11. Spieltag
03.11.2018 20:45
Beendet
Rayo
Rayo Vallecano
2:3
FC Barcelona
Barcelona
1:1
  • Luis Suárez
    Suárez
    11.
    Linksschuss
  • José Pozo
    José Pozo
    35.
    Rechtsschuss
  • Álvaro García
    Álvaro García
    57.
    Rechtsschuss
  • Ousmane Dembélé
    Dembélé
    87.
    Linksschuss
  • Luis Suárez
    Suárez
    90.
    Rechtsschuss
Stadion
Campo de Fútbol de Vallecas
Zuschauer
13.621
Schiedsrichter
Alejandro Hernández Hernández

Liveticker

90
22:43
Fazit:
So ist es! Barcelona dreht zwar erst spät auf, aber gewinnt die Partie doch noch mit 3:2 und entgeht damit nur knapp einer Blamage. Auch im zweiten Durchgang versteckte sich Rayo Vallecano nicht und ging durch Joker Álvaro García sogar verdient in Front. Auch ansonsten hatten sie lange Zeit die besseren Tormöglichkeiten und Barca machte wenig bis gar nichts für das eigene Offensivspiel. Erst kurz vor Schluss warfen die Katalanen dann doch nochmal alles nach vorne und erzielten nicht nur den Ausgleich, sondern drehten das Spiel mit einem schnell Doppelschlag sogar noch. Für den Aufsteiger ist das extrem bitter, denn sie hatten den Tabellenführer wirklich am Rande der Niederlage, aber man merkte zum Schluss auch, dass ihre Kräfte nachließen. Als nächstes empfangen die Madrilenen Villarreal und mit einer Leistung wie heute ist der schon so lang ersehnte zweite Saisonsieg auf jeden Fall drin. Für den FC Barcelona geht es unter der Woche in der Champions League gegen Inter Mailand und am kommenden Wochenende ist dann Betis Sevilla zu Gast. Danke für Ihre Aufmerksamkeit und einen schönen Restabend!
90
22:36
Spielende
90
22:36
Fast von der rechten Eckfahne kommt der an den kurzen Pfosten. Dort verlängert Luis Advíncula die Heriengabe noch aufs Tor, aber Marc-André ter Stegen ist im kurzen Eck zur Stelle und hält den Sieg damit wohl fest.
90
22:35
Es läuft bereits die letzte Minute der Nachspielzeit und es scheint so als käme der FC Barcelona doch noch mit einem blauen Auge davon. Doch es gibt noch einmal Freistoß für Rayo.
90
22:33
Gelbe Karte für Emiliano Velázquez (Rayo Vallecano)
Im Duell mit Arturo Vidal trifft Emiliano Velázquez seinen Gegenspieler mit dem Ellbogen im Gesicht und bekommt dafür die Verwarnung.
90
22:33
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
22:31
Tooor für FC Barcelona, 2:3 durch Luis Suárez
Spiel gedreht! Nach einem Einwurf auf dem rechten Flügel bringt Sergi Roberto das Leder in die Mitte. Die Kugel geht bis an den zweiten Pfosten durch und dort rutscht Luis Suárez rein und vollendet gekonnt.
88
22:30
Gelbe Karte für Alberto (Rayo Vallecano)
Der Torhüter lässt sich zu viel Zeit beim Abschlag und sieht dafür die Gelbe Karte.
87
22:28
Tooor für FC Barcelona, 2:2 durch Ousmane Dembélé
Doch noch der späte Ausgleich! Jordi Alba schlägt den Ball diagonal hoch in den Strafraum. Dort legt Piqué per Kopf ab und Ousmane Dembélé nimmt das Ding direkt. Der ehemalige Dortmunder lässt die Kugel beim Dropkick gekonnt über den Spann rutschen und schiebt das Spielgerät wunderschön ins lange Eck.
86
22:27
Erneut sorgen Jordi Alba und Luis Suárez für Gefahr! Der Außenverteidiger flankt gefühlvoll von links und in der Mitte setzt der Stürmer zwischen zwei Verteidigern zum Kopfball an. Doch Alberto reagiert super und hält den Ball locker.
84
22:25
Auch fünf Minuten vor Schluss setzt der Außenseiter noch Nadelstiche. Auch wenn die Anzahl immer mehr abnimmt.
81
22:23
Die letzten zehn Minuten sind angebrochen und jetzt hält es sogar Piqué nicht mehr hinten. Die Flanke von Dembélé ist dann zwar an den Innenverteidiger adressiert, aber auch deutlich zu ungenau.
80
22:22
Mal wieder ein Abschluss der Gäste. Jordi Alba schickt Luis Suárez auf die Reise und von halblinker Position im Sechzehner schließt der Uruguayer ab. Seinen Schuss entschärft der herausgelaufene Alberto aber locker.
79
22:20
Barcelona versucht zwar viel, aber im letzten Drittel fehlt ihnen das Tempo und die Idee um hinter die Abwehrreihe zu kommen. Vallecano verteidigt aber auch stark und wirft wirklich alles in jeden Zweikampf.
77
22:18
Auch beinahe zehn Minuten vor Schluss geht das Ergebnis absolut in Ordnung. Das zeigt auch die Torschussstatistik bei der Rayo mit 5:2 führt.
75
22:17
Giannelli Imbula übernimmt einen Freistoß aus etwa 20 Metern Entfernung. Zwar bekommt er das Leder über die Mauer, aber ter Stegen kann den lockeren und relativ zentralen Versuch locker abfangen.
73
22:15
Nicht einmal mehr 20 Minuten fehlen Rayo Vallecano für das Wunder! Und die Blaugrana wirken heute überhaupt nicht übermächtig. In der zweiten Halbzeit kamen die Katalanen zu noch keiner wirklich guten Tormöglichkeit.
70
22:12
Gálvez muss von Krämpfen geplagt den Platz verlassen. Für ihn kommt Emiliano Velázquez aufs Feld.
70
22:12
Einwechslung bei Rayo Vallecano: Emiliano Velázquez
70
22:11
Auswechslung bei Rayo Vallecano: Gálvez
69
22:11
Gelbe Karte für Jordi Alba (FC Barcelona)
69
22:10
Arturo Vidal geht nach seiner Einwechselung nicht wie gewohnt auf die Sechs, sonder gibt eine Art zweiten Stürmer.
66
22:09
Valverde zieht seine letzten beiden Optionen. Die heute blassen Coutinho und Arthur werden von Munir und Vidal ersetzt.
66
22:08
Einwechslung bei FC Barcelona: Arturo Vidal
66
22:08
Auswechslung bei FC Barcelona: Arthur
66
22:08
Einwechslung bei FC Barcelona: Munir
66
22:07
Auswechslung bei FC Barcelona: Coutinho
65
22:07
Míchel nimmt seinen Stürmer runter. Der wirkt zwar noch fit, aber stand kurz vor einer Gelb-Roten Karte. Für ihn kommt Álex Alegría.
65
22:06
Einwechslung bei Rayo Vallecano: Álex Alegría
65
22:06
Auswechslung bei Rayo Vallecano: Raúl de Tomás
64
22:06
Nicht nur bei den Toren führt der Gastgeber. Auch die Eckball-Statistik führt Vallecano mit 3:1 an. Auch das zeigt wie selten Barcelona wirklich weit vorne eindringt.
62
22:04
Die Atmosphäre im Campo de Fútbol de Vallecas ist einfach Weltklasse. Die Fans sind heute wirklich der berühmte zwölfte Mann.
59
22:02
Der Aufsteiger macht ein wirkliches klasse Spiel und hat sich mit dem Führungstreffer belohnt. Schafft es Barca in die Partie zurückzukommen oder gelingt den Madrilenen die Sensation?
56
21:59
Tooor für Rayo Vallecano, 2:1 durch Álvaro García
Der Joker sticht sofort! Nach einer schönen Flanke von der rechten Seite scheitert Raúl de Tomás mit einem Kopfball noch am rechten Pfosten. Allerdings prallt der Ball von dort an den langen Pfosten wo Álvaro García steht und aus kürzester Distanz ins leere Tore einschieben kann.
56
21:58
Einwechslung bei Rayo Vallecano: Álvaro García
56
21:58
Auswechslung bei Rayo Vallecano: Óscar Trejo
55
21:57
Auch im zweiten Durchgang verstecken sich die Hausherren nicht. Barcelona versucht zwar viel, aber kann seiner Favoritenrolle noch nicht wirklich gerecht werden.
52
21:56
Mit Dembélé bringt Valverde einen schnellen Flügelspieler und damit zusätzliches Tempo in die Partie.
52
21:54
Einwechslung bei FC Barcelona: Ousmane Dembélé
52
21:53
Auswechslung bei FC Barcelona: Rafinha
52
21:53
Riesenparade von Marc-André ter Stegen! Rayo kontert blitzschnell und nach einem langen Pass ist Raúl de Tomás komplett frei vor Marc-André ter Stegen. Der Stürmer schließt direkt ab, aber der deutsche Torhüter reagiert überragend und entschärft diese Großchance.
51
21:53
Sergi Roberto steckt auf rechts perfekt durch auf Rafinha. Der Brasilianer entscheidet sich dagegen quer zu legen und versucht es selbst. Aus spitzem Winkel verzieht er aber deutlich.
49
21:49
Gelbe Karte für Raúl de Tomás (Rayo Vallecano)
Raúl de Tomás ist von den Defensivarbeiten nicht befreit. In dem Duell mit Busquets kommt der Stürmer aber deutlich zu spät und sieht dafür den Gelben Karton.
49
21:49
Ousmane Dembélé macht sich auf Seiten der Gäste intensiv warm. Der ehemalige Dortmunder könnte für das nötige Tempo über die Flügel sorgen, dass dem FC Barcelona bis hier hin meistens fehlt.
47
21:48
Kann Rayo für die Überraschung sorgen oder schlägt Barcelona doch nochmal zu?
46
21:47
Weiter geht's! Ohne personelle Veränderungen geht es in die zweite Halbzeit.
46
21:46
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:38
Halbzeitfazit:
Auf die Sekunde genau pfeift Alejandro Hernández Hernández die Teams in die Pause. Nach 45 wirklich unterhaltsamen Minuten steht es zwischen dem Vorletzten und dem Tabellenführer verdientermaßen 1:1-Unentschieden. Dabei kam Barcelona gut ins Spiel und ging bereits früh durch Luis Suárez in Führung. Doch Rayo Vallecano ließ sich davon nicht beeindrucken und probierte aus einer kompakten Defensive heraus immer wieder für Gefahr zu sorgen. Nach gut einer halben Stunde kamen die Gastgeber dann zur ersten eigenen Großchance und von da an waren sie mindestens gleichwertig, zwischenzeitlich sogar spielbestimmend. Dementsprechend war der Ausgleich von José Pozo vollkommen verdient. Míchel wird mit der Leistung seines Teams mehr als zufrieden sein und sie werden alles dafür tun für die Überraschung zu sorgen. Aber Barcelona hat natürlich noch einige Spieler auf der Bank durch die nochmal das benötigte Tempo kommen kann. Man kann sich also auf einen spannenden zweiten Durchgang freuen!
45
21:31
Ende 1. Halbzeit
44
21:30
Zwar kommt das Ding mit viel Schwung in die Mitte, aber am kurzen Pfosten verpassen zwei Spieler und der FC Barcelona kann klären.
43
21:29
Die Hausherren bleiben mutig. Nach mehreren geblockten Hereingaben gibt es Eckball für Vallecano und die Fans rasten wieder aus.
41
21:28
Pfosten! Da blitzt die individuelle Klasse der Gäste mal wieder auf. Arthur spielt den Ball tief auf Suárez. Der Stürmer spielt am Strafraumrand einen kurzen Doppelpass mit Rafinha und schlenzt das Spielgerät, mit dem rechten Innenrist, gegen die Laufrichtung des Torwarts, an den rechten Pfosten.
38
21:25
Barcelona schwimmt in den letzten Minuten bedenklich und das beim Aufsteiger! Seit der ersten großen Möglichkeit ist der Gastgeber tonangebend und drückt Barca teilweise bis an den eigenen Strafraum zurück. Dementsprechend geht der Ausgleich auf jeden Fall in Ordnung.
35
21:20
Tooor für Rayo Vallecano, 1:1 durch José Pozo
Da ist der verdiente Ausgleich und das Stadion bebt! Nach einer Flanke von Advíncula kann Lenglet nur zentral in den Rückraum klären. Dort nimmt José Pozo die Kugel kurz an und mit und schlenzt den Ball dann traumhaft rechts unten ins Eck. Der Schuss geht sogar noch gegen den Innenpfosten und von dort dann in den Kasten. Ter Stegen macht sich zwar ganz lang, aber ist ohne Chance.
33
21:19
Die Großchance zeigt Wirkung bei beiden Mannschaften. Barcelona wirkt ein wenig verunsichert und hat nicht mehr die gewohnte Kontrolle im eigenen Spielaufbau und Rayo wittert jetzt noch mehr die Chance auf ein kleines Wunder.
31
21:18
Das muss der Ausgleich sein! Nach einem schnellen Konter könnte Raúl de Tomás aus spitzem Winkel draufhalten, aber der Stürmer sieht, dass José Pozo aus dem Rückraum angesprintet kommt und legt die Kugel quer. José Pozo nimmt den Ball dann mit links direkt und verfehlt das linke Eck nur haarscharf. Marc-André ter Stegen wäre ohne Chance gewesen.
27
21:14
Erstmals seit langer Zeit, dass Rayo sich wiedertief fallen lässt und im 5-4-1 auf die Angriffe der Gäste wartet. Dabei fällt auf, dass die Madrilenen die Außen ziemlich frei lassen und bis knapp zehn Meter vor den eigenen Strafraum rausschieben.
24
21:10
Nach einem Freistoß von der rechten Seitenauslinie kommt Raúl de Tomás in der Mitte zum Kopfball. Allerdings befindet er sich schon wieder im Sinkflug als er das Leder trifft und bekommt das Spielgerät deshalb nicht auf den Kasten.
22
21:08
Bezeichnende Szene für den Mut der Hausherren: Beim Einwurf des FC Barcelona an der eigenen Eckfahne stellen die Madrilenen direkt zu und zwingen Barca damit zum Fehlpass.
20
21:06
Rayo Vallecano versteckt sich keineswegs und probiert sich regelmäßig mit Gegenstößen. Dieses Mal springt sogar ein Eckball dabei heraus. Der wird zwar frenetisch von den Rängen gefeiert, aber Marc-André ter Stegen pflückt die Hereingabe locker herunter.
17
21:02
Gelbe Karte für Clément Lenglet (FC Barcelona)
Nach einer Ecke von Barcelona könnte der Aufsteiger schnell umschalten, aber Lenglet unterbindet den Konter kurz vor der Mittellinie mit einem kurzen Tritt in die Hacke von Trejo.
16
21:02
Die meiste Gefahr der Katalanen generiert Jordi Alba über den linken Flügel. Immer wieder rückt der Außenverteidiger mit auf und bekommt von seinem Gegenspieler auch einige Freiheiten gewährt.
13
21:01
Barca nutzt direkt die erste wirkliche Torchance zur Führung. Damit ist der Plan der Hausherren möglichst lange die Null zu halten natürlich früh Geschichte. Man muss aber auch festhalten, dass sie trotz des Gegentores nicht beeindruckt wirken und weiterhin versuchen ihren Spielplan durchzuführen.
11
20:56
Tooor für FC Barcelona, 0:1 durch Luis Suárez
Der Favorit geht in Führung! Nach einem wunderschönen Diagonalball aus dem Mittelfeld ist Jordi Alba auf dem linken Flügel auf und davon, zieht bis zur Grundlinie durch verzögert kurz und legt dann zurück auf Suárez. Der Uruguayer hat aus kürzester Distanz dann keine Probleme mehr den Ball im Netz unterzubringen und die Führung zu besorgen.
10
20:56
Die Gastgeber machen das bis hier hin defensiv sehr ordentlich und lassen Barca im Angriff noch nicht zur Entfaltung kommen.
7
20:53
Den folgenden Freistoß tritt der Gefoulte. Suárez nimmt viel Anlauf und versucht es aus knapp 30 Metern mit einem Schuss aufs Torwarteck. Das sorgt natürlich für keine Gefahr.
5
20:51
Gelbe Karte für Jordi Amat (Rayo Vallecano)
Nach einem schlampigen Ballverlust im Aufbauspiel weiß sich Jordi Amat nur noch mit einem taktischen Foul gegen Luis Suárez zu helfen und sieht dafür schon früh in dieser Partie die erste Gelbe Karte.
4
20:50
In den ersten Minuten zeigt sich das erwartete Bild. Barcelona hat viel Ballbesitz und lässt das Spielgerät zunächst einmal ruhig durch die eigenen Reihen laufen.
2
20:48
Rayo Vallecano spielt wie gewohnt in weißen Trikots mit dem roten Diagonalstreifen und Barcelona agiert in den blau und rot gestreiften Jerseys.
1
20:46
Los geht's! Die Gastgeber stoßen an und probieren es direkt mit dem langen Schlag. Auch wenn der direkt bis ins Toraus geht zeigt es, dass sich der Außenseiter nicht verstecken wird.
1
20:45
Spielbeginn
20:42
Schiedsrichter der Partie ist Alejandro Hernández Hernández. An den Linien assistieren ihm Teodoro Sobrino Magán und José Naranjo Pérez.
20:40
Im Vergleich zur 1:2-Niederlage gegen den FC Girona verändert Míchel seine Startelf nur auf einer Position. Álvaro García ersetzt Gaël Kakuta . Bei Barcelona nimmt Valverde, im Vergleich zum klaren Sieg gegen Real Madrid, keine Veränderungen vor. Nach so einem überragenden Erfolg gibt es aber natürlich auch wenig zu ändern.
20:33
Trotzdem spricht nicht nur die Tabelle, sondern auch der direkte Vergleich spricht ganz klar für den FC Barcelona. Gegen den Aufsteiger haben die Katalanen 22 von gesamt 34 Partien für sich entschieden. Nur vier Duelle entschied Vallecano für sich. Den letzten Sieg gegen den FCB feierten die Madrilenen am 07. Dezember 2002 beim 1:0-Heimsieg. Seit dem gewann nur noch Barca und das meist ziemlich deutlich. Die letzten beiden direkten Duelle endeten mit 5:2 und 5:1 für die Katalanen.
20:27
Aber die Auswärtsbilanz des Tabellenführers lässt in dieser Spielzeit bisher etwas zu wünschen übrig. Aus vier Partien in der Fremde holte Barca nur zwei Siege, ein Remis und eine Niederlage und das bei einem Torverältnis von gerade einmal 5:4.
20:23
Auch wenn die Favoritenrolle für die kommende Partie natürlich klar ist, hofft Rayo Vallecano natürlich auf ein kleines Wunder, um zumindest einen Zähler zu holen. Allerdings ist Barcelona seit der 1:2-Niederlage gegen CD Leganes davor gewarnt einen vermeintlich kleinen Gegner zu unterschätzen.
20:08
Deutlich besser läuft es beim Tabellenführer aus Barcelona. Zuletzt konnte die Mannschaft von Valverde ganze vier Pflichtspiele in Folge für sich entscheiden. Besonders sticht dabei natürlich der 5:1-Kantersieg im Clásico gegen Real Madrid heraus. Unter der Woche folgte dann im Copa del Rey-Spiel gegen Cultural Leonesa aber ein knapper und auch recht glücklicher 1:0-Sieg. Auch wenn die Katalanen dabei nicht annähernd in Bestbesetzung angetreten sind dürfte dieses Spiel Rayo zumindest ein bisschen Mut machen.
19:57
Vallecano ist nach zehn Spielen auf dem vorletzten Platz. Seit dem vierten Spieltag hat das Team von Míchel nicht mehr gewinnen können. Generell ist die Bilanz bei nur einem Sieg, drei Unentschieden und sechs Niederlagen deutlich ausbaufähig. Den einzigen Dreier fuhren die Gastgeber beim Tabellenletzten SD Huesca mit einem knappen 1:0-Sieg ein. Letztes Wochenende verlor man in Girona knapp mit 1:2 und unter der Woche endete das Pokalspiel gegen Leganes nach 2:1-Pausenführung noch 2:2.
19:44
Schönen guten Abend und herzlich willkommen zum 11. Spieltag der Primera División. Ab 20:45 Uhr kommt es in Madrid, im Campo de Fútbol de Vallecas, zum Duell zwischen Rayo Vallecano und dem FC Barcelona.

Rayo Vallecano

Rayo Vallecano Herren
vollst. Name
Rayo Vallecano de Madrid, S.A.D.
Spitzname
Franjirrojos, Rayistas, Bukaneros
Stadt
Madrid
Land
Spanien
Farben
rot-weiß
Gegründet
24.05.1924
Sportarten
Fußball
Stadion
Campo de Fútbol de Vallecas
Kapazität
14.505

FC Barcelona

FC Barcelona Herren
vollst. Name
Fútbol Club Barcelona
Spitzname
Blaugranas, Culés, Azulgranas, Barça
Stadt
Barcelona
Land
Spanien
Farben
blau-rot
Gegründet
29.11.1899
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Rollhockey, Feldhockey, Eishockey, Radsport, Rugby, Volleyball, Baseball, Eiskunstlauf, Leichtathletik
Stadion
Camp Nou
Kapazität
99.354