25. Spieltag
24.02.2018 16:15
Beendet
Real Madrid
Real Madrid
4:0
CD Alavés
Alavés
1:0
  • Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    43.
    Linksschuss
  • Gareth Bale
    Bale
    46.
    Linksschuss
  • Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    61.
    Rechtsschuss
  • Karim Benzema
    Benzema
    89.
    Elfmeter
Stadion
Santiago Bernabéu
Zuschauer
65.228
Schiedsrichter
Javier Estrada Fernández

Liveticker

90
18:20
Fazit:
Real Madrid besiegt CD Alavés wie erwartet und - man kann es nicht anders sagen - hochverdient mit 4:0. Damit bleiben die Königlichen in der Liga auf Kurs, dem Stadtrivalen aus Atlético vielleicht doch noch den zweiten Platz abzuluchsen. In der ersten Halbzeit ging deutlich weniger in die Gänge als in der zweiten, was durch viele Unterbrechungen in der Anfangsphase begünstigt wurde. Trotzdem sorgte Cristiano Ronaldo zu einem psychologisch günstigen Zeitpunkt für den Führungstreffer (43.), der Real den Weg für den Sieg ebnete. Nur 30 Sekunden nach dem Wiederanpfiff legte Gareth Bale das zweite Tor nach und überraschte die Patateros mit dem 2:0 (46.). Damit wurde die zweite Halbzeit quasi zu einem Selbstläufer, dem Cristiano Ronaldo mit einem weiteren Geniestreich einmal mehr seinen Stempel aufdrückte (61.). Immerhin schafften es die Gäste in der Folge, nicht völlig unterzugehen und blieben die nächsten knapp 30 Minuten ohne Gegentor. Erst kurz vor dem Ende brachte Laguardia Gareth Bale zu Fall und der Referee zeigte auf den Punkt. Cristiano Ronaldo überließ Karim Benzema die Trophäe für den Man of the Match. Der Franzose, der bis dato zwei Treffer vorgelegt hatte, blieb ganz sicher vom Punkt (89.). Das 4:0 war zugleich der Schlusspunkt einer einseitigen Partie. CD Alavés hat weiter ein Polster vor den Abstiegsplätzen, Real kommt über Nacht auf vier Punkte an Atlético ran. Danke fürs Mitlesen und noch einen schönen Abend!
90
18:07
Spielende
90
18:07
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
89
18:05
Tooor für Real Madrid, 4:0 durch Karim Benzema
Der Mann ist in Form! Seine beiden Torvorlagen bestätigend, zimmert Karim Benzema die Kugel ohne Gnade in die linke Ecke. Pacheco riecht den Braten, aber seine Nase kann noch so gut sein - Da hat er überhaupt keine Chance.
88
18:05
Elfmeter für Real! Cristiano Ronaldo wartet bis Gareth Bale in die Gasse läuft und bedient den Waliser im richtigen Moment. Bale kommt im Strafraum vor Laguardia an den Ball. Der Abwehrspieler erwischt den Außenstürmer am Fuß und darf sich über den Elfmteterpfiff nicht beschweren.
86
18:00
Fast! Cristiano Ronaldo schickt den pfeilschnellen Gareth Bale über rechts auf die Reise. Der schmiergelt das Ding mit dem linken Außenriss in die Mitte, wo Lucas Vázquez nur um ein Haar verpasst. Stattdessen rutscht das Leder an ihm vorbei in Richtung Seitenaus.
85
17:59
Die Partie plätschert nun ihrem Ende entgegen. Ein Sprichwort trifft zu, als wär es für diese Begegnung zugeschnitten: Die einen können nicht, die anderen wollen nicht. Aber vielleicht passiert ja doch noch was.
83
17:57
Gelbe Karte für Marcos Llorente (Real Madrid)
Das hat nicht lange gedauert. Seit drei Minuten auf dem Feld lässt Marcos Llorente sich im Zweikampf mit Rubén Sobrino zu einer Gelben Karte verleiten.
81
17:56
Der Torhunger der Gastgeber hat sich inzwischen wieder ein bisschen gelegt. Anders argumentiert, die Babazorros haben es geschafft, Schadensbegrenzung zu betreiben. Zehn Minuten gilt es aber noch zu absolvieren, ehe Javier Estrada Fernández final in die Pfeife pustet.
80
17:54
Einwechslung bei Real Madrid: Marcos Llorente
80
17:54
Auswechslung bei Real Madrid: Casemiro
78
17:54
Alavéz hat den Ehrentreffer noch nicht abgeschrieben. Der eingewechselte Ibai setzt sich auf links durch und spielt in der Folge Hernán Pérez die Kugel zu. Der abgefälschter Schuss des Mittelfeldspieles geht knapp neben das Tor.
76
17:51
Cristiano Ronaldo zeigt sich entweder uneigennützig, oder hat im Momentum keine Lust Alexis zu vernaschen. Der Portugiese legt zurück zu Lucas Vázquez, dem inzwischen jeder Mitspieler ein Tor zu gönnen scheint. Der Schuss des Spaniers aus 16 Metern auf die kurze Ecke ist nicht unplatziert, aber nichtsdestotrotz kann Pacheco zur Seite abwehren.
74
17:49
Damit wäre das Wechselkontingent der Gäste erschöpft. Mit Burgui ist jetzt sogar ein etwas defensiverer Spieler auf dem Rasen. Das Signal ist eindeutig. Irgendwann geht es dann eben auch ums Torverhältnis.
73
17:48
Einwechslung bei CD Alavés: Burgui
73
17:48
Auswechslung bei CD Alavés: John Guidetti
72
17:47
Einwechslung bei Real Madrid: Dani Ceballos
72
17:47
Auswechslung bei Real Madrid: Mateo Kovačić
70
17:47
Lucas Vázquez möchte sich nun selbst mit einem eigenen Trefefr belohnen. Ein Pass von Dani Carvajal erreicht ihn von der rechten Seite. Vázquez nimmt die Kugel sofort auf, legt es sich unter Bedrängnis kurz vor und hält dann drauf. Nur das Außennetz macht ihm einen Strich durch die Rechnung.
68
17:45
Inzwischen spricht auch das Schussverhältnis eine deutliche Sprache. Die sieben Schüsse auf Seiten der Gäste zeigen an, dass sich die Patateros nicht ganz sang-und klanglos abschreiben lassen. Die 21 Schüsse auf Seiten der Madrilenen bekräftigen jedoch, dass Los Blancos ungefähr dreimal so stark spielen.
66
17:43
Das Team von Abelardo bekommt die Chance über eine Standardsituation. John Guidetti tritt zum Freistoß aus 24 Metern halbrechter Position an und haut voll drauf. Die Kugel geht knapp über die Latte. Dennoch war das die bislang beste Chance in Durchgang zwei für Alavés.
64
17:41
Einwechslung bei CD Alavés: Medrán
64
17:41
Auswechslung bei CD Alavés: Manu García
63
17:40
Einwechslung bei CD Alavés: Ibai
63
17:40
Auswechslung bei CD Alavés: Pedraza
62
17:40
Die Gäste müssen nun aufpassen, hier keine Packung abzubekommen. Real Madrid merkt, dass es den Fans etwas anbieten können und hat richtig Spaß am Fußball spielen. Für CD Alavéz ist das Ding durch und es geht um Schadensbegrenzung.
61
17:36
Tooor für Real Madrid, 3:0 durch Cristiano Ronaldo
Das hochverdiente 3:0 reiht sich auf dem Tableau ein. Lucas Vázquez bekommt den Ball von Gareth Bale zugespielt und zieht von rechts in den Sechzehner. Im Rückraum läuft Cristiano Ronaldo ein, den der Mittelfeldakteur mit einem präzisen Zuspiel bedient. CR7 fackelt nicht lange, sondern mit dem ersten Kontakt. Sein Rechtsschuss aus 15 Metern schlägt links unten ein.
59
17:36
John Guidetti will für einen Überraschungsmoment sorgen und haut aus 20 Metern einfach mal aufs Tor. Aber es ist nicht mehr als ein Verzweiflungsschuss, der deutlich rechts übers Tor segelt.
57
17:34
Die Königlichen bleiben weiterhin im Vorwärtsmarsch. Offensiv spielen sie sich jetzt befreit in einen Lauf. Es dürfte eine Frage der Zeit sein, bis der nächste Schuss im Netz zappelt. Diesmal probiert es Gareth Bale nur aus zweiter Reihe. Aber trotzdem wird es gefährlich. Das Leder geht nur knapp rechts neben das Tor.
55
17:32
Raphaël Varane kommt nach einer Ecke angeflogen und gewinnt das Kopfballduell gegen Rodrigo Ely, der das Leder aber mit dem Kopf noch abfälscht. So wird Pacheco vor eine äußerst unangenehme Aufgabe gestellt, aber der Schlussmann lenkt die Murmel gekonnt über den Querbalken.
53
17:31
Die Basken im blauen Dress schaffen es jetzt kaum noch einmal für Entlastungen zu sorgen. Real rollt an und zwar ohne Gnade. Diesmal sprintet Lucas Vázquez über die linke Seite. Ähnlich wie seine Mitspieler eben könnte er aus dem Halbfeld längst abziehen. Aber Vázquez will lieber als Vorlagengeber für Cristiano Ronaldo am zweiten Pfosten fungieren. Rodrigo Ely rutscht ins Leder und macht ihm einen Strich durch die Rechnung.
51
17:28
Wieder zappelt der Ball im Tor. Eben als Vorbereiter, jubelt Karim Benzema nun selbst. Aber nicht lange, denn der Schiedsrichterassistent hebt die Fahne. Das war hauchdünn! Der Schnürsenkel des Franzosen mag beim Pass von Mateo Kovačić im Abseits gewesen sein.
49
17:26
Zum Beispiel so! Rubén Sobrino kommt auf der rechten Seite zum Abschluss und will den Anschluss wiederherstellen. Sein Schussversuch aus 16 Metern ist allerdings leichte Beute für Keylor Navas, der sich nicht einmal bewegen muss.
47
17:25
Gegen eine Mannschaft wie Real Madrid - ob in Form, oder auf Formsuche - reichen eben diese kleinen Momente der Unachtsamkeit und es fällt ein Gegentreffer. Den Start in den zweiten Durchgang wird sich die Abelardo-Elf anders vorgstellt haben.
46
17:21
Tooor für Real Madrid, 2:0 durch Gareth Bale
Das gibt es doch gar nicht! Die zweite Halbzeit ist gerade einmal 30 Sekunden alt und schon klingelt es. Alexis verliert den Ball im Spielaufbau und prompt rollt die weiße Welle. Karim Benzema, der den Ball gewinnt, zeichnet sich wieder als Initiator aus und bedient Gareth Bale, der links einläuft. Nach kurzem Zögern schiebt der Rechtsau0en die Kugel überlegt aus kürzester Distanz in die kurze Ecke.
46
17:20
Zur Pause gibt es zunächst keine personellen Änderungen. Die Verantwortlichen vertrauen ihrer Startelf. Der Ball läuft nun als erstes in den Reihen der Gäste.
46
17:19
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:16
Halbzeitfazit:
Der Schiedsrichter pfeift trotz zahlreicher anfänglicher Unterbrechungen pünktlich ab und es geht mit einer knappen 1:0-Führung für Real gegen CD Alavés in die Katakomben des Bernabéus. Der Vorsprung geht absolut in Ordnung. DIe Hauptstädter waren nicht nur die aktivere Mannschfaft im ersten Durchgang, sondern wussten auch spielerisch zu überzeugen. Die Babazorros hielten mit allem, was sie hatten dagegen. Nur war das letztlich eben nicht genug, um den Madrilenen die Stirn zu bieten, die schließlich durch Cristiano Ronaldo in Führung gingen (43.). Aber eine Halbzeit ist ja auch noch zu absolvieren und es ist nicht so, als hätte das Team von Abelardo nicht stattgefunden, oder sich überrollen lassen. In diesem Sinne bleibt alles offen und wir freuen uns auf eine spannende zweite Halbzeit.
45
17:06
Ende 1. Halbzeit
45
17:06
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
17:06
Beinahe der Ausgleich! Alavés setzt nach einem eigenen Eckstoß resolut nach und irgendwie landet die Murmel bei Alexis. Der Außenverteidiger haut den Ball aus fünf Metern spitzem rechten Winkel sofort tauf den Kasten, aber Keylor Navas hat etwas gegen den Gegentreffer einzuwänden und lenkt das Ding um den Pfosten.
44
17:04
Und jetzt applaudiert das Publikum plötzlich. Selbst dem Vorbereiter Karim Benzema werden Sprechchöre gewidmet. Und das obwohl er in dieser Saison eigentlich keinen guten Ruf bei den Fans bedient.
43
17:03
Tooor für Real Madrid, 1:0 durch Cristiano Ronaldo
Von wegen! Der Ball zappelt im Netz. Im Zuge eines unübersichtlichen Mittelfeldgewusels setzt sich Lucas Vázquez durch und bedient in der Mitte Karim Benzema. Die Viererkette steht zwar wie eine Felswand vor den Madrilenen, aber Benzema leitet die Kugel einfach mal mit der Hacke weiter zu Cristiano Ronaldo. Der setzt sich durch gegen Laguardia und haut das Leder mit links aus 16 Metern links unten in die Maschen.
41
17:00
Insgesamt haben sich die Babazorros nun etwas erholt. Es ist zwar kein ausgeglichenes Spiel, aber Real dominiert nicht mehr nach Belieben, wie noch vor zehn Minuten.
39
16:59
Auf der anderen Seite sorgt Pacheco zwischen den Pfosten der Gäste für einen kurzen Schockmoment. Der Keeper will nach einem Rückspiel von Alexis das Leder zurück zu seinem Mitspieler passen, aber schiebt es genau in die Füße von Gareth Bale. Dem springt die Kugel aber etwas zu weit vom Fuß und Pedraza kann ihm den Ball wieder wegpflücken.
37
16:56
Es ist ein hochinteressantes Fußballspiel, denn auch die Basken mischen mit! Pedraza kommt aus 18 Metern halblinker Position zum Abschluss und zwingt Keylor Navas damit zu einer Glanzparade. Der Keeper wehrt das Spielgerät erst nach rechts außen ab und hat es dann im Nachfassen sicher.
35
16:53
Gekonnt lässt Theo Hernández auf der linken Seite Alexis mit einem Haken an der Torauslinie stehen. Der französische Linksverteidiger schaut einmal hoch und bedient dann Lucas Vázquez im Rückraum. Aus der Drehung zieht der Spanier sofort ab, aber Pacheco ahnt, dass der Versuch auf die kurze Ecke abzielt und kann parieren.
33
16:50
Jetzt mal die Gäste! Nach einem individuellen Fehler von Raphaël Varane darf es John Guidetti mit dem Schuss probieren. Der Angreifer wird allerdings von zwei Weißen bedrängt, weshalb sein Schuss aus 20 Metern Keylor Navas keine Probleme bereitet.
31
16:48
Eine halbe Stunde ist rum. Man könnte auch sagen CD Alavés hat eine halbe Stunde überstanden. Denn in den letzten Minuten haben die Hauptstädter die Zügel angezogen, nachdem die erste Viertelstunde von vielen kleineren Unterbrechungen geprägt war.
29
16:46
Die Hauptstädter sind nun am Drücker. Cristiano Ronaldo spatziert nach einer kurz ausgeführten Ecke auf den Sechzehner zu und will das Leder dann vom linken Sechszehnereck aus mit rechts in die lange Ecke zirkeln. Der Ball landet schließlich zwei Meter über dem Gehäuse.
27
16:44
Ein Fallrückzieher! Was für ein Moment. Karim Benzema weicht für einen Angriff auf den linken Flügel aus und schickt eine Flanke auf die Reise Richtung Elfmeterpunkt. Dort steht Gareth Bale, der kurzerhand zum Fallrückzieher ansetzt. Sein Kunstversuch geht per Aufsetzer nur einen Meter links neben das Tor.
25
16:42
Hauchdünnes Abseits! Lucas Vázquez tänzelt sich förmlich nach vorne und steckt kurz vor der rechten Strafraumseite auf Cristiano Ronaldo durch. Der mehrfache Weltfußballer steht eine Fußspitze im Abseits und der Angriff wird abgepfiffen. Zum Glück für Benzema, der nur den Pfosten trifft, als Ronaldo ihm quer legt.
23
16:40
Gareth Bale ist sehr bemüht. Der Waliser verliert bei einem Dribblingversuch die Kugel, aber holt sich das Leder prompt wieder. Aus dem linken Halbfeld will er Cristiano Ronaldo mit einer Flanke bedienen. Aber die Hereingabe ist einen Tick zu hoch.
21
16:37
Gelbe Karte für Rubén Sobrino (CD Alavés)
Ohne Rücksicht auf Verluste rutscht Rubén Sobrino Dani Carvajal ins Sprunggelenk und sieht völlig zurecht den gelben Karton.
19
16:37
Riesenchance für Real - Aber was macht Benzema denn da? Nach einer Gästeecke stürmt Real Madrid zum Konter an. Durch enormes Tempo machen die Platzherren aus einer 5:3-Situation eine 4:1-Überzahl. Theo Hernández legt vom linken Strafraumeck nach rechts rüber, wo Karim Benzema völlig frei steht. Der Franzose rutscht beim Schussversuch aus 14 Metern weg und das Leder knallt neben das Tor gegen die Bande.
17
16:34
Aber die Madrilenen kommen zu Versuchen. Diesmal zieht Cristiano Ronaldo selbst mit der Kugel von der linken Seite in die Mitte. Aus 24 Metern haut der Portugiese mit Rechts drauf, aber sein Schuss ist zu zentriert.
15
16:32
Im Zuge einer Partie ohne wirklichen Rhythmus ist Real hier dennoch die leicht tonangebende Mannschaft. Das war ja auch nicht anders zu erwarten. CD Alaves, dem die Unterbrechungen entgegen kommen, versucht seinerseits früh zu stören und Abschlüsse der Los Blancos nicht zuzulassen.
13
16:31
Die Anfangsphase lässt zu wünschen übrig. Auch weil die Akteure immer wieder mit schmerzverzerrter Miene am Boden liegen. Jetzt ist es Keylor Navas, der seine Zeit braucht, um nach einem Zweikampf mit Rubén Sobrino weitermachen zu können. Die Nachspielzeit dürfte sich ins Unermessliche steigern.
11
16:29
Mit Hernán Pérez liegt bereits der dritte Spieler in der Anfangsphase am Boden. Eben lag auch Dani Carvajal kurz draußen. Dem Gelbsünder wird eine Trage aufs Feld geholt, aber die will er wohl nicht. Pérez macht ebenfalls weiter.
10
16:27
Jetzt aber! Im Zuge vieler kleiner Unterbrechungen ist bisher spielerisch wenig zustande gekommen. Eine flache Hereingabe von der rechten Seite lässt Karim Benzema clever durch für Critiano Ronaldo, der aus 16 Metern mit rechts abzieht, doch sein Schuss wird zur Ecke geblockt. Die bringt in der Folge nichts ein.
8
16:25
Pedraza war eben unglücklich aufs Handgelenk gestürzt. Die Betreuer haben ihm nun eine Binde angelegt und der Linksaußen beißt auf die Zähne und kehrt nach drei Minuten Pause wieder aufs Feld zurück.
7
16:22
Gelbe Karte für Hernán Pérez (CD Alavés)
Auch Alaves weiß, wie man robust reingeht. Hernán Pérez grätscht Theo Hernández auf Höhe des Mittelkreises weg und sieht zurecht die Gelbe Karte.
5
16:22
Pedraza setzt sich an der linen Offensivseite der Gäste durch, wird dann aber resolut von Dani Carvajal gestoppt. Auch wenn es einen Kontakt gab, war das nicht zwingend ein Foulspiel. Trotzdem tut sich Pedraza weh und bleibt kurz an der Seitenbande liegen.
3
16:20
In den ersten drei Minuten zeichnet sich ein Bild ab, an das sich die Zuschauer wohl gewöhnen dürfen. Die in weiß gekleideten Platzherren treiben den Ball an und haben zunächst viel Ballbesitz. Der erste Torabschluss aus der Distanz durch Mateo Kovačić segelt allerdings weit über den Kasten.
2
16:18
Ein seltenes Bild auf dem rechten Flügel: Gareth Bale steht mal wieder in der Startelf der Madrilenen. Zudem ersetzen Casemiro und Mateo Kovačić die verletzten Toni Kroos und Luka Modrić.
1
16:17
Nach einer Schweigeminute in Gedenken an den verstorbenen Polizeibeamten Alonso Garcia, rollt der Ball im Bernabéu. Zunächst in den Reihen von den Gastgebern.
1
16:16
Spielbeginn
16:13
Der Unparteiische begleitet die Protagonisten auf den Rasen. Bei angenehmen Bedingungen dürfte es dann gleich so weit sein. Nur noch die Plartzwahl steht einem hoffentlich spannenden Fußballspiel im Wege.
16:11
Javier Estrada Fernández wird die Begegnung an der Pfeife begleiten. Dem 42-jährigen Routinier stehen Miguel Martínez Munuera und Francisco Martín García assistierend zur Seite.
16:11
Wie so häufig, wird Real Madrid im 4-4-2 auflaufen. Cristiano Ronaldo und Karim Benzema bilden die Doppelspitze. Die Basken vertrauen auf das gleiche System wie ihr Gegner. Wer setzt die taktische Marshroute nun besser um?
15:59
Zinédine Zidane plagen indes ganz andere Sorgen. Der französische Weltmeister muss auf Marcelo, Toni Kroos und Luka Modrić verzichten. Dabei denkt Real vor allem schon über den Ligabetrieb hinaus auf das Rückspiel gegen PSG in der Königsklasse. Zumindest bei Modrić gibt sich Zidane optimistisch. "Ich denke, es ist nichts Ernstes. Ich habe Vertrauen in die Ärzte und Physiotherapeuten, dass er schnell wieder fit ist."
15:57
Gästecoach Abelardo ist sich seiner Außenseiterrolle und der Stärke des Gegners bewusst: "Real ist das beste Team der Welt. Sie haben so viel Tempo und Präzision", adelte der Trainer seinen Kontrahenten. Dennoch will er nicht mit leeren Händen heimkehren. "Wir reisen mit Ambitionen ins Bernabéu. Ich weiß nicht, ob es reichen wird zu gewinnen, aber wir wollen ein gutes Spiel machen."
15:55
Zumal der letzte Punktgewinn der „Babazorros“ gegen den spanischen Spitzenklub bereits 16 Jahre zurückliegt. Damals gab es ein 0:0. Den letzten Sieg feierte Alaves ein Jahr zuvor beim 1:0 am 36. Spieltag der Saison 1999/2000. Dass die Hellblauen die Königlchen in diesem Jahrtausend schlagen können, haben sie also schon unter Beweis gestellt...
15:54
Doch die Tabelle trügt ein wenig. Denn so schlecht stehen die „Patateros“ gar nicht dar. Der Abstiegsplatz ist zwar nur zwei Ränge entfernt, aber eben auch stolze zehn Punkte. Diesen Schritt in die andere Richtung gemacht, stünde die Mannschaft aus dem Baskenland auf einem Europa-League-Platz. Die kommende Wochen werden also entscheidend sein. Zuletzt feierte der Aufsteiger von 2016 drei Siege in Folge. In der vergangenen Woche gab es drei Punkte gegen Deportivo (1:0). Den vierten Erfolg in Serie zu feiern, dürfte heute jedoch eine Herkulesaufgabe werden.
15:52
Mit CD Alavés steht die Überraschungsmannschaft der letzten Saison vor der Tür. Als Aufsteiger aus der Segunda División machten die Hellblauen mit einem bärenstarken Platz Neun nicht nur den Klassenerhalt klar, sondern spielten sich im Zuge des Pokalwettbewerbs Copa del Rey bis ins Finale, wo erst gegen Barcelona Endstation war. In diesem Jahr läuft es nicht ganz so rosig. Aus dem Pokal ausgeschieden, belegt das Team von Abelardo nur Platz 16.
15:49
Immerhin - und das ist der Grund, weshalb die Schadensbegrenzung im vollen Gange ist - Real konnte das Hinspiel des Prestige-Duells gegen Paris Saint-Germain im Achtelfinale der Champions League mit 3:1 für sich entscheiden. Die Hoffnung auf die erneute Titelverteidigung des größten internationalen Vereinspokal bleibt konkret. Ganz im Gegensatz zur Meisterschaft. Mit 14 Punkten hinter den Katalanen belegt Real nur Rang Drei. Oder bessergesagt: Immerhin Rang Drei. Denn vor den Siegen über Sociedad (5:2) und Betis (5:3) war man vor ein paar Wochen noch Fünfter.
15:48
Die Schadensbegrenzung der Madrilenen ist im vollen Gange. Denn die Meisterschaft können sich Los Blancos bereits jetzt abschminken. Der FC Barcelona ist an der Tabellenspitze einfach nicht zu bändigen, weshalb der Druck auf Real wächst. Auch weil mehr Erwartungsdruck vor einer Saison wohl kaum möglich gewesen wäre. In der letzten Spielzeit fehlte nur der Pokalgewinn zum Triple-Sieg der Königlichen. In dieser Saison läuft es nicht wirklich rund und der Stuhl von Trainer Zinédine Zidane wackelt.
15:46
Hallo und herzlichen willkommen zu LaLiga! Am 25. Spieltag der Primera División trifft der amtierende spanische Meister Real Madrid auf den Aufsteiger von 2016 CD Alaves. Ab 16:15 Uhr rollt der Ball im Santiago Bernabéu. Viel Spaß!

Real Madrid

Real Madrid Herren
vollst. Name
Real Madrid Club de Fútbol
Spitzname
Los Blancos, Los Merengues, Los Vikingos
Stadt
Madrid
Land
Spanien
Farben
weiß-blau
Gegründet
06.03.1902
Sportarten
Fußball, Basketball
Stadion
Santiago Bernabéu
Kapazität
81.044

CD Alavés

CD Alavés Herren
vollst. Name
Deportivo Alavés, S.A.D.
Spitzname
Babazorros, Patateros, Glorioso
Stadt
Vitoria-Gasteiz
Land
Spanien
Farben
blau-weiß
Gegründet
23.01.1921
Sportarten
Fußball
Stadion
Mendizorroza
Kapazität
19.840