16. Spieltag
01.12.2018 19:00
Beendet
FC Sion
FC Sion
2:0
FC Luzern
FC Luzern
0:0
  • Pajtim Kasami
    Kasami
    79.
    Rechtsschuss
  • Freddy Mveng
    Mveng
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Stade de Tourbillon
Zuschauer
7.800
Schiedsrichter
Adrien Jaccottet

Liveticker

90
21:04
Fazit:
So ist das im Fußball. Die eine Mannschaft macht das Spiel, die andere die Tore. Nach 90 Minuten geht der FC Sion mit 2:0 gegen den FC Luzern als schmeichelhafter Sieger vom Platz. Nach einer anfänglichen Antastphase kristallisierte sich heraus, dass die Gäste mehr ins Offensivspiel investierte als ihr Gegner. Doch die Bude wollte auch deshalb nicht fallen, weil Pascal Schürpf und Co. vielversprechende Chancen liegen ließen. Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich der FC Sion zunächst verbessert. Zwar konnte die Yakin-Elf keine wirkliche Druckphase einleiten, allerdings ließen die Walliser auch weniger zu. In Zuge dessen flachte das Spiel Mitte der zweiten Hälfte etwas ab, bis Luzern wieder begann, mächtig Betrieb zu machen. Ausgerechnet in dieser Phase des Spiels packte Pajtim Kasami den Distanzschuss aus und veränderte den Spielstand zugunsten der Hausherren zum 1:0. In den letzten Minuten blieb der FCL am Drücker und warf alles nach vorne. Der eingewechselte Freddy Mveng bestrafte die Lückenhaftigkeit in der Rückwärtsbewegung schließlich mit der Entscheidung (90.). Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
90
20:56
Spielende
90
20:56
Einwechslung bei FC Sion: Freddy Mveng
90
20:56
Auswechslung bei FC Sion: Jan Bamert
90
20:53
Tooor für FC Sion, 2:0 durch Freddy Mveng
So ist Fußball. Luzern wirft alles in die Waagschale und wird mit dem ersten mustergültig ausgespielten Konter der Partie bestraft. Frisch auf dem grünen Rasen ist Freddy Mveng allein auf weiter Flur und muss die Pille am Ende nur noch trocken einschieben. Das war es dann wohl.
90
20:50
Die Joker der Lichtenstädter bringen frischen Wind, keine Frage. Aber sie haben im Abschluss noch deutlich Luft nach oben. Valeriane Gvilia kommt aus zwölf Metern zu einer guten Kopfballgelegenheit, aber die Murmel fliegt über die Latte.
90
20:48
Einwechslung bei FC Sion: Jared Khasa
90
20:48
Auswechslung bei FC Sion: Adryan
90
20:47
Gelbe Karte für Bastien Toma (FC Sion)
Bastien Toma sieht für sein Einsteigen am eingewechselten Blessing Eleke die vermutlich letzte Gelbe Karte der Partie.
90
20:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:46
Einwechslung bei FC Luzern: Yannick Schmid
89
20:46
Auswechslung bei FC Luzern: Silvan Sidler
88
20:46
Christian Schwegler setzt noch einmal zur Flanke an. Der Ball segelt von der rechten Seite in Richtung Elfmeterpunkt, wo der bis dato glücklose Pascal Schürpf zum Kopfball kommt. Sein Abschluss geht allerdings deutlich drüber.
86
20:44
Die Gäste haben den Gegentreffer prinzipiell gut weggesteckt. Aber es ist ja prinzipiell nur logisch, in welche Richtung es jetzt in den letzten Minuten gehen wird. Wir können gespannt sein, ob der FCL diese Bemühungen in konkrete Torgefahr ummünzen kann.
84
20:43
Der Linienrichter hebt die Fahne und das geht in Ordnung. Blessing Eleke war beim langen Ball von David Zibung auf und davon, aber eben auch einen Hauch zu früh gestartet.
82
20:41
Gelbe Karte für Pajtim Kasami (FC Sion)
Pajtim Kasami bleibt im Blickfeld. Diesmal fällt der Torschütze negativ auf, als er David Zibung am Abschlag hindern will. Es gibt zurecht die Gelbe Karte.
80
20:41
Wir dürfen jetzt natürlich auf die Reaktion der Zentralschweizer auf dieses späte Gegentor gespannt sein. Wie gehen die Leuchten mit der sich anbahnenden Niederlage um? Es kann eigentlich nur noch eine Richtung geben.
79
20:38
Tooor für FC Sion, 1:0 durch Pajtim Kasami
Die Formulierung, der Spielstand sei damit auf den Kopf gestellt, ist etwas hart. Aber nichtsdestotrotz fällt dieses Ding aus heiterem Himmel. Bastien Toma läuft auf die FCL-Vierkette zu und entscheidet sich dann für einen Querpass zum besser postierten Pajtim Kasami. Der lässt sich aus 25 Metern nicht zweimal bitten und hält drauf. Unhaltbar für David Zibung schlägt die Murmel in den Maschen ein.
78
20:37
Diesmal kommt Blessing Eleke durch die Zentrale. Etwas zu früh sucht der 22-Jährige den Abschluss, weshalb Kevin Fickentscher den Flachschuss parieren kann. Luzern scheint eine Schlussoffensive zu planen.
77
20:36
Einwechslung bei FC Luzern: Valeriane Gvilia
77
20:36
Auswechslung bei FC Luzern: Ruben Vargas
75
20:35
Die Hereinnahme von Blessing Eleke zahlt sich weiterhin aus. Der Offensivmann belebt den Vorwärtsdrang seiner Mannschaft und spielt von links das Leder scharf durch den Strafraum. In der Mitte verpassen aber gleich zwei Mitspieler die Einschussgelegenheit.
74
20:33
Die Partie hält immer weniger Höhepunkte für ihre Zuschauer bereit. Stattdessen hindert eine Vielzahl an Foulspielen beide Teams darin, Spielfluss entstehen zu lassen.
72
20:31
Der frisch eingewechselte Blessing Eleke taucht aus dem Nichts auf der linken Strafraumseite des Gegners auf, aber verstolpert das Leder dann ganz unglücklich. Jan Bamert funkt letztlich dazwischen.
70
20:28
Das Spiel verflacht mit zunehmender Dauer. Die Gastgeber spielen definitiv einen besseren Stiefel als noch im ersten Durchgang, aber es mangelt an Durchschlagskraft. Das gleiche lässt sich inzwischen auch über den Gast aus der Zentralschweiz sagen.
68
20:27
Gelbe Karte für Marvin Schulz (FC Luzern)
Da muss er einfach wegbleiben. Für eine Sense, die nicht unbedingt notwendig war, sieht Marvin Schulz hier nun also auch gelb. Es wird ruppiger.
66
20:27
Christian Schwegler darf von der rechten Seite wieder einmal zu einer berüchtigten Einwurf-Flanke ansetzen. Diese segelt über den ersten Pfosten hinweg und landet in den Armen von Kevin Fickentscher.
65
20:23
Einwechslung bei FC Luzern: Blessing Eleke
65
20:23
Auswechslung bei FC Luzern: Shkelqim Demhasaj
63
20:19
Gelbe Karte für Christian Schwegler (FC Luzern)
Christian Schwegler reiht sich als erster Leuchtenstädter Gelbsünder in den Spielbericht ein.
62
20:19
Der bis dato einwandfreie Marvin Schulz verliert - beschattet von zwei Gegenspielern - in der Vorwärtsbewegung den Ball. Und dann geht es es zu schnell für die Gäste. letztlich zieht Adryan aus dem Hinterhalt ab und die Pille verfehlt nur knapp das Gebölk.
61
20:17
Einwechslung bei FC Sion: Ayoub Abdellaoui
61
20:17
Auswechslung bei FC Sion: Philippe
60
20:16
Freistoß ja, aber keine Gelbe Karte. André verteidigt ungestüm gegen Pascal Schürpf und darf sich über die Entscheidung des Schiedsrichters nicht beschweren. Um den direkt ausführen, ist die Distanz etwas zu groß.
58
20:15
Der Auftritt des FC Sion wird seinen Fans besser gefallen als noch im ersten Durchgang. Dennoch haben die Hausherren das Zepter nicht in der Hand, denn auch Luzern setzt weiter Nadelstiche. Eine halbe Stunde ist noch zu gehen, alle drei Wechsel stehen des Coaches noch offen.
56
20:14
Der Gefoulte selbst schlägt die Kugel hoch in den Strafraum. Luzern kann nur ungenügend klären und überlässt Sion damit einen zweiten Schussversuch. Nach einem weiteren Block landet die Pille in den Händen von David Zibung, der das Spiel neu aufbauen darf.
54
20:12
Alves kann sich im Brasilien-Duell mit Adryan auf der rechten verteidigungsseite nur mit einem Foulspiel weiterhelfen. Damit kommen die Hausherren zu einer guten Freistossgelegenheit 30 Meter vor dem gegnerischen Kasten.
53
20:11
Ärgerliches Missverständnis! Christian Schneuwly hält das Spielgerät geschickt am Fuß und wartet bis Pascal Schürpf in hinterläuft. Jedoch will der das Ding in den Fuß gespielt bekommen, aber Schneuwly legt ihm die Pille in den Lauf. Da war mehr drin.
51
20:09
Diesen Zweikampf kennen wir noch aus der ersten Halbzeit. Bruno Morgado bringt auf Höhe der Mittellinie Christian Schwegler zu Fall und die Gäste bekommen einen Freistoß zugesprochen.
49
20:09
Adryan und Philippe bespielen die linke Offensivseite der Gastgeber mit einem Doppelpass. Schließlich will Adryan zum einlaufenden Bastien Toma durchstecken, aber der Passversuch bleibt an Lazar Ćirković hängen.
47
20:05
Bereits in den ersten Minuten deutet sich ein verändertes Bild bei den Gastgebern an. Die lassen die Kugel jetzt nämlich etwas befreiter durch die eigenen Reihen zirkulieren. Im letzten Drittel dockt die Yakin-Elf aber noch nicht an.
46
20:04
Weiter geht`s mit den zweiten 45 Minuten. Beide Teams sind zunächst unverändert. Luzern darf anstoßen.
46
20:02
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:54
Halbzeitfazit:
Torlos geht es zwischen dem FC Sion und dem FC Luzern in die Katakomben des Tourbillon. Allerdings bleiben 45 Minuten zu spielen und somit auch die Hoffnung auf den ein oder anderen Treffer. Dem waren die Gäste bislang näher, denn das Team von René Weiler spielte nach frühen Ballgewinnen resolut nach vorne. Das bescherte den Leuchtenstädtern ein Chancenplus, von dem der Gast allerdings nicht profitieren konnte. Pascal Schürpf ließ gleich zweimal die Chance zur Führung liegen, während die Hausherren Schwierigkeiten hatten, offensive Aktionen zu inszenieren. Wir sind gespannt, ob sich das Bild im zweiten Durchgang ändert und freuen uns auf den Wiederanpfiff. Bis gleich!
45
19:49
Ende 1. Halbzeit
45
19:48
Gelbe Karte für Birama N'Doye (FC Sion)
Ndoye grätscht Alves um. Keine Frage, dafür sieht der Innenverteidiger ebenfalls Gelb.
45
19:48
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
43
19:46
Nächste Chance! Pascal Schürpf bleibt nach einer Flanke von Ruben Vargas weiterhin glücklos. Zwar behauptet sich der Angreifer im Luftduell gegen Birama N'Doye, allerdings setzt er die Kirsche einen Meter neben den linken Pfosten.
41
19:44
Das Momentum, im dem die Gastgeber sich längerfristig befreien konnten, spielt keine wirkliche Rolle mehr. Luzern hat die Initiative wieder ergriffen und das Zepter an sich gerissen. Gelingt noch vor dem Pausenpfiff ein Treffer?
39
19:41
Der muss doch sitzen! nach einer tollen Einzelaktion von Marvin Schulz darf Pascal Schürpf aus elf Metern draufhalten. Kevin Fickentscher ist geschlagen, aber die bisher dickste Chance verpufft dahingehend, dass der Ball links neben dem Kasten landet.
37
19:38
Gelbe Karte für Christian Zock (FC Sion)
Wieder taktisch, wieder Gelb. Für sein Foulspiel an Marvin Schulz sieht Christian Zock ebenfalls Gelb.
35
19:38
Knappe Kiste! Eine flache Flanke rutscht durch den Strafraum der Hausherren und Pascal Schürf bekommt fünf Meter vorm gegnerischen Gehäuse um ein Haar ans Spielgerät. So springt die Kugel Kevin Fickentscher in die Arme.
33
19:36
Nach einer Freistoßflanke der Rot-Weißen will Philippe im Zweikampf mit Lazar Ćirković den Strafstoß zugesprochen bekommen. Doch diese Vorstellung ist vermessen, das war eher ein Offensivfoul und so ahndet es Adrien Jaccottet auch.
32
19:34
Eine knappe Viertelstunde vor dem Pausentee hat der Gast aus der Zentralschweiz den Fuß vom Gaspedal genommen. Das Team von Murat Yakin profitiert davon und lässt die Kirsche jetzt entschieden durch die eigenen Reihen laufen.
30
19:33
Die nachfolgende Ecke wird nicht gefährlich. Zwar lassen ihre Nachwehen den FC Sion noch eine Weile in Ballbesitz bleiben, allerdings kann Lucão die Murmel schließlich resolut aus der Box köpfen.
29
19:31
David Zibung, der bislang noch nicht wirklich eingreifen musste, ist erstmals gefordert. Pajtim Kasami nimmt eine Flanke von rechts per Volleyabnahme, der Schuss kann Zibung jedoch nicht gefährlich werden. Der Schlussmann wehrt gekonnt zur Ecke ab.
27
19:29
Nach einer knappen halben Stunde wird die Partie immer fahriger. Dabei haben die Walliser Probleme mit dem schnellen Umschalten des FC Luzern, der dem Führungstreffer in dieser Phase des Spiels näher ist.
26
19:27
Gelbe Karte für Philippe (FC Sion)
das ging Sion beinahe zu schnell. Für ein Foul taktischer Natur sieht Philippe zurecht die zweite Gelbe Karte der Begegnung.
25
19:27
Weil Christian Zock Pascal Schürpf mit unfairen Mitteln aus dem Weg räumt, gibt es den Freistoß für Luzern aus dem rechten Halbfeld. Die Gäste zirkeln das Leder zwar gut in die Gefahrenzone, aber eine Birne der Hausherren köpft es sofort wieder weg.
23
19:24
Was macht Ruben Vargas denn da? Der Mittelfeldmann vertendelt im Aufbauspiel leichtfertig die Pille und hat Glück, dass sich Sion beim Kontern ähnlich behebig anstellt. Weil Pajtim Kasami die Murmel verschleppt, wechselt der Ballbesitz wenig später schon wieder.
21
19:23
Sidler bringt den Ball zwar nicht ganz so weit wie Schwegler jeweils auf seiner rechten Seite, trotzdem findet die Kugel den Weg in die Mitte, wo Grether den Abschluss wagt. Das Leder verfehlt sein Ziel um wenige Meter.
20
19:21
Der FCS tut sich nach wie vor schwer. Sinnbildlich ist der Schussversuch aus 24 Metern halbrechter Position von Philippe. Die Pille segelt beinahe in Richtung der linken Eckfahne.
18
19:19
Da war mehr drin. Der auffällige Marvin Schulz kommt nach einer Kombination über die linke Luzerner Seite zum Abschluss aus dem Rückraum. Eigentlich hat der Außenverteidiger Zeit, aber sein Versuch ist deutlich zu überhastet.
16
19:18
In der Anfangsviertelstunde bekommen die Zuschauer in Sion ein sehr ausgeglichenes Spiel zu sehen. Der FCL macht seinem Gegner durch frühes Anlaufen weiterhin das Leben schwer.
15
19:16
Gelbe Karte für Xavier Kouassi (FC Sion)
Überhart! Xavier Kouassi sieht für sein Einsteigen an Christian Schneuwly zurecht die erste Verwarnung der Partie.
14
19:15
Philippe kommt nach einer Flanke von Xavier Kouassi zur ersten richtig guten Gelegenheit der Hausherren. Sein Kopfball ist dann allerdings zu unplatziert, um David Zibung ernsthaft gefährlich zu werden.
12
19:13
Wenig später meldet auch Sion seine ersten offensiven Ansprüche an. Bruno Morgado leitet das Spielgerät auf halbrechts weiter zu Adryan, der einfach mal aus der Ferne draufhält. Da hätten die Walliser den Angriff besser noch weiter ausgespielt. Das Ding geht meterweit daneben.
10
19:10
Luzern ist da! Marvin Schulz packt aus der halblinken Position heraus einen Zuckerpass in die Schnittstelle aus, wo Shkelqim Demhasaj einläuft. Sein Schuss aus 14 Metern mit dem ersten Kontakt geht zwar an Kevin Fickentscher, aber eben auch am Tor vorbei.
8
19:08
Nichtsdestotrotz haben die Gastgeber mit einem bissigen FCL zu kämpfen, der seinen Kontrahenten früh anläuft und somit zu Fehlern zwingen will. Bislang steht die Abwehr der Rot-Weißen aber sicher und erlaubt sich keine Fehler.
7
19:07
Kevin Fickentscher ist nach einer hohen Hereingabe von der linken Seite, die Silvan Sidler besonders butterweich platzieren wollte, erstmals auf seinem Posten. Gekonnt pflückt er die Murmel herunter.
6
19:06
Die Innenschweizer kommen zur ersten Ecke der Begegnung. Schneuwly schleudert die Murmel in die Gefahrenzone, wo Schürpf zwar an den Ball kommt, sich aber nicht aufs Tor drehen kann. Sein Schussversuch aus spitzem Winkel wird schließlich geblockt.
4
19:05
"Pyrotechnik ist kein Verbrechen" lautet das Motto der Gästefans, die in ihrem Block nicht nur mächtig Stimmung machen, sondern das Ganze mit bunten Rauchschwaden untermalen.
3
19:03
Nach einem ersten akzentuierten Foulspiel von Bruno Morgado an Christian Schwegler auf Höhe des Mittelkreises bekommt der FCL einen Freistoß knapp in der gegnerischen Hälfte.
2
19:02
Hält die Serie von Murat Yakin auch ohne seine Präsenz an der Seitenlinie? Der FC Sion will den dritten Sieg im dritten Spiel unter Dach und Fach bringen. Wir sind gespannt, ob das klappt.
1
19:01
Rein geht es in die Begegnung! Die Hausherren schieben sich die Murmel als erstes durch die eigenen Reihen.
1
19:00
Spielbeginn
18:58
Die 22 Protagonisten sind in Begriff das grüne Nass zu betreten. Unter herrlichen Bedingungen für ein hoffentlich packendes Fußballspiel wird es gleich nur noch darum gehen, wer die Partie anstoßen wird. In wenigen Augenblicken kann es also losgehen. Viel Spaß beim Mitlesen!
18:54
Adrien Jaccottet lautet der Name des Unparteiischen. Der 35-Jährige hat im Laufe seiner Karriere schon fleißig Erfahrungen auf dem internationalen Parkett gesammelt. Heute geht es um den bloßen Ligaalltag, dem Jaccottet bereits zum 132. Mal beiwohnt. Jan Köbeli und Markus Räber werden ihn an den Seitenlinien unterstützen.
18:51
Auf der anderen Seite sind drei personelle Änderungen vorzufinden. Neben Simon Grether und Ruben Vargas darf auch Lazar Ćirković von Beginn an ran. Dies sind jedoch lediglich Kompensationen für die Ausfälle von Idriz Voca, Blessing Eleke und Stefan Knežević. Agieren werden die Leuchten wie gewohnt im 4-2-3-1.
18:51
Die Hausherren vertrauen wie schon zuletzt auf ein 4-3-1-2-System. Dabei tauschen Yakin und Zernatten zweimal. Philippe erhält im Sturmzentrum den Vorzug vor Ermir Lenjani. Zudem rückt André Neitzke zurück in die Innenverteidigung. Quentin Maceiras ist dafür nicht im 18er-Kader zu finden.
18:48
Weiler wird im direkten Trainerduell heute nicht auf Murat Yakin treffen, sondern auf Co-Trainer Christian Zermatten. Yakin, der den FCS seit dem 7. Spieltag als Cheftrainer betreut, darf seinen Klub nicht an der Seitenlinie beistehen. Der 50-fache Schweizer Nationalspieler war nach wiederholten Reklamierens gegen den FC Thun auf die Tribüne verbannt und für ein Spiel gesperrt worden.
18:48
Dabei durfte auf Seiten des FCL Youngster Silvan Sidler 90 Minuten ran. Der 20-Jährige, dessen Anspruch es nicht ist, "auf der Bank zu sitzen", erfuhr von seinem Coach ein besonderes Lob: "Charakterlich ist er einwandfrei, er hat eine super Einstellung. Zudem ist er schnell und aggressiv", erklärte René Weiler. "Was Silvan aber noch fehlt, ist, dass er in gewissen Spielsituationen richtig reagiert."
18:42
Doch dafür müssen die Walliser gegen Luzern bestehen, das nach dem unangefochtenen Tabellenführer aus der Hauptstadt Platz zwei der Auswärtstabelle anführt. Schon vier Mal klappte es in der Fremde mit einem Sieg. Einzig und allein vor heimischer Kulisse geht bei den Schützlingen von René Weiler wenig in die Gänge. Zuletzt trennten sich die Leuchten 1:1-Unentschieden mit dem FC Basel.
18:37
In seinem zweiten Heimspiel infolge darf das gut und gerne der Anspruch sein. Denn sowohl gegen den FC Zürich als auch gegen den FC Thun (beide 2:1) verließ der Tabellensiebte das Feld zuletzt als Sieger. Mit einem weiteren Erfolg würde dann unter Umständen auch der Abstiegsplatz, den aktuell Aufsteiger Neuchâtel Xamax belegt, in weitere Ferne rücken.
18:32
Es ist ein enorm traditionsreiches Duell zwischen den beiden Kontrahenten. Bereits zum 119. Mal begegnen sich Sion und Luzern in einem Pflichtspiel auf dem grünen Nass. Beim letzten Mal gingen drei Zähler aufs Konto des FCS, da das Team aus Sitten am 9. Spieltag dieser Saison mit 3:1 bei den Zentralschweizern gewinnen konnte. Gelingt das heute wieder, zöge die Yakin-Elf an Luzern vorbei.
18:26
Einen schönen guten Abend und herzlich willkommen zur Schweizer Super League. Mit Sion und Luzern treffen zwei Tabellennachbarn aufeinander, die mit einem Sieg die Europa-League-Qualifikation fest ins Visier nehmen könnten. Wir sind gespannt, wem das gelingen wird. Ab 19 Uhr rollt der Ball durchs Stadion Tourbillon.

FC Sion

FC Sion Herren
vollst. Name
Football Club Sion
Stadt
Sion
Land
Schweiz
Farben
rot-weiß
Gegründet
1909
Stadion
Stade de Tourbillon
Kapazität
20.187

FC Luzern

FC Luzern Herren
vollst. Name
Fußball Club Luzern
Stadt
Luzern
Land
Schweiz
Farben
blau-weiß
Gegründet
12.08.1901
Stadion
swissporarena
Kapazität
17.966