21. Spieltag
27.01.2018 16:15
Beendet
Valencia
Valencia CF
1:4
Real Madrid
Real Madrid
0:2
  • Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    16.
    Elfmeter
  • Cristiano Ronaldo
    Cristiano Ronaldo
    38.
    Elfmeter
  • Santi Mina
    Santi Mina
    58.
    Kopfball
  • Marcelo
    Marcelo
    84.
    Linksschuss
  • Toni Kroos
    Kroos
    89.
    Rechtsschuss
Stadion
Estadio de Mestalla
Zuschauer
47.076
Schiedsrichter
Javier Estrada Fernández

Liveticker

90
18:10
Fazit:

Real Madrid kontert die Kritik der letzten Tage mit einem 4:1-Sieg im Mestalla beim FC Valencia! Aber: Der Sieg fällt am Ende zu hoch aus. Valencia drehte nach dem 0:2-Pausenrückstand durch zwei verwandelte Elfmetertore von Cristiano Ronaldo auf, kam durch Santi Mina zum Anschlusstreffer und war in der Folge dem Ausgleichtreffer ganz nahe. Zum Ende fehlte den Fledermäusen aber die Kraft. Technisch exzellent machte Real durch Tore von Marcelo und Toni Kroos nach vorhergegangenen feinen Kombinationen den Deckel drauf. Damit verkürzt Real den Rückstand auf Valencia auf zwei Zähler. Für die Blancos geht es am kommenden Samstag um 20.45 Uhr zum abstiegsgefährdeten Team nach Levante. Auf Valencia wartet direkt der nächste Hammer: Die Fledermäuse reisen bereits am Donnerstag ins Camp Nou und treffen um 21.30 Uhr auf den FC Barcelona. Das war's vom Spitzenspiel der Primiera División. Vielen Dank für das Interesse und einen schönen Abend!
90
18:05
Spielende
90
18:05
Die Minuten ticken herunter. Das Spiel ist gelaufen. Beide Mannschaften warten auf den Abpfiff.
90
18:04
Drei Minuten gibt es an Nachschlag noch oben drauf. Viele Zuschauer verlassen bereits das Mestalla. Dabei hat sich ihr Team heute wirklich teuer verkauft.
90
18:03
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
18:01
Tooor für Real Madrid, 1:4 durch Toni Kroos
Das ist einfach königlich gespielt: Marcelo zieht von der linken Seite nach innen und passt zu Toni Kroos, der in den Strafraum zu Mateo Kovačić. Der erste Ballkontakt des Kroaten besteht darin, dass er Toni Kroos den Ball zurückpasst. Der Weltmeister hat freie Schussbahn und schließt platziert ins rechte untere Eck ab.
88
18:01
Letzter Wechsel von Zinédine Zidane: Luka Modrić verlässt den Platz. Für ihn kommt Mateo Kovačić.
88
18:00
Einwechslung bei Real Madrid: Mateo Kovačić
88
18:00
Auswechslung bei Real Madrid: Luka Modrić
87
17:59
Gelbe Karte für Parejo (Valencia CF)
Parejo tritt Cristiano Ronaldo das Standbein weg und sieht dafür die Gelbe Karte.
84
17:56
Tooor für Real Madrid, 1:3 durch Marcelo
Marcelo macht den Deckel drauf! Im doppelten Doppelpass lassen Marcelo und Lucas Vázquez gleich vier Spieler von Valencia aussteigen. So kombinieren sie sich in den Strafraum der Fledermäuse. Marcelo tunnelt Neto und schiebt den Ball so in die Maschen.
82
17:55
Das muss das dritte Tor für Cristiano Ronaldo sein! Luka Modrić und Lucas Vázquez spielen auf der rechten Außenbahn einen tollen Doppelpass. Der Kroate flankt dann in die Mitte, wo Cristiano Ronaldo aus der Drehung und sechs Metern Torentfernung abzieht. Ezequiel Garay wirft sich in den Schuss und kann den Ball zur Ecke klären. Die bringt Real nichts ein.
81
17:53
Aber Real kann sich in den letzten Minuten dennoch merklich entlasten. Valencia kämpft und läuft viel, ist aber nicht zwingend vor dem Tor.
80
17:52
Cristiano Ronaldo haut einen Freistoß aus 25 Metern über das Tor. Der Schuss wird mit höhnischem Gejohle aus dem Publikum honoriert.
78
17:51
Beide Trainer tauschen das zweite Mal: Marcelino wechselt offensiv und nimmt mit Toni Lato seinen Linksverteidiger vom Feld. Für ihn kommt mit Andreas Pereira ein Mitteleldspieler. Bei Real muss Karim Benzema vom Feld, der über diesen Wechsel alles andere als erfreut ist und wütend seine Jacke auf die Bank pfeffert. Der Franzose wird durch den Doppeltorschützen des Hinspiels, Marco Asensio, ersetzt.
78
17:50
Einwechslung bei Real Madrid: Marco Asensio
78
17:50
Auswechslung bei Real Madrid: Karim Benzema
77
17:49
Einwechslung bei Valencia CF: Andreas Pereira
77
17:49
Auswechslung bei Valencia CF: Toni Lato
75
17:48
Jetzt hat Marcelino seinen Wechsel vollzogen: Rodrigo muss runter, für ihn stürmt nun Simone Zaza.
75
17:48
Einwechslung bei Valencia CF: Simone Zaza
75
17:47
Auswechslung bei Valencia CF: Rodrigo
74
17:47
Zunächst einmal könnten die Akteure, die bereits auf dem Feld stehen, selbst zum Ausgleich kommen. Einen schnellen Konter spielen die Fledermäuse aber ungenau aus. Ezequiel Garay, der mit aufgerückt ist, verspringt das Leder im Strafraum von Real und Nacho kann klären.
73
17:46
Simone Zaza macht sich für seinen Einsatz bereit. Der Italiener ist mit zehn Toren bisher der treffsicherste Spieler in den Reihen von Valencia. Kann er die Fledermäuse vor der Niederlage bewahren?
71
17:43
Gelbe Karte für Dani Carvajal (Real Madrid)
Dani Carvajal kreuzt den Laufweg von Gayà und holt seinen Gegenspieler von den Beinen. Dafür gibt es den Gelben Karton.
69
17:42
Die Vorlage war die letzte Aktion des Walisers am heutigen Tag: Zinédine Zidane reagiert auf das schwache Spiel seiner Mannschaft in den letzten Minuten und nimmt Gareth Bale vom Platz. Für ihn ist nun Lucas Vázquez auf dem Rasen.
69
17:42
Einwechslung bei Real Madrid: Lucas Vázquez
69
17:41
Auswechslung bei Real Madrid: Gareth Bale
68
17:41
Jetzt hat Real plötzlich die Chance auf das 3:1! Gareth Bale lässt Toni Lato aussteigen und flankt scharf in die Mitte. Cristiano Ronaldo schließt aus kurzer Distanz ab, aber Neto kann die Kugel festhalten.
68
17:40
Real schwimmt ordentlich. Valencia drückt die Gäste tief in deren Hälfte und drängt auf den Ausgleich.
66
17:39
Keylor Navas verhindert gegen Parejo den Ausgleich! Ein wunderschöner Spielzug der Fledermäuse: Über vier Stationen geht es ganz schnell. Dann spielt Parejo einen Doppelpass mit Rodrigo, der gegen die Laufrichtung von Keylor Navas ins rechte untere Eck abschließt. Aber Reals Torhüter streckt den linken Fuß aus und kann parieren.
64
17:36
Gelbe Karte für Raphaël Varane (Real Madrid)
Raphaël Varane sieht die Gelbe Karte für ein vermeintliches Handspiel im Mittelfeld. Allerdings hat er den Ball gegen den Bauch und nicht den Arm bekommen. Die erste Fehlentscheidung von Javier Estrada Fernández.
62
17:34
Auch Real ist nach einer Ecke gefährlich: Toni Kroos schlägt den Ball von der rechten Seite in die Mitte. Ezequiel Garay klärt mit seinem Kopfball direkt vor die Füße von Gareth Bale, der über das Tor schießt.
59
17:32
Gelbe Karte für Gayà (Valencia CF)
Gayà ist übermotiviert und springt Dani Carvajal in den Knöchel. Eine klare Gelbe Karte.
58
17:31
Tooor für Valencia CF, 1:2 durch Santi Mina
Valencia ist zurück im Spiel! Nach einer Ecke von Parejo von der rechten Seite setzt sich Santi Mina im Luftduell mti Nacho durch und köpft ins linke Eck ein.
55
17:30
Jetzt liegt Gayà im Madrider Strafraum und fordert Elfmeter. Aber wieder bleibt die Pfeife von Schiedsrichter Javier Estrada Fernández stumm. Nacho soll ihn gestoßen haben. Im Vergleich zu den zwei ersten Szenen gab es dieses Mal zumindest einen Kontakt, für einen Elfmeter reicht das aber auch noch nicht.
54
17:27
Erste gute Möglichkeit für Real Madrid im zweiten Durchgang: Geoffrey Kondogbia verliert den Ball nah am eigenen Strafraum an Dani Carvajal, der Karim Benzema schickt. Der Franzose trifft aus spitzem Winkel nur das Außennetz.
52
17:24
Gelbe Karte für Gareth Bale (Real Madrid)
Gareth Bale bekommt einen Einwurf, den er gerne gehabt hätte, nicht zugesprochen. Daraufhin beschwert er sich wild gestikulierend. Das gibt die erste Gelbe Karte der Partie.
52
17:24
Noch ein Nachtrag zur Auswechslung von Gonçalo Guedes: Der Portugiese hat sich anscheinend bei seinem Schuss kurz vor der Pause gezerrt.
50
17:22
Aber in den ersten fünf Minuten nach Wiederanpfiff wird bereits deutlich, dass sich Valencia viel vorgenommen hat. Die Fledermäuse setzen Real Madrid ordentlich unter Druck.
49
17:22
Wieder fordert Valencia Elfmeter: Santi Mina wird in den Strafraum geschickt, kann den Ball aber nicht kontrollieren. Also läuft er auf Casemiro auf und geht zu Boden. Javier Estrada Fernández lässt sich von den Pfiffen der Zuschauer nicht beirren und lässt weiterspielen.
47
17:20
Das Stadion ist nicht ausverkauft. 47.034 Zuschauer sind im Mestalla. Knapp 5.000 Plätze im Oberrang sind somit freigeblieben.
46
17:19
Karim Benzema hat angestoßen, der zweite Durchgang läuft im Mestalla. Marcelino hat auf den Rückstand reagiert und nimmt etwas überraschend Gonçalo Guedes vom Feld. Der Europameister wird ersetzt durch Carlos Soler, der sich beim Alaves-Spiel eine Knöchelverletzung zugezogen hatte. Der Wechsel ist positionsgetreu, Carlos Soler ordnet sich im rechten Mittelfeld ein.
46
17:18
Einwechslung bei Valencia CF: Carlos Soler
46
17:17
Auswechslung bei Valencia CF: Gonçalo Guedes
46
17:17
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:06
Halbzeitfazit:

In einem intensiven und hochklassigen Spiel im Mastella nimmt Real Madrid eine 2:0-Führung gegen Valencia mit in die Kabine. Dieses Spiel bietet wirklich alles: Tempo, Emotionen und Chancen im Minutentakt. Umso bitterer für die Fledermäuse ist das Resultat. Nach zwei Totalaussetzern von Martín Montoya zeigte Schiedsrichter Javier Estrada Fernández berechtigterweise zweimal auf den Punkt. Cristiano Ronaldo verwandelte beide Strafstöße eiskalt. Trotz der klaren Führung ist die Partie weiterhin völlig offen, man darf sich auf den zweiten Durchgang freuen. Bis gleich!
45
17:03
Ende 1. Halbzeit
45
17:03
Gonçalo Guedes setzt sich am Strafraum gegen Casemiro durch und zieht in Richtung rechtes untere Toreck ab. Keylor Navas streckt sich und lenkt den Ball um den Pfosten. Der Eckstoß wird aber nicht mehr ausgeführt.
45
17:01
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
44
17:01
Rodrigo lässt den Anschlusstreffer liegen! Santi Mina setzt zu einem Solo an, lässt Casemiro und Nacho aussteigen und zieht in den Strafraum. Dann kommt die Flanke in die Mitte, wo Rodrigo aus sechs Metern nur noch ins leere Tor einschieben muss. Allerdings rutscht der Ball dem 26-Jährigen über dem Schlappen und geht über die Latte. Beste Chance für die Hausherren bisher!
42
16:58
Es wird noch hitziger, denn jetzt will auch Valencia einen Elfmeter haben! Parejo kommt im Madrider Strafraum im Zweikampf mit Casemiro zu Fall. Allerdings hat Parejo schon abgehoben, bevor Casemiro ihn ganz leicht berührt hat. Da war der Kapitän der Fledermäuse näher an einer Verwarnung für eine Schwalbe als an einem Strafstoß.
40
16:56
Im Mestalla herrscht mittlerweile eine giftige Stimmung. Die Zuschauer sind nach dem zweiten Strafstoß angestachelt, jede Aktion der Gäste wird mit Pfiffen begleitet.
39
16:55
Zwei Totalausfälle von Martín Montoya machen die ohnehin schon schwere Herausforderung für den FC Valencia zur Mammutaufgabe.
38
16:53
Tooor für Real Madrid, 0:2 durch Cristiano Ronaldo
Dieses Mal entscheidet sich Cristiano Ronaldo für die linke Ecke. Neto hat die Ecke geahnt, kann gegen den sehr platzierten Schuss aber nichts machen.
37
16:53
Es gibt den zweiten Elfmeter für Real Madrid! Nach einer Flanke von der rechten Seite springt Martín Montoya Karim Benzema in den Rücken. Eine dumme Aktion, denn der Franzose hätte den Ball wohl nie und nimmer bekommen.
36
16:52
Eine starke Grätsche von Casemiro: Santi Mina hat in Reals Hälfte etwas Platz und nimmt Tempo auf. Aber Casemiro rauscht von hinten heran und spitzelt dem 22-jährigen Youngster der Hausherren den Ball vom Fuß.
34
16:51
Aufregung im Strafraum von Real Madrid: Nach einer Ecke an den zweiten Pfosten legt Ezequiel Garay den Ball zurück an den Fünfmeterraum, wo Geoffrey Kondogbia den Ball nicht richtig trifft. Allerdings hatte Schiedsrichter Javier Estrada Fernández das Spiel zuvor unterbrochen. Der Ball soll vor dem Zuspiel von Ezequiel Garay im Aus gewesen sein. Die Diskussionen erübrigen sich, da Keylor Navas den Schuss von Geoffrey Kondogbia ohnehin entschärfen konnte.
32
16:49
Auch im Hinspiel lag Valencia mit 0:1 zurück. Dann aber drehten Carlos Soler und Geoffrey Kondogbia das Spiel zu Gunsten der Fledermäuse, ehe Marco Asensio mit seinem zweiten Tor des Tages Real doch noch einen Punkt rettete.
30
16:46
Aus der kurzen Schockstarre nach dem Gegentor hat sich Valencia befreit. Das Spiel ist mittlerweile völlig offen.
28
16:44
Wieder ist Geoffrey Kondogbia gefährlich vor dem Tor der Blancos unterwegs: Nach einem Freistoß von Parejo steigt der Franzose hoch und köpft am linken Pfosten vorbei.
27
16:43
Toni Kroos chippt den Ball über Valencias Abwehr auf Cristiano Ronaldo, der aus sehr spitzem Winkel abschließt. Neto ist zur Stelle und begräbt die Kugel unter sich.
25
16:42
Toller Abschluss von Geoffrey Kondogbia! Rodrigo sucht Parejo mit einem Pass an der Strafraumgrenze. Allerdings kommt der Kapitän der Fledermäuse nicht an den Ball. Stattdessen holt sich Geoffrey Kondogbia im Rückraum das Leder, täuscht einen Schuss an und lässt so Casemiro ins Leere rutschen. Mit einem weiteren geschlagenen Haken lässt Geoffrey Kondogbia im Anschluss auch Luka Modrić aussteigen und legt sich so das Leder auf seinen starken linken Fuß. Der Schuss geht platziert ins rechte Eck. Keylor Navas fliegt durch seinen Strafraum und kann parieren.
23
16:39
Cristiano Ronaldo sucht mit einer Flanke von der linken Seite Karim Benzema, findet aber nur Francis Coquelin. Der Franzose klärt per Kopf ins Seitenaus.
21
16:38
Jetzt aber wagen sich die Fledermäuse nach vorne: Martín Montoya hat auf der rechten Seite etwas Platz, nachdem er Casemiro mit einem Haken hat aussteigen lassen. Sein scharfer Pass auf Santi Mina wird von Rodrigo abgefangen, der in deutlich schlechterer Position steht. Luka Modrić geht dazwischen und kann klären.
19
16:37
Valencia fällt keine Antwort ein. Stattdessen ist Real weiterhin am Drücker.
17
16:35
Auch wenn das Tor vom Punkt fiel: Der Konter vor dem Foul von Martín Montoya war mustergültig gespielt. So erwartet man das von Real Madrid.
16
16:31
Tooor für Real Madrid, 0:1 durch Cristiano Ronaldo
Cristiano Ronaldo schiebt ganz lässig unten rechts ein. Neto hatte sich für die linke Ecke entschieden. Real führt!
15
16:31
Es gibt Elfmeter für Real Madrid! Valencias Ecke geht aber mal so richtig nach hinten los! Gareth Bale gewinnt am zweiten Pfosten das Kopfballduell mit Francis Coquelin und leitet so einen Konter ein. Toni Kroos schickt Cristiano Ronaldo, der ablegt auf Marcelo. Der Brasilianer verzögert, passt dann zu Karim Benzema, der ablegt auf Cristiano Ronaldo. Martín Montoya rauscht von der Seite in die Beine des Portugiesen. Ein klarer Strafstoß.
13
16:30
Dani Carvajal klärt eine Flanke von Gayà zur ersten Ecke der Partie.
10
16:27
Auch Valencia hat seine erste gute Chance! Toni Kroos setzt mit seinem Zuspiel in der eigenen Hälfte Casemiro unter Druck. Der Brasilianer verliert den Ball an Gonçalo Guedes, der das Spiel schnell macht und zu Rodrigo ablegt. Aus gut 20 Metern hält Rodrigo drauf und schießt knapp über den Querbalken.
7
16:25
Neto rettet gegen Bale! Dicke erste Chance für die Gäste. Nach einer Flanke von Modrić von der rechten Seite stimmt die Abstimmung zwischen Garay und Neto überhaupt nicht. Der Torhüter von Valencia greift zur Faustabwehr und räumt seinen Verteidiger um. Bale schnappt sich an der Strafraumkante die Kugel und zieht ab. Neto muss sich strecken, kann aber mit der rechten Hand den eigentlich gut platzierten Schuss parieren.
5
16:22
Ein ruhiger Beginn im Mastella. Valencia stört Real früh und lässt die Königlichen kaum zum geordneten Spielaufbau kommen. Vorne passiert bei den Fledermäusen allerdings auch noch nicht so viel. Torjäger Simone Zaza ist nach dem Spiel gegen Leganés angeschlagen und sitzt heute nur auf der Bank.
2
16:19
Erstmals seit 279 Tagen spielt "BBC" bei Real Madrid heute wieder zusammen: Gareth Bale, Karim Benzema und Cristiano Ronaldo stehen bei den Blancos auf dem Feld. Interessant aus deutscher Sicht: Nach der Pause in der Copa del Rey wirkt auch Toni Kroos wieder von Beginn an mit. Ansonsten hat Zinédine Zidane seine gesamte Anfangself ausgetauscht.
1
16:16
Rodrigo hat für die Fledermäuse angestoßen. Valencia spielt in schwarz-weißen Trikots, die Könglichen sind in türkis unterwegs.
1
16:16
Spielbeginn
16:14
Die Valencia-Fans haben sich eine sehenswerte Choreografie ausgedacht. Unterdessen spielt noch die Blaskapelle auf dem Feld. Das Mestalla ist immer wieder ein Erlebnis.
16:13
Der Schiedsrichter der Partie ist Javier Estrada Fernández. Ihm zur Seite stehen Roberto Díaz Pérez und Francisco Martín García als Assistenten.
16:12
Auch wenn Valencia in der Tabelle vor den Madrilenen steht, sieht Kapitän Dani Parejo die Favoritenrolle bei den Gästen: „Wir spielen gegen eines der besten Teams. In der Tabelle stehen wir vor ihnen und wir spielen zu Hause, aber der Favorit ist Real Madrid.“ Gleichzeitig rechnet sich der Mittelfeldspieler durch den Heimvorteil aber Chancen aus. „Mestalla ist unser Zuhause, es ist eine Festung. Das Mestalla ist jetzt ein Bonus für uns“, schwört der 28-Jährige die Fans auf das Spiel ein.
16:07
Insgesamt läuft es in dieser Spielzeit beim FC Valencia so gut wie lange nicht mehr. Seitdem Marcelino im Sommer das Amt als Trainer übernommen hat, befinden sich die Fledermäuse im Höhenflug. Mit 40 Punkten steht derzeit Platz drei zu Buche. Damit befinden sich die Hafenstädter fünf Punkte vor Real, das allerdings ein Spiel weniger auf dem Konto hat. Einen Dämpfer gab es letzte Woche, als Valencia bei Las Palmas mit 1:2 verlor. Nach dem bärenstarken Saisonauftakt mit 13 ungeschlagenen Spielen in Folge fehlte es den Levantinern zuletzt an Konstanz. Aus den letzten sieben Spielen stehen drei Niederlagen zu Buche.
15:56
Nicht gerade mit Ruhm bekleckert hat sich auch der heutige Gastgeber, der FC Valencia, am Mittwoch in der Copa del Rey. In Alaves schenkten die Fledermäuse den 2:1-Vorsprung aus dem Hinspiel her und mussten nach einem 1:2 über 120 Minuten ins Elfmeterschießen. Dort parierte Jaume Doménech zweimal glänzend, Valencia siegte mit 3:2 und steht somit im Halbfinale.
15:45
„Das ist mein schlimmster Abend. Ich habe mich in vielen Dingen geirrt. Man muss das jetzt analysieren und an das nächste Spiel denken. Ich bin auf mich selbst sauer, nicht auf meine Spieler“, zeigte sich Zidane im Anschluss selbstkritisch. Ihm sei bewusst, dass es in den kommenden Spielen auch um seinen Job gehe, stellte er überraschend offen klar. Ein Sieg heute könnte sich als Arbeitsnachweis bezahlt machen.
15:36
Dabei hatte es gerade erst so ausgesehen, als würde es wieder aufwärts gehen bei den Königlichen. Nach der Serie von drei sieglosen Ligaspielen in Folge, darunter das schmerzhafte 0:3 im Classico gegen den FC Barcelona sowie die 0:1-Niederlage gegen Villareal, zeigten die Blancos am vergangenen Wochenende eine Reaktion und fegten Deportivo La Coruña mit 7:1 vom Platz. Real trat meisterlich auf, Cristiano Ronaldo und Gareth Bale schnürten jeweils einen Doppelpack und ließen die Kritik der vergangenen Wochen an ihren Personen vergessen. Dann folgte der Auftritt gegen Leganés. Zinédine Zidane schonte Ronaldo und Bale und setzte bei seiner Anfangself auf die zweite Garde, die gemessen an ihrem Marktwert immer noch mehr als sechsmal so viel wert ist wie alle Spieler von Leganés zusammen. Trotzdem wirkte Reals Spiel ideen- und lustlos. Der kurz zuvor erarbeitete Respekt war prompt wieder weg.
15:30
Seit Januar 2016 sitzt der ehemalige Spielmacher der Blancos auf der Trainerbank. Seine Bilanz ist außergewöhnlich: Als erstes Team der Geschichte verteidigte Real Madrid in der vergangen Spielzeit den Titel in der Champions-League. Der 45-Jährige führte Real in der vergangenen Spielzeit zur Meisterschaft, gewann je zweimal die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft und den UEFA-Supercup, wurde spanischer Superpokalsieger und ist amtierender Weltclubtrainer des Jahres. All diese Erfolge dürften dem Franzosen aber wenig nutzen, wenn sich das sportliche Auftreten in den kommenden Wochen nicht ändert. Die Führungsriege von Real Madrid ist immerhin nicht gerade für ihre Gelassenheit bei sportlichem Misserfolg bekannt.
15:24
Real Madrid steckt tief in der Krise. Die Meisterschaft ist angesichts des 19-Punkte-Rückstands auf den FC Barcelona bereits futsch, Platz vier in der Primera División ist gemessen an den eigenen Ansprüchen inakzeptabel. In der Champions-League schenkte der amtierende Titelträger den Gruppensieg her und muss sich in eineinhalb Wochen mit den formstarken Parisern von PSG messen. Noch schlimmer ist das jüngste Erlebnis: Am Mittwoch schieden die Königlichen im eigenen Stadion nach einem peinlichen Auftritt und der damit verbundenen 1:2-Niederlage gegen CD Léganes in der Copa del Rey aus – obwohl Real das Hinspiel mit 1:0 gewonnen hatte. Die Kritik an Trainer Zinédine Zidane wird lauter.
15:22
Hallo und herzlich willkommen zurück zum Topspiel des 21. Spieltags in der Primera División. Der FC Valencia empfängt Real Madrid. Verschärfen die Fledermäuse Reals Krise? Anstoß im Estadio de Mestalla ist um 16.15 Uhr.

Valencia CF

Valencia CF Herren
vollst. Name
Valencia Club de Fútbol, S.A.D.
Spitzname
Los Ches, Club Che
Stadt
Valencia
Land
Spanien
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
18.03.1919
Sportarten
Fußball
Stadion
Estadio de Mestalla
Kapazität
55.000

Real Madrid

Real Madrid Herren
vollst. Name
Real Madrid Club de Fútbol
Spitzname
Los Blancos, Los Merengues, Los Vikingos
Stadt
Madrid
Land
Spanien
Farben
weiß-blau
Gegründet
06.03.1902
Sportarten
Fußball, Basketball
Stadion
Santiago Bernabéu
Kapazität
81.044