7. Spieltag
29.10.2016 20:30
Beendet
Oldenburg
EWE Baskets Oldenburg
79:59
20:1614:1425:1920:10
Basketball Löwen Braunschweig
Braunschweig

Liveticker

40
22:16
Fazit
Die EWE Baskets gewinnen letztlich locker mit 79:59 gegen Braunschweig und feiern damit den vierten Sieg im achten Spiel. Mit Quoten von 61 Prozent aus dem Feld und 48 Prozent von der Dreierlinie sowie einer deutlichen Rebound-Überlegenheit (32:26) haben sie den tapferen Löwen die Grenzen aufgezeigt.
Punkte
Oldenburg: Qvale (19), Paulding (18), Schwethelm (11), Massenat (9)
Braunschweig: Guyton (16), Medlock (13), Freese (8), Groselle (8)
40
22:07
Spielende
38
22:05
Es war nur ein kurzes Braunschweiger Strohfeuer. Die Baskets haben sich mal kurz geschüttelt und führen knapp zwei Minuten vor dem Ende mit 20 - das lässt sich das Team von Mladen Drijencic natürlich nicht mehr nehmen.
36
22:00
So könnte es natürlich doch noch gehen! Carlton Guyton drückt von Außen einfach mal ab und trifft einen wilden Dreier, für den andere Spieler umgehend ausgewechselt werde. Guyton hat heute aber einen Freifahrtschein und ist mit 16 Punkten nicht umsonst der Topscorer der Gäste.
35
21:56
Drops gelutscht! Philipp Schwethelm schleicht sich beim Fast Break in die Ecke, wird von Chris Kramer gesucht und gefunden und haut das Ding rein. Zuvor hatte Paulding einen seiner patentierten Drives zum Brett abgeschlossen. Oldenburg führt mit 69:51 und wird sich diesen Vorsprung nicht mehr nehmen lassen.
33
21:54
Es riecht schwer nach Vorentscheidung. Bei den Löwen häufen sich die Ballverluste, die von den Baskets rigoros bestraft werden. Massenat für Drei und Zwiener per Layup erhöhen den Vorsprung des Favoriten auf 13!
31
21:51
Beginn 4. Viertel
30
21:50
Viertelfazit
Die EWE Baskets entscheiden das dritte Viertel mit 25:19 für sich und gehen mit einem ordentlichen Zehn-Punkte-Polster in den Schlussabschnitt. In den finalen zehn Minuten müssen sich die Löwen sowohl offensiv als auch defensiv gehörig steigern, wenn sie die Überraschung schaffen wollen.
30
21:48
Ende 3. Viertel
27
21:40
Ist das frech! Paulding hat an der Dreierlinie einen Gegenspieler auf den Füßen stehen, steigt trotzdem hoch und knallt ihm das Teil ins Gesicht. Wer trifft hat recht!
25
21:37
Die EWE Baskets antworten - und wie! Layup von Qvale, Steal von Wimberg, Dreier von Frantz Massenat. Ruckzuck legen auch die Hausherren einen 5:0-Run hin und sitzen wieder auf dem Fahrersitz.
23
21:32
Überraschung! Nicolai Simon haut den Jumper rein, im nächsten Angriff trifft Carlos Medlock den Dreier, wiederum nur ein Angriff später ist es Jannik Freese, der sich durchsetzt und punktet - ein 7:0-Lauf der Löwen sorgt dafür, dass es in der Hall mucksmäuschenstill ist.
21
21:29
Weiter geht's in Oldenburg! Das dritte Viertel läuft.
21
21:29
Beginn 3. Viertel
20
21:17
Halbzeitfazit
Oldenburg geht mit einer knappen 34:30-Führung in die Pause. Die Baskets treffen zwar 50 Prozent ihrer Würfe aus dem Feld, allerdings greifen sie hinten nicht entschlossen genug zu und lassen die Löwen durch kleine Unachtsamkeiten immer wieder zu leichten Punkten kommen. Allen voran profitiert Carlton Guyton (11 Punkte) davon. Auf der anderen Seite ist es Brian Qvale (12 Punkte), der die meisten Akzente setzt.
20
21:13
Ende 2. Viertel
17
21:08
Rickey Paulding ist schon wieder überall. Der 34-jährige Haudegen steht nach zwölf Minuten bei fünf Punkten, zwei Rebounds, drei Assists und macht zudem die kleinen, wirklich wichtigen Dinge richtig. Carlton Guyton ist der Mann der Löwen. Der Guard steht aktuell bei neun Zählern und wird von seinen Mitspielern in beinahe jedem Angriff gesucht.
15
21:03
Gute Defense führt zu einfacher Offense! Chris Kramer profitiert von einem Steal seiner Teamkollegen, ist auf und davon und stopft den Ball in den Ring. Die Fans sind aus dem Häuschen und bejubeln die 26:21-Führung ihrer Mannschaft.
12
20:58
Beide legen zu Beginn des zweiten Viertels vor allem defensiv einen Zahn zu. Da werden die Picks gut verteidigt und schnell rotiert - bis zu dem Moment, als Rickey Paulding einem Fehlwurf nachgeht und die Kugel per Putback in den Korb nagelt. 22:17 für die Hausherren!
11
20:54
Beginn 2. Viertel
10
20:54
Viertelfazit
Oldenburg spielte sich in den ersten Minuten in einen kleinen Rausch und setzte sich ruckzuck ab. Braunschweig kam gegen Ende des Viertels vor allem dank seiner Bankspieler zurück in die Partie. Trotz einer Trefferquote von nur 33 Prozent aus dem Feld halten die Gäste Kontakt.
10
20:51
Ende 1. Viertel
9
20:48
Es geht doch! Carlton Guyton sieht an der Dreierlinie ein bisschen Tageslicht, steigt hoch, drückt ab und trifft! Kurz klaut der Guard der Löwen Chris Kramer den Ball und vollendet den Fast Break zu seinem ganz persönlichen 5:0-Lauf. Nur noch 19:13 für die Oldenburger, die jetzt auch ihre erste Auszeit nehmen.
7
20:43
Schwethelm für Drei? Passt! Die Baskets sind in diesem ersten Viertel on fire und setzen sich auf 16:3 ab. Die Gäste müssen langsam aufwachen, sonst ist dieses Spiel lange vor der Schlusssirene vorbei.
5
20:41
Die Löwen wanken! Paulding und Paulding setzen sich ohne Probleme durch und erhöhen auf 11:3. Auf der anderen Seite vertändeln die Gäste abermals den Ball, im direkten Gegenzug ist wieder Qvale zur Stelle und trifft den anspruchsvollen Floater aus drei zweieinhalb Metern. Menz muss reagieren und nimmt die Auszeit.
3
20:36
Jan Niklas Wimberg klaut den Ball hinten, leitet den Fast Break ein, den Sid-Marlon Theis mit einem Monsterbock gegen Frantz Massenat stoppt. Vaughn Duggins macht es anschließend besser, postet auf und trifft per Hookshot zur Oldenburger Führung.
1
20:32
Showtime! Die Partie hat in dieser Sekunde begonnen.
1
20:32
Spielbeginn
20:17
Gegenüber Frank Menz erklärte: "Die Qualitäten von Oldenburg sind bekannt und wir wissen, dass uns ein schweres Spiel gegen einen starken Gegner erwartet. Für uns wird aber in erster Linie wichtig sein, dass wir trotz der zuletzt hohen Niederlagen an uns glauben und wir mit einem für uns guten Gefühl in dieses Spiel gehen."
20:13
"Wenn wir bereit sind, die Energie zu investieren, die wir in den letzten Spiel gezeigt haben, haben wir sehr gute Chancen zu gewinnen, es geht allerdings nicht von alleine", sagte EWE-Headcoach Mladen Drijencic im Vorfeld.
20:07
Auch Oldenburg läuft mit drei Siegen und vier Niederlagen dem Soll leicht hinterher. Dafür zeigte die Formkurve der Baskets zuletzt stetig nach oben. Siegen gegen Göttingen und Jena folgte eine starke Leistung gegen Bamberg, die zwar nicht zum Sieg reichte, dafür aber gezeigt hat, dass es in die richtige Richtung geht.
20:02
Seit dem Auftaktsieg gegen Vechta geht für die Löwen in dieser Saison so ziemlich alles schief. Fünf Pleiten in Folge inklusive zwei 48-Punkte-Klatschen haben das Team von Headcoach Frank Menz bis auf Tabellenplatz 15 gespült. Hoffnung macht derzeit eigentlich nur eins: es kann nur besser werden!
19:54
Guten Abend und herzlich willkommen zur BBL am Samstagabend und dem Heimspiel der EWE Baskets Oldenburg gegen die Löwen aus Braunschweig!

Aktuelle Spiele

06.11.2016 15:30
FRAPORT SKYLINERS
Frankfurt
SKY
FRAPORT SKYLINERS
medi Bayreuth
BAY
Bayreuth
medi Bayreuth
06.11.2016 18:00
Eisbären Bremerhaven
Bremerhaven
BMH
Eisbären Bremerhaven
MHP RIESEN Ludwigsburg
LUB
Ludwigsburg
MHP RIESEN Ludwigsburg
06.11.2016 20:30
Brose Bamberg
Bamberg
BAM
Brose Bamberg
FC Bayern München
FCB
München
FC Bayern München
07.11.2016 19:00
SC RASTA Vechta
Vechta
VEC
SC RASTA Vechta
Science City Jena
JEN
Jena
Science City Jena
11.11.2016 19:05
SC RASTA Vechta
Vechta
VEC
SC RASTA Vechta
s.Oliver Würzburg
WUR
Würzburg
s.Oliver Würzburg

EWE Baskets Oldenburg

EWE Baskets Oldenburg Herren
Stadt
Oldenburg
Land
Deutschland
Farben
Blau, Gelb
Gegründet
2001
Sportarten
Basketball
Spielort
EWE-Arena
Kapazität
6.000

Basketball Löwen Braunschweig

Basketball Löwen Braunschweig Herren
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
Gelb, Blau, Weiß
Gegründet
01.01.2001
Sportarten
Basketball
Spielort
Volkswagen Halle
Kapazität
6.100