21. Spieltag
10.03.2019 17:00
Beendet
Admira Wacker
FC Admira Wacker
3:2
SKN St. Pölten
SKN St. Pölten
1:1
  • Emanuel Aiwu
    Aiwu
    36.
    Kopfball
  • Luca Meisl
    Meisl
    40.
    Linksschuss
  • Saša Kalajdžić
    Kalajdžić
    83.
    Kopfball
  • René Gartler
    Gartler
    90.
    Elfmeter
  • Emanuel Aiwu
    Aiwu
    90.
    Kopfball
Stadion
BSFZ-Arena
Zuschauer
2.552
Schiedsrichter
Walter Altmann

Liveticker

90
18:57
René Gartler, SKN St. Pölten:
"Wir wollten den Einzug in die Meisterrunde anders fixieren, nehmen ihn aber auch so."
90
18:55
Emanuel Aiwu, Admira Wacker:
"Wir haben uns das mit ein bisschen Glück verdient, haben uns das Glück in den letzten Spielen aber auch erarbeitet. Wir wissen, dass wir gut sind, diesen positiven Aufschwung wollen wir mitnehmen!"
90
18:54
Trotz Niederlage kann der SKN den Einzug in die Meisterrunde feiern: Rapid verliert in Mattersburg und auch Hartberg gewinnt nicht!
90
18:53
Die Admira muss kommende Woche beim WAC in Kärnten ran. Der SKN hat daheim dann Mattersburg vor der Brust.
90
18:53
Fazit:
Dann ist Schluss: Das Spiel endet mit 3:2 und die Admira feiert den zweiten Heimsieg der laufenden Saison!
Nachdem die Admira zwischenzeitlich mit 2:1 in Front gegangen war, glichen die Gäste in der Nachspielzeit per Elfmeter aus. Dann warfen die Südstädter noch mal alles nach vorne, holten eine Ecke raus - und nutzten diese durch Emanuel Aiwu, der neben dem 1:0 auch das 3:2 erzielt!
90
18:51
Spielende
90
18:50
Tooor für FC Admira Wacker, 3:2 durch Emanuel Aiwu
Einfach irre! Die Flanke findet in der Mitte Aiwu, der aus fünf Metern alleinstehend einköpfen kann! Doppelpack Aiwu!
90
18:50
Die Nachspielzeit ist so gut wie gelaufen.
90
18:50
Der Eckball von rechts führt zu einem weiteren von links.
90
18:49
Jetzt greift die Admira wieder an - Eckball von rechts für die Gastgeber.
90
18:49
Wieder steht es unentschieden - der SKN gleicht in der Nachspielzeit aus!
90
18:48
Tooor für SKN St. Pölten, 2:2 durch René Gartler
René Gartlerverlädt Leitner mit seinem 50. Bundesliga-Treffer und schiebt rechts unten ein!
90
18:47
Elfmeter für den SKN!
Rasner flankt nach der Ecke von links, Vorsager bekommt den Ball an den Arm. Schiri Altmann zögert keine Sekunde!
90
18:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
18:46
Und sie dürfen jetzt auch noch mal von rechts.
90
18:46
Noch mal Ecke für die Gäste von links.
90
18:46
St. Pölten hingegen wirft noch mal alles nach vorne.
90
18:46
Die Uhr tickt für die Admira.
88
18:44
Zweiter Wechsel bei den Hausherren. Die Gäste dürfen noch ebenso noch zweimal.
87
18:43
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Dominik Starkl
87
18:43
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Patrick Schmidt
87
18:43
Die Admira hat den SKN jetzt im Griff und bereitet einen Wechsel vor.
86
18:42
Eckball für die Admira von rechts, Vorsager hatte sie herausgeholt.
86
18:42
Es geht immerhin um den Einzug in die Meisterrunde für den SKN.
85
18:41
Wie reagieren die Gäste jetzt?
85
18:41
Einwechslung bei SKN St. Pölten: Husein Balic
85
18:41
Auswechslung bei SKN St. Pölten: Kwang-ryong Pak
84
18:40
Kurz vor Ende also der Lucky Punch?
83
18:39
Tooor für FC Admira Wacker, 2:1 durch Sasa Kalajdzic
Kurioses Tor!! Morten Hjulmand und Sasa Kalajdzic schieben sich am Sechzehner den Ball hin und her. Hjulmand zieht ab, der Ball wird abgefälscht, Kalajdzic hält seinen Kopf hin und kann unbedrängt einnetzen!
83
18:39
Ranko Popović winkt einen Wechselspieler heran. Erster Wechsel beim SKN.
82
18:38
Beide Coaches machen keine Anstalten, von ihren Wechselmöglichkeiten Gebrauch zu machen. Beide warten noch ab.
81
18:36
Es laufen die letzten zehn Minuten der regulären Spielzeit.
80
18:36
Die Partie ist zwar umkämpft, aber wenig spannend. Beide Mannschaften sind bemüht.
79
18:35
Keine der Mannschaften kann gerade gute Gelegenheiten herausspielen.
78
18:34
Der Wind hat wieder zugenommen, schauen wir mal, ob auch die Partie hier noch mal Fahrt aufnimmt.
77
18:32
Die Schlussviertelstunde läuft bereits, was passiert hier noch in der Südstadt? Reiner Geyer kann noch zweimal wechseln, Ranko Popović gar dreimal.
76
18:31
Im Zentrum kommt wieder Pak an den Ball, der Kopfball aus acht Metern geht jedoch weit drüber.
75
18:31
Eckball für die Gäste von rechts.
74
18:30
Freistoß aus dem Halbfeld für die Admira, die zwar im Ballbesitz bleibt, aber zu keinem Abschluss kommt.
73
18:29
Diese landet auf dem Kopf von Pak, der den Ball aber nicht aufs Tor drücken kann - rechts vorbei!
72
18:28
Fountas bekommt nach der Flanke wieder den Ball auf links, der Grieche schließt ab. Der Ball wird zur nächsten Ecke geklärt.
72
18:27
Eckball SKN also nun.
71
18:27
Luan wird an der Schulter behandelt, jetzt spielt der SKN kurzzeitig zu zehnt. Die Gäste holen dann aber einen Eckball raus - und auch Luan kann weitermachen.
71
18:27
Für Fountas geht es schon mal weiter, der Grieche steht wieder.
70
18:26
Sowohl Luan als auch Fountas müssen kurz behandelt werden, Luan hatte bei der vorangehenden Ecke was abbekommen.
69
18:25
Gelbe Karte für Stephan Zwierschitz (FC Admira Wacker)
Der SKN kontert über Fountas, den Zwierschitz niederreißt.
69
18:25
Mit Effet kommt die Flanke hereingeflogen, aber auch geklärt. Keine Gefahr für den SKN.
68
18:24
Das wird nichts, die einstudierte Flanken-Variante führt jedoch zur Ecke. Immerhin.
67
18:23
Freistoß jetzt für die Admira in der Nähe des SKN-Strafraums.
67
18:23
Gartler ist enttäuscht, er weiß, dass er den hätte machen müssen.
67
18:23
Dann ist es wieder Gartler: Rasner flankt von links, Gartler köpft freistehend aus sieben Metern vorbei!
66
18:22
Weiter warten wir hier auf große Torchancen, bis auf den Versuch von Gartler, den Aiwu ausputzte, ist in Halbzeit zwei wenig passiert.
65
18:21
Erster Wechsel nun also, verletzungsbedingt ersetzt Marcus Maier Jonathan Scherzer.
65
18:21
Einwechslung bei FC Admira Wacker: Marcus Maier
65
18:21
Auswechslung bei FC Admira Wacker: Jonathan Scherzer
65
18:20
Für Scherzer wird es nicht mehr weitergehen.
64
18:20
Das Spiel läuft weiter, vorerst spielt die Admira in Unterzahl weiter.
64
18:19
Es sieht fast so aus. Scherzer wird gestützt und zur Seitenlinie begleitet.
63
18:19
Das Spiel ist unterbrochen, Scherzer wird behandelt. Bringt das den ersten Wechsel des Spiels?
62
18:18
Gelbe Karte für Sandro Ingolitsch (SKN St. Pölten)
Zweite Karte nach einer Grätsche an Scherzer. Der muss behandelt werden, bleibt liegen.
62
18:17
Eine halbe Stunde geht es noch in Maria Enzersdorf.
61
18:16
Christoph Schösswendter kann dann aus der zweiten Reihe mit links abziehen, doch das Leder bleibt stecken und wird dann geklärt.
60
18:16
Erster Eckball nun für die Admira, die von links ausführen darf.
59
18:15
Es ähnelt über weite Strecken dem ersten Durchgang, das Spiel plätschert ein wenig vor sich hin. Das Spiel des Jahres ist das bislang noch von keinem der Teams.
58
18:14
Wieder geht es hin und her, das Spiel ist unübersichtlich und eine richtige Struktur beiderseits nicht zu erkennen. Wann kommt hier der erste Wechsel?
57
18:13
Der Winkel war da zwar spitz, aber Gartler hat das klasse gemacht. Nur das lange Bein Aiwus bewahrt die Admira vor dem Rückstand.
56
18:12
Chance für den SKN!
Gartler wird rechts in den Sechzehner geschickt. Er umspielt Leitner, will einschieben - doch Aiwu klärt auf der Linie in höchster Not!
55
18:11
Souverän geklärt von den Gastgebern.
55
18:10
Wieder führt Fountas aus.
54
18:10
Fountas flankt, der Ball wird zur Ecke von links für den SKN abgefälscht.
53
18:09
Gelbe Karte für Emanuel Aiwu (FC Admira Wacker)
Erster Karton des Spiels, fünfte gelbe Karte für den Torschützen des 1:0 nach einem Foul an Rasner. Freistoß für den SKN in der Nähe des gegnerischen Strafraums.
53
18:08
Die Admira ist hier aktiver in die zweite Hälfte gestartet, macht mehr.
52
18:08
Ranko Popović und Reiner Geyer haben jeweils die Reservisten zum Aufwärmen geschickt. Beide Coaches können noch voll aus dem Wechselkontingent schöpfen.
51
18:07
Glasner ringt an der Seitenlinie Aiwu zu Boden. Der schreit kurz auf, steht aber ebenso zeitnah wieder.
50
18:06
Foul von Rasner an Vorsager. Nach wie vor musste Referee Altmann aber hier keine Karte zeigen.
49
18:05
Sie findet aber gerade keinen.
49
18:05
Die Admira steht tief in der Hälfte der Gäste und sucht einen Weg zum gegnerischen Tor.
48
18:04
Aiwu wird in der eigenen Hälfte von Luxbacher von den Beinen geholt.
47
18:03
Stephan Zwierschitz flankt von rechts und findet Patrick Schmidt im Zentrum. Sein Kopfball aus 15 Metern ist aber zu unplatziert. Riegler bleibt stehen und fängt den Ball.
46
18:02
Schauen wir mal, ob die Mannschaften den Schwung der letzten Minuten mit in die zweite Hälfte nehmen können.
46
18:01
Weiter geht es in Maria Enzersdorf, personell hat sich hier nichts geändert.
46
18:01
Anpfiff 2. Halbzeit
45
17:48
Halbzeit-Fazit:
Und dann ist vorerst Schluss. Der SKN kontert nach einem Gegentreffer durch Emanuel Aiwu und gleicht nach vier Minuten Rückstand durch Luca Meisl aus.
Bis zur 36. Minute war das hier ein Kick auf überschaubarem Niveau, das Tor der Admira brachte Schwung rein. Seit den beiden Treffern agieren beide Mannschaften offensiver - hoffen wir mal, dass beide Teams diesen Spirit mit in die zweite Halbzeit nehmen!
45
17:46
Ende 1. Halbzeit
45
17:46
Freistoß nun noch mal für den SKN aus dem rechten Halbfeld. Dieser wird dann aber von Leitner gefangen.
45
17:45
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
17:45
Im Zuge dessen kommt es zu Gefahr, als Patrick Schmidt aus 14 Metern abziehen kann - der Ball rauscht links am Kasten vorbei.
45
17:44
Martin Rasner tritt Sasa Kalajdzic um, Freistoß für die Admira aus dem rechten Halbfeld.
44
17:44
Beide Mannschaften scheinen nun Blut geleckt zu haben und geben ein wenig mehr Gas. Es geht gerade hin und her.
43
17:43
Der SKN kann sich auf jeden Fall über eine schnelle Reaktion freuen.
42
17:42
Was passiert hier noch in den letzten paar Minuten der ersten Halbzeit?
41
17:41
Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit fallen nun also auch hier Tore. Das hebt das Level des Spiels gleich um ein Vielfaches an.
40
17:40
Tooor für SKN St. Pölten, 1:1 durch Lusa Meisl
Der Ausgleich: Fountas flankt, der Ball wird herausgeköpft an die Grenze des Strafraums. Da wartet Luxbacher, der mit rechts abzieht. Der flache Ball wird im Gewühl noch von Meisl abgelenkt und geht unhaltbar über die Linie!
39
17:39
Foulspiel nun von Emanuel Aiwu an Daniel Luxbacher links neben dem Admira-Strafraum. Gute Flanken-Möglichkeit für die Gäste.
39
17:38
Und wieder bringt ein Freistoß den SKN in Gefahr: Eine Flanke kann Sasa Kalajdzic im Sechzehner aufs Tor bringen, verzieht aber mit dem Rücken zum Tor und über Kopf deutlich. Das war mehr ein Schüsschen.
38
17:37
Das Tor kann dem Spiel nur guttun. Es war übrigens der 15. Gegentreffer des SKN nach einem ruhenden Ball in der laufenden Saison.
37
17:37
Zweiter Saisontreffer für den 18-Jährigen.
36
17:36
Tooor für FC Admira Wacker, 1:0 durch Emanuel Aiwu
Und jetzt sitzt die Flanke von Zwierschitz: Riegler verschätzt sich komplett bei dem hohen Ball, übersieht Aiwu am zweiten Pfosten. Der kann aus drei Metern unbedrängt einnicken.
35
17:35
Freistoß für die Admira aus dem linken Halbfeld, nachdem Drescher Kalajdzic umcheckt.
34
17:34
Jonathan Scherzer wird von Taxiarchis Fountas angelaufen, kann den Ball nicht in Ruhe annehmen. Am Ende bringt das aber weder Freud noch Leid, da der Ball von Fountas' Fuß ins Aus springt.
33
17:33
14,7 Prozent: Das ist, auf den Punkt genau, die Chancenverwertung beider Mannschaften vor dem heutigen Spiel. Viel hat sich beiderseitig noch nicht daran geändert.
32
17:32
Scherzer flankt im hohen Bogen auf Vorsager, das dauert aber einfach zu lange, bis er den Ball angenommen bekommt. Der SKN spritzt dazwischen und klärt am rechten Eck des eigenen Strafraums.
31
17:31
Nach einem Vorstoß des SKN kontert die Admira im eigenen Stadion, kommt aber wegen eines technischen Fehlers selbst nicht zum Abschluss.
30
17:30
...und Stephan Zwierschitz flankt das Leder vom linken Strafraum-Eck ins Toraus. Symptomatisch für die erste halbe Stunde des Spiels.
30
17:29
19 Meter bis zum Tor...
29
17:29
Vielleicht jetzt: Freistoß für die Admira am Strafraum nach einem Foul von Taxiarchis Fountas an Sasa Kalajdzic.
29
17:28
Das Zentrum ist bei beiden Mannschaften dicht, sie probieren es aber beide immer wieder durch die Mitte. So kann das nichts werden mit Torchancen.
28
17:28
Pak holt auf rechts den dritten Eckball für den SKN raus. Wieder mal wird da nichts draus. Fountas flankt, Drescher köpft am kurzen Pfosten weit rechts daneben.
27
17:27
Das Spiel ist immer mal wieder von kurzen Unterbrechungen geprägt. Ein richtiger Spielfluss will hier noch nicht entstehen.
26
17:25
Da müssen die Admiraner aufpassen, Nachlässigkeiten können hier spielentscheidend sein.
25
17:25
Schlampiger Rückpass von Bauer, da kommt Pak angerauscht, der wiederum von Schösswendter vom Ball getrennt wird. Dabei verletzt sich der Nordkoreaner leicht, kann den Schmerz aber aus dem Bein herauslaufen.
24
17:23
Ranko Popović treibt seine Mannen nach vorne, ist aktiv an der Seitenlinie unterwegs. Einfluss nimmt das bisher aber noch nicht.
23
17:23
Weiterhin ist es hier ein ausgeglichenes Spiel, die Tore fallen auf den anderen Plätzen. Wann ziehen die Admira und der SKN nach?
22
17:21
René Gartler lässt sich auf Seiten der St. Pöltener nun ein wenig zurückfallen und verteilt in der Spitze. Viel kommt aber auch dabei bislang nicht herum.
21
17:21
Weiterhin geht hier der Wind mit ordentlich Kraft durch das Stadion. einen Einfluss auf das Spiel hat das aber bislang noch nicht.
20
17:20
Das 0:0 geht bis hierhin absolut in Ordnung, für den Führungstreffer bewirbt man sich hier noch nicht.
19
17:19
Eckball SKN von rechts. 15 Gegentore gab es bisher für die Admira nach Standards, diesmal kommt keines hinzu.
18
17:18
Daniel Toth rauscht im Mittelfeld in den Gegenspieler, verfehlt den Ball. Daniel Luxbacher steht zwar gleich wieder, aber das war nicht angenehm. Altmann belässt es bei einer Ermahnung.
17
17:16
Da hätte durchaus mehr draus werden können.
16
17:16
Dann die erste Gelegenheit für die Admira: Wilhelm Vorsager wird am Sechzehner von Sasa Kalajdzic bedient, er zieht aus 14 Metern unter Bedrängnis ab - rechts vorbei!
16
17:15
Nach einer Viertelstunde ist das hier eine Partie auf Augenhöhe. Torchancen sind Mangelware, Struktur beiderseitig derzeit auch noch.
15
17:14
Dieser führt zu einem Einwurf links des Strafraums. Der endet wiederum in den Armen von Christoph Riegler.
14
17:14
Roko Mišlov zieht gegen Scherzer im Mittelfeld ein Foul, die Admira hat Freistoß im Mittelfeld.
13
17:13
Jetzt probiert die Admira es mal über links. Jonathan Scherzer flankt, dieser Versuch kann aber geklärt werden.
12
17:11
Drescher steht wieder und kann weitermachen.
11
17:11
Nach der Ecke bleibt im Sechzehner Daniel Drescher liegen und muss am Kopf behandelt werden. Sebastian Bauer hatte ihn mit dem Knie getroffen.
10
17:10
Taxiarchis Fountas flankt, der Ball wird halbherzig geklärt. Fountas darf dann noch mal flanken, doch Andreas Leitner bekommt das Leder zu fassen.
9
17:09
Gartler holt auf rechts nun den ersten Eckball des Spiels heraus.
9
17:08
Nach wie vor ist die Admira das aktivere Team, der SKN wirkt behäbig und kann dem Spiel noch nicht seinen Stempel aufdrücken.
8
17:07
Patrick Schmidt geht auf rechts nach vorne und flankt. Jonathan Scherzer kommt aber links des Sechzehners nicht an den Ball.
7
17:06
René Gartler zieht es nach einem Zweikampf mit Patrick Schmidt den Schuh aus.
6
17:05
Die ersten fünf Minuten sind vorüber, die Admira das aktivere Team. Zweikämpfe werden mit Hingabe geführt, gefährlich wurde es auf beiden Seiten noch nicht.
5
17:04
Christoph Schösswendter legt Kwang-ryong Pak im Kampf um den Ball im Mittelfeld. Freistoß SKN in der Nähe des Mittelkreises.
4
17:03
Der SKN ist zunächst nur damit beschäftigt, mal den Ball zu halten. Das klappt bislang eher weniger gut.
3
17:02
Die Admira sucht gleich mal den Weg nach vorne. Sasa Kalajdzic kommt nach Vorarbeit Morten Hjulmand aber nicht zum Abschluss.
2
17:01
Kommen die Gastgeber zu ihrem zweiten Dreier daheim in dieser Saison oder schafft der SKN den ersten Dreier in der Ferne in der Ära Popović? Die nächsten 90 Minuten werden es zeigen.
1
17:00
Der Ball rollt! Admira gegen den SKN läuft.
1
16:59
Spielbeginn
16:58
Christoph Riegler gewinnt, die Admira wird gleich anstoßen.
16:58
Christoph Riegler und Daniel Toth machen gleich die Platzwahl untereinander aus.
16:56
Schiedsrichter Altmann führt beide Teams auf den Rasen. Die Gäste starten in Gelb, die Heimelf in Rot.
16:55
In wenigen Minuten geht es los in der Südstadt. Es pfeift ordentlich, die Sonne scheint und tabellarisch ist es brisant. Freuen wir uns auf eine spannende Partie.
16:17
Das Wetter in der Südstadt ist der Jahreszeit angepasst. 14 Grad hat es, es wechseln sich Sonne und Regen ab. Schauen wir mal, wie viele Zuschauer heute in die BSFZ-Arena strömen.
16:16
Schiedsrichter Walter Altmann kommt heute zu seinem 16. Einsatz der laufenden Saison. Dabei leitete der 34-Jährige bisher sechs Bundesliga-Matches, in denen er in der 12. Runde das 0:2 des SKN in Mattersburg pfiff und in der 14. Runde das 1:5 der Admira beim LASK. Ein gutes Omen ergibt sich somit für keines der heute aufeinander treffenden Teams, wenn es um den Schiedsrichter geht.
16:14
Bei 15 bisher in der Südstadt ausgetragenen Partien kamen die heutigen Gäste ohnehin erst zu einem Sieg. Dieser datiert vom 36. Spieltag der vergangenen Saison, als der SKN mit 2:0 gewann. 12 Siege stehen daheim für die Admira zu Buche, zwei Remis gab es daheim gegen den SKN.
16:12
Insgesamt gab es in der höchsten Spielklasse bislang 31 Matches der Admira gegen St. Pölten. Hier spricht die Statistik für die heutigen Gastgeber:
17 Spiele gewann die Admira, fünf Aufeinandertreffen St. Pölten. Neun Remis runden die Bilanz bis dato ab.
16:10
Am 6. Oktober des vergangenen Kalenderjahres stand das Hinspiel der heutigen Partie auf dem Programm. Damals sahen in der NV Arena in St. Pölten etwa 3.100 Fans ein 0:0, bei dem der SKN tanangebend war, die Gäste aus der Südstadt jedoch die Null halten konnten.
16:08
Admira-Stürmer Sasa Kalajdzic geht das heutige Derby kämpferisch an, sagt: „Uns erwartet ein schweres Spiel gegen St. Pölten. Ich bin davon überzeugt, wenn jeder an die Leistungen der letzten Spiele anknüpft, dann werden wir dieses Derby für uns entscheiden können.“
16:06
„Die Admira hat zwar in den letzten beiden Spielen Selbstvertrauen getankt, doch ich bin davon überzeugt, dass wir die drei Punkte einfahren können“, so der Cheftrainer der St. Pöltener weiter.
In die gleiche Kerbe schlägt auch Daniel Drescher, seines Zeichens SKN-Akteur mit Admira-Vergangenheit: „Ich erwarte mir ein sehr intensives Derby. Für uns wird es wichtig sein, unsere defensive Kompaktheit wieder zurückzugewinnen und den Admiranern keine Möglichkeit zu bieten, um ihr Spiel aufzuziehen. Und ich bin überzeugt, dass uns dieses Vorhaben auch gelingen wird.“
16:05
„Ich möchte mich auf keine Rechenspiele einlassen. Unser Ziel ist es, aus eigener Kraft die Teilnahme an der Meistergruppe zu fixieren“, gibt "Wölfe"-Coach Ranko Popović den Weg vor.
Und in der Tat, die heutigen Gäste haben es selbst in der Hand und können mit einem Dreier in der Ferne heute die Meisterrunden-Playoffs erreichen.
16:03
Nun steht es also an, dieses richtungsweisende Niederösterreich-Derby. Wohin geht der Weg - speziell für den SKN?
14:51
Herzlich willkommen in der 21. Runde der tipico Bundesliga zur Partie der Admira gegen den SKN St. Pölten!

Es geht eng zu in der Bundesliga und die Ergebnisse der vergangenen Wochen tragen so ihren Teil dazu bei. Während die Admira durch zwei Siege in den vergangenen beiden Runden die rote Laterne abgeben konnte, gelang den heutigen Gästen aus Niederösterreich seit drei Runden kein Dreier mehr.

Die Auswirkungen auf das Tableau: Während die Südstädter zwei Spieltage vor Ende des Grunddurchgangs wichtige Punkte für die Playoffs um den Verbleib in der Liga sammeln konnten, müssen die St. Pöltener zittern, an der Meisterschaftsrunde teilnehmen zu können, denn: Der Vorsprung auf den siebten Tabellenplatz schmilzt und die Konkurrenz schläft nicht. Vier Punkte Vorsprung haben die Gäste unter Ranko Popović auf die siebtplatzierten Rapidler - schauen wir mal, was sich heute so tut, wenn alle zwölf Mannschaften der Liga gleichzeitig ranmüssen!

Anstoß in der BSFZ-Arena zu Maria Enzersdorf ist um 17:00 Uhr.
Schiedsrichter der heutigen Partie ist Walter Altmann, assistieren werden ihm Stefan Gamper und Daniel Trampusch an den Seitenlinien.

FC Admira Wacker

FC Admira Wacker Herren
vollst. Name
Admira Wacker
Stadt
Maria Enzersdorf
Land
Österreich
Farben
rot-schwarz
Gegründet
17.06.1905
Stadion
BSFZ-Arena
Kapazität
12.000

SKN St. Pölten

SKN St. Pölten Herren
vollst. Name
Sportklub Niederösterreich St. Pölten
Stadt
Sankt Pölten
Land
Österreich
Farben
blau-gelb-rot
Gegründet
06.07.2000
Stadion
NV Arena
Kapazität
8.000