20. Spieltag
29.01.2018 20:30
Beendet
Bochum
VfL Bochum
0:1
Arminia Bielefeld
Bielefeld
0:0
  • Florian Hartherz
    Hartherz
    68.
    Dir. Freistoß
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Zuschauer
12.417
Schiedsrichter
Robert Hartmann

Liveticker

90
22:23
Fazit:
Arminia Bielefeld gewinnt den Westschlager beim VfL Bochum mit 1:0 (0:0) und verschärft die Bochumer Krise. In einem risikoarmen Zweitligaspiel, das über weite Strecken nur wenig Torraumszenen anbot, erzielte Florian Hartherz den Treffer des Tages (68.): Nach Foul an Patrick Weihrauch packte der 24-Jährige seinen eleganten Linksfuß aus und zwirbelte das Leder unhaltbar in den oberen rechten Knick. Dass das einzige Tor aus einer Standardsituation resultierte, entspricht dem Spielverlauf, in dem beide Mannschaften nur äußerst selten Gefahr ausstrahlen konnten. Nach dem Gegentreffer warf Bochum zwar nochmal alles in die Waagschale, mehr als Zufallsaktionen und zu berechenbare Angriffe waren aber nicht drin. So ist der Sieg der Arminen, die einen disziplinierten Auswärtsauftritt hinlegten, nicht einmal unverdient. Die Stimmung beim VfL bleibt damit frostig, Bochum kommt nicht von der Stelle und startet mit null Punkten sowie null Toren ins Kalenderjahr 2018, während Bielefeld ein ordentliches Polster zwischen sich und die Abstiegsränge gebracht hat. Nächste Woche reist die Rasiejewski-Truppe nach Dresden, Bielefeld empfängt Union Berlin auf der Alm. Bis dahin!
90
22:21
Spielende
90
22:21
Derweil läuft bereits die letzte Minute der Nachspielzeit und Bochum haut die Pillen nur noch lang nach vorne...
90
22:20
Sam wirbelt die Bielefelder Hintermannschaft durchaus durcheinander, tanzt auf seiner rechten Seite gleich mehrere Rote aus. Im Zentrum findet sich aber kein Abnehmer.
90
22:19
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3 180 Sekunden bleiben dem VfL noch, um zumindest einen Punkt im Pott zu behalten!
90
22:18
Losilla über den Querbalken! Während Arminia in den letzten Sekunden noch Weigelt für Weihrauch auf das Grün wirft, ist der Kapitän nach Flanke von Sam zur Stelle. Wieder drüber!
89
22:17
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Henri Weigelt
89
22:17
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Patrick Weihrauch
87
22:16
Dornebusch zum Zweiten! Bielefeld verschlampt den zweiten Treffer. In Überzahl legt Putaro nochmal quer auf Kerschbaumer. Leitsch und Fabian können nur hinterhergucken, doch der Österreicher lässt sich im Strafraum tatsächlich noch die Pille vom Fuß nehmen, als er Dornebusch tunneln will. Wenn sich das mal nicht rächt, das ist fahrlässig!
86
22:15
Dornebusch hält den VfL im Spiel. Über halbrechts kann der eingewechselte Putaro Weihrauch in Szene setzen, doch der unplatzierte Schuss landet in den Armen des Keepers. Auf der Gegenseite ist Hoogland plötzlich in zwölf Metern Entfernung blitzeblank mit der Pille unterwegs, trifft das Leder aber nicht und kann es deshalb nicht in Richtung Gehäuse befördern.
85
22:13
Die Gäste von der Alm setzen auf Konter: Kerschbaumer hat im eins gegen eins gegen Fabian aber das Nachsehen. Sonst wäre der Österreicher allein auf dem Weg zur Vorentscheidung gewesen.
83
22:12
Gerade jetzt könnte der Ruhrgebietsclub die Unterstützung von den Rängen gebrauchen, doch es bleibt still an der Castroper Straße. Lediglich die Bielefelder sind guter Dinge. Bei einem Erfolg würde die Arminia Bochum sechs Punkte hinter sich lassen.
81
22:10
Zehn Minuten plus Nachschlag bleiben dem Gastgeber noch. Der VfL kann allerdings weiterhin keine dauerhafte Gefahr ausüben und rennt seit dem Traumtor der Bielefelder einem ganz bitteren Rückstand hinterher.
79
22:09
Der VfL geht all in - das muss er bei diesem Spielstand auch. Sam soll vorne noch irgendwie die Murmel ins Netz drücken; Hemmerich hat Feierabend. Kommt sein Foulspiel an Weihrauch den Bochumern noch teuer zu stehen?
79
22:08
Einwechslung bei VfL Bochum: Sidney Sam
79
22:07
Auswechslung bei VfL Bochum: Luke Hemmerich
77
22:06
Zweiter Wechsel auf beiden Seiten: Bei Bielefeld ist Hemlein für den offensiver ausgerichteten Staude neu dabei; Bochums Umstellung von Eisfeld auf Leitsch ist positionsgetreu.
77
22:06
Einwechslung bei VfL Bochum: Maxim Leitsch
77
22:05
Auswechslung bei VfL Bochum: Thomas Eisfeld
76
22:05
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Christoph Hemlein
76
22:05
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Keanu Staude
74
22:03
Die Riesenchance auf den Ausgleich hat den VfL nochmal erwachen lassen, das Spiel bewegt sich nur noch in eine Richtung. Die gefährlichen Momente bleiben aber eher selten.
72
22:01
Hinterseer vergibt die Chance auf den Ausgleich! Bielefeld bekommt eine Ecke nicht geklärt, sodass der zweite Ball bei Losilla leitet. Der Kapitän will aus der Drehung abschließen, doch die Murmel landet noch auf dem Fuß des Jokers, der in Ortega aus kürzester Distanz seinen Meister findet. Der Keeper hält die Null der Ostwestfalen mit dem Oberschenkel!
72
22:00
Von den 12.400 Zuschauern haben derzeit nur die mitgereisten Fans aus Bielefeld Spaß. Bochum lässt sich aber nicht einlullen und sucht zumindest den Weg nach vorne. Allerdings macht Bielefeld das Geschehen jetzt noch enger als ohnehin schon.
70
21:58
Das ist natürlich eine bittere Sache für den VfL, der gerade angefangen hatte, wieder etwas mehr in die Offensive zu investieren. Jetzt sind die Hausherren zum Risiko gezwungen.
68
21:56
Tooor für Arminia Bielefeld, 0:1 durch Florian Hartherz
Aus 17 Metern halbrechter Position machen sich Putaro und Hartherz bereit. Der Linksfuß nimmt sich der Sache schließlich an und zwirbelt die Pille wunderschön in das obere kurze Eck. Da kann Dornebusch gar nichts ausrichten, ganz klasse Kiste.
67
21:55
Gelbe Karte für Luke Hemmerich (VfL Bochum)
Gegen Weihrauch ist Hemmerich nur zweiter Sieger und hat Glück, dass sein Foulspiel noch ganz knapp vor dem Strafraum stattfindet. Sahne-Freistoßposition für Bielefeld!
67
21:55
Putaro ist zu eigensinnig. Der Joker hat im Zentrum zwar viel Platz und zieht aus 25 Metern ab. Dabei übersieht er aber den links blitzeblanken Staude komplett. Da wäre mehr drin gewesen.
65
21:53
Langsam kommt auch die Kulisse. Der VfL merkt, dass er Bielefeld durchaus verunsichern kann, wenn er am Tempo dreht und sucht nun die schnellen Abschlusssituationen.
64
21:53
Die Nummer nimmt an Fahrt auf! Hartherz schlägt die Pille aus dem Halbfeld einfach mal in den Strafraum. Dort steht Weihrauch mit dem Rücken zum Tor, kann sich aber trotzdem gegen Hemmerich durchsetzen. Der nicht mit viel Druck ausgeübte Kopfstoß landet neben dem Pfosten.
62
21:51
Die ersten Auswechslungen erfolgen im Gleichschritt: Dass sowohl der VfL als auch die Arminia Stürmer auf das Geläuf bringen, kann dem Spiel nur gut tun. Hinterseer ersetzt Ochs bei den Blauen, die Gäste von der Alm nehmen Klos für Putaro runter.
62
21:50
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Leandro Putaro
62
21:50
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Fabian Klos
61
21:50
Einwechslung bei VfL Bochum: Lukas Hinterseer
61
21:50
Auswechslung bei VfL Bochum: Philipp Ochs
61
21:49
Stöger muss es machen! Nach einem katastrophalen Fehler von Hartherz ergattert sich der VfL die Pille an der Grundlinie zurück und legt zurück auf den auffälligen Stöger, der aus 14 Metern aber verzieht.
60
21:49
Zunächst aber sehen wir einen Freistoß von Stöger vom linken Flügel. Die Pille kommt gut, doch Klos war mit zurück geeilt und hält die Rübe rein. Die anschließende Ecke kann Ochs nicht entscheidend verwerten.
59
21:47
Eine Stunde ist in etwa rum und die Begegnung ist im zweiten Abschnitt noch zäher als in Durchgang eins. Auch deshalb bereiten die Coaches derzeit die ersten Wechsel vor: Hinterseer und Putaro werden in Kürze aufs Feld beordert.
57
21:45
Staude! Der Youngster erhascht eine Hereingabe von Dick am Elfmeterpunkt, legt sie sich einmal quer und will dann abziehen - doch Gyamerah beackert den ehemaligen Jugendspieler des VfL stark und kann seinen Abschluss so entschärfen.
56
21:44
Im Vergleich zum ersten Durchgang kommen die Hausherren derzeit aber nicht dazu, ihre schnellen Außenspieler mit einzubeziehen. Die bisher so auffälligen Hemmerich und Kruse werden derzeit kaum mit Bällen gefüttert.
54
21:42
Ein herzerwärmendes Zweitligaspiel ist das Ganze weiterhin nicht. Vor allem der VfL muss mehr riskieren, schließlich ist ein Heimsieg Pflicht, will man nicht ganz tief in den Abstiegsstrudel gezogen werden.
52
21:40
Zerfahrene Kiste. Weder der VfL noch der DSC haben Lust, das Spiel aktiv zu gestalten. So erleben wir derzeit viele lange Bälle, viele Zweikämpfe, wenig Spielfluss.
50
21:38
Gyamerah kann vom rechten Flügel frei zur Flanke ansetzen und peilt den auf der anderen Seite startenden Ochs an. Doch die Hereingabe kann den ausgeliehenen Hoffenheimer niemals erreichen, stattdessen pflückt sie Ortega aus der Luft.
49
21:37
Wie so oft an diesem Abend war da mehr drin. Bochum sucht diesmal den Weg durch das Zentrum, doch Eisfeld bleibt schließlich an einem Bielefelder Bein hängen. Da ist weiter kein Durchkommen.
48
21:36
Es geht gemütlich weiter im Ruhrgebiet. So richtig in den Angriffsmodus kommen weder Ostwestfalen noch Bochumer, beide warten zunächst mal ab und überlegen noch, wie sie die zweite Hälfte angehen wollen.
46
21:34
Weiter geht es! Ohne personelle Veränderungen starten wir in den zweiten Durchgang.
46
21:33
Anpfiff 2. Halbzeit
45
21:18
Halbzeitfazit:
Torlos geht es in die Kabinen, zwischen dem VfL Bochum und dem DSC Arminia Bielefeld steht es nach 45 Minuten 0:0. Beiden Mannschaften ist die Angst vorm Fehlstart ins neue Kalenderjahr anzumerken: Risikospiel wird vermieden, was zu Lasten von kreativen Ideen im Angriff geht. So sind Torraumszenen eine Seltenheit: Bochum hatte durch den agilen Kruse noch seine besten Aktionen zu verzeichnen, während Bielefeld sich vollständig auf das Konterspiel besinnt und auf einen Fehler der verunsicherten VfL-Defensive lauert. Bisher stehen die Abwehrreihen aber auf beiden Seiten sattelfest; so hoffen wir auf etwas mehr Tempo im zweiten Durchgang. Bis gleich!
45
21:17
Ende 1. Halbzeit
43
21:14
Schütz bringt eine Freistoßflanke vom rechten Flügel zu kurz an den Bochumer Strafraum, doch die Gäste setzen nach und können durch Kerschbaumer zumindest den Abschluss generieren. Gefahr kommt aber keine auf.
40
21:11
Und so ist die Arminia wieder darauf bedacht, die Geschwindigkeit zu drosseln und so etwas wie Euphorie im Ruhrstadion gar nicht erst aufkommen zu lassen. Fünf Minuten bleiben im ersten Durchgang noch!
38
21:09
Der VfL drückt zum Ende der ersten Halbzeit noch mal auf das Tempo! Analog zur Anfangsphase agieren die Hausherren mit viel Druck in den Zweikämpfen und trauen sich auf dem nassen Geläuf nun auch mehr Abschlüsse zu.
36
21:08
Kruse macht immer mehr Dampf. Der Australier marschiert über seine linke Flanke in den Strafraum und legt dann zurück an die Kante für Stöger. In dessen strammen Linksschuss rauscht Wurtz im Zentrum noch herein, verpasst aber um ein paar Zentimeter.
34
21:06
Im Zuge des direkten Konters wird auch der Arminia ein Freistoß zugesprochen. Schütz visiert Klos am zweiten Pfosten an, allerdings kommt Börner eingeflogen und Klos macht seinem Kapitän Platz. Am Ende landet der Ball aber deutlich neben dem Pfosten.
33
21:05
Nach Foul von Dick an Kruse bekommt der VfL eine Standardsituation zugesprochen.Aus 35 Metern setzt er die Murmel aber nur in die Mauer. Da kann man auch mehr draus machen.
31
21:02
Kruse markiert die Führung, wird aber wegen vermeintlicher Abseitsposition zurückgepfiffen! Das ist eine haarscharfe Entscheidung. Der Australier war nach schönem Chip-Pass von Wurtz in die zentrale Spitze alleine auf weiter Flur gewesen. Hui, knifflige Szene.
31
21:02
Nach etwa einer halben Stunde ist das Geschehen etwas flotter geworden, weil Bielefeld nicht mehr ganz so tief steht wie in den Anfangssequenzen und jetzt stärker an der Spielgestaltung teillnimmt.
29
20:59
Die Arminia hat zwar weniger offensive Spielanteile, wirkt in den eigenen Aktionen aber entschlossener. Die Gäste gehen ihre Angriffe mit mehr Tempo an und können so deutlich schnellere Raumgewinne erzielen.
27
20:58
Vogelsammer macht die Pille schnell und treibt Dick mit schönem Diagonalpass auf den rechten Korridor. Die Hereingabe an den Elfmeterpunkt passt genau für den einlaufenden Klos, doch Eisfeld mimt den Spielverderber und kommt vor dem Bielefelder Stürmer an die Murmel.
26
20:56
Wie schon gegen den MSV Duisburg ist das bei weitem kein schlechter Auftritt der Gastgeber. Bochum ist durchaus gewillt, ansehnlichen Fußball anzubieten. Bisher steht aber die Abwehr der Ostwestfalen und dem VfL fehlen gegen solch ein Bollwerk die Ideen.
24
20:55
Losilla vergibt aus kurzer Distanz! Ortega hat seinen Fünfer nur bedingt unter Kontrolle, sodass der Bochumer Kapitän eine Stöger-Ecke im Fallen noch erreicht und es direkt brenzlig wird. Glück für den DSC, dass Ortega seinen Fehler direkt wieder gut macht und den Abschluss abblockt.
22
20:52
So wird das nichts. Infolge einer Ecke der Armina erobert der VfL die Pille und will das Geschehen schnell in die andere Richtung verlagern, doch der Pass raus auf Stöger ist viel zu ungenau. So rauscht das Leder auf nassem Untergrund ins Seitenaus.
20
20:51
Bochum kombiniert sich an der rechten Außenlinie über Eisfeld und Ochs schön durch, doch die Flanke ins Zentrum bleibt kleben. Da ist bisher kein Durchkommen; Bielefeld macht die Räume ganz dicht.
18
20:49
Während Bielefeld seine beiden Spitzen immer häufiger sucht, ist der Bochumer Rhythmus verloren gegangen. Vom anfänglichen Tempo in den eigenen Aktionen ist nicht mehr viel übrig geblieben.
16
20:47
Der erste Abschluss gehört den Gästen. Klos steckt am linken Strafraum klasse durch auf Vogelsammer, der die Pille elegant mit der Brust annimmt und dann direkt in die Mitte weitergibt. Dort kommt Weihrauch mit der Rübe an die Murmel, bekommt bei seinem Aufsetzer aber keinen Druck hinter den Ball. Dornebusch begräbt das Spielgerät unter sich.
15
20:45
Nach einer Viertelstunde ist die erste Sturm-und-Drang-Phase des VfL abgeklungen. Bielefeld nimmt bewusst das Tempo aus dem Spiel und kann sich Bochum nun besser vom Leib halten.
13
20:44
Bei den Hausherren rollen die Angriffe zumeist über den linken Korridor, wo Robbie Kruse Dampf macht. Der Australier ist diesmal aber allein auf weiter Flur und muss deshalb abbrechen.
12
20:43
Vogelsammer kann sich nicht durchsetzen. Losilla und Gyamerah doppeln ihn unweit des Bochumer Strafraums bereits ab der Ballananahme und entschärfen die Situation so im Ansatz.
10
20:40
Die Arminia hingegen weiß um die Drucksituation der Gastgeber und zwingt Bochum, das Spiel zu gestalten. Die Gäste von der Alm lauern auf ihre Chance und greifen erst in der eigenen Hälfte ernsthaft an.
8
20:39
Die heimischen Fans sehen einen engagierten Auftritt der Ruhrpottler, die die Zweikämpfe beherzt angehen und nach vorne schon ordentlich Dampf entfachen können.
6
20:37
Wieder Ecke der Bochumer, diesmal von der linken Seite. Die kurze Variante landet im zweiten Anlauf bei Kruse, dessen schnittige Hereingabe an den Fünfmeterraum Hartherz in höchster Not noch klären kann. Dahinter lauerte schon der blanke Ochs.
5
20:36
Die Arminia ist brandgefährlich im Konterspiel. Zweimal hat sie das in Ansätzen schon zeigen können, als es nach Ballgewinn in der eigenen Hälfte blitzschnell in die andere Richtung ging. Bisher ist aber immer ein VfL-Bein dazwischen gewesen.
3
20:34
Die Gäste nehmen im Übrigen einen Wechsel in der ersten Elf vor: Manuel Prietl sah gegen Fürth die fünfte Gelbe und muss deshalb heute aussetzen. Der Österreicher wird von Keanu Staude vertreten, der auf dem linken Flügel zu Hause ist. Die vakante Position im Halbfeld wird von Konstantin Kerschbaumer besetzt.
2
20:33
Nachdem Ochs die Arminia Abwehr unweit der Eckfahne quasi im Alleingang beschäftigt, gibt es früh den ersten Eckstoß der Begegnung, doch die kommt viel zu kurz und ist von den Roten einfach zu klären.
2
20:32
Drei personelle Veränderungen ergeben sich auf Seiten der Bochumer: Patrick Fabian, Anthony Losilla und Thomas Eisfeld rutschen für Stefano Celozzi, Maxim Leitsch und Vitaly Janelt (alle auf der Bank) in die Startformation. Nicht mehr zum Kader zählen seit dieser Woche im Übrigen Dimitrios Diamantakos (St. Pauli), Felix Bastians (Tianjin Teda) und Vangelos Pavlids (BVB II).
1
20:32
Die Kugel rollt an der Castroper Straße! Die Arminia hat das Geschehen von rechts nach links eröffnet. Bochum agiert wie gewohnt in ganz blauen Jerseys, die Gäste von der Alm sind in Rot unterwegs.
1
20:31
Spielbeginn
20:29
Das Flutlicht ist an, der Regen prasselt auf das Grün und die Spieler betreten soeben das Nass. Nach der Begrüßung und der Seitenwahl kann es losgehen – viel Spaß!
20:10
Schiedsrichter an der Castroper Straße ist Robert Hartmann. Der erfahrene Zweitliga-Referee ist heute zum 81. Mal im Unterhaus im Einsatz und wird dabei von den Seitenlinien aus von Christian Leicher und Markus Schüller unterstützt. Als Vierter Offizieller ist Oliver Lossius im Einsatz.
20:02
Nach der Nullnummer gegen die Fürther Kleeblätter zum Jahresauftakt will der DSC heute die Pille endlich wieder ins gegnerische Tor befördern. "Die Bochumer haben das Messer schon ein bisschen am Hals und darauf müssen wir vorbereitet sein. Wir werden dagegenhalten müssen", rechnet Coach Jeff Saibene mit einem wuchtigen Gegner. Und Florian Dick ergänzte: "Wir müssen einfach mehr wollen als der Gegner. Und das müssen wir von Anfang an zeigen."
19:55
Die Aussicht der Bielefelder ist deutlich rosiger: Sportlich sind die Ostwestfalen auf gutem Wege, den Klassenerhalt frühzeitig einzutüten und wollen sich dauerhaft im oberen Drittel der zweiten Liga etablieren. Auf der Jahreshauptversammlung am Wochenende wurde zudem deutlich, dass der ehemalige Pflegefall Arminia auf dem besten Wege ist, ein gesunder Zweitligist zu werden.
19:52
Genau das forderte Trainer Jens Rasiejewski vor dem zweiten Heimspiel in Serie. "Wir brauchen Ergebnisse. Die erreicht man durch einen guten Zusammenhalt, das gilt auch für die Mannschaft und die Fans", appellierte er auch an die Anhängerschaft. Eines ist klar: Die Elf auf dem Grün können derzeit jede Unterstützung von den Rängen gebrauchen, um die Wende herbeizuführen.
19:47
Der einzige Weg des Klubs, der vor Saisonbeginn mit der Rückkehr in die erste Liga liebäugelt hatte, das Umfeld zu besänftigen, scheinen sportliche Erfolge zu sein. Doch genau ist das nächste Problem: Der VfL hinkt den eigenen Ansprüchen meilenweit hinterher, agiert auf dem Grün nicht als Einheit und hat vor dem heutigen Kräftemessen nur einen einzigen Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz.
19:41
Der VfL braucht im Flutlichtkracher zweier traditionsreicher Vereine auf Biegen und Brechen einen Sieg - nicht nur, um sich nach unten etwas Luft zu verschaffen, sondern auch, um das Stimmungsbarometer wieder in die Höhe zu treiben. Nach dem jüngsten Misserfolg im Ruhrpott-Duell mit dem MSV Duisburg (0:2) wurden die scharfen Töne im Verein lauter; Fans rebellieren gegen die Bosse und werden wohl auch heute ihren Stimmungsboykott fortsetzen.
19:38
Ein herzliches Willkommen zum Abschluss des 20. Spieltages in der zweiten Liga. Um 20:30 Uhr duellieren sich der VfL Bochum und der DSC Arminia Bielefeld im Westschlager.

VfL Bochum

VfL Bochum Herren
vollst. Name
Verein für Leibesübungen Bochum 1848 Fußballgemeinschaft e.V.
Stadt
Bochum
Land
Deutschland
Farben
blau-weiß
Gegründet
01.07.1848
Sportarten
Badminton, Basketball, Fechten, Fußball, Handball, Hockey, Leichtathletik, Schwimmen, Tanzen, Tischtennis, Tennis, Turnen, Volleyball
Stadion
Vonovia Ruhrstadion
Kapazität
27.599

Arminia Bielefeld

Arminia Bielefeld Herren
vollst. Name
Deutscher Sport Club Arminia Bielefeld e.V.
Stadt
Bielefeld
Land
Deutschland
Farben
schwarz-weiß-blau
Gegründet
03.05.1905
Sportarten
Fußball, Hockey, Eiskunstlauf
Stadion
SchücoArena
Kapazität
26.515