9. Spieltag
29.09.2019 16:00
Beendet
Servette
Servette Genève
0:1
FC Zürich
FC Zürich
0:1
  • Antonio Marchesano
    Marchesano
    33.
    Kopfball
Stadion
Stade de Genève
Zuschauer
7.036
Schiedsrichter
Alessandro Dudic

Liveticker

90
18:00
Fazit
Feierabend in Genf, der FC Zürich nimmt die drei Punkte aus der Romandie mit! Entscheidend für die Partie heute war der Platzverweis gegen den Aufsteiger in Hälfte eins - so spielten sich die Granatroten bereits früh müde und konnten sich letztlich nicht mehr gegen die Niederlage stemmen. Zürich spielte das im zweiten Abschnitt clever runter, hätte aber wohl noch einen Treffer mehr erzielen können am Ende. Sei's drum, der FCZ springt durch den ersten Auswärtssieg in dieser Saison auf Platz fünf und überholt damit Servette, das auf Platz sechs zurückfällt.
90
17:57
Spielende
90
17:56
Der FCZ rollt nun einen Konter nach dem anderen auf, Servette ist stehend KO und kann sich bei Keeper Frick bedanken, dass die Entscheidung immer noch nicht gefallen ist!
90
17:54
Gelbe Karte für Yanick Brecher (FC Zürich)
90
17:52
Gelbe Karte für Nathan Cardoso (FC Zürich)
89
17:51
Einwechslung bei FC Zürich: Vasilije Janjičić
89
17:51
Auswechslung bei FC Zürich: Antonio Marchesano
87
17:49
Blaž Kramer ist nach einem zweiten Ball nach Ecke zur Stelle und versenkt das Ding im Netz, aber der Schiri greift erneut ein und wertet seinen Einsatz zuvor als Foulspiel, weiterhin 0:1!
85
17:48
Zürich reklamiert Handspiel! Nach einem hohen Ball in den Genfer Strafraum springt die Pille an die Hand eines Granatroten Spielers und sorgt für Proteste bei den Gästen. Schiedsrichter Dudic checkt die Situation mithilfe des VAR, entscheidet aber auf Weiterspielen!
82
17:45
Gelbe Karte für Boris Cespedes (Servette Genève)
81
17:42
Viele Wechsel nun, Servette versucht mit frischen Kräften den Ausgleich zu erzwingen, FCZ-Trainer Magnin geht nun in die Defensive und will kompakt absichern, um die drei Punkte mit in die Finanzmetropole zu nehmen.
79
17:40
Einwechslung bei FC Zürich: Blaž Kramer
79
17:40
Auswechslung bei FC Zürich: Assan Ceesay
76
17:40
Einwechslung bei Servette Genève: Grejohn Kyei
76
17:40
Auswechslung bei Servette Genève: Koro Koné
73
17:35
Guter Konter der Züricher! Nach einem langen Ball macht Ceesay die Kugel schön im Strafraum fest und findet Sturmpartner Mahi neben sich. Der Marokkaner schlägt noch einen Haken und schließt dann links unten ab, aber Keeper Frick reagiert stark und kann entschärfen.
71
17:33
Weiterhin keine Torchancen in Genf. Der Platzverweis hat dem Spiel nicht gut getan, denn so haben wir es gerade mit Kann nicht gegen Will nicht zu tun, eine unattraktive Begegnung.
68
17:30
Einwechslung bei Servette Genève: Varol Tasar
68
17:29
Auswechslung bei Servette Genève: Yoan Severin
65
17:28
Die Gäste werden nun wieder etwas dominanter und versuchen wieder mehr Bälle ins Genfer Drittel zu spielen - nach wie vor aber vergebens, da es heute an Abschlussspielern fehlt.
61
17:23
Endlich wieder mal die Gäste, die nach einer kurz gespielten Ecke Cessay am zweiten Pfosten suchen, aber Servette kann im letzten Augenblick vor dem einschussbereiten Gambier klären.
58
17:20
Das Spiel plätschert, denn Zürich macht gerade nicht mehr als nötig und Servette beißt sich an der erstaunlich stabilen FCZ-Reihe die Zähne aus. Schließlich hatten die Stadtzüricher vor dem Spiel das schlechteste Torverhältnis der Liga.
55
17:17
Nach einer Flanke von der linken Seite setzt sich Koné zweikampfstark in der Mitte durch, aber der Winkel ist für den Ivorer unvorteilhaft - der Ball zieht deutlich über den Kasten.
52
17:14
Der Meister von 1999 versucht es zu Beginn des Durchgangs mit Ballbesitz und dem Suchen der Lücke. Magnin hat sein Team erstmal in die Defensive beordert, um die Gastgeber müde zu spielen.
49
17:11
Genf muss nun genau dosieren - mit einem Mann mehr wird man nicht ewig offensiv anrennen können. Andererseits kann eine schnelle Offensive kurz nach der Pause die Akkus für das Ende des Spiels aufbrauchen.
46
17:09
Weiter geht's, auf beiden Seiten kommt jeweils eine Nummer 17 auf den Rasen - bringt das Glück?
46
17:09
Einwechslung bei FC Zürich: Umaru Bangura
46
17:09
Auswechslung bei FC Zürich: Mirlind Kryeziu
46
17:09
Einwechslung bei Servette Genève: Kastriot Imeri
46
17:09
Auswechslung bei Servette Genève: Sébastien Wüthrich
46
17:06
Anpfiff 2. Halbzeit
45
16:53
Halbzeitfazit
Pause in Genf, der Servette FC liegt gegen den FC Zürich mit 0:1 hinten. Bitterer hätte es für die Gastgeber dabei kaum kommen können, denn erstmal wird ihnen ein Treffer in der ersten Minute sehr spät aberkannt, dann geraten sie in Rückstand und verlieren kurz darauf noch einen Mann per Platzverweis. Dabei spielte der Aufsteiger vor allem zu Beginn mutig nach vorne und hielt durchaus mit den spielstärkeren Gästen mit. Der FCZ erwies sich jedoch als kompakt und hat sich den Treffer dank organisieter Spielweise auch durchaus verdient. Nun gilt es, das Ergebnis über die Zeit zu bringen oder gar noch zu erhöhen in Überzahl.
45
16:50
Ende 1. Halbzeit
44
16:47
Zürich verwaltet in den letzten Minuten des ersten Abschnitts geschickt und lässt den Gegner mit einem Mann weniger laufen. Derzeit spricht nicht viel für die Servettiens.
40
16:43
Servette versucht den Kopf nicht hängen zu lassen und spielt auch mit einem Mann weniger nach vorne, aber das sieht derzeit alles eher zufällig aus bei den Gastgebern.
37
16:38
Gelb-Rote Karte für Miroslav Stevanović (Servette Genève)
Ist das bitter für Genf! Kurz nach dem Gegentor schlägt Stevanović bei einem normalen Zweikampf zu stark mit dem Arm aus und trifft so einen Züricher im Gesicht. Schiri Dudic hat keine Wahl und muss ihn vom Platz stellen.
35
16:38
Auch das Goal Review durch den VAR besteht der Treffer, Marchesano stand zum Zeitpunkt der Flanke auf gleicher Höhe mit einem Servette-Akteur.
33
16:35
Tooor für FC Zürich, 0:1 durch Antonio Marchesano
Die nicht unverdiente Führung für die Gäste! Auf der rechten Seite setzt sich Schönbächler schön durch, schlägt an der Grundlinie einen Haken und flankt dann gefühlvoll mit rechts an den zweiten Pfosten, wo Marchesano goldrichtig steht und aus fünf Metern nur noch einköpfen muss.
32
16:35
Der Ex-Bremer Ludovic Magnin steht an der Seitenlinie der Züricher und scheint noch relativ unzufrieden zu sein, er spürt, dass heute gegen Genf mehr drin ist als nur ein Punkt. Vor allem angesichts der miserablen Auswärtsbilanz der Stadtzüricher.
28
16:31
Eine durchschnittliche Partie bekommen die Zuschauer im weiten Rund am Genfer See geboten. Es scheint auf ein typisches Mittelfeldduell hinauszulaufen, große Möglichkeiten suchen wir bislang vergebens.
25
16:27
Gelbe Karte für Toni Domgjoni (FC Zürich)
23
16:26
Zürich steht sicher und versucht mit Geduld aufzubauen, während die Grenats ihr Spiel schnell machen und mit langen Bällen agieren wollen. Zwei unterschiedliche Herangehensweisen, aber wirklich erfolgreich war noch keine davon.
20
16:23
Das Spiel ist mittlerweile ausgeglichen, da auch die Gastgeber nun ihre Ballbesitzphasen haben und versuchen, Koné in der Spitze vor allem mit langen Bällen zu finden. Der FCZ erweist sich hingegen als leicht spielstärker.
17
16:19
Auf der Gegenseite ist Koné nach schlechtem Stellungsspiel der Servettiens durch, wird aber leicht abgedrängt und muss einen Haken schlagen - nach diesem ist die Bahn nicht mehr frei und der FCZ kann blocken.
14
16:18
Gute Möglichkeit für die Gäste! Nach einer Flanke von der rechten Seite kommt Mahi in der Mitte ungestört zum Kopfstoß, setzt die Pille aber letztlich knapp neben den linken Pfosten.
11
16:15
Gelbe Karte für Miroslav Stevanović (Servette Genève)
10
16:14
Das Führungstor aus der ersten Minute wurde im Übrigen im Nachhinein aberkannt, das hatte wohl kaum jemand im Stadion mitbekommen! Koné soll beim Schuss von Schalk im Abseits gestanden haben. Also weiterhin 0:0 in Genf.
7
16:10
Die Weißgekleideten sind um eine Reaktion bemüht und tragen die Pille gut in die Offensive, aber noch fehlt es am letzten Pass. Servette scheint sich erstmal auf der Führung auszuruhen.
4
16:08
Auch die Züricher mit ihrer ersten Chance! Ceesay bekommt einen Ball von rechts und zieht aus der zweiten Reihe ab, doch Keeper Frick ist zur Stelle und kann die Kugel über die Latte lenken.
1
16:02
Das Spiel läuft, Servette wie gewohnt in Granatrot, die Gäste ganz in Weiß.
1
16:02
Spielbeginn
15:58
Schiedsrichter Dudic führt die Teams auf's Feld, gleich geht es los in der Romandie!
15:39
"Alain kennt keinen Stress, das wirkt sich positiv auf die Mannschaft aus", lobt der Genfer Präsident Didier Fischer den aktuellen Servette-Coach Alain Geiger, der unter der Woche zum Fußballer des Jahrhunderts im Wallis gewählt wurde. Der starke Saisonstart der Grenats wurde in den letzten Wochen allerdings etwas getrübt, Servette ist seit drei Spielen ohne Sieg und würde mit einer Heimniederlage gegen Zürich möglicherweise allmählich in die Abstiegsregion rutschen.
15:29
Vom Namen her müssten die Stadtzüricher heute im Grunde favorisiert sein, schließlich sorgten sie bis vor kurzem noch international für Furore und treten heute Nachmittag bei einem Aufsteiger an. De facto ergibt sich heute aber ein anderes Bild: Servette ist gut in die Saison gekommen und steht auf einem respektablen fünften Platz. Der FCZ hingegen hat in acht Spielen schon viermal verloren, darunter ganze dreimal mit 0:4. Zürich will sich also in Genf rehabilitieren.
15:14
Ein Traditionsduell steht heute an der französischen Grenze an: Der 17-malige Meister auf Genf - zuletzt Titelträger vor 20 Jahren - und der 12-malige Meister aus Zürich - zuletzt vor genau 10 Jahren - kreuzen heute im Stade de Genève die Klingen.
15:04
Hallo und herzlich willkommen zu schweizerischem Fußball! Aufsteiger Servette aus Genf empfängt den FC Zürich am 9. Spieltag daheim im Stade de Genève.

Servette Genève

Servette Genève Herren
vollst. Name
Servette Football Club Genève
Stadt
Carouge (GE)
Land
Schweiz
Farben
bordeaux
Gegründet
20.03.1890
Stadion
Stade de Genève
Kapazität
30.084

FC Zürich

FC Zürich Herren
vollst. Name
Fussballclub Zürich
Stadt
Zürich
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.08.1896
Stadion
Letzigrund
Kapazität
26.600