5. Spieltag
10.09.2017 13:30
Beendet
Braunschweig
Eintracht Braunschweig
1:1
SV Sandhausen
Sandhausen
0:0
  • Mirko Boland
    Boland
    48.
    Linksschuss
  • Philipp Klingmann
    Klingmann
    83.
    Linksschuss
Stadion
Eintracht-Stadion
Zuschauer
19.885
Schiedsrichter
Sven Jablonski

Liveticker

90
15:28
Fazit:
Braunschweig vergibt erneut eine Führung und spielt zum dritten Mal in Folge 1:1. Sandhausen tat sich nach dem tollen Treffer von Mirko Boland schwer, baute nur selten Druck auf und bewarb sich um das zweite Gegentor. Die Eintracht brachte frische Kräfte für den Angriff, Domi Kumbela hatte das 2:0 auf der Stirn. Die großen Möglichkeiten blieben ansonsten aus und der SVS bestrafte dies doch noch, als eine tolle Kombination über Max Jansen und Lucas Höler im Zentrum Philipp Klingmann fand, der aus kurzer Distanz den Ball irgendwie ins Tor buchsierte. Die Schlussoffensive der Hausherren blieb aus, die damit im fünften Spiel zum vierten Mal Remis spielten. Braunschweig reist nun zu Union Berlin, Sandhausen empfängt Kaiserslautern. Einen schönen Sonntag noch!
90
15:22
Spielende
90
15:22
Braunschweig bekommt nochmal einen Freistoß an der Mittellinie und alles mit Rang und Namen geht mit nach vorne! Der weite Ball von Boland landet bei Schuhen - dann ist Schluss!
90
15:21
Natürlich haben die Sandhäuser viel Zeit. Ein Punkt kann man gerne mal aus Braunschweig mitnehmen! Wirklich in Gefahr ist der SVS aktuell nicht.
90
15:20
Wright vergibt aus spitzem Winkel! Fast der absolute Schock für den Gastgeber! Baffo stellt sich im eigenen Sechzehner extrem dämlich an und schenkt Wright den Ball. Der US-Amerikaner geht aus ganz spitzem Winkel auf Fejzić zu und bleibt im Eins-gegen-Eins hängen. Das wäre es jetzt noch gewesen.
90
15:19
Vier Minuten bleiben beiden Teams noch, um hier das goldene Tor zu erzielen!
90
15:18
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
90
15:18
Schuhen kann angeschlagen weiter machen. Zur Erinnerung: Sandhausen darf nicht mehr wechseln!
89
15:17
Gelbe Karte für Domi Kumbela (Eintracht Braunschweig)
Kumbela hatte im Getümmel ziemlich ausgeteilt und scharfe Worte gewechselt. Gelb für den Angreifer ist in Ordnung.
88
15:17
Schwierige Szene! Kumbela und SVS-Keeper Schuhen rauschen im Strafraum ineinander und Schiri Jablonski gibt das Offensivfoul. Schuhen krümmt sich am Boden und es bildet sich um Kumbela ein kleines Rudel. Ein Elfmeter war das auf keinen Fall, die Nerven liegen dennoch blank!
87
15:15
Die Löwen-Fans sind ruhig geworden. Das späte Gegentor war äußerst ärgerlich und bringt die Niedersachsen vielleicht erneut um den Sieg. Ein Aufbäumen für eine neue Führung ist bei den Gelb-Blauen nicht zu erkennen.
85
15:13
Wird da Lieberknechts Wechseltaktik bestraft? Drei Offensive wurden positionsgetreu ersetzt und die Defensive trotz der knappen Führung nicht verstärkt. Die Bemühungen des BTSV, für die Entscheidung zu sorgen, wirkten nur in wenigen Situationen entschlossen.
82
15:10
Tooor für SV Sandhausen, 1:1 durch Philipp Klingmann
Toller Pass von Jansen, der Höler auf der linken Seite in den Strafraum schickt. Höler legt quer, dort steht der aufgerückte Klingmann frei und schnippelt das Leder ins Netz. Dabei hat der Verteidiger den Ball gar nicht richtig getroffen. Eiskalte Dusche für Braunschweig, schon wieder kassiert die Eintracht den Ausgleich in der Schlussphase!
82
15:09
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Jan Hochscheidt
82
15:09
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Onel Hernandez
78
15:07
Yildirim zeigt gleich mal, warum ihn die Braunschweiger unbedingt haben wollten! Der Joker zaubert einen Pass durch zwei Gegenspieler zu Boland, dessen Flanke zu kurz gerät. Die Gäste haben hier gar kein Mittel mehr, um auf den Ausgleich zu drücken.
76
15:05
Die Hausherren belagern den Strafraum! Lieberknecht hat die Marschroute vorgegeben und zwei frische Offensivleute gebracht. Kumbela köpft eine Ecke von Khelifi knapp vorbei und treibt nochmal den Anhang an. Hier soll die Entscheidung her!
74
15:02
Einwechslung bei SV Sandhausen: Manuel Stiefler
74
15:02
Auswechslung bei SV Sandhausen: Markus Karl
74
15:02
Gelbe Karte für Damian Roßbach (SV Sandhausen)
Roßbach sieht nur die Rücklichter von Hernandez und zieht am Trikot, am Ende fällt der Braunschweiger durch einen Tritt in die Hacken. Schiri Jablonski zückt dafür die zweite Karte des Spiels.
74
15:02
Yildirim darf sein Debüt feiern! Lieberknecht vertraut seiner neuen Offensivkraft als Joker, die Aufgabe ist klar: Ball halten. Ist ja noch einiges auf der Uhr.
72
15:01
Daghfous mit einer flachen Ecke von rechts und Karl holt die Hacke raus! Der Versuch ist aber zu weit vom Kasten weg und Braunschweig klärt zur nächsten Ecke.
72
15:00
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Özkan Yildirim
72
15:00
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Christoffer Nyman
70
14:59
Freistoß für Braunschweig von rechts außen, aber Bolands weite Flanke ist eine leichte Beute für SVS-Keeper Schuhen. Ruhende Bälle sind weiter kein Faktor.
68
14:57
Genau dafür ist Kumbela gekommen! Der frühere Aufstiegsheld sichert gleich doppelt die Kugel und setzt Abdullahi und Nyman in Szene. Beide scheitern aber am Abwehrverbund der Gäste. Sandhausen ist hier trotz des Rückstandes die Mannschaft, die hinten drin steht.
65
14:54
Der Schwächste der Sandhäuser Offensivspieler muss vom Feld, Derstroff hatte überhaupt keine Szenen. Sukuta-Pasu ist die frische Option in der Sturmspitze.
65
14:53
Einwechslung bei SV Sandhausen: Richard Sukuta-Pasu
65
14:53
Auswechslung bei SV Sandhausen: Julian Derstroff
64
14:53
Der Fanliebling kommt! Kumbela ersetzt Abdullahi im Angriff, das macht durchaus Sinn. Abdullahi ist ein wuchtiger Mittelstürmer und bekommt aktuell nur ganz wenig Bälle, Kumbela kann da sicherlich etwas mehr bei Kontern veranstalten.
64
14:52
Einwechslung bei Eintracht Braunschweig: Domi Kumbela
64
14:52
Auswechslung bei Eintracht Braunschweig: Suleiman Abdullahi
63
14:51
Bei den Gästen ist vom frechen Spiel der letzten Auswärtspartien nur wenig zu sehen. Den Alleinunterhalter mimt mittlerweile Wright, der selten etwas mit den Anspielen anfangen kann. Als Alternative hat Kocak zum Beispiel noch Richard Sukuta-Pasu auf der Bank.
60
14:48
Man merkt Braunschweig an, dass die Eintracht unbedingt einen zweiten Treffer nachlegen will. In Kaiserslautern führten die Niedersachsen ebenfalls in der zweite Hälfte und kassierten in der Schlussphase dann doch noch den Ausgleich. Das soll heute natürlich nicht passieren.
58
14:46
Die Standardsituationen sind in Halbzeit zwei bislang unterirdisch. Daghfous und Khelifi finden bei einem Freistoß aus dem Halbfeld jeweils nur den erstbesten Gegenspieler - ganz schwach.
54
14:42
Der Versuch aus knappen 30 Metern ist scharf und fliegt flach über die Mauer, aber Fejzić behält den Überblick und ist rechtzeitig in der Ecke.
53
14:41
Mal wieder ist es Höler, der den SVS befreien kann. Kurz vor dem gegnerischen Sechzehner holt der Stürmer gegen Khelifi sogar einen aussichtsreichen Freistoß raus! Angelegenheit für Daghfous...
52
14:40
Die zweite Hälfte beginnt ähnlich wie schon im ersten Abschnitt, nur das Braunschweig gleich die erste Chance verwertet hat. Sandhausen ist seit dem Gegentreffer sehr verhalten und lässt sich einlullen!
50
14:39
Der BTSV will direkt nachlegen! Hernandez bekommt einen Pass im Strafraum und steht mit dem Rücken zu Kister. Der Angreifer dreht sich nach links und zieht ab, der Schuss geht rechts vorbei. Aber was machen die Sandhäuser Verteidiger da? Im eigenen Strafraum muss man einfach konsequenter in die Zweikämpfe gehen.
48
14:36
Tooor für Eintracht Braunschweig, 1:0 durch Mirko Boland
Nach 20 Sekunden scheitert Wright alleine vor Fejzić, auf der anderen Seite rappelt es kurz danach dann im Karton! Khelifi treibt die Kugel durchs Mittelfeld und legt in die Mitte ab. Dort steht Boland, geht einen Schritt nach links und hämmert den Ball aus 20 Metern einfach mal in den Knick. Was für ein Treffer!
46
14:35
Der Ball rollt wieder im Eintracht-Stadion! SVS-Linksverteidiger Paqarada ist in der Kabine geblieben und wurde durch Roßbach ersetzt. Paqarada war jetzt nicht auffällig schlecht oder angeschlagen - vielleicht fehlt da nach der Länderspielreise mit dem Kosovo einfach die Frische.
46
14:34
Einwechslung bei SV Sandhausen: Damian Roßbach
46
14:33
Auswechslung bei SV Sandhausen: Leart Paqarada
46
14:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
14:20
Halbzeitfazit:
0:0 zur Pause - alles ist möglich. Braunschweig begann furios und brachte die Sandhäuser Defensive früh zum wackeln. Der SVS fing sich aber schnell wieder und setzte einige Nadelstiche, die besten Möglichkeiten hatten Nejmeddin Daghfous und Markus Karl, der am starken Jasmin Fejzić scheiterte. Die Eintracht hatte nur aus der Distanz gefährliche Abschlüsse, nur ein Stocherball von Ken Reichel brachte mal etwas Feuer in den Gäste-Strafraum. Für den zweiten Abschnitt ist hier noch alles drin.
45
14:17
Ende 1. Halbzeit
45
14:17
Die ersten Pfiffe schallen von den Rängen, als Reichel einen weiten Pass ins Niemandsland schickt. Verständlich.
43
14:15
Das ist einfach zu wenig von Braunschweig. Im eigenen Stadion schaffen es die Niedersachsen nicht, großartig Druck auf die SVS-Hintermannschaft aufzubauen. Auch bei Standards bleibt der BTSV ungefährlich. Torsten Lieberknecht dürfe nicht wirklich zufrieden in die Pause gehen.
39
14:11
Zentraler Freistoß für Sandhausen und Karl trifft bei seinem knackigen Schuss Boland am unnatürlich ausgestrecken Ellbogen. Der Pfiff bleibt aus und Fejzić packt sicher zu - da hätten sich die Hausherren nicht über einen Elfmeter beschweren dürfen.
38
14:09
Zwar hat es schon einige Torchancen auf beiden Seiten gegeben, allerdings erlauben sich die Akteure jetzt immer häufiger Ruhepausen. Seit einigen Minuten ist es plötzlich ein müdes Gekicke im Mittelfeld geworden.
34
14:06
Fejzić pariert gegen Karl! Das war die beste Möglichkeit bislang! Daghfous streichelt das Leder weit in den Sechzehner und am zweiten Pfosten steigt Karl hoch. Den erstaunlich unbedrängten Kopfball fischt Fejzić stark aus der Ecke - Sandhausen startet eine kleine Drangphase!
33
14:05
Das könnte gefährlich werden! Kurz vor der rechten Eckfahne holt Wright einen Freistoß gegen Reichel heraus, die langen Kerls der Sandhäuser rücken auf...
31
14:02
Trotz der vielen Fouls hat Jablonski die Partie gut im Griff und zeigt eine klare Linie. Nur Samsons hartes Einsteigen gegen Jansen bestrafte der Referee zurecht mit Gelb.
28
14:00
Baffo legt eine Flanke aus zehn Metern mit dem Kopf auf Fejzić zurück, der sich ganz schön strecken muss. Am Ende war das jetzt nicht wirklich gefährlich, hat dennoch für einen kleinen Aufreger gesorgt.
27
13:59
Für Befreiung sorgen bei Sandhausen Daghfous und Höler, die viele Bälle behaupten können. Wright dagegen ist noch gar nicht im Spiel und leistet sich einige völlig unnötige Fehlpässe.
24
13:56
Wieder Reichel! Der Kapitän bleibt direkt mit vorne und wuselt sich im Strafraum an den Ball, aus kurzer Distanz bleibt der Linksverteidiger aber an Kister und an Torwart Schuhen hängen. Die Niedersachsen nähern sich der Führung deutlich an.
23
13:55
Wenn es die Stürmer nicht richten, dann muss halt mal ein Defensivmann her! Nyman vertändelt den Ball halb im Zweikampf, den Abpraller nimmt Reichel aber aus vollem Tempo direkt - knapp daneben. Der BTSV hat mittlerweile ein knappes Chancenplus.
21
13:52
Lange Bälle sind bei den Kanten in der Braunschweiger Sturmspitze sicherlich kein schlechtes Mittel. Gefährlicher wurden die Hausherren aber bislang, wenn es mal zum Kombinationsspiel gekommen ist. Sandhausen hält gut dagegen!
18
13:51
Chancen auf beiden Seiten! Höler setzt sich erneut im gegnerischen Strafraum durch und nimmt den heraneilenden Daghfous mit. Der zieht flach ab, aber Fejzić ist in der kurzen Ecke blitzschnell unten. Auf der anderen Seite kombinieren sich die Braunschweiger toll über den rechten Flügel und Abdullahi kommt im Getümmel zum Schuss, das Leder geht knapp rechts vorbei.
15
13:47
Durchaus ruppig, wie beide Mannschaften hier zu Werke gehen. Schiri Jablonski muss viele Fouls abpfeifen, es zeigt zumindest den Einsatzwillen auf beiden Seiten. Spielerisch leidet das Geschehen natürlich darunter.
12
13:43
Ein paar Minuten hat Sandhausen zum Aufwachen gebraucht, jetzt sind die Hardtwälder voll da. Beide Defensiven treten konsequent auf und gewinnen die entscheidenden Zweikämpfe, die Strafräume sind bis auf Daghfous' erfolglose Flugshow komplett verwaist.
9
13:40
Gelbe Karte für Louis Samson (Eintracht Braunschweig)
Samson ist spät dran und trifft Jansen heftig am Knöchel. Der Sandhäuser schreit seinen Schmerz laut heraus, macht aber nach einer kurzen Pause weiter. Die Karte geht absolut in Ordnung, da braucht es keine Ermahnung.
7
13:39
Viel zu einfach kann Khelifi Daghfous die Kugel vom Fuß klauen und startet den Gegenangriff. Der Braunschweiger Außenspieler findet aber keine Anspielstation und braucht viel zu lange, um eine Entscheidung zu treffen - Chance vertan.
5
13:37
Auch der SVS fackelt nicht lange. Höler dribbelt sich beim ersten ordentlichen Vorstoß über die linke Seite bis zur Grundlinie durch und flankt zum langen Pfosten. Dort setzt Daghfous zum spektakulären Seitfallzieher an, Reichel fälscht zur Ecke ab. Diese bringt nicht ein.
4
13:35
Sandhausen ist direkt ordentlich unter Druck. Die nächste blau-gelbe Welle rollt Richtung Sechzehner, jetzt zieht Hernandez selbst aus der Distanz ab und bleibt an einem Verteidiger hängen. Die Gäste können sich kaum aus der eigenen Hälfte befreuen - hohes Tempo von Beginn an!
2
13:34
Nix mit abwarten! Hernandez gewinnt ein Kopfballduell am rechten Strafraumrand und der Ball springt zu Abdullahi. Der Angreifer stoppt den Ball mit dem Oberschenkel und zieht direkt ab, aus 20 Metern rauscht der knackige Schuss knapp über die Querlatte.
1
13:32
Anstoß! Braunschweig tritt mit gelben Trikots und blauen Hosen an, Sandhausen wie gewohnt in schwarz und weiß.
1
13:32
Spielbeginn
13:28
Die Akteure betreten den sonnigen Rasen im gut gefüllten Eintracht-Stadion. Nicht mehr lange, dann geht es los!
13:23
Sven Jablonski absolviert seinen zweiten Einsatz in dieser 2.Bundesliga-Saison. Der 27-Jährige zückte im ersten Spiel gleich eine Rote. Jablonski wird assistiert von Jan-Clemens Neitzel-Petersen und Viatcheslav Paltchikov.
13:19
Im sechsten Jahr in der 2. Bundesliga sei Sandhausen nicht zu unterschätzen, erklärte Torsten Lieberknecht: "Sie zeigten sich zuletzt auch im System sehr variabel. Der Gegner wird unter Druck gesetzt, es wird früh und hoch gepresst. Noch dazu werden viele Eins-gegen-Eins-Situationen hergestellt." Gerade gegen Dresden brillierte der Sandhäuser Angriff und zeigte sich vor allem bei Kontern eiskalt. SVS-Trainer Kenan Kocak kritisierte zuletzt die Kondition seines Teams. "Wir sind auf jeden Fall weiter, als vor zwei Wochen. Die Jungs haben die Zeit genutzt und ihre jeweiligen Defizite aufgeholt", resümierte Kocak zufrieden die Länderspielpause.
13:13
Neue Gesichter auch auf beiden Bänken: Özkan Yildirim ist von Düsseldorf nach Braunschweig gewechselt, der kreative Offensivmann soll eine neue Unberechenbarkeit in das Spiel der Niedersachsen bringen. Yildirim galt bei Werder Bremen als riesiges Talent, schwere Verletzungen warfen den Deutsch-Türken aber immer wieder zurück. Bei Sandhausen hat Goran Karačić die Rolle des Ersatztorwarts übernommen, nachdem Marco Knaller zum FC Ingolstadt geflohen war. Knaller wurde zu Saisonbeginn überraschend von Marcel Schuhen als Stammkeeper ersetzt.
13:10
Das Lazarett der Hardtwälder ist gut gefüllt. Neben den langfristigen Ausfällen Rick Wulle, Marcel Seegert, Mirco Born, Robert Herrmann und Kapitän Stefan Kulovits sind außerdem Denis Linsmayer und Eroll Zejnullahu nicht im Kader. Das Duo wird durch Schalke-Leihgabe Haji Wright in der Spitze und Max Jansen im Zentrum ersetzt. Jansen feiert damit sein Debüt für den SVS, der 24-Jährige hat über 50 Einsätze für Halle in der 3. Liga bestritten.
13:07
Viel fehlte Kaiserslautern nicht zum Sieg, Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht stellt daher seine Formation zur einer Position um. Hendrick Zuck muss verletzt passen, dafür beginnt Christoffer Nyman. Nyman kommt selbstbewusst vom schwedischen Nationalteam zurück, gegen Weißrussland traf der Mittelstürmer sogar. Dazu ist Nyman trotz einiger Spekulationen um einen Wechsel in die Erstklassigkeit in Braunschweig geblieben - auch das dürfte neuen Antrieb in der gesamten Mannschaft verleihen.
12:53
„Natürlich schaut man sich auch als Spieler solche Statistiken an“, gab SVS-Trainer Kenan Kocak zu. Gegen Braunschweig gab es fast nie etwas zu holen, verstecken brauchen sich die Sandhäuser jedoch überhaupt nicht. Die Truppe aus dem Rhein-Neckar-Kreis zeigte sich zuletzt besonders in der Fremde bockstark. Das musste Dynamo Dresden erfahren, die im eigenen Stadion von Sandhausen mit 0:4 weggehauen wurde.
12:50
Keine Niederlage nach vier Spielen - standesgemäß für einen der Mitfavoriten. Allerdings ist da auch nur ein Sieg dabei, zuletzt verhinderte ein Eigentor von Ken Reichel den nächsten Braunschweiger Dreier beim 1:1 in Kaiserslautern. Der BTSV will sich endlich für die guten Leistungen komplett belohnen und nicht den Anschluss nach oben verlieren. Da kommt Sandhausen gerade richtig: Die Hardtwälder sind ein absoluter Lieblingsgegner der Löwen, von 15 Vergleichen entschied Braunschweig zwölf für sich.
12:46
Die Tests in der Länderspielpause gingen bei beiden Teams in die Hose. Braunschweig kassierte ein deftiges 0:3 gegen Drittligist Wehen Wiesbaden, Sandhausen verlor gegen den französischen Neu-Erstligist Racing Strasbourg 0:1. Dafür ergab sich nochmal etwas am letzten Tag der Transferzeit: Die Eintracht holte Özkan Yildirim mit großen Erwartungen von Fortuna Düsseldorf und der SVS ersetzte den Ersatzkeeper Marco Knaller durch Goran Karačić. Karačić ist bosnischer U21-Nationaltorwart und kommt zur Leihe vom türkischen Zweitligisten Adanaspor.
12:34
Herzlich willkommen zum 5. Spieltag der 2. Bundesliga! Dieses Duell besitzt gute Aussichten, um äußerst spannend zu werden. Braunschweig ist zwar noch ungeschlagen, ist aber mit sechs Punkten nach vier Partien nicht zufrieden. Sandhausen hat mehrfach überrascht und verpasste zuletzt knapp die Tabellenführung. Anstoß ist um 13:30 Uhr!

Eintracht Braunschweig

Eintracht Braunschweig Herren
vollst. Name
Braunschweiger Turn- und Sportverein Eintracht von 1895
Stadt
Braunschweig
Land
Deutschland
Farben
blau-gelb
Gegründet
15.12.1895
Sportarten
Fußball, Basketball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schach, Schwimmen, Wasserball, Tennis, Turnen, Wintersport
Stadion
Eintracht-Stadion
Kapazität
23.325

SV Sandhausen

SV Sandhausen Herren
vollst. Name
Sportverein Sandhausen 1916
Stadt
Sandhausen
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß
Gegründet
01.08.1916
Sportarten
Fußball
Stadion
BWT-Stadion am Hardtwald
Kapazität
15.414