während des Mannheimer Powerplays. Am Ende bestätigen die Unparteiischen aber ihre ursprüngliche Entscheidung, es bleibt beim 4:1.
27
20:38
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tyler Haskins (Grizzlys Wolfsburg)
Spielverzögerung
24
20:31
Da fehlt nicht viel! MacMurchy scheitert zunächst aus dem Slot heraus am Pfosten und befördert den Nachschuss neben den Kasten. Kurz darauf wird Hecht perfekt freigespielt, schießt aber am geschlagenen Brückmann sowie am Tor vorbei.
23
20:30
Kleine Strafe (2 Minuten) für Gerrit Fauser (Grizzlys Wolfsburg)
Haken
25
20:30
Tor für Adler Mannheim, 4:1 durch Sinan Akdağ
Mannheim dreht hier richtig auf! Metropolit bedient Richmond am Bullykreis und von dort kommt die Scheibe auf den Schläger von Akdağ. Der nimmt den Puck direkt und trifft aus dem Slot zum 4:1.
22
20:27
Tor für Adler Mannheim, 3:1 durch Danny Richmond
Die Adler erhöhen kurz nach Wiederbeginn! Fischer legt im Angriffsdrittel quer für Richmond, der direkt abzieht. MacMurchy irritiert Brückmann noch ein wenig, berührt die Scheibe aber nicht mehr und so geht der Puck am Goalie vorbei ins Tor.
21
20:23
Beginn 2. Drittel
20
20:12
Drittelfazit:
Der erste Durchgang begann recht ausgeglichen, ehe die Gäste in der siebten Minute in Führung gehen konnten. Anschließend erhöhte Mannheim nämlich den Druck und übernahm immer mehr das Kommando. Wolfsburg Defensive arbeitete jedoch vorzüglich und ließ zunächst nichts zu. Zum Drittelende hin trafen die Adler jedoch innerhalb von knapp einer Minute doppelt und drehten das Spiel somit auf 2:1.
20
20:04
Ende 1. Drittel
14
20:04
Die Defensive der Gastgeber macht einen recht sicheren Eindruck in Unterzahl, Wolfsburg kommt kaum mal im Angriffsdrittel zum Abschluss. So vergeht das Powerplay folgenlos.
19
20:00
Tor für Adler Mannheim, 2:1 durch Ryan MacMurchy
Mannheim dreht den Spielstand per Doppelschlag! Die Kurpfälzer brauchen nur 1:10 Minuten für zwei Treffer und gehen somit in Führung. Tardif bedient Bittner, der mit seinem Blueliner allerdings an Brückmann scheitert. Auch diesmal steht ein Adler zum Abstauben bereit, MacMurchy ist unbewacht und trifft zum 2:1.
17
19:58
Tor für Adler Mannheim, 1:1 durch Jochen Hecht
Da ist der Ex-NHL-Profi zur Stelle und staubt ab! Yip gewinnt das Bully rechts vor dem gegnerischen Tor und Arendt haut die Scheibe aufs Gehäuse. Der Puck prallt aber von Brückmanns Schoner zurück und Hecht bringt den Abpraller im Gehäuse unter.
11
19:51
Die Grizzlys zeigen hier ein wahnsinnig gutes Penaltykilling und verteidigen sehr aufopferungsvoll. Mannheim kann den gegnerischen Abwehrwall nicht brechen und so sind die Wolfsburger wieder komplett.
12
19:50
Kleine Strafe (2 Minuten) für Glen Metropolit (Adler Mannheim)
Stockcheck
9
19:46
Kleine Strafe (2 Minuten) für Tim Wallace (Grizzlys Wolfsburg)
Unkorrekter Körperangriff
7
19:43
Tor für Grizzlys Wolfsburg, 0:1 durch Jimmy Sharrow
Plötzlich gehen die Gäste in Führung! Rosa passt zunächst zu Haskins rüber, der legt aber noch einmal ab zur Blauen Linie und verdient sich somit seinen nächsten Scorerpunkt. Sharrow zieht nämlich sofort ab und befördert den Blueliner ins Gehäuse.
5
19:40
Es geht immer wieder hin und her ibn den ersten Minuten, beide Seiten kommen zu ein paar Chancen. Doch sowohl Endras als auch Brückmann parieren jeweils souverän und lassen nichts durch.
1
19:33
Spielbeginn
19:29
Die Grizzlys haben zwei Topscorer in ihren Reihen, die ligaweit jeweils auf dem dritten und vierten Platz stehen: Sebastian Furchner gelangen bereits fünf Tore sowie fünf Vorlagen. Zudem bereitete Tyler Haskins bereits sieben Treffer vor und traf selber zweimal.
19:27
Die Grizzlys feierten zum Start zwei Siege gegen die DEG (2:0) sowie in Schwenningen (3:2) und konnten sich anschließend nach der 2:3-Schlappe gegen Berlin mit einem 6:1 in Augsburg rehabilitieren. Gegen München verlor (2:3 nach Shootout) und in Nürnberg (2:5) folgten zwar die nächsten Rückschläge, die Wolfsburger reagierten aber gut mit einem 4:2 in Straubing. Gegen Köln (2:3) gingen die Niedersachsen allerdings erneut leer aus.
19:21
Die Mannheimer Saison war bisher sehr durchwachsen, den Adlern gelang es noch nicht, zwei Siege in Folge einzufahren. Auf das 1:0 gegen Schwenningen folgten am zweiten und dritten Spieltag Niederlagen in München (2:4) und gegen Augsburg (2:6), ehe man mit 4:0 in Ingolstadt gewann. Gegen die DEG blieben die Kurpfälzer jedoch wieder ohne Punkte, in Iserlohn hingegen reichte es zu einem 5:4-Overtimesieg. In Köln (2:5) sowie gegen Nürnberg (2:3) ging man aber erneut leer aus.
19:14
Der Zwölfte empfängt den Sechsten, dabei überrascht die bisher schwache Saisonleistung der Adler. Das langjährige Spitzenteam ging erst zweimal nach 60 Minuten als Sieger vom Eis, zudem gewannen die Kurpfälzer einmal in der Overtime. Wolfsburg wiederum gewann die Hälfte seiner acht Partien in der regulären Spielzeit.
19:06
Herzlich willkommen zum heutigen DEL-Spiel zwischen den Adler Mannheim und den Grizzlys Wolfsburg!

Aktuelle Spiele

18.10.2015 16:30
Augsburger Panther
Augsburg
AUG
Augsburger Panther
Straubing Tigers
STR
Straubing
Straubing Tigers
Eisbären Berlin
Berlin
EBB
Eisbären Berlin
EHC Red Bull München
MUC
München
EHC Red Bull München
ERC Ingolstadt
Ingolstadt
ING
ERC Ingolstadt
Grizzlys Wolfsburg
WOB
Wolfsburg
Grizzlys Wolfsburg
n.P.
18.10.2015 17:45
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
Hamburg Freezers
HHF
Hamburg
Hamburg Freezers
n.P.
20.10.2015 19:30
Adler Mannheim
Mannheim
MAN
Adler Mannheim
ERC Ingolstadt
ING
Ingolstadt
ERC Ingolstadt

Adler Mannheim

Adler Mannheim Herren
Stadt
Mannheim
Land
Deutschland
Farben
Blau, Rot, Weiß
Gegründet
1994
Sportarten
Eishockey
Spielort
SAP-Arena
Kapazität
13.200

Grizzlys Wolfsburg

Grizzlys Wolfsburg Herren
vollst. Name
EHC Grizzly Adams Wolfsburg 1992 e. V.
Spitzname
Die Grizzlys
Stadt
Wolfsburg
Land
Deutschland
Farben
Orange, Schwarz
Gegründet
1992
Sportarten
Eishockey
Spielort
Eis Arena Wolfsburg
Kapazität
4.503