Alle Einträge
Highlights
Tore
90
14:58
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Fazit:
Die Heimspielpremiere von Bielefelds neuem Trainer Uwe Neuhaus fiel ins Wasser. Bei strömendem Regen verlor die Arminia mit 1:2 gegen den 1. FC Heidenheim. In der ersten Halbzeit war der DSC überlegen und ging durch ein Traumtor von Schütz in Führung (33.). Noch vor der Pause glich der eingewechselte Andrich per Schlenzer von außerhalb des Strafraums aus (43.). Die Hausherren kamen besser aus der Kabine, doch Heidenheim erzielte das Tor. Thomalla traf nach einem Fehler von Börner eiskalt unter die Latte (55.). Heidenheim hatte danach beste Chancen, die Partie frühzeitig zu entscheiden, ließ die Arminia aber am Leben. Vogelsammer vergab die besten Gelegenheiten zum Ausgleich, scheiterte einmal am Pfosten, einmal freistehend per Kopf in der Nachspielzeit. Unter dem Strich verdiente sich Heidenheim die drei Punkte durch großen Kampf und verbessert sich in der Tabelle zumindest bis morgen auf Rang fünf. Bielefeld dagegen steckt weiter im Tabellenkeller fest.
90
14:57
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Fazit:
Jahn Regensburg feiert einen nicht unverdienten 2:1-Auswärtssieg beim FC Ingolstadt. Über die meiste Zeit waren die Hausherren die optisch dominantere Mannschaft, die sich allerdings verdammt schwer tat, ins letzte Drittel zu kommen. Der FCI schlief zweimal in der Verteidigung und kassiert durch Al Ghaddioui, der heute zum Matchwinner wurde, zwei unnötige Gegentore. Kittel konnte zwischenzeitlich den Ausglich markieren, doch am Ende setzte es die zehnte Niederlage für die Schanzer, die mit zehn mageren Pünktchen in das nächste Jahr starten. Dennoch ist das rettende Ufer nur drei Zähler entfernt. Währenddessen jubelt der Jahn im Dauerregen von Ingolstadt und darf sich über eine starke Hinserie mit 26 Punkten und eine einstellige Platzierung freuen. Danke für die Aufmerksamkeit und schöne Feiertage!
90
14:56
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Fazit:
Der FC St. Pauli verabschiedet sich mit einem 4:1-Heimsieg gegen den 1. FC Magdeburg in die Winterpause und verkürzt den Rückstand zu einem direkten Aufstiegsrang auf zwei Punkte. Infolge des für die Gastgeber schmeichelhaften 1:1-Pausenunentschiedens, das auf Treffern von Nehrig (16.) und Niemeyer (35.) basierte, verzeichneten diese den besseren Start in den zweiten Durchgang, ließen zunächst aber die nötige Durchschlagskraft vermissen. Nach einer knappen Stunde schlug die Kauczinski-Auswahl gleich zweimal innerhalb kurzer Zeit zu: Erst verwandelte Knoll einen von Nehrig herausgeholten Strafstoß (59.); daraufhin brachte Diamantakos nach Steilpass von Nehrig einen Konter erfolgreich zu Ende (63.). In der Folge erlebten die 29546 Zuschauer im Millerntor-Stadion eine ziemliche wilde Phase, in der die Sachsen-Anhaltiner ein großes Risiko eingingen, um den Anschlusstreffer zu erzielen und die Gastgeber Gegenangriffe starteten. Hüben wie drüben sollte allerdings kein weiteres Tor mehr gelingen; die Hamburger verwalteten den Vorsprung sicher und kamen tief in der Nachspielzeit durch Diamantakos sogar noch zum 4:1, das die Sachsen-Anhaltiner doch etwas zu stark unter Wert verkauft. Während der Kiezklub den durch die Leistungssteigerung in Abschnitt zwei eingetüteten dreifachen Punktgewinn jedenfalls für eine Nacht auf Platz drei vorrückt und wieder in Sichtweite zum Tabellenzweiten 1. FC Köln ist, bleibt der Club zwar Tabellenvorletzter, muss aus dem sehr starken ersten Halbzeit aber Hoffnung schöpfen, dass der Klassenerhalt im Frühjahr kein Ding der Unmöglichkeit sein muss. Nach der Winterpause tritt der FC St. Pauli am 19. Januar, einem Dienstag, beim SV Darmstadt 98 an. Der 1. FC Magdeburg duelliert sich zeitgleich in der heimischen MDCC-Arena mit dem FC Erzgebirge Aue. Einen schönen Samstag noch!
90
14:53
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Spielende
90
14:52
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Da wäre es fast noch passiert! Ein hoher Ball kommt in den Strafraum gesegelt und fällt irgendwie Benschop vor die Füße! Aus der Drehung wuchtet der Stürmer die Kugel auf die rechte Ecke und muss sich Pentke geschlagen geben, der das Runde um den rechten Pfosten lenkt. Nach der folgenden ungefährlichen Ecke ist Schluss!
90
14:52
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Spielende
90
14:52
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Spielende
90
14:52
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Tooor für FC St. Pauli, 4:1 durch Dimitrios Diamantakos
Mit der letzten Aktion schnürt Diamantakos noch einen Doppelpack! Im Rahmen eines Konters segelt eine Flanke vom rechten Flügel vor den langen Pfosten. Auf Höhe des Elfmeterpunkts legt Allagui - freiwillig oder unfreiwillig - für seinen griechischen Nebenmann ab, der die Kugel aus gut sieben Metern in die flache rechte Ecke drückt.
90
14:51
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Vogelsammer verpasst! Der Angreifer kommt am kurzen Pfosten aus fünf Meter zum Kopfball, drückt die Kugel aber knapp am Tor vorbei. Das muss beinahe das 2:2 sein! Heidenheim schwimmt!
90
14:51
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Dimitrios Diamantakos (FC St. Pauli)
Auch der Grieche bekommt noch eine Gelbe Karte aufgebrummt, nachdem er eine Abstoßausführung von Brunst verzögert hat.
90
14:51
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Brandy holt noch einen Eckball heraus. Womöglich die letzte Gelegenheit.
90
14:50
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Schütz hebt noch mal einen Freistoß in den Strafraum, Heidenheim kann klären. Mehr als die Hälfte der angezeigten Nachspielzeit ist bereits verstrichen.
90
14:50
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Marcel Costly (1. FC Magdeburg)
Costly stoppt Allagui mit einem nicht zu übersehenden Trikotzupfer, den Schiedsrichter Schlager noch einmal auf den Plan ruft.
90
14:50
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Lange Bälle sollen es nun richten. Bis auf Innenverteidiger Behrendt stehen alle Feldspieler in der Heidenheimer Hälfte.
90
14:49
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
180 Sekunden Nachschlag werden keinen Einfluss auf die Punkteverteilung haben.
90
14:49
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
89
14:49
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Costly noch einmal gegen Himmelmann! Nach Kopfballverlängerung von Beck visiert der Joker aus gut zehn Metern mit dem Kopf die rechte Ecke an. Den drucklosen Abschluss kann der Heimkeeper sicher aufnehmen.
90
14:49
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Die Schanzer werfen natürlich jetzt alles nach vorne und versuchen es immer wieder mit hohen Flanken. Bislag kann der Jahn darüber nur müde lächeln.
90
14:49
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
240 Sekunden bleiben Bielefeld, die Heimniederlage noch abzuwenden.
90
14:48
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
89
14:48
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Brandy schickt Klos auf der rechten Seite auf die Reise. Der Mittelstürmer flankt flach in die Mitte, dort wartet allerdings kein Abnehmer.
88
14:46
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Marc Lais
87
14:46
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der eingewechselte Rother kommt an eine Beck-Flanke vom linken Flügel heran, bekommt diese aus spitzem Winkel jedoch nicht auf Himmelmanns Kasten.
88
14:46
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Sebastian Stolze
88
14:45
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Dovedan und Thomalla lassen sich beim Ausführen des Standards ganz viel Zeit und kassieren eine deutliche Ermahnung von Referee Badstübner.
87
14:45
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Der FCH spielt die Zeit geschickt runter. Dovedan geht an der Eckfahne gegen zwei Gegenspieler ins Dribbling und holt einen Eckball heraus.
86
14:44
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Miyaichi findet Allagui! Der Japaner passt von der rechten Sechzehnerlinie nach innen und bedient den Ex-Berliner, der etwas überhastet mit dem rechten Spann abzieht. Er jagt die Kugel auf die Hintertortribüne.
85
14:44
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Unterdessen setzt Bielefeld auf geballte Offensivpower. Stürmer Brandy ersetzt Sechser Prietl.
85
14:43
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Kutschke versucht sich aus 25 Metern zentraler Position. Der Schuss des Ingolstadt-Kickers rauscht flach und mehrere Meter am rechten Pfosten vorbei.
84
14:42
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Maximilian Thalhammer
84
14:42
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
St. Pauli scheint den Vorsprung recht entspannt ins Ziel bringen zu können. Nach Ballgewinnen lassen sie die Blau-Weißen gerade viel laufen und entziehen ihnen damit noch mehr Kräfte, als sie ohnehin schon gelassen haben.
84
14:42
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Jann George
84
14:42
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Gelbe Karte für Nikola Dovedan (1. FC Heidenheim 1846)
Der Vorlagengeber zum zwischenzeitlichen 1:1 hebt im Zweikampf relativ leicht ab. Dafür eine Gelbe Karte zu zeigen, ist eine sehr harte Entscheidung. Zudem ist es Dovedans fünfte in dieser Saison, gegen Kiel ist der Angreifer nicht dabei.
83
14:41
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Sören Brandy
83
14:41
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Manuel Prietl
83
14:41
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Auf der Gegenseite setzt sich Klos gegen Wittek durch und kommt aus spitzem Winkel zum Abschluss. Letztlich erzeugt der zu hohe Abschluss keine Gefahr.
83
14:41
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Ping Pong im Regensburg-Strafraum! Gleich viermal wird die Kugel an der zentralen Sechzehnerkante hin und her geköpft, doch am Ende bolzen die Gäste das Spielgerät aus der eigenen Hälfte. Die Uhr tickt gnadenlos!
82
14:40
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Thomalla hat die Entscheidung auf dem Fuß! Der Angreifer wird von Dovedan auf der rechten Seite im Strafraum freigespielt. Mit dem ersten Kontakt legt sich Thomalla den Ball in den Lauf und schließt mit dem zweiten Kontakt ab. Der Schuss geht zwei Meter am langen Pfosten daneben.
81
14:39
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Mit Hammann schickt Oenning seinen letzten Joker auf den Rasen. Mit Niemeyer geht der Schütze des bisher einzigen Gästetores in den vorzeitigen Feierabend.
80
14:39
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Nico Hammann
80
14:38
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Zehn Minuten sind noch zu gehen? Kommen die Ingolstädter im Derby nochmal zurück, oder entführt der Jahn drei Zähler in der Fremde?
80
14:38
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Letzer Wechsel bei den Gästen: Strauß macht Platz für Multhaup, der sich im rechten Mittelfeld einsortiert. Dafür rückt Busch eine Position zurück und spielt als Rechtsverteidiger.
80
14:38
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Michel Niemeyer
79
14:38
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Charlison Benschop
79
14:38
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Dario Lezcano
79
14:38
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Osayamen Osawe
80
14:37
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Maurice Multhaup
79
14:37
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Konstantin Kerschbaumer
80
14:37
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Strauß
79
14:37
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Gelbe Karte für Adrian Fein (Jahn Regensburg)
78
14:37
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Eine Niederlage wäre für die Schanzer zum Abschluss des Jahres natürlich fatal. Nach fast 80 Minuten wäre ein Unentschieden leistungsgerecht, doch das interessiert im Fußball natürlich keinen.
78
14:37
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der potentielle Matchwinner Nehrig, der ein Tor erzielte und zwei vorbereitete, holt sich seinen verdienten Einzelapplaus ab. Da in der Winterpause ein Wechsel als möglich erscheint, war dies vielleicht sein letztes Match für die Braun-Weißen. Zehir ist neu auf dem Feld.
78
14:36
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Müller fischt den Freistoß mit einer Hand aus dem linken Winkel! Den anschließeden Kopfball verzieht Klos. Gute Chance für Bielefeld!
77
14:35
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Schütz steht 22 Meter vor dem Tor in halblinker Position zum Freistoß bereit.
77
14:35
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei FC St. Pauli: Ersin Zehir
77
14:35
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei FC St. Pauli: Bernd Nehrig
76
14:34
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Den Hausheeren läuft allmählich die Zeit davon. Heidenheim verteidigt alle Angriffsbemühungen konsequent vom eigenen Tor weg, kann nach vorne allerdings selbst nur für wenig Entlastung sorgen.
75
14:33
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der FCM glaubt noch an seine Chance, verfügt mit Costly und Rother mittlerweile über zwei frische Akteure. Sollte er hier und heute verlieren, würde er definitiv auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern.
75
14:33
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Tooor für Jahn Regensburg, 1:2 durch Hamadi Al Ghaddioui
Doppelpack! Und wieder verteidigen die Hausherren richtig schlecht! Auf der halblinken Seite darf Stolze ohne Gegenwehr in den Sechzehner einziehen und nach innen flanken. Auf der halbrechten Seite nimmt Al Ghaddioui die Kugel mit dem rechten Schlappen an, lässt Gaus ins Leere rutschen und donnert die Kirsche ganz locker in die flache halbrechte Ecke.
73
14:32
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Feick und Staude liefern sich nahe der rechten Eckfahne ein erbittertes Duell. Der Bielefelder hätte für einen Trikotzupfer gerne einen Freistoß. Als der Pfiff ausbleibt, revanchiert sich Staude mit einem Tritt in die Hacken. Dieses Foul ahndet Referee Badstübner.
74
14:32
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Rund eine Viertelstunde ist noch zu gehen und in den letzten paar Minuten wurden die Gäste wieder etwas dominanter und konnten die gegnerischen Akteure weit in deren Hälfte zurückdrängen.
71
14:31
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Einwechslung bei Jahn Regensburg: Jonas Nietfeld
71
14:31
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Auswechslung bei Jahn Regensburg: Albion Vrenezi
72
14:31
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Brégerie ohne Wucht! Diamantakos klärt nach einer Freistoßflanke des Clubs direkt vor die Füße des Franzosen, der aus leichter Rücklage und gut 13 Metern nur wenig Druck hinter die Kugel bringt, die für die linke Ecke bestimmt ist. Himmelmann hat keine Mühe, den Versuch zu entschärfen.
70
14:31
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
So auch jetzt! Der Jahn kontert über die halblinke Seite, wo George von Nandzik bedient wird und die Kugel kurz vor der Grundlinie flach nach innen flank. Aus sieben Metern halblinker Position kommt Fein zum Schuss. Die kirsche wird noch leicht abgefälscht und zischt wenige Zentimeter am linken Pfosten vorbei.
71
14:30
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Björn Rother
71
14:29
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Charles-Elie Laprévotte
70
14:29
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Marcel Costly
71
14:29
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Gelbe Karte für Mathias Wittek (1. FC Heidenheim 1846)
Wittek ist langsamer als Staude und weiß sich nur mit einem überharten Einsteigen zu helfen.
70
14:29
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Philip Türpitz
69
14:29
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Theuerkauf macht eine eigentlich missglückte Seitenverlagerung noch mal scharf, indem er die Kugel volley in die Mitte gibt. Mainka verpasst nur knapp, Behrendt klärt letztendlich.
70
14:28
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Weiterhin wirken die Schanzer etwas besser und sind vermehrt im letzten Drittel zu finden, doch bislang bleiben Großchancen eine Rarität. Auf der anderen Seite ist auch vom Jahn eher weniger zu sehen, doch wenn die Gäste mal nach vorne kommen, wird es auch gefährlich.
69
14:27
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Lohkemper spielt nach einem schnellen Vorstoß über rechts flach vor den kurzen Pfosten. Vor dem einschussbereiten Beck ist Ziereis zur Stelle und klärt auf Kosten einer Ecke. Die bringt den Blau-Weißen nichts ein.
68
14:26
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Zweiter Wechsel auch bei den Heidenheimern: Mit Feick kommt ein ehemaliger Bielefelder, der insgesamt 80 Spiele für den DSC bestritt. Dorsch verlässt das Feld.
67
14:26
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Da war mehr drin! Der Gastgeber verliert im Spielaufbau die Kugel und George hetzt die halblinke Seite entlang. Der Jahn-Kicker zieht an der Sechzehnerkante nach innen und will den Ball in den Sechzehner durchstecken. Der ungenaue Pass landet in der Folge bei Buntić. George hätte es hier eher selbst versuchen sollen.
68
14:25
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Arne Feick
66
14:25
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Im Millerntor-Stadion geht es gerade rauf und runter: Magdeburg hat sich noch längst nicht aufgegeben, rennt aber ziemlich naiv an und dadurch in den ein oder anderen Gegenstoß. Hier scheint das letzte Tor noch nicht gefallen zu sein!
68
14:25
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Niklas Dorsch
66
14:24
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Wenige Augenblicke später behält der FCH-Keeper auch gegen Klos die Oberhand. Der Angreifer der Hausherren zieht vom rechten Strafraumeck ab, Müller pariert mit beiden Fäusten.
65
14:23
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Leipertz humpelt sofort vom Platz und wird wenige Augenblicke später von Kutschke ersetzt.
65
14:23
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Jetzt nimmt die Partie an Fahrt auf. Der eben eingewechselte Seufert bekommt die Kugel im Rückraum und hält mit dem rechten Vollspann einfach mal drauf. Müller pariert den strammen Schuss mit einer guten Flugeinlage im rechten Eck.
65
14:23
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
65
14:23
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Robert Leipertz
64
14:22
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Das sieht nicht gut aus! Ohne gegnerische Einwirkung sinkt Leipertz mit schmerzverzerrtem Gesicht im Mittelfeld zu Boden und hält sich den rechten hinteren Oberschenkel. Für den Ingolstadt-Akteur scheint es nicht weiterzugehen.
63
14:21
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Tooor für FC St. Pauli, 3:1 durch Dimitrios Diamantakos
St. Pauli biegt auf der Siegerstraße ein! Nehrig erobert die Kugel in der eigenen Hälfte und schickt Diamantakos mit einem Steilpass in den halbrechten Offensivkorridor. Dort hat der Grieche klare Tempovorteile gegenüber Brégerie und schiebt das Leder eiskalt an Brunst vorbei in die Maschen.
63
14:21
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Doppelchance für den FCH! Mainka legt nach dem Freistoß per Kopf auf Wittek ab, der aus fünf Metern an einem Riesen-Reflex von Ortega scheitert. Den Abpraller setzt Busch per Volley knapp am langen Eck vorbei.
62
14:21
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Wieder einmal rennen die Sachsen-Anhaltiner trotz einer guten Leistung einem Rückstand hinterher. Kann der FCM die neunte Saisonniederlage in der letzten halben Stunde noch abwenden?
62
14:20
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Nils Seufert
62
14:19
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Anderson Lucoqui
61
14:19
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Gelbe Karte für Anderson Lucoqui (Arminia Bielefeld)
Lucoqui senst Dovedan von hinten um und sieht folgerichtig die Gelbe Karte. Direkt danach wird der Linksaußen ausgewechselt, Seufert ist neu dabei.
61
14:18
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Eine halbe Stunde ist noch zu gehen und bislang ist im zweiten Abschnitt noch nicht viel passiert. Optisch wirken die Hausherren etwas dominanter, ohne sich dabei eine Großzahl an Torchancen erspielen zu können. Der Jahn traut sich nur noch seltener nach vorne und konzentriert sich vorerst auf die sichere Defensive.
60
14:18
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Vogelsammer an den Pfosten! Klos wird mit dem Rücken zum Tor angespielt und leitet rund 20 Meter vor dem Kasten mit dem ersten Kontakt auf seinen Sturmpartner weiter. Vogelsammer ist schneller als Maika und stolpert die Kugel in vollem Lauf an Müller vorbei. Allerdings landet der Ball nicht im Tor, sondern klatscht an den linken Außenpfosten. Heidenheim im Glück!
59
14:17
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Tooor für FC St. Pauli, 2:1 durch Marvin Knoll
St. Pauli ist wieder vorne! Knoll, der schon im Hinspiel das Siegtor erzielt hat, lässt Brunst nach links hüpfen und befördert das Leder daraufhin in die halbhohe rechte Ecke.
59
14:17
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Andrich kommt im Laufduell mit Hartherz an der Strafraumkante zu Fall und fordert mindestens einen Freistoß. Der Pfiff bleibt korrekterweise aus.
58
14:17
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Alexander Brunst (1. FC Magdeburg)
Brunst verzögert die Ausführung des Strafraums. Diese Unsportlichkeit zieht eine Verwarnung nach sich.
58
14:16
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Es gibt Strafstoß für den FC St. Pauli! Augenblicke, nachdem Gästekeeper Brunst eine Riesenchance von Nehrig vereitelt hat, wird der Kapitän von Preißinger im Strafraum niedergestreckt. Referee Schlager zeigt direkt auf den Punkt.
58
14:16
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Kurios! Im rechten Halbraum will sich Vrenezi an einem Freistoß versuchen, doch der Ball hat keine Lust und rollt vom Wind getrieben einfach davon. Nach kurzer Unterbrechung geht es weiter, doch die Hereingabe versandet in der Schanzer-Hintermannschaft.
57
14:15
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Wieder stechen die Gäste bei der ersten brauchbaren Offensivaktion zu! Bielefeld verteilte in Person von Börner allerdings auch vorzeitige Weihnachtsgeschenke.
57
14:15
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Lohkemper verzieht! Bülter legt ein hohes Anspiel vom rechten Flügel am Elfmeterpunkt für seinen Kollegen mit der sieben auf dem Rücken ab. Lohkemper fackelt nicht lange
56
14:15
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Druckphasen bringt die Kauczinski-Truppe trotz der Steigerung noch nicht zustande. Meist werden die Vorstöße beider Teams schon weit vor dem jeweiligen Kasten ausgebremst.
55
14:13
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Jann George marschiert auf der linken Seite im Sechzehner bis zur Grundlinie und will die Kugel ins Zentrum löffeln. Vorher kommt allerdings Frederic Ananou angerutscht und kann die Kugel zur Ecke lenken. Die Hereingabe von der linken Seite bringt nichts ein.
53
14:13
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der FCM findet gegen verbesserte Braun-Weiße noch nicht das Rezept, um weiterhin regelmäßig im gegnerischen Sechzehner präsent zu sein. Der Tabellenvorletzte hat es nun mit einem Widersacher zu tun, der sich seinem Nordmalniveau langsam annähert.
55
14:13
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:2 durch Denis Thomalla
Heidenheim dreht die Partie! Börner, der am Ball vorbeigrätscht, lädt Andrich ein, das Spiel auf die rechte Seite zu verlagern. Der rechte Mittelfeldspieler hat viel Platz zum Flanken und spielt Thomalla mit einer flachen Hereingabe im Rückraum an. Der Angreifer nimmt die Kugel aus zwölf Metern direkt und schweißt den Ball unhaltbar unter die Latte!
52
14:11
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Schwalbe! Über die halbrechte Seite dringt Sonny Kittel in den Strafraum ein. Der Schanzer flankt das Runde an den zentralen Fünfer, wo Paulo Otávio zu Boden sinkt. In der Wiederholung wird klar, dass sich der Ingolstadt-Kicker einfach fallen lässt. Das darf gerne Gelb geben!
52
14:11
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Auf der Gegenseite versucht Dorsch, einen Eckball mit viel Gefühl an den ersten Pfosten zu heben. Dort taucht Thomalla unter dem Ball durch, der in den Händen von Ortega landet.
51
14:09
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Börner taucht frei vor dem Tor auf! Der Bielefelder Kapitän steigt bei der anschließenden Ecke am Fünfmeterraum am höchsten und köpft den Ball nur hauchdünn über die Querlatte. Aus kurzer Distanz wäre Müller wohl ohne Chance gewesen.
50
14:09
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Der erste Abschluss der zweiten Halbzeit gehört der Arminia. Vogelsammer spielt im Mittelfeld einen Doppelpass mit Staude und zieht aus 22 Metern ab. Noch leicht abgefälscht geht der Schuss knapp am rechten Pfosten vorbei.
50
14:08
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
St. Pauli kommt mit Schwung zurück auf den Rasen, bestimmt die ersten Augenblicke des zweiten Abschnitts. Markus Kauczinski scheint in der Kabine die richtigen Worte gefunden zu haben.
49
14:08
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Kittel schlägt einen Freistoß aus dem Zentrum in den Sechzehner, wo am Elferpunkt mehrere Akteure zum Kopfball gehen. Ein Ingolstädter lenkt das Runde Richtung Tor, doch Pentke hat mit der Bogenlampe keine Probleme.
48
14:07
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Den folgenden Freistoß verpasst Klos am langen Pfosten nur knapp. Müller fängt die Hereingabe aus der Luft.
48
14:06
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Andrich lässt im Mittelfeld erneut das Bein stehen und bewirbt sich langsam aber sicher für die erste Gelbe Karte der Partie.
47
14:04
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Auch der zweite Tausch der Hausherren ist verletzungsbedingt: Für den am Kopf lädierten Zander wirkt ab sofort Eigengewächs Carstens mit, der gegen Fürth zuletzt seinen Premierentreffer im Profifußball erzielte.
46
14:04
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Weiter geht's mit dem zweiten Durchgang! Beide Trainer verzichten vorerst auf personelle Veränderungen.
46
14:04
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Ohne personelle Veränderungen geht es rein in den zweiten Durchgang.
46
14:04
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:04
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Willkommen zurück zum zweiten Durchgang im Millerntor-Stadion! Die seit Ende Oktober ungeschlagenen Braun-Weißen tun sich gegen das Kellerkind aus Sachsen-Anhalt enorm schwer, rennen bisher über weite Strecken nur hinterher. Gelingt es St. Pauli nach dem Seitenwechsel, mindestens zwei Gänge hochzuschalten, um den eingeplanten Heimsieg noch einzufahren? Bei Fortführung der bisherigen Kräfteverhältnisse spricht deutlich mehr für einen Coup des Aufsteigers.
46
14:04
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei FC St. Pauli: Florian Carstens
46
14:03
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei FC St. Pauli: Luca Zander
46
14:03
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Anpfiff 2. Halbzeit
46
14:03
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Anpfiff 2. Halbzeit
45
13:52
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten und zwei Traumtoren steht es zwischen Arminia Bielefeld und dem 1.FC Heidenheim 1:1 unentschieden. Bielefeld kam besser in die Partie und verbuchte in der ersten halben Stunde die besseren Abschlüsse. Tom Schütz versenkte einen Fernschuss nahe der Seitenauslinie zur verdienten Führung (33.). Heidenheims Spiel bestand über weite Strecken aus Stückwerk und vielen Fehlpässen. Mehr oder weniger aus dem Nichts egalisierte Robert Andrich die Führung per sehenswertem Schlenzer (43.). Der FCH hat gerade im Offensivspiel noch Luft nach oben. Bielefeld streute in der Hintermannschaft einige Fehler ein, muss andererseits die Wackler in der Gäste-Defensive besser nutzen. Bis gleich!
45
13:49
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Halbzeitfazit:
Nach 45 Minuten steht es leistungsgerecht 1:1 zwischen Ingolstadt und Regensburg. Die Hausherren erwischten den etwas besseren Start in die Partie und drängten früh auf das 1:0. In den ersten 20 Minuten konnten beide Mannschaften jeweils eine gute Chance vorweisen, ehe die Begegnung etwas verflachte und Al Ghaddioui den Führungstreffer für den Jahn erzielte (28.). Anschließend drängte die Beierlorzer-Mannschaft auf die zweite Bude, hatte die dicke Chance in der 35. Minute und kassierte nach einem Konter der Gastgeber das unnötige 1:1 (38.). Bis zum Pausentee passierte dann nicht mehr viel, sodass mit Spannung der zweite Abschnitt erwartet werden darf. Bis gleich!
45
13:49
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Halbzeitfazit:
Der FC St. Pauli kommt zur Pause gegen einen stark aufspielenden 1. FC Magdeburg nicht über ein 1:1-Unentschieden hinaus und ist damit noch gut bedient. Der Aufsteiger erwischte im stimmungsvollen Millerntor-Stadion den besseren Start und ließ durch Lohkemper nach zehn Minuten eine erste gute Chance ungenutzt. In der 16. Minute waren es jedoch die sehr zurückhaltenden Gastgeber, die sich die Führung unter den Nagel rissen: Der von den FCM-Spielern völlig außer Acht gelassene Nehrig traf nach einem Knoll-Freistoß per Kopf in die rechte Ecke. Magdeburg ließ sich davon nicht aus der Bahn werfen und bejubelte bereits in Minute 22 den vermeintlichen Ausgleich, dem Referee Schlager wegen eines vorherigen Offensivfouls des erfolgreich abschließenden Müller nach Hinweis des Linienrichters nachträglich die Anerkennung entzog. Auch dies warf dies Oenning-Truppe nicht ernsthaft zurück; die Widerstandsfähigkeit des Tabellenvorletzten wurde in der 35. Minute endlich belohnt, als Niemeyer nach Kopfball-Vorarbeit mit dem linken Spann in die linke Ecke vollendete. In den letzten Minuten vor dem Kabinengang brannte es im braun-weißen Strafraum schließlich noch mehrmals. Nur mit viel Dusel kam die Kauczinski-Auswahl ohne weiteren Gegentreffer davon. Bis gleich!
45
13:48
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Ende 1. Halbzeit
45
13:48
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Den Freistoß setzt Dovedan drei Meter übers Tor. Direkt danach ist Pause.
45
13:48
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Ende 1. Halbzeit
45
13:48
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Erdmann schraubt sich nach einer Ecke von der rechten Fahne vor dem kurzen Pfosten hoch. Sein unbedränger Kopfstoß segelt weit über Himmelmanns Kasten.
45
13:47
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Dovedan ist vor Behrendt am Ball und rennt frei aufs Tor zu. Der Österreicher will noch mal quer auf Busch ablegen, kommt vor dem Abspiel aber aus dem Rhythmus. Immerhin holt er noch einen Freistoß heraus.
45
13:46
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Aufgrund der langen Verletzungspause zu Beginn der Partie und der beiden daraus resultierenden Wechsel, sind zwei Minuten Nachspielzeit beinahe ein bisschen wenig.
45
13:46
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Ende 1. Halbzeit
45
13:45
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 2
45
13:45
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
45
13:45
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Clauss tankt sich an der Grundlinie gegen Therkauf durch. Aus spitzem Winkel sucht der Franzose den Abschluss, kann Müller damit aber nicht düpieren.
44
13:45
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Zu diesem Zeitpunkt ist der Ausgleich nicht unbedingt verdient. Bielefeld hatte mehr von der Partie, muss jetzt erst einmal durchschnaufen.
45
13:45
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Durchgang eins wird um 180 Sekunden verlängert.
44
13:43
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Bernd Nehrig (FC St. Pauli)
Nehrig hat versucht, einen Magdeburger Vorstoß durch eine regelwidrige Grätsche zu unterbinden. Dies ist ihm nicht gelungen: Referee Schlager entschied auf Vorteil. Die Verwarnung gegen den Heimkapitän folgt dann in der nächsten Unterbrechung.
43
13:43
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der Club dreht in der Schlussphase der ersten Halbzeit noch einmal richtig auf. Er ist einer Pausenführung gegen sehr unorganisierte Braun-Weiße gerade sehr nahe.
43
13:42
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für 1. FC Heidenheim 1846, 1:1 durch Robert Andrich
Auch Heidenheim kann Traumtore schießen! Andrich gleicht aus! Dovedan steckt für den gestarteten Joker durch, der 20 Meter vor dem Tor keinen Gegenspieler mehr vor sich hat. Statt noch weiter auf den Kasten von Ortega zuzulaufen, schlenzt Andrich die Kugel mit ganz viel Gefühl in den rechten Winkel. Klasse Treffer!
42
13:42
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Gelbe Karte für Marcel Gaus (FC Ingolstadt 04)
Im Mittelfeld geht Gaus gleich zweimal hart in die Zweikämpfe und darf sich am Ende nicht über den Gelben Karton beschweren.
42
13:42
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Türpitz hat das 1:2 auf dem Fuß! Lohkemper leitet ein Bülter-Anspiel von halbrechts direkt auf die rechte Strafraumseite in den Lauf des 27-Jährige weiter. Der zieht aus spitzem Winkel und vollem Lauf in Richtung langer Ecke ab; Himmelmann pariert mit dem rechten Fuß.
41
13:41
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Plötzlich hat Dovedan die große Chance zum Ausgleich! Der Angreifer setzt sich 20 Meter vor dem Tor an Behrendt vorbei und zieht mit dem rechten Vollspann ab. Ortega klärt den Schuss nur unzureichend nach vorne. Der Abpraller landet bei Busch, der aus zehn Metern halbrechter Position abzieht - knapp drüber.
40
13:41
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Beim FCH läuft in der ersten Halbzeit bislang wenig bis gar nichts zusammen. Immer wieder unterlaufen den Heidenheimern Abstimmungsfehler. Andrich hätte den Ball gerne in den Fuß, Griesbeck schickt den Offensivspieler lang.
39
13:39
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
In den Nachwehen einer Ecke zieht Kalla von der mittigen Sechzehnerkante mit dem rechten Spann ab. Er trifft die Kugel nicht optimal, so dass Brunst in der halbrechten Ecke keine große Mühe hat, das Leder aufzunehmen.
38
13:39
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Brunner, der in der Anfangsphase unsanft mit Schmidt zusammengerauscht war, muss jetzt ebenfalls ausgewechselt werden. Er wird hinten rechts von Clauss ersetzt.
39
13:38
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Tooor für FC Ingolstadt 04, 1:1 durch Sonny Kittel
Aus dem Nichts das 1:1! Im Zentrum macht Leipertz einige Meter. Der Schanzer passt die Pille im richtigen Moment auf die halbrechte Seite zu Kittel, der Nandzik mit einer schnellen Drehung nach innen ins Theater schickt. Kittel donnert den Ball aus 14 Metern aufs Tor und hat Glück, dass die Kirsche noch von Sørensen abgefälscht wird. Unhaltbar schlägt das Spielgerät in der flachen linken Ecke ein.
38
13:38
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Nach einer Flanke von der rechten Außenbahn fällt die Murmel genau an die zentrale Sechzehnerkante. Dort versucht sich Stolze an einem Schuss, der deutlich am Kasten vorbeirauscht, da im die Kugel über den linken Spann gerutscht war.
38
13:38
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei Arminia Bielefeld: Jonathan Clauss
36
13:38
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Unmittelbar nach dem Ausgleich wird der unfreiwillige erste Tausch vollzogen: Veerman, der in den letzten Wochen so stark aufgespielt hat, verabschiedet sich mit einer Verletzung in die Winterpause und wird durch Diamantakos ersetzt.
38
13:38
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei Arminia Bielefeld: Cédric Brunner
36
13:37
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Die Arminia nutzt den Rückenwind des Führungstreffers. Klos treibt einen Konter in die gegnerische Hälfte und nimmt Lucoqui auf links mit. Der Linksaußen sucht den Doppelpass, Klos stand beim Abspiel einen Hauch im Abseits. Sonst hätte es richtig gefährlich werden können.
35
13:36
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Fast das 0:2! Der Jahn hat Bock! Im Zentrum lässt Saller gleich zwei Gegner ins leere grätschen. Anschließend marschiert der Kicker auf das Tor zu und passt das Leder genau in den Lauf von George, der aus 13 Metern halblinker Position sofort die lange Ecke anvisiert. Die Kugel streicht nur knapp am rechten Pfosten vorbei.
35
13:35
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Einwechslung bei FC St. Pauli: Dimitrios Diamantakos
35
13:35
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Auswechslung bei FC St. Pauli: Henk Veerman
35
13:34
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:1 durch Michel Niemeyer
Der FCM ist verdientermaßen wieder auf Augenhöhe! Beck legt ein hohes Preißinger-Anspiel per Kopf von der rechten auf die linke Sechzehnerseite ab. Niemeyer kommt angerauscht und geht mit seiner Direktabnahme per linken Spann volles Risiko. Dies zahlt sich aus: Aus gut neun Metern schlägt die Kugel unten links ein.
33
13:34
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Tooor für Arminia Bielefeld, 1:0 durch Tom Schütz
Was ein Treffer! Hartherz führt die Ecke kurz aus und bedient Schütz an der linken Außenlinie. Der Mittelfeldspieler nimmt den Ball einmal an, guckt, und zirkelt den Ball aus 22 Metern punktgenau ins lange Eck. Der Ball schlägt direkt neben dem Pfosten ein, Müller schaut nur hinterher!
33
13:34
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Vrenezi will Al Ghaddioui im rechten Offensivkorridor auf die Reise schicken, doch das Zuspiel gerät etwas zu lang und landet im rechten Seitenaus.
34
13:34
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der niederländische Angreifer wird nicht weiterspielen können. Aktuell agiert St. Pauli mit neun Feldspielern.
33
13:33
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Jetzt geht es Schlag auf Schlag! Auf der einen Seite trifft Andrich die Kugel nicht richtig. Auf der anderen Seite setzt Klos einen Kopfball nur knapp neben das Tor. Vorher war noch ein Heidenheimer am Ball, es gibt Ecke.
32
13:32
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Dovedan hat im Zentrum der Bielefelder Hälfte viel freie Fläche vor sich, muss aber warten, bis die Kollegen aufrücken. Anschließend verliert der Österreicher das Tempo und lässt sich die Kugel von Landsmann Prietl abluchsen.
32
13:31
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Henk Veerman (FC St. Pauli)
Veerman muss aufdem Feld behandelt werden, hat sich bei einem eigenen Foul leicht am rechten Knie verletzt. Bevor er nach draußen humpelt, bekommt er eine Verwarnung aufgebrummt.
31
13:31
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Wie können die Schanzer den Rückstand verkraften? In der ersten halben Stunde haben die Keller-Männer eigentlich eine gute Leistung gezeigt, doch ein kleiner Fehler in der Rückwärtsbewegung wird in der zweiten Liga sofort bestraft.
30
13:30
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Vogelsammer! Der Standard wird kurz ausgeführt, über Umwege landet der Ball bei Vogelsammer am langen Pfosten. Der Angreifer versucht, aus der Drehung abzuschließen, erwischt die Kugel dann nicht voll. So trudelt der Schuss aus sieben Metern links am Tor vorbei.
30
13:29
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Bielefeld erarbeitet sich auf der rechten Seite die erste Ecke.
29
13:29
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Gelbe Karte für Dennis Erdmann (1. FC Magdeburg)
Erdmann stoppt Møller Dæhli im eigenen Sechzehner mit einer fairen Grätsche und ist daraufhin zu recht erbost, dass es keine Abstoß gibt. Er beschwert sich dermaßen lautstark beim Unparteiischen, dass dieser ihm die Gelbe Karte zeigt.
28
13:28
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Tooor für Jahn Regensburg, 0:1 durch Hamadi Al Ghaddioui
Das ging viel zu leicht! Auf der halbrechten Seite darf Saller Däumchen drehen und das Leder in aller Ruhe an den halblinken Fünfer schlagen. Neumann springt unter dem Ball durch, sodass Al Ghaddioui keine Probleme mehr hat, das Runde in die halbhohe rechte Ecke zu köpfen. Auch Buntić hätte ruhig aus seinem Kasten kommen können, da die Kugel lange in der Luft war.
28
13:27
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Aufregung im Heidenheimer Strafraum! Lucoqui schüttelt Strauß im Laufduell ab und dringt von der linken Seite in den Sechzehner ein. Von hinten rauscht Heidenheims Verteidiger wieder an und trennt Lucoqui vom Ball. Bielefeld fordert einen Elfmeter, doch die Pfeife von Referee Badstübner bliebt stumm. In der Tat: Strauß hatte zuerst den Ball getroffen.
27
13:27
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Aktuell hat sich das Geschehen etwas ins Mittelfeld verlagert, sodass nichts Erwähnenswertes passiert. Die meiste Zeit haben die Hausherren den Ball, schaffen es in den letzten Minuten allerdings nicht mehr, sich zielstrebig vor den gegnerischen Sechzehner zu kombinieren.
28
13:27
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Zander hat sich bei Müllers Ellenbogeneinsatz vor dem vermeintlichen Gästetor übrigens eine leichte Platzwunde zugezogen, was unterstreicht, das die Rücknahme korrekt war. Mittlerweile ist der Leihspieler aus Bremen mit einem Kopfverband zurück auf dem Rasen.
26
13:26
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Das gesamte Spielgeschehen findet zwischen den Strafräumen statt. Beide Teams können sich nicht in die Gefahrenzonen kombinieren. Auch Flanken aus dem Halbfeld finden kaum mal einen Abnehmer.
25
13:25
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Magdeburg liefert hier ein vorzügliches Auswärtsspiel ab. Wenn dieses Niveau gehalten werden kann, dann ist für den Tabellenvorletzten beim norddeutschen Spitzenteam noch alles möglich.
24
13:24
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Dorsch hebt die Kugel an den Fünfmeterraum. Wittek verliert das Kopfballduell, stand zuvor ohnehin schon im Abseits. So entsteht keine Gefahr.
24
13:24
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Die Ingolstädter sind die etwas dominantere Mannschaft und verzeichnen über 70% Ballbesitz. Dennoch hat man an dieser Szene gesehen, dass der Jahn nicht unterschätzt werden darf. Die Beierlorzer-Männer warten auf passende Kontermöglichkeiten, um hier das erste Tor der Partie zu erzielen.
22
13:23
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
... und die bringt zunächst den Ausgleich, doch der wird vom Unparteiischen zurückgenommen! Müller hatte aus sieben Metern in die halbhohe linke Ecke genickt, vorher aber per Ellenbogen ein Offensivfoul an Zander begangen. Dieses Vergehen hat Referee Schlager selbst nicht gesehen, so dass die Gäste zunächst jubeln. Nach Rücksprache mit dem zuständigen Linienrichter geht es mit Freistoß für die Hausherren weiter.
23
13:23
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Andrich holt im Zweikampf gegen Vogelsammer einen Freistoß 30 Meter vor dem Tor heraus.
22
13:22
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Behrendt bringt seinen eigenen Keeper Ortega mit einem halbhohen Rückpass in Bedrängnis. Dovedan macht sofort Druck, Bielefelds Schlussmann klärt sicherheitshalber ins Seitenaus.
21
13:22
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Diesmal klingelt es fast auf der anderen Seite! Vor der halblinken Seite spielt Vrenezi einen starken Doppelpass mit Fein. Der Jahn-Kicker zieht in den Sechzehner ein und scheitert mit seinem Schuss aus zehn Metern linker Position am herausstürmenden Buntić.
21
13:21
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der Club bleibt nach dem Rückschlag in der Spur und bleibt das aktivere Team. Der agile Lohkemper spielt von der rechten Sechzehnerlinie flach vor den kurzen Pfosten, wo Beck lauert. Ziereis klärt vor dem FCM-Kapitän auf Kosten einer Ecke...
20
13:20
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Brunner und Staude kombinieren sich auf der rechten Seite bis an die Grundlinie. Der Verteidiger schlägt eine Flanke auf den langen Pfosten. Dort setzt sich Lucoqui im Kopfballduell durch, kann die Kugel aber nicht aufs Tor drücken.
18
13:19
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Fast das 1:0! Auf der rechten Außenbahn zündet Ananou den Turbo und marschiert bis kurz vor die Grundline. Die flache Flanke des Außenverteidigers rauscht an den Elferpunkt, wo Leipertz am Leder vorbeitritt. Anschließend landet die Kugel bei Kerschbaumer, der mit seinem Schuss auf 14 Metern halblinker Position an der Grätsche von Saller hängen bleibt. Die folgende Ecke bringt nichts ein.
19
13:19
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der Kiezklub hat durch den eröffnenden Treffer die Kräfteverhältnisse der ersten Viertelstunde auf den Kopf gestellt. In der Live-Tabelle rückt er auf den dritten Tabellenplatz vor und liegt nur noch zwei Punkte hinter dem Zweiten 1. FC Köln.
18
13:18
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Mittlerweile hat es sehr stark angefangen zu regnen. Unter den schwierigen Bedingungen leidet vor allem der Spielfluss. Beide Mannschaften operieren vor allem mit hohen, langen Bällen in die Spitze.
16
13:16
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Tooor für FC St. Pauli, 1:0 durch Bernd Nehrig
Der abwanderungswillige Kapitän bringt St. Pauli in Führung! Knoll schnibbelt einen Freistoß vom rechten Flügel in den Bereich zwischen Fünferkante und Elfmeterpunkt. Nehrig haben die Blau-Weißen bei der Zuteilung offenbar völlig vergessen, denn der kommt aus gut sieben Metern völlig unbedrängt zum Kopfball und bringt diesen in der rechten Ecke unter.
15
13:16
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Wittek vermittelt in der Anfangsviertelstunde nicht den sichersten Eindruck. Dem Innenverteidiger unterläuft erneut ein Abspielfehler im Spielaufbau, er passt Staude den Ball genau in den Fuß. Bielefelds Rechtsaußen zieht in die Mitte und kommt aus 18 Metern zum Abschluss. Der Versucht geht zwei Meter am rechten Pfosten vorbei.
15
13:14
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Miyaichi schlägt vom linken Flügel eine erste Flanke in den Magdeburger Sechzehner. Die kann Brégerie am Elfmeterpunkt aber problemlos aus der Gefahrenzone schlagen.
15
13:14
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
In der Anfangsviertelstunde wird klar, dass beide Mannschaften mit drei Punkten in die Winterpause gehen wollen. Bei Ballgewinnen wird sofort der schnellste Weg ins letzte Drittel gesucht. Ungenaue Pässe verhindern fürs Erste wirklich gefährliche Torszenen.
13
13:13
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Das Kauczinski-Team attackiert den gegnerischen Aufbau in der Regel erst an der Mittellinie. Dennoch gelingt es dem Club recht häufig, die engen Räume im offensiven Mittelfeld zu umspielen und in das letzte Felddrittel vorzustoßen.
13
13:13
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Behrendt prüft Müller aus großer Distanz! Der Innenverteidiger zieht einen Freistoß aus rund 30 Metern zentraler Position direkt aufs Tor. Der Schuss ist letztlich zu zentral, Müller packt sicher zu.
12
13:12
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Nach einer Flanke fällt der Ball am Elferpunkt runter, wo Kittel angehetzt kommt und das Runde aufs Eckige köpft. Hinter dem Schädelstoß ist nicht genug Dampf, sodass Pentke die Kirsche erneut problemlos auffangen kann.
10
13:11
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Nach kurzer Rückkehr aufs Feld geht es für Patrick Schmidt dann doch nicht weiter. Neu dabei ist Robert Andrich, der sich auf der Zehnerposition einsortiert. Nikola Dovedan rückt dafür in die Sturmspitze.
10
13:11
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Benedikt Saller chipt die Murmel aus dem Zentrum in den Sechzehner, doch auch dieses Anspiel gerät etwas zu lang und landet ebenfalls in den Armen von Buntić.
10
13:10
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Einwechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Robert Andrich
10
13:10
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Auswechslung bei 1. FC Heidenheim 1846: Patrick Schmidt
8
13:09
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Die Schanzer kombinieren sich sehenswert durch das Mittelfeld. Auf der rechten Seite bugsiert Kittel die Kugel in den Lauf von Ananou, der das Leder sofort nach innen flankt. Allerdings war keiner der Kollegen weit genug nach vorne gerückt, sodass die Hereingabe in den Armen von Pentke versandet.
8
13:09
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Dann die Kehrtwende! Schmidt sprintet zurück auf den Platz, Heidenheim muss vorerst nicht wechseln. Das sah vor wenigen Minuten noch ganz anders aus.
10
13:08
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Lohkemper mit der ersten guten Chance! Der gebürtige Hesse wird gegen aufgerückte Braun-Weiße im halblinken Offensivkorridor steil geschickt. Er wird von Ziereis verfolgt, kann aus gut 13 Metern und vollem Lauf aber einen flachen Schuss in Richtung kurzer Ecke absetzen. Den lienkt Himmelmann mit der rechten Hand um den Pfosten.
9
13:08
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Magdeburg präsentiert sich in der Anfangsphase nicht wie ein Tabellenvorletzter, sondern hält den Schwerpunkt des Geschehens bisher sogar in der gegnerischen Hälfte. St. Pauli bringt noch nicht viel Kontruktives zustande.
7
13:07
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Von zwei Betreuern gestützt verlässt der arg benommen wirkende Schmidt das Feld. Brunner ist mittlerweile wieder zurück.
7
13:06
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Gelbe Karte für Paulo Otávio (FC Ingolstadt 04)
Paulo Otávio hält auf der linken Außenbahn auf Höhe der Mittellinie den Schlappen gegen Jann George drüber und kassiert folgerichtig den Gelben Karton.
6
13:06
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Bielefelds Rechtsverteidiger steht wieder, bei Heidenheims Stürmer sieht es unterdessen nicht so gut aus. An der Seitenlinie macht sich Andrich bereits warm.
6
13:05
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der Start ist sehr zerfahren. Während auf den Rängen stimmungsmäßig bereits Vollgas gegeben wird, ist das Geschehen auf einem sehr holprigen Rasen von vielen Unterbrechungen durchsetzt.
5
13:05
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Brunner und Schmidt rauschen bei einem Kopfballduell heftig zusammen. Beide Akteure liegen auf dem Boden und müssen behandelt werden. Das sieht schmerzhaft aus!
4
13:04
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Lucoqui wird mit einem langen Ball hinter die Abwehr auf der linken Seite geschickt. Der Flügelspieler stolpert beim Versuch, eine Flanke in die Mitte zu schlagen. Die Folge: Abstoß.
4
13:04
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Über die halblinke Sechzehnerseite dringt Vrenezi das erste Mal in den Strafraum ein. Bevor überhaupt etwas Gefährliches passiert, wird der Jahn-Kicker von zwei Ingolstädtern abgekocht.
3
13:03
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Bielefeld übernimmt in den ersten Minuten das Spielgeschehen. Der Ball wird häufig über die Viererkette verlagert. Heidenheim konzentriert sich zunächst darauf, das Zentrum dicht zu machen.
3
13:03
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Michael Oenning stellt nach der 0:3-Auswärtspleite beim 1. FC Köln einmal um. Romain Brégerie bekommt in der Defensivreihe den Vorzug vor Steffen Schäfer, der nur auf einen Teilzeiteinsatz hoffen darf.
2
13:03
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Robert Leipertz leistet sich nach weniger als zwei Minuten auf der halbrechten Seite eine dreiste Schwalbe und hat Glück, dass der Unparteiische den Karton stecken lässt.
2
13:01
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Markus Kauczinski hat im Vergleich zum 2:0-Heimsieg gegen die SpVgg Greuther Fürth zwei personelle Änderungen vorgenommen. Anstelle von Florian Carstens (Bank) und Jeremy Dudziak (Zerrung im rechten hinteren Oberschenkel) beginnen Philipp Ziereis und Bernd Nehrig.
1
13:01
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Los geht's in Ingolstadt! Die Schanzer agieren in grauen Trikots im ersten Durchgang von rechts nach links, während die Gäste im weißen Dress daherkommen.
1
13:00
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Spielbeginn
1
13:00
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Der Ball rollt! Heidenheim spielt in den roten Auswärtstrikots, Bielefeld agiert in blau-schwarz.
1
13:00
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Spielbeginn
1
13:00
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
St. Pauli gegen den Magdeburg – der Ball im Jahresfinale rollt!
1
13:00
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Spielbeginn
12:58
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Christian Beck gewinnt die Seitenwahl gegen seinen Kapitänskollegen Bernd Nehrig. Damit stoßen die Hausherren an.
12:57
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Leiter der Partie ist Florian Badstübner. Der 27-Jährige pfeift heute seine vierte Begegnung in dieser Zweitligasaison. An den Seitenlinien assistieren Patrick Hanslbauer und Roman Potemkin.
12:57
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Vor ausverkauftem Haus betreten die 22 Hauptdarsteller den Rasen.
12:54
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Leiter des heutigen Duells ist Robert Kempter, der in der kommenden Spielzeit von seinen beiden Kollegen Marcel Schütz sowie Marcel Gasteier unterstützt werden wird. Beide Mannschaften stehen in den Katakomben bereit, sodass es hier in wenigen Minuten losgehen kann!
12:52
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheim trifft zum achten Mal in der 2. Bundesliga auf Bielefeld. Fünf der bisherigen Partien endeten unentschieden, wie das Hinrundenspiel in Ostwürttemberg. Jóan Edmundsson glich Marc Schnatterers Führungstreffer aus. Beide Teams konnten im direkten Duell bislang einen Sieg verbuchen.
12:50
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Die Bilanz zwischen den beiden Mannschaften könnte kaum ausgeglichener sein. In den vergangenen Jahren konnten die zwei Teams jeweils vier Erfolge feiern, während sich einmal unentschieden getrennt wurde. Heute peilen die beiden Truppen jeweils drei Punkte an, um mit Einem guten Gefühl in die Weihnachtsferien zu gehen.
12:46
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Arminia-Coach Neuhaus verzichtet dagegen auf personelle Experimente und setzt auf die elf Spieler, die zuletzt in Kiel erfolgreich waren. Vor der Viererkette um Kapitän Julian Börner agieren Tom Schütz und Manuel Prietl im zentralen Mittelfeld. Die Doppelspitze bilden Fabian Klos (5 Saisontore) und Andreas Vogelsammer (4), die beiden Top-Torjäger der Arminia.
12:41
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Dafür nimmt Schmidt einige defensivere Veränderungen an seiner Startformation vor. Mathias Wittek ersetzt Timo Beermann positionsgetreu in der Innenverteidigung, anstelle von Flügelspieler Maurice Multhaup läuft mit Robert Strauß ein gelernter Rechtsverteidiger auf. Die dritte Veränderung: Patrick Schmidt spielt für Maximilian Thiel. Kapitän Marc Schnatterer fehlt weiterhin aufgrund einer Fußverletzung.
12:41
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Mit der Regeldurchsetzung des vierten Pflichtspiels zwischen Braun-Weißen und Blau-Weißen wurde ein Schiedsrichtergespann beauftragt, das von Daniel Schlager angeführt wird. Der 29-jährige hauptberufliche Bankkaufmann steht in Diensten des FC Rastatt 04 aus dem Südbadischen Fußballverband und ist nach zwei Jahren im Unterhaus zur laufenden Spielzeit in die Bundesliga aufgestiegen. Bei seinem 22. Einsatz auf diesem Level wird er durch Tobias Fritsch und Katrin Rafalski an den Seitenlinien sowie durch den Vierten Offiziellen Daniel Riehl unterstützt.
12:40
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Auch Beierlorzer sprach über das anstehende Duell mit Ingolstadt: „Jens Keller hat es in den ersten zwei Spielen, wo er verantwortlich war, geschafft, die Energie und diese Intensität zurück in die Mannschaft zu bringen. Wenn man jetzt sieht, wie sie anlaufen und in den Zweikämpfen stehen, dann ist das schon ein anderes Ingolstadt, als ich manchmal gesehen habe. Für uns ist es unheimlich wichtig, dass wir diesen Kampf dagegen setzen.
12:36
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
"Ich habe einen guten Eindruck von den Jungs. Ich hoffe, wir werden mit einer gesunden Aggressivität nach Hamburg fahren. Wir fahren nicht dorthin, weil es so schön ist, sondern um drei Punkte zu holen", weiß Michael Oenning, dass seinen Blau-Weißen Unentschieden nicht mehr wirklich weiterhelfen. Im Premierenmatch Anfang August unterlag Magdeburg dem FC St. Pauli nach dem Führungstreffer von Beck (16.) noch mit 1:2; nach Buchtmanns Ausgleich (29.) tütete Knoll den Auswärtssieg der Kauczinski-Truppe mit einem direkt verwandelten Freistoß ein.
12:35
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Heidenheims Stärken liegen dabei vor allem in der kompakten Defensive. Nach den Spitzenteams Berlin (12 Gegentreffer), Hamburg (16) und St. Pauli (21) stellen die Baden—Württemberger mit 22 Gegentoren die viertbeste Abwehrreihe der Liga. Eine gute Defensivleistung sieht Schmidt "neben einer sehr guten Einstellung als Grundvoraussetzung" für einen erfolgreichen Jahresabschluss. "Wir dürfen jetzt nicht den Fehler machen, mit 27 Punkten im Rücken einfach nur zu schauen, dass wir gut rauskommen aus der Nummer", warnte der Fußballlehrer.
12:31
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Aber auch bei den Regensburgern ist momentan ordentlich Sand im Getriebe. Die letzten drei Punkte setzte es Anfang November, als in Magdeburg mit 3:2 triumphiert werden konnte. Anschließend setzte es drei Unentschieden gegen St. Pauli, Aue sowie Sandhausen und eine Pleite gegen Köln. Im letzten Duell in diesem Jahr wollen die Gäste nochmal als Sieger vom Platz gehen und in der Tabelle auf eine einstellige Position springen.
12:31
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Der Coach ist sehr zufrieden mit dem Abschneiden seiner Mannschaft in den ersten 17 Spielen: "Wir haben ordentlich gepunktet, 27 Zähler nach der Vorrunde ist gut. Das letzte Spiel nimmt man mit in die kurze Pause, deswegen wollen wir dort auch erfolgreich sein. Aber der Ausgang ändert nichts an der positiven Bewertung der gesamten Vorrunde."
12:30
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Die Lage im Tabellenkeller ist noch nicht aussichtslos, obwohl die Sachsen-Anhaltiner in der Hinrunde ihrer ersten Spielzeit in der 2. Bundesliga lediglich eine Begegnung für sich entscheiden konnten. Die acht Punkteteilungen halten sie sogar auf dem vorletzten Tabellenplatz; Relegationsrang, aktuell vom MSV Duisburg belegt, und der 15. SV Sandhausen sind nur zwei Pünktchen entfernt. Es ist also noch gut möglich, dass der FCM in der Endabrechnung an der Spitze des Kellerquartetts steht.
12:25
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der 1. FC Magdeburg hat in jenem Zeitraum, in dem die heutigen Gastgeber ungeschlagen sind, vier Niederlagen kassiert. Unter dem neuen Trainer Michael Oenning, der seinen Vorgänger Jens Härtel in der Länderspielpause abgelöst hat, ist dem Club in vier Anläufen noch kein Sieg gelungen. Nach der sehr bitteren 2:3-Auftaktpleite im Gastspiel bei der SpVgg Greuther Fürth, bei der er zwei sehr späte Gegentoren kassierte, reichte es gegen den VfL Bochum (0:0) und den 1. FC Union Berlin (1:1) zu Unentschieden; am Montag setzte es eine 0:3-Pleite beim 1. FC Köln.
12:23
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Mit deutlich breiterer Brust reist der Gast aus Heidenheim an. Der FCH liegt nach der Hinrunde auf Rang sechs, der Rückstand auf Union Berlin auf dem Relegationsplatz beträgt nur vier Zähler. Im sehr engen Mittelfeld der 2. Bundesliga konnte sich das Team von Trainer Frank Schmidt mit sieben Punkten aus den letzten drei Partien nach oben absetzen.
12:21
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
In der laufenden Woche musste sich Chefcoach Keller, der seit zwei Spielen im Amt ist, natürlich den etwas unangenehmeren Fragen der Journalisten stellen: "Ein Derby ist immer etwas ganz Besonderes! Wir sind sehr zuversichtlich für Samstag und haben unter der Woche gut gearbeitet. Wir bekommen unsere Ideen mehr und mehr umgesetzt. Auf dem Wunschzettel für Weihnachten stehen für mich und die Mannschaft sicherlich drei Punkte gegen Regensburg. Das muss das Ziel sein! Regensburg spielt eine sehr gute Saison. Es ist eine Mannschaft, die nie aufgibt, als Mannschaft sehr gut funktioniert und eine gute Mentalität hat. Wir müssen bis zur letzten Sekunde fighten und sind gewarnt, egal wie der Spielstand ist. Für Träsch und Pledl kommt die Partie noch zu früh, Galvao fällt nach seiner OP ebenfalls aus."
12:20
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
"Meine Spieler haben mir das Gefühl gegeben, dass ihr Fokus voll und ganz auf das Spiel gegen den FCM ausgerichtet ist und sie noch keinen Urlaub brauchen. Wir haben unter der Woche die Belastung runtergefahren, damit wir frisch sind. Wir wollen mit unseren Fans einen guten Jahresausklang schaffen und gewinnen", beschreibt Markus Kauczinski die Vorgehensweise vor dem letzten Match im Kalenderjahr 2018 und stellt klar, dass alles andere als ein Sieg eine Enttäuschung wäre.
12:17
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Dass es in der SchücoArena in der Hinserie nicht immer so gut lief, weiß Cédric Brunner. Der Rechtsverteidiger, im Sommer aus Zürich gekommen, sagte: "Wir sind den Fans noch einiges schuldig und wollen die Punkte unbedingt in Bielefeld behalten." In der Tat: Bielefeld wartet seit Anfang September auf einen Sieg im eigenen Stadion. Mit 15 Gegentreffern hat die Arminia zudem die schwächste Heim-Defensive.
12:15
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Infolge der Punkteteilungen gegen den 1. FC Heidenheim 1846, beim SSV Jahn Regensburg und gegen die SG Dynamo Dresden triumphierte die Mannschaft von Trainer Markus Kauczinksi zunächst mit 2:1 beim VfL Bochum und bezwang vor sieben Tagen die SpVgg Greuther Fürth vor heimischer Kulisse mit 2:0. Eigengewächs Carstens brachte den Kiezklub in der 21. Minute nach Vorarbeit von Veerman per Kopf in Führung; Miyaichi besorgte Treffer Nummer zwei nach 69 Minuten ebenfalls mit der Stirn, nachdem Møller Dæhli geflankt hatte.
12:11
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Der FC St. Pauli ist seit Ende Oktober ungeschlagen – lediglich der in der kompletten Hinrunde unbesiegte 1. FC Union Berlin sowie Stadtrivale Hamburger SV haben eine noch längere Serie vorzuweisen. Da sich die Braun-Weißen zwischenzeitlich drei aufeinanderfolgende 1:1-Unentschieden erlaubten, haben sie in diesem Zeitraum allerdings nur einen Platz gutgemacht und starten als Vierter in die Rückrunde. Heute können sie den punktgleichen Rivalen aus Berlin-Köpenick überholen, denn der ist erst morgen beim FC Erzgebirge Aue gefordert.
12:11
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
"Natürlich ist so ein Auftaktsieg wichtig als Trainer: Das schafft Selbstvertrauen, Überzeugung und setzt Kräfte frei", erklärte der neue Coach vor der Partie gegen Heidenheim. Sein erstes Spiel vor heimischer Kulisse will Neuhaus nach Möglichkeit ebenfalls siegreich gestalten: "Nervosität gehört dazu, gerade bei einem Heimdebüt. Wenn ich das nicht mehr hätte, müsste ich aufhören."
12:10
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Ingolstadt hängt weiterhin den eigenen Erwartungen zurück und konnte in der ersten Hälfte der diesjährigen Saison nur einen mageren Sieg in der Liga einfahren. Nebenbei setzte es noch sieben Unentschieden sowie neun Niederlagen, sodass die Süddeutschen seit geraumer Zeit auf der letzten Position in der Tabelle rumdümpeln. Des Weiteren läuft in der Offensive nicht viel zusammen, denn 16 Tore in 17 Begegnungen sind einfach zu schlecht für das Niveau in der zweithöchsten deutschen Liga. Bleibt abzuwarten, ob sich heute oder erst nach der Winterpause Verbesserungen zeigen.
12:06
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Bielefeld beendete die Hinrunde auf Rang 14, fünf Punkte vor dem Relegationsplatz. Nach einem ordentlichen Saisonstart mit nur einer Niederlage aus den ersten sieben Spielen lag die Arminia zwischenzeitlich sogar in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen. Es folgte jedoch eine Serie von zehn Partien ohne Dreier. Der DSC trennte sich fast folgerichtig von Trainer Jeff Saibene, der die anhaltende Talfahrt nicht stoppen konnte. Nachfolger Uwe Neuhaus holte am letzten Wochenende in seinem ersten Spiel den lang ersehnten Sieg – 2:1 in Kiel.
12:05
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Sowohl das Personal des FC St. Pauli als auch die Sympathisanten des 1. FC Magdeburg dürften sich über die Freitagsergebnisse in der 2. Bundesliga gefreut haben: Während die Hamburger durch die 2:3-Heimniederlage des 1. FC Köln gegen den VfL Bochum den Rückstand auf einen direkten Aufstiegsplatz mit einem Sieg auf zwei Zähler verkürzen kann, würden die Sachsen-Anhaltiner im Falle eines Dreiers im Millerntor-Stadion auf Rang 15 vorrücken, da der SV Sandhausen nicht über ein torloses Unentschieden gegen die SpVgg Greuther Fürth hinausgekommen ist.
12:01
FC Ingolstadt 04
Jahn Regensburg
Hallo und herzlich willkommen zum ersten Spieltag der Hinrunde! Ab 13 Uhr duellieren sich Ingolstadt und Regensburg um die letzten drei Punkte im Fußballjahr 2018.
12:00
FC St. Pauli
1. FC Magdeburg
Ein herzliches Willkommen zur 2. Bundesliga am frühen Samstagnachmittag! Der FC St. Pauli geht als klarer Favorit in sein letztes Match vor der Winterpause, ist zum Rückrundenauftakt mit dem 1. FC Magdeburg doch der Tabellenvorletzte zu Gast im Millerntor-Stadion.
12:00
Arminia Bielefeld
1. FC Heidenheim 1846
Hallo und herzlich willkommen zum letzten Zweitligaspieltag vor der Winterpause. Ab 13:00 Uhr kämpfen Arminia Bielefeld und der FC Heidenheim in der SchücoArena um drei Punkte.

Blitztabelle

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Arminia BielefeldFabian KlosArminia Bielefeld6410,67
Karlsruher SCPhilipp HofmannKarlsruher SC6400,67
FC St. PauliDimitrios DiamantakosFC St. Pauli6400,67
Hamburger SVSonny KittelHamburger SV6400,67
VfL OsnabrückMarcos ÁlvarezVfL Osnabrück5410,8