Alle Einträge
Highlights
Tore
90
20:26
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Fazit:
Bochum ist durch und gewinnt in Überzahl mit 1:0 gegen den 1. FC Heidenheim! Am Ende entscheidet also eine einzige Szene und eine Ampelkarte über Freud und Leid. Der 1. FC Heidenheim startete in Bochum in der 1. Halbzeit druckvoll und erspielte sich schon der in 3. Minute die erste Großchance. In der Folge fehlte dem Team von Frank Schmidt aber die Kreativität und das vorgetragene Kombinationsspiel wurde zu statisch. Bochum tastete sich langsam aber stetig in die Offensive vor und übernahm ab Ende der ersten 45 Minuten die Spielkontrolle. Die 2. Halbzeit begann daraufhin erneut mit einem Knallstart der Brenz-Kicker, diesmal wuchtete Glatzel den Ball an die Latte. Nach ein paar ruhigen Momenten erhielt Robert Andrich in der 64. Minute eine etwas zu harte Gelb-Rote und der VfL drängte ab sofort mit ganzer Macht auf die Führung. Die von der Grippewelle geschwächten Heidenheimer wehrten sich lange tapfer, mussten in der 78. Minute dann aber doch noch das 0:1 hinnehmen. Am Ende eine unglückliche Niederlage für Heidenheim, die aufgrund der am Ende dann doch klaren Überlegenheit der Bochumer aber nicht unverdient ist.
90
20:23
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Fazit:
Der 1. FC Union Berlin müht sich gegen den FC Ingolstadt 04 am 25. Spieltag der 2. Bundesliga zu einem 2:0-Heimsieg und hält den Druck auf das Topduo weiter hoch. Infolge ihrer wegen klarer Vorteile der Schanzer glücklichen 1:0-Pausenführung, die auf einem von Kroos herausgeholten und durch Andersson verwandelten, sehr umstrittenen Strafstoß (43.) basiert hatte, taten sich die Köpenicker auch nach dem Wiederbeginn schwer, dem Geschehen ihren Stempel aufzudrücken. Gleichzeitig setzten sie ihren Aufwärtstrend in Sachen defensiver Stabilität fort. Kurz nachdem Prömel in der 60. Minute aus leicht spitzem Winkel an Gästekeeper Tschauner gescheitert war, gab es auf der Gegenseite nach einem von den Gästen geforderten Elfmeter eine bedeutende Rudelbildung, denn aus dieser ging FCI-Kapitän Cohen mit einer Roten Karte hervor (65.). Es kam für die Schanzer, die hervorragend auf den Platzverweis gegen den Israeli reagierten, ohne sich zwingende Ausgleichschancen zu erarbeiten, eine Viertelstunde vor dem Ende noch bitterer: Nach einem unabsichtlichen Tritt in Kroos‘ Gesicht kassierte Krauße die Ampelkarte. Erst in doppelter Überzahl gelang Fischer-Team wenig später durch Gogia der beruhigende zweite Treffer (79.). Am Ende steht ein Dreier des Favoriten, der jedoch in einer von vielen Karten durchsetzten Partie auf unkonventionelle Art und Weise entstanden ist. Während die Köpenicker trotz einer dürftigen Leistung durch ihren zwölften Ligasieg mindestens bis Sonntag Tabellenplatz zwei belegen, bleiben die Oberbayern trotz eines weiteren guten Auftritts auf dem vorletzten Rang hängen und könnten morgen sogar wieder das Schlusslicht sein. Der 1. FC Union Berlin reist am nächsten Freitag zum 1. FC Heidenheim 1846. Für den FC Ingolstadt 04 geht es am Sonntag mit einem Auswärtsspiel beim SC Paderborn 07 weiter. Einen schönen Abend noch!
90
20:22
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Spielende
90
20:21
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Spielende
90
20:21
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim ist platt! Der VfL hat alles im Griff und ist nur noch 30 Sekunden vom Sieg entfernt.
90
20:20
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei VfL Bochum: Dominik Baumgartner
90
20:20
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei VfL Bochum: Tom Weilandt
90
20:20
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Zoller will es zu schön machen! Der VfL-Angreifer erläuft einen weiten Schlag und setzt zum Traumtor-Lupfer aus 16 Metern an. Müller rennt ins Tor zurück und der Ball geht - auf das Tornetz!
90
20:19
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Der Nachschlag im Stadion An der Alten Försterei soll 180 Sekunden betragen.
90
20:19
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Drei Minuten verbleiben Heidenheim für den Lucky Punch!
90
20:18
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
20:18
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Es sieht gut aus für den VfL, gut für den ersten Sieg seit fünf Spielen! Gleich zeigt der vierte Offizielle die Nachspielzeit an.
88
20:17
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei VfL Bochum: Stefano Celozzi
88
20:17
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei VfL Bochum: Chung-yong Lee
88
20:16
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Andersson verpasst knapp! Abdullahi überrennt Kotzke auf der linken Außenbahn und flankt aus vollem Lauf halbhich an die Fünferkante. Dort will der Schwede mit dem rechten Fuß zum Doppelpack einschieben, kommt dazu aber einen Schritt zu spät.
87
20:15
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Patrick Schmidt
87
20:15
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Timo Beermann
87
20:15
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Jonas Brändle
87
20:15
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Marc Schnatterer
86
20:15
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Sehr gekonnt Herr Riemann! Der VfL-Keeper will jede Sekunde herausholen und nimmt einen ungefährlichen Torschuss von Glatzel auf Schienbein-Höhe mit dem Fuß an! Der Keeper hat nur einen Wimpernschlag Zeit - derweil lauert Schnatterer - und nimmt den Ball danach ganz lässig mit der Hand auf.
85
20:13
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Abdullahi schnuppert am 3:0! Nach Anspiel von Žulj rennt der Ex-Braunschweiger über halblinks in den Sechzehner, zögert dann aber zu lange mit einem Schuss. Gleich zwei Abwehrleute stehen im Weg und fälschen zur Ecke ab; die bringt den Köpenickern nichts ein.
84
20:13
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Bochum will Ruhe und das 2:0! Fabian drückt am rechten Außenrand auf die Tube und Mainka klärt mit einem langen Bein. Das Leder fällt jedoch Eisfeld vor die Füße und es folgt der sofortige Volley. Der Versuch driftet mit Schmackes Richtung Kiste und donnert in den Tribünenzaun!
83
20:12
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
FCI-Trainer Keller kapituliert endgültig und will eine hohe Niederlage verhindern: Für Offensivmann Kittel wechselt er Verteidiger Gimber ein. Damit ist das Kontingent an Jokern auf beiden Seiten ausgeschöpft.
82
20:11
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Klasse Tat von Kevin Müller! Bochum schießt den Ball mit einer Bogenlampe weit in die gegnerische Hälfte und Thomas Eisfeld kommt dran. Der VfL-Stürmer ist frei durch und wird von Müller am Strafraum-Eck fair abgegrätscht!
82
20:11
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Benedikt Gimber
82
20:11
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Sonny Kittel
80
20:09
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Ob sich die Heidenheimer davon nochmal erholen? Schnatterer macht aus einem Einwurf eine Flanke und schwingt den Ball hoch in den Fünfer. Griesbeck will zum Kopfball ansetzen, zieht gegen Hoogland aber den Kürzeren.
79
20:08
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Tooor für 1. FC Union Berlin, 2:0 durch Akaki Gogia
Union beruhigt die Nerven der Heimfans! Nach Anspiel von Lenz feuert Abdullahi aus halblinken 15 Metern gegen den rechten Innenpfosten. Gogia schaltet am schnellsten und zieht aus gut acht Metern ab. Otávio will mit einer Grätsche retten, kann aber nur noch ins eigene Netz abfälschen.
78
20:07
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Nicolai Rapp (1. FC Union Berlin)
Auch der Winterneuzugang aus Aue wird in sieben Tagen in Ostwürttemberg fehlen. Er kassiert nach einem Foul an Şahin seine fünfte Verwarnung in dieser Saison.
78
20:07
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Kotzke lauert am zweiten Pfosten! Kutschke verlängert eine Freistoßflanke von Şahin am Elfmeterpunkt per Kopf vor die Füße des gebürtigen Pinnebergers, der aus sechs Metern damit nicht gerechnet hat und den Ball unbedrängt verstolpert.
77
20:06
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Unions Trainer Fischer nimmt Kroos nach dem Kopftreffer vorsichtshalber vom Rasen. Žulj ist der letzte Joker auf Seiten der Eisernen.
78
20:06
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für VfL Bochum, 1:0 durch Chung-yong Lee
Und jetzt ist es passiert, der VfL macht das 1:0! Tesche macht auf der rechten Außenbahn Meter und im FCH-Strafraum entsteht Unordnung. Lee sticht zwischen die Innenverteidiger hindurch, nimmt den Querpass volley und schiebt den Ball aus zentralen zehn Metern halbrechts ins Netz! Es ist das erste 2.Liga-Tor des Südkoreaners!
76
20:05
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Robert Žulj
76
20:05
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Felix Kroos
75
20:04
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelb-Rote Karte für Robin Krauße (FC Ingolstadt 04)
Ingolstadt muss in doppelter Unterzahl weiterspielen! Krauße trifft Kroos unweit der Mittellinie unglücklich, aber mit voller Wucht mit dem rechten Fuß im Gesicht. Schiedsrichter Kampka bleibt nichts anderes übrig, als den Innenverteidiger des Feldes zu verweisen.
75
20:04
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Wo ist die Lücke? Lee, Losilla und die gesamte VfL-Offensive spielen die Kugel am Sechzehner von links nach rechts und finden einfach kein Fenster für einen Abschluss. Gyamerah hält kurz darauf mit einem Fernschuss drauf und verpasst die Querlatte um Meter.
73
20:02
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Retten die Heidenheimer den Punkt? Bochum diktiert und ist alleiniger Hauptdarsteller. Das Problem: Die Ostalb-Kicker werfen sich voll rein und verteidigen ihren Strafraum aufopferungsvoll.
73
20:01
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Dass die Schanzer nur noch mit neun Feldspielern agieren, ist bisher kaum zu merken: Sie sind weiterhin das aktivere Team und nähern sich einem verdienten Ausgleichstreffer an.
71
20:00
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Wieder Weilandt! Der Bochumer will die Führung unbedingt und schießt erneut von der Strafraum-Kante. Diesmal kommt der Schuss noch etwas satter und dreht leicht über die Latte ins Aus ab!
70
19:59
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Grischa Prömel (1. FC Union Berlin)
Prömel räumt Otávio im rechten Mittelfeld ab. Auch er wird verwarnt und fehlt damit am nächsten Freitag in Heidenheim.
71
19:59
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei VfL Bochum: Thomas Eisfeld
71
19:59
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei VfL Bochum: Miloš Pantović
70
19:59
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Müller zückt die Hand! Bochum hat alle offensiven Spieler im und am FCH-Strafraum und giert auf das 1:0. Nach einer tollen Kopfball-Klärung von Maika hält der VfL den Druck hoch und setzt Weilandt in Szene. Der Stürmer hämmert aus mittigen 14 Metern auf die Bude und die rechte Hand von FCH-Keeper Müller stemmt sich gegen den Rückstand!
69
19:58
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Mit Rapp, der den platzverweisgefährdeten Schmiedebach ersetzt, und Kutschke, der im Gästeangriff positionsgetreu für Lezcano übernimmt, sind die zweiten Einwechselspieler auf beiden Seiten auf dem Feld.
68
19:57
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
68
19:57
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Dario Lezcano
68
19:57
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Nicolai Rapp
68
19:56
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Manuel Schmiedebach
68
19:56
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Die Gäste gelangen nach der Gelb-Roten nun noch weniger in den Angriffsmodus und fokussieren sich jetzt einzig und allein auf die Defensive. Theuerkauf probiert auf der linken Flügelseite mal ein Solo und prallt sofort an Janelt ab.
65
19:54
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Rote Karte für Almog Cohen (FC Ingolstadt 04)
... und der FCI-Kapitän wird mit der glatten Roten Karte des Feldes verwiesen. Der Israeli muss wohl eine Tätlichkeit begangen haben; das lässt sich aber nicht genau erkennen.
65
19:54
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Akaki Gogia (1. FC Union Berlin)
Nach einem leichten Kontakt im Heimstrafraum zwischen Gogia und Cohen fordern die Oberbayern Strafstoß. Daraufhin kommt es zu einer Rudelbildung, die das Unparteiischengespann nur mit Mühe wieder auflösen kann. Am Ende berät sich Schiedsrichter Kampka mit seinem zuständigen Assistenten. Die Folge: Gogia kassiert Gelb...
65
19:53
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Quo vadis 1. FC Heidenheim? Die Mannen von der Ostalb kommen immer seltener zu Entlastungs-Kontern und sind jetzt nur noch zu zehnt. Wie sehr will der VfL den Dreier?
64
19:53
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Die Schanzer beschweren sich mittlerweile über jede Entscheidung von Schiedsrichter Kampka, die gegen sie getroffen wird. Die Partie ist gerade von vielen Unterbrechungen geprägt.
62
19:51
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Paulo Otávio (FC Ingolstadt 04)
Der Brasilianer stoppt einen Konter der Hausherren mit einem Foul an Abdullahi. Dieses taktische Vergehen zieht eine zwingende Verwarnung nach sich.
64
19:51
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Gelb-Rote Karte für Robert Andrich (1. FC Heidenheim 1846)
Extrem bitter für Heidenheim! Schiri Rohde ließ im ersten Durchgang viel durchgehen und schickt Andrich nun nach zwei eng aufeinanderfolgenden Fouls vom Platz! Gyamerah ist am rechten Strafraum-Rand schneller und wird von Andrich oben und unten kurz getroffen. Harte Entscheidung, die nicht ganz zum Spiel und zur Linie des Refs passt.
61
19:50
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Cenk Şahin
61
19:50
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Thomas Pledl
62
19:50
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Beermann kommt nicht hinterher! Pantović rast auf der rechten Außenbahn in Richtung Riemann und lässt Beermann im Laufduell keine Chance. Der Heidenheimer ist nur zweiter Sieger und hat etwas Glück, dass sein Gegenüber zu spät bremst und erst im Aus zum Lupfer ansetzt.
61
19:50
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Glück für Schmiedebach! Der bereits Leihspieler aus Hannover trifft mit gestrecktem Bein Pledl, woraufhin alle Ingolstädter die Ampelkarte fordern. Referee Kampka lässt jedoch Gnade vor Recht ergehen und verzichtet auf Gelb-Rot.
60
19:47
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Frank Schmidt reagiert auf fortlaufenden Kontrollverlust und wechselt erstmals. Gökalp Kilic kommt von der Bank und feiert sein Saisondebüt!
60
19:47
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Prömel gegen Tschauner! Gogia kann das Spielgerät auf dem rechten Flügel gegen zwei Schanzer behaupten und steckt es daraufhin in den Sechzehner zum Ex-Karlsruher durch. Der übersieht den blanken Kroos im Zentrum und zieht aus leicht spitzem Winkel und gut 14 Metern wuchtig ab. Tschauer reißt die Arme hoch und pariert klasse.
58
19:47
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Union ist zwar ein wenig souveräner geworden, doch das spielerische Optimum ist auch nach einer knappen Stunde immer noch weit enfernt. Es sind Partien wie die heutige, die nur die Teams gewinnen, die bis zum Saisonende ganz oben mitmischen.
59
19:47
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Gökalp Kilic
59
19:46
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Tim Skarke
57
19:46
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Und der 1. FCH mit den Umschalt-Momenten? Nur fast! Die Brenz-Kicker schalten zwar in den 6. Gang, können die nächste Torchance aber nicht erzwingen. Schnatterer muss auf der rechten Torauslinie einen hohen Seitenwechsel aus der Luft nehmen und übergibt Riemann die Kugel mit einem ungenauen Querpass.
55
19:44
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Andersson ist nach einer auf der rechten Seite kurz ausgeführten Ecke Adressat einer Schmiedebach-Flanke. Der Schwede kommt zwar aus sieben zentralen Metern mit dem Kopf an den Ball, bringt aber keinen kontrollierten Abschluss zustande. Tschauner ist vor der linken Torecke zur Stelle.
55
19:43
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Gelbe Karte für Robert Andrich (1. FC Heidenheim 1846)
Zentimeter-Entscheidung! Bochum chippt das Leder nach links, wo Andrich bei Weilandt den Trikottest macht und den Bochumer minimal vor der Sechzehner-Linie zu Boden zu zieht! Der nachfolgende Freistoß bringt diesmal nichts ein.
55
19:43
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Es wird hektischer, der VfL probiert alles, um offensiv zu bleiben. Die Gastgeber zwirbeln die Kugel stets nach vorn und setzen auch nach Fehlern und etwas zu wilden Aktionen stets vehement nach.
53
19:42
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Zwei Halbchancen für den VfL! Die Bochumer sind am Drücker und erinnern weiter an die gute Schlussphase der 1. Halbzeit: Tesche und Zoller bringen die Kugel aus rund 20 Metern auf die Bude und scheitern jeweils am souveränen Müller. Der FCH-Keeper ist bei den Versuchen aus der Dsitanz auf dem Posten und klärt jeweils am linken Alu.
52
19:41
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt kann den tollen Start der ersten Halbzeit zwar nicht wiederholen, bewegt sich aber weiterhin auf Augenhöhe mit dem Spitzenteam. Das Kellerkind präsentiert sich trotz Rückstand als sehr selbstbewusst und spielerisch stark.
51
19:39
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Wenn das Match dieses Niveau halten kann, ist der erste Treffer nur eine Frage der Zeit. Bochum ist weiter ballführend, muss jedoch stets auf die schnellen FCH-Angriffe Acht geben.
49
19:38
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Manuel Schmiedebach (1. FC Union Berlin)
Es wird härter im Stadion An der Alten Försterei! Schmiedebach fährt Lezcano im Mittelfeld seitlich in die Parade, um einen Gegenstoß der Oberbayern zu verhindern. Er ist der erste FCU-Akteur, der die Gelbe Karte sieht.
48
19:37
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Robin Krauße (FC Ingolstadt 04)
Krauße ruscht Kroos im linken Mittelfeld bei erhöhtem Tempo seitlich in die Beine. Glücklicherweise ist Unions Mittelfeldmann schnell wieder auf den Beinen. Mit der Gelben Karte ist Krauße noch gut bedient.
49
19:37
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Glatzel mit einem Pfund! Das Alu rettet Bochum! Die Heidenheimer verlieren nach Ballkgewinn keine Zeit und gehen sofort in die Vollen. Griesbeck legt am Sechzehner quer, Glatzel lässt es sofort krachen und der Pfosten verhindert das 0:1!
47
19:36
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Während Jens Keller auf eine erste personelle Umstellung verzichtet hat, findet sich auf Seiten der Hausherren ein frischer Akteur auf dem Rasen: Urs Fischer hat den blassen Mané in der Kabine gelassen und durch Abdullahi ersetzt.
47
19:36
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Bochum setzt die ersten Akzente! Die Hausherren starten offensiv in die 2. Halbzeit und schieben den Ball via Eckball in den FCH-Fünfer. Die Heidenheimer Defensive kann erst gegen Standard-Experte Losilla klären, dann findet auch Weilandt keinen Abnehmer.
46
19:34
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Stadion An der Alten Försterei! Ingolstadt legt beim Aufstiegskandidaten aus Köpenick einen starken Auftritt hin, hätte sich dafür jedoch mit einem Führungstreffer belohnen müssen. Die Hausherren wären schon mit einem torlosen Pausenremis gut bedient gewesen; Anderssons erfolgreiche Ausführung des umstrittenen Strafstoßes stellt die bisherigen Kräfteverhältnisse völlig auf den Kopf.
46
19:34
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Einwechslung bei 1. FC Union Berlin: Suleiman Abdullahi
46
19:34
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Auswechslung bei 1. FC Union Berlin: Carlos Mané
46
19:33
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Anpfiff 2. Halbzeit
46
19:33
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Die zweiten 45 Minuten laufen! Wer eröffnet den Torregen und trifft als Erster?
46
19:32
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Anpfiff 2. Halbzeit
45
19:20
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Halbzeitfazit:
Und dann geht es pünktlich in die Pause! Nach den ersten 45 Minuten, die erst am Ende unterhaltsam wurden, steht es zwischen dem VFL Bochum und 1. FC Heidenheim noch 0:0. Die Gäste von der Ostalb starteten zunächst blendend in die Partie und bewirken schon in der 3. Minute die erste gute Chance. Bochum tat sich lange schwer, agierte zeitweise ohne jeden Offensiv-Drang und fand erst mit fortlaufender Spielzeit besser in die Partie. Erst als Heidenheim mit der Passsicherheit nicht mehr zu weiteren Tor-Gelegenheiten kam und harmlos um den Sechzehner kombinierte, wachte der VfL auf und übernahm überraschend das Kommando. In der 30. Minute blieb ein durchaus angebrachter Elfmeterpfiff gegen Heidenheim aus, drei Minuten später schob Weilandt den Ball an den Pfosten. Heidenheim wurde nur noch in die eigene Zone gedrückt, erzeugte ein der 38. Minute aber nochmal Entlastung durch einen gefährlichen Standard.
45
19:20
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Halbzeitfazit:
Der 1. FC Union Berlin geht im Heimspiel gegen den FC Ingolstadt 04 mit einer schmeichelhaften 1.0-Führung in die Kabine. Die Schanzer setzten frühe offensive Akzente und hätten durch Pledl schon in der neunten Minute in Führung gehen müssen, doch der scheiterte nach einem Traumpass von Kittel freistehend an Gikiewicz. Die Eisernen konnten ihrer Favoritenrolle überhaupt nicht gerecht werden, fanden keine Mittel gegen den hohen Zugriff im Ingolstädter Mittelfeld. Ihnen gelang es aber nach gut 20 Minuten zumindest, ihren Sechzehner besser zu bewachen und verhinderten damit zunächst, dass die Keller-Truppe zu weiteren zwingenden Strafraumszenen kam. Zur Halbstundenmarke bewegte sich Union einigermaßen auf Augenhöhe mit dem Tabellenvorletzten, doch mehr als ein verhunzter Andersson-Kopfball nach Kroos-Flanke gelang nicht. Kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit kam es dann infolge einer Topchance für Lezcano (41.) zu einer umstrittenen Strafstoßentscheidung zugunsten des Fischer-Teams: Nach Otávios Grätsche gegen Kroos, die in erster Linie den Ball traf, zeigte Referee Kampka auf den Punkt. Andersson verwandelte daraufhin sicher (43.). Bis gleich!
45
19:18
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Ende 1. Halbzeit
45
19:15
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Träsch prüft Gikiewicz! Nach Cohens Kopfballablage auf der linken Sechzehnerseite zieht der Ex-Wolfsburg aus gut 14 Metern mit linkem Volleyschuss ab. Gikiewicz kann das Spielgerät in der halbrechten Ecke festhalten.
45
19:15
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins wird um 180 Sekunden verlängert.
45
19:15
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Ende 1. Halbzeit
44
19:15
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Der 1. FCH will das Etappenziel! Die Heidenheimer konzentrierten sich auf die Sicherung des Balles und legen sich das Leder von links nach rechts durch die eigene Abwehrzone.
42
19:13
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Die Gäste wollen Ruhe ins Spiel bringen, doch sind nun fehleranfällig. Der 1. FCH verschenkt den Ball auf der linken Flügelseite und Bochum kontert mit Druck. Losilla tankt sich ins Zentrum, ist eigentlich schon gut positioniert, und überrascht Nebenmann Pantović dann mit einem ungeahnten Pass.
43
19:12
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Tooor für 1. FC Union Berlin, 1:0 durch Sebastian Andersson
Union geht kurz vor der Pause in Führung! Andersson schickt Tschauner aus seiner Sicht nach rechts und schiebt dann präzise unten links ein. Die Eisernen rücken damit in der Live-Tabelle auf Rang zwei vor.
42
19:11
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Es gibt Strafstoß für Union! Otávio trifft mit seiner Grätsche gegen Kroos auf der rechten Sechzehnerseite zunächst den Ball, nach Ansicht von Referee Kampka dann aber eben auch Kroos, der zu Boden geht. Eine harte Entscheidung!
41
19:10
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Lezcano ballert aus sechs Metern drüber! Der Paraguayer nimmt das Spielgerät nach Otávios Querpass von der tiefen linken Seite mit dem Rücken zum Tor stehend an und zieht dann aus der Drehung ab. Wegen starker Rücklage fliegt die Kugel trotz der kurzen Distanz drüber.
40
19:10
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Heiße Schlussphase! Lange wollte der erste Durchgang nicht so recht ins Rollen kommen, jetzt ist im Vonovia Ruhrstadion ordentlich Dampf drin.
39
19:10
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Trimmel schnibbelt den fälligen Freistoß mit dem rechten Innenrist vor den rechten Pfosten, wo Hübner regelwidrig an einem Kopfball gehindert worden sein will. Diese Frage stellt sich dem Unparteiischen Kampka aber gar nicht, da der aufgerückte FCU-Abwehrmann im Abseits gestanden hat.
38
19:09
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Und jetzt verhindert Riemann das 0:1! Schnatterer zwirbelt den Freistoß aus linken 20 Metern eiskalt auf die Bude und hämmert das Leder gefährlich dicht vor die Kiste. Thomalla fälscht perfekt ab und Riemann pariert mit einer ganz starken Reaktion!
36
19:08
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Hartes Foul an Schnatterer, doch der VfL versteht die Welt nicht mehr! Heidenheim schafft es erstmals seit der 19. Minute wieder in die Nähe des gegnerischen Sechzehners und übergibt den Ball an Theuerkauf. Der Ostal-Kicker wird von Fabian resolut abgegrätscht und erhält - vollkommen zu Recht - den Freistoß. Sieht der VfL nach der Elfer-Szene eher nicht so...
38
19:08
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Almog Cohen (FC Ingolstadt 04)
Cohen steigt Prömel auf der halbrechten Abwehrseite auf den rechten Fuß. Da es sein zweites härtere Vergehen ist, bekommt er eine Verwarnung aufgebrummt.
33
19:04
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Der VfL schnuppert am 1:0, Weilandt küsst den Pfosten! Zoller nimmt eine hohe Hereingabe nach links herrlich zart an und leitet perfekt weiter. Weilandt nimmt sich den Volley aus halblinken elf Metern und schlenzt den Ball an rechten Außenpfosten! Bochum ist jetzt deutlich besser und dominiert!
36
19:04
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Kroos findet Andersson! Endlich kombinieren sich die Eisernen in den Sechzehner: Prömel bedient seinen Kollegen mit der 23 auf dem Rücken mit einem präzisen Kurzpass an die rechte Strafraumlinie. Kroos flankt gefühlvoll vor den langen Pfosten, wo Andersson völlig unbewacht ist. Er vermasselt jedoch den Kopfball; Cohen kann letztlich in die Hände seines Keepers nicken.
34
19:03
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Cohen wird im halbrechten Angriffskorridor von Träsch bedient. Mangels Druck von der gegnerischen Abwehr probiert sich der Israeli mit einem Fernschuss. Aus gut 23 Metern jagt er das Spielgerät weit über Gikiewicz' Gehäuse.
32
19:02
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Der Unterhaltungswert hält sich gerade in Grenzen, da sich der Schwerpunkt des Geschehens im Mittelfeld eingependelt hat. Union tut sich immer noch sehr schwer, sich dem Kasten von Tschauner ohne hohe Anspiele ernsthaft anzunähern.
30
19:01
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Etwas Glück für Heidenheim! Diesmal tritt Hoogland an und zimmert in die Mauer und gegen die ausgestreckten Arme von Theuerkauf! Schiri Rohde winkt jedoch sofort ab und verzichtet auf den Pfiff! Sagen wir mal so: Thomas Tuchel sollte diese Szene besser nicht sehen...
29
18:59
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Nächster Standard für den VfL! Pantović schirmt clever gegen Theuerkauf und "zieht" so ein Foul. Es gibt erneut einen Freistoß, wieder zentral.
30
18:59
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Das Heimpublikum zeigt sich sehr geduldig mit den bisher schwachen FCU-Akteuren auf dem Rasen, sorgt auch zu diesem Zeitpunkt für eine hervorragende Atmosphäre. Aus Oberbayern sind übrigens gut 300 Fans mitgereist.
28
18:58
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Ja, aber keine Gefahr! Zoller löffelt den Ball hoch auf die linke Seite und der FCH ist gut sortiert. Griesbeck klärt dabei etwas zu kurz und legt so unfreiwillig für Tesche vor. Der Bochumer probiert es von ganz linksaußen aus einem unmöglichen Winkel und trifft nur das Seitenaus.
26
18:56
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Beste Phase der Hausherren! Weilandt und Co. gehen in der Sturmabteilung selbstbewusster zu Werke und halten das Leder in der Hälfte der Heidenheimer. Nach einem harten Foul an Losilla gibt es nun einen Freistoß aus mittigen 20 Metern. Eine Situation für Zoller?
27
18:56
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Ingolstadt hat nach einer knappen halben Stunde zwar nicht mehr die Dauerpräsenz im letzten Felddrittel, die es in der ersten Viertelstunde zu beobachten gab. Der FCI gibt in Köpenick jedoch weiterhin den Ton an - durchaus beeindruckend für ein Team, das Tabellenvorletzter ist.
23
18:54
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Mehr Mut bei Bochum? Die Hausherren gehen nach der Topchance von Weilandt etwas offensiver zu Werke und erhöhen wieder das Angriffs-Pressing. Losilla will die letzte FCH-Reihe überlupfen und Zoller verpasst knapp!
24
18:53
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Auch Gästekapitän Cohen ist ein Kandidat für eine Verwarnung, nachdem er Kroos im Rahmen eines Gegenstoßes der Eisernen kurz hinter der Mittellinie mit einer Grätsche niedergestreckt hat. Diesmal verzichtet Referee Kampka jedoch auf den Griff an die Brusttasche.
20
18:52
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Weilandt verpasst das sichere 1:0! Der VfL traut sich bislang kaum nach vorn und erhält nun die Mega-Chance: Pantović bugsiert den Ball von rechts auf die andere Seite und am Alu legt Janelt geistesgegenwärtig nach innen weiter. Weilandt ist dort vollkommen frei und drückt die Kugel aus vier Metern rechts vorbei!
21
18:51
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
FCI-Schlussmann Tschauner ist bei der Freistoßflanke und einer weiteren, wenig später folgenden Hereingabe aus dem laufenden Spiel heraus erstmals gefordert: Zunächst faustet er die Kugel aus dem Gefahrenbereich, dann pflückt er sie an der Fünferkante aus der Luft.
19
18:50
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Wieder Gyamerah! Die Gäste überspielen das Mittelfeld abermals mit Tempo und schicken auf der linken Seite Skarke in den Lauf. Das FCH-Eigengewächs setzt zum Übersteiger an und bleibt sofort an Gyamerah hängen.
19
18:49
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Gelbe Karte für Jonatan Kotzke (FC Ingolstadt 04)
Kotzke lässt Kroos auf der halbrechten Abwehrseite über die Klinge springen, um einen weiter hinten postierten Kollegen eine Unterzahlsituation zu ersparen. Dieses Vergehen zieht die erste Gelbe Karte nach sich.
18
18:48
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Cohen ist auf der ballnahen Sechzehnerseite Adressat einer halbhohen Freistoßausführung aus dem rechten Mittelfeld, kann unbedrängt aus leicht spitzem Winkel und gut 15 Metern Torentfernung abziehen. Sein Versuch mit dem rechten Spann ist viel zu hoch angesetzt.
17
18:46
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Schnatterer probiert es einfach mal! Die Bochumer schenken die Kugel in der eigenen Zone her und offerieren Heidenheim einen netten Konter. Glatzel leitet sofort steil zu Schnatterer weiter und der FCH-Torjäger gelangt über die rechte Seite in den Strafraum. Es folgt ein anspruchsvoller Distanzschuss, der rund einen Meter links neben das Alu geht.
15
18:45
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Haben sich da zwei gefunden? Multhaup und Glatzel harmonieren herrlich und rufen mit einem Doppelpass die nächste Angriffswelle aus. Multhaup schafft es bis zum Elfmeterpunkt, kommt dort aber nicht ganz an den Ball. Gyamerah hält dagegen und klärt mit dem Körper.
16
18:45
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Den Hauptstädtern gelingt es auch nach einer Viertelstunde nur selten, einen sauberen Aufbau auf den Rasen zu bringen. Nur mit langen Bällen schafft es der Favorit in das letzte Felddrittel; dort ist Andersson aber stets auf verlorenem Fuß.
13
18:43
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim lässt nichts anbrennen! Der VfL reagiert auf die Passsicherheit der Gäste mit Pressing und geht Heidenheim nun schon in der eigenen Hälfte an. Griesbeck und Co. lassen sich aber nicht beirren und bringen den Ball stets zum Nebenmann.
13
18:42
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Nach Kraußes Foul an Prömel bekommt das Fischer-Team im halbrechten Offensivkorridor einen Frestiß zugesprochen. Trimmels Ausführung mit dem rechten Innenrist landet vor dem langen Pfosten auf dem Kopf von Andersson, doch der hat vorher ein Foul an Cohen begangen.
10
18:41
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Gyamerah sicher! Der VfL-Außenverteidiger muss auf der linken Seite in einen Zweikampf mit Theuerkauf und läuft diesen ganz unaufgeregt ab. Riemann eilt dazu und ballert das Leder in die Ferne.
12
18:40
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Nach Anfangsmomenten, in denen sie eher in der eigenen Hälfte gefordert gewesen sind, geben die Schanzer beim Tabellendritten gerade den Takt vor und wirbeln die Defensivreihe der Eisernen mächtig durcheinander.
8
18:39
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Die Gäste von der Brenz übernehmen die Pille und bauen ihr Offensivspiel von hinten heraus in aller Ruhe auf. Auf beiden Seiten mangelt es in der Anfangsphase an Präzision, der letzte Pass geht noch daneben.
9
18:37
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Pledl mit der Riesenchance zum 0:1! Kittel steckt im offensiven Zentrum hervorragend in die Nahtstelle zwischen den beiden gegnerischen Innenverteidigern auf seinen Kollegen aus dem Angriff durch. Pledl will gegen den herauslaufenden Gikiewicz unten rechts einschieben; sein Schuss aus 16 Metern wird vom Polen mit dem linken Bein abgewehrt.
6
18:36
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Der VfL will antworten und positioniert Lee auf der rechten Außenbahn. Der Südkoreaner flankt hoch und weit in das Zentrum, wo FCH-Keeper Müller das Spielgerät sicher einkassiert.
7
18:36
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Paulsen mit der ersten Schusschance! Nach Pledls Durchbruch auf dem rechten Flügel verpasst Kittel zunächst aus zentralen 15 Metern eine Volleyabnahme. Mit Glück landet die Kugel vor den Füßen des Dänen, der direkt abzieht. Das Spielgerät rauscht von der Sechzehnerkante weit über Gikiewicz' Kasten hinweg.
6
18:35
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Das Heimteam bekommt in den ersten Minuten einen Vorgeschmack auf eine möglicherweise lange Zeit sehr zähe Angelegenheit: Ingolstadt kommt von Anfang an gut in die Zweikämpfe und arbeitet sehr wirksam gegen den Ball.
3
18:35
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Und dann machen es die Ostalb-Kicker blitzschnell! Multhaup sprintet die rechte Linie herunter und Schnatterer spitzelt das Leder mit einem zügigen Pass in den Fünfer weiter. Dort ist Glatzel ohne Gegenspieler und bringt den Ball mit der Hacke auf die Kiste! Riemann streckt sich und verhindert den frühen Einschlag am Boden liegend!
2
18:33
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Ruhiger Beginn! Die Hausherren führen die Kugel sicher durch die eigenen Reihen und starten mit einer langen Passstafette in der eigenen Hälfte.
3
18:32
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Jens Keller verzichtet im Vergleich zur 1:2-Heimniederlage gegen den 1. FC Köln ebenfalls auf personelle Änderungen. Im 4-3-3 sollen es Kittel, Lezcano und Pledl vorne richten.
2
18:31
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Urs Fischer schickt die elf Akteure ins Rennen, die auch beim 2:0-Auswärtserfolg bei der KSV Holsten begannen. Er setzt damit erneut auf das 4-2-3-1, in dem Kroos hinter der einzigen Spitze Andersson die Spielmacherrolle einnimmt.
1
18:31
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Es geht herein! Die Bochumer, heute in blauen Jerseys, stoßen an und bekommen es ab sofort mit roten Heidenheimern zu tun. Der Schiedsrichter? René Rohde aus Rostock.
1
18:30
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Spielbeginn
1
18:30
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
FCU gegen FCI – auf geht's im Stadion An der Alten Försterei!
1
18:30
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Spielbeginn
18:29
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Almog Cohen gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Christopher Trimmel. Damit stoßen die Hausherren an.
18:27
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Wer gewinnt den Verletzten-Ball? In wenigen Minuten ruft im Vonovia Ruhrstadion die schönste Nebensache der Welt!
18:27
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Die 22 Spieler betreten vor gut 20000 Zuschauern den Rasen.
18:26
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Der direkte Vergleich spricht für den 1. FCH: Jedes der drei vergangenen Spiele ging an die Heidenheimer. Der letzte VfL-Sieg datiert vom 30.10.2016.
18:24
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Die Formkurve der Heidenheimer driftet in den letzten Wochen leicht nach unten ab. Der FCH wartet seit drei Spielen auf einen Sieg und erlitt nach zwei Punkteteilungen zuletzt eine 1:2-Heimniederlage gegen Jahn Regensburg. "Die Enttäuschung war schon groß. Gerade zu Hause hat uns das geärgert", meint Schmidt zur ersten Heimpleite seit Ende November 2018. Der Plan des Trainers: "Wir müssen die Antwort in Bochum geben. So, dass wir nach dem Spiel zufrieden sein können – mit der Leistung und dem Ergebnis."
18:19
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
"Man könnte angesichts der Ausfälle vielleicht geneigt sein, zu jammern und sich ein Alibi zu verschaffen. Wer mich aber kennt, weiß, dass ganz das Gegenteil der Fall ist", äußerte sich Trainer Frank Schmidt auf der Pressekonferenz. Der 1. FCH-Coach sieht in den Ausfällen eher eine Chance für die Jugend und geht das Auswärtsspiel gleich mit fünf Spielern aus dem eigenen Nachwuchsleistungszentrum an (Jonas Brändle, Kevin Sessa, Gökalp Kiic, Tobias Reithmeir und Tim Skarke). "Ich würde keine Sekunde zögern, um jeden auch im Bedarfsfall die Chance zu geben", verspricht Trainer Schmidt.
18:14
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Der DFB-Schiedsrichterausschuss hat ein Unparteiischengespann auf den 14. Zweitligavergleich zwischen Köpenickern und Oberbayern angesetzt, das von Robert Kampka angeführt wird. Der 37-jährige Truppenarzt bei der Bundeswehr vertritt den TSV Schornbach aus dem Württembergischen Fußball-Verband und pfeift seit der Saison 2010/2011 im nationalen Fußball-Unterhaus. Bei seinem 70. Einsatz in der 2. Bundesliga wird er an den Seitenlinien von Jonas Weickenmeier und Asmir Osmanagic unterstützt; als Vierter Offizieller verdingt sich Viatcheslav Paltchikov.
18:14
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Auch beim 1. FC Heidenheim ist der Mannschaftsarzt aktuell im Dauereinsatz und kümmert sich momentan um gleich sechs Grippefälle. Die Ostalb-Kicker werden von einer regelrecht Grippewelle heimgesucht und gehen das Freitagabend-Spiel sogar nur mit einem 17er-Kader an.
18:05
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
"Wir müssen an die bisherigen Leistungen anknüpfen und unsere Spielidee auf den Platz bringen. Wir müssen richtig geil darauf sein, ein Tor zu erzielen. Wenn wir den Willen und die Mentalität zeigen, die wir in uns tragen, können wir Union schlagen. Es ist eine defensiv sehr starke Mannschaft. Sie verfügen über große individuelle Klasse und spielen eine sehr konstante Saison. Diese Konstanz wollen wir morgen Abend durchbrechen", traut Jens Keller seiner Auswahl den Auswärtscoup in der Hauptstadt zu, weiß aber um den Schwierigkeitsgrad dieses Unterfangens.
18:03
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Die anvisierte Trendwende gehen die Bochumer auch heute wieder mit einer ausgedünnten Personaldecke an. Das VfL-Lazarett ist prall gefüllt und besitzt mit Danilo Soares, Lukas Hinterseer, Sebastian Maier und dem Langzeitverletzten Sidney Sam gleich eine Reihe von bekannten Akteuren. Als dankbare Ausrede gehen die Ausfälle bei Robin Dutt aber nicht mehr durch: "Es ist wie immer in dieser Saison. Die Spieler, die mitmachen können, müssen brennen und ihre Chance ergreifen."
18:00
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Vor zehn Jahren sind die Oberbayern in ihrer jungen Vereinsgeschichte, in der es bis dahin stets steil nach oben gegangen war, erstmals für ein Jahr in die Drittklassigkeit abgestürzt. Um dies in der laufenden Spielzeit zu verhindern, müssen sie nicht nur den spielerischen Aufwärtstrend unter Jens Keller fortsetzen, sondern müssen vor allem in der Offensive zwingender werden. Der Ingolstädter Kader, der vor Saisonbeginn natürlich nicht für den Abstiegskampf konzipiert wurde, hat zuletzt gezeigt, dass es auch mit den Topteams mithalten kann; zum Klassenerhalt sind aber deutlich mehr Treffer nötig.
17:55
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Der FC Ingolstadt 04 ist am 24. Spieltag wieder auf einen direkten Abstiegsplatz abgerutscht. Waren die Schanzer mit neun Punkten aus den ersten vier Begegnungen äußerst vielversprechend in das Kalenderjahr gestartet, setzte es zuletzt zwei Niederlagen gegen ambitionierte Vereine: Beim FC St. Pauli unterlagen sie mit 0:1 und gegen den 1. FC Köln zogen sie mit 1:2 den Kürzeren. Gegen die Geißböcke startet Ingolstadt auf Augenhöhe, präsentierte sich jedoch bei der Erarbeitung konkreter Chancen aber als viel zu harmlos; der Anschlusstreffer gelang erst in der Nachspielzeit.
17:53
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Beim Remis in Sachsen zeigten sich die Kicker von der Castroper Straße deutlich verbessert und lagen zwischenzeitlich sogar mit 2:0 in Front. "Nach dem kleinen Schritt gegen Dresden wollen wir jetzt einen großen machen und die Punkte zu Hause behalten", plant Dutt. Für eine Portion Extra-Motivation sorgt heute die frische Vertragsverlängerung von Tom Weilandt. Der Stürmer unterschrieb vor wenigen Stunden ein neues Arbeitspapier und ist nun bis zum Jahr 2022 an den VfL gebunden.
17:50
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
"Es war eine gute Vorbereitung bisher. Die Jungs kamen erholt zurück, auch die Trainingseinheiten waren gut in dieser Woche. Die Mannschaft war sofort bereit für die neue Aufgabe. Das wird eine Herausforderung, eine schwierige Aufgabe gegen Ingolstadt, weil sie im Moment echt gut drauf sind, auch wenn die Resultate vielleicht nicht ganz stimmen", warnt Unions Übungsleiter aus der Schweiz, die Oberbayern nicht zu unterschätzen. Das Hinspiel Anfang Oktober entschied Union nach Treffern von Andersson (43., Strafstoß) und Gogia (73.) mit 2:1 für sich.
17:45
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Am letzten Freitag hat die Mannschaft von Trainer Urs Fischer einen Tabellennachbarn in dessen Stadion besiegt: Bei der KSV Holstein triumphierte sie dank der Treffer von Kroos (27.) und Andersson (Nachspielzeit) mit 2:0 und machte dadurch das ärgerliche 1:1-Heimunentschieden gegen den DSC Arminia Bielefeld in der Vorwoche vergessen. Gerade in der Fremde - es geht noch nach Heidenheim, Dresden, Fürth, Darmstadt und Bochum – muss Union noch Dreier folgen lassen, um bis zum Ende um den Aufstieg mitspielen zu können.
17:40
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Der 1. FC Union Berlin stellt mit nur zwei Niederlagen die mit Abstand am schwersten zu besiegende Mannschaft in der 2. Bundesliga. Mit „nur“ elf Siegen gewinnt sie gleichzeitig zu selten, um ganz oben zu stehen: Der 1. FC Köln und der Hamburger SV haben zehn Runden vor dem Saisonende vier bzw. drei Zähler mehr eingesammelt. Da sich die Absteiger aus dem Rheinland und aus der Elbmetropole noch im direkten Duell begegnen und die Eisernen die Rothosen Ende April vor eigenem Publikum empfangen, können sie den direkten Aufstieg trotzdem noch aus eigener Kraft schaffen.
17:37
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
In der Formtabelle der Spieltage 20 bis 24 ist der VfL Bochum momentan ganz unten – Tabellenletzter. Die Mannschaft von Trainer Robin Dutt steckt in der Krise und holte aus der vergangenen fünf Partien nur ein einziges Pünktchen. "Ich vertraue darauf, dass das Thema Mentalität eine Selbstverständlichkeit ist", hofft Coach Dutt. Nach vier Niederlagen am Stück holte der VFL zuletzt immerhin ein 2:2 gegen Dresden.
17:35
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Die Gemeinsamkeiten zwischen dem 1. FC Union Berlin und dem FC Ingolstadt halten sich nicht nur hinsichtlich der aktuellen Gemengelage im nationalen Fußball-Unterhaus in Grenzen; FCU und FCI sind zwei sehr unterschiedliche Vereine. Eine personelle Verbindung zwischen ihnen ist allerdings gegeben Jens Keller, seit dem 2. Dezember Übungsleiter der Schanzer, trainierte zwischen Sommer 2016 und der Adventszeit 2017 die Köpenicker und kehrt heute erstmals nach seiner unerwarteten Beurlaubung in das Stadion An der Alten Försterei zurück.
17:31
VfL Bochum
1. FC Heidenheim 1846
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Liga! Das Unterhaus geht in den 25. Spieltag und beginnt heute Abend mit der Partie VfL Bochum gegen 1. FC Heidenheim. Ziehen sich die Hausherren aus ihrem Tief oder rückt der 1. FCH wieder an die Aufstiegsränge heran?
17:30
1. FC Union Berlin
FC Ingolstadt 04
Ein herzliches Willkommen zum Start in den 25. Spieltag der 2. Bundesliga! Der 1. FC Union Berlin will gegen den FC Ingolstadt 04, dem Tabellenvorletzten, die nächsten drei Punkte im Aufstiegsrennen sammeln. Rücken die Eisernen für mindestens zwei Nächte auf Platz zwei vor?

Blitztabelle

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Arminia BielefeldFabian KlosArminia Bielefeld6410,67
Karlsruher SCPhilipp HofmannKarlsruher SC6400,67
Hamburger SVSonny KittelHamburger SV5400,8
VfL OsnabrückMarcos ÁlvarezVfL Osnabrück5410,8
5Dynamo DresdenMoussa KonéDynamo Dresden4300,75