Alle Einträge
Highlights
Tore
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90
15:03
Fazit:
Das Spektakel ist vorbei! Steffen Baumgarts Risiko zahlt sich aus und Paderborn erkämpft sich, trotz einer kompletten Halbzeit in Unterzahl und einem Rückstand von zwei Toren, ein 2:2-Unentschieden. Nach einer auch spielerisch schönen ersten Halbzeit ging es torlos in die Pause. Im zweiten Abschnitt ließ die Qualität des Spiels zwar nach, doch der Kampf nahm zu. Da der SCP trotz Unterzahl jedoch nicht hinten drin stand entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, in dem Fürth durch Mohr und Keita-Ruel den Sieg schon vor Augen hatte. Doch die Gäste ließen sich davon nicht beeindrucken und warfen alles nach vorne. Durch die zwei späten Treffer wurden sie dafür sogar noch belohnt und gehen als gefühlter Gewinner vom Platz. Die Spielvereinigung hat nun eine Woche Zeit das Geschehen zu analysieren, um gegen Duisburg den nächsten Dreier einzufahren. Paderborn darf am nächsten Wochenende gegen Bochum ran. Danke für die Aufmerksamkeit und noch ein schönes Wochenende!
1. FC Köln Erzgebirge Aue
90
14:58
Fazit:
Der 1. FC Köln gewinnt hochverdient mit 3:1 gegen Erzgebirge Aue und fährt den zweiten Sieg in der Liga ein. Über 90 Minuten dominierten die Hausherren das Geschehen, ließen keine echte Torchance zu und kassierten den einzigen Treffer nach einem Sonntagsschuss von Fandrich. Im zweiten Durchgang bespielten die Geißböcke noch viel aggressiver die Außenbahnen und suchten im gegnerischen Strafraum immer wieder Guirassy sowie Terodde. Während Guirassy eher unauffällig agierte, erwischte sein Sturmpartner einen absoluten Sahnetag, verwandelte jede einzelne Chance eiskalt und schoss seine Truppe mit drei Buden zum Sieg. Damit springt die Anfang-Mannschaft vorerst auf den ersten Rang und reist in einer Woche zum Topduell nach St.Pauli. Aue bleibt durch die zweite Niederlage auf der 16. Position liegen und sollte in der kommenden Woche dringendst daran arbeiten, am nächsten Spieltag gegen Ingolstadt etwas Zählbares einzufahren. Danke für die Aufmerksamkeit und ein schönes Wochenende noch!
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
90
14:55
Fazit:
Magdeburg und Ingolstadt trennen sich 1:1 und bleiben damit jeweils in der laufenden Saison noch ohne Dreier. Vor allem die Hausherren dürfen sich ärgern, die die Partie eigentlich über die kompletten ersten 45 Minuten im Griff hatten, sich dann aber unglücklich kurz vor der Pause den Ausgleich fingen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gäste kurz auf, verfielen dann aber schnell wieder in Lethargie. Doch auch der FCM war immer weniger zu gefährlichen Szenen in der Lage, so dass die Partie hinten raus nur noch dem Ende entgegen plätscherte. Es dürfte wohl eines der Unentschieden sein, welches am Ende niemandem so recht nützt. Damit verabschieden wir uns von dieser Stelle und wünschen noch einen schönen Nachmittag!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90
14:54
Spielende
1. FC Köln Erzgebirge Aue
90
14:53
Spielende
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
90
14:53
Spielende
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
90
14:53
So ist es auch: Die Flanke wird abgewehrt und danach ist Schluss!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90
14:52
Gelbe Karte für Maximilian Sauer (SpVgg Greuther Fürth)
Der Rechtsverteidiger kann Antwi-Adjei nur mit einem taktischen Foul stoppen und sieht dafür den gelben Karton.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
90
14:52
Gelbe Karte für Nicolai Rapp (Erzgebirge Aue)
Die Veilchen sind hier keine wirklichen Sportsmänner! Auch Rapp kommt im Zweikampf viel zu spät und steigt Drexler von hinten in die Beine.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
90
14:52
Gelbe Karte für Dennis Erdmann (1. FC Magdeburg)
Auch der Torschütze der Hausherren bekommt für ein taktisches Vergehen den Karton. Der folgende Freistoß dürfte die letzte Szene der Partie werden.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
90
14:52
Einwechslung bei 1. FC Köln: Salih Özcan
1. FC Köln Erzgebirge Aue
90
14:51
Auswechslung bei 1. FC Köln: Marcel Risse
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90
14:51
Tooor für SC Paderborn 07, 2:2 durch Lukas Boeder
Was für eine super Mentalität haben die Paderborner denn bitte? In Unterzahl kommen sie nach einem 0:2-Rückstand zurück. Uwe Hünemeier bringt den Ball aus dem linken Halbfeld in die Mitte und dort springt Lukas Boeder in die Hereingabe. Mit der Fußspitze bugsiert er die Kugel ins Tor.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
90
14:51
Gelbe Karte für Thomas Pledl (FC Ingolstadt 04)
Nochmal Ecke für Magdeburg, danach Gelb für Pledl. Mehr passiert aber scheinbar nicht mehr. Es sind nur noch 60 Sekunden...
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
90
14:50
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Wie zur Pause gibt es drei Minuten Nachspielzeit.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
89
14:49
Tooor für 1. FC Köln, 3:1 durch Simon Terodde
Die Entscheidung! Risse schickt Terodde auf die Reise, sodass der Stürmer halbrechts in den Sechzehner eindringen kann. Der Stürmer hat keine Lust, die Kugel auf seine Kollegen abzulegen und sprintet bis zur rechten Fünferecke. Der Kölner behält die Übersicht und hämmert die Kirsche in die linke untere Ecke.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
90
14:49
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 4
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
89
14:48
Tooor für SC Paderborn 07, 2:1 durch Philipp Klement
Es wird doch nochmal spannend! Die Mauer der Hausherren steht schlecht und Philipp Klement sieht das. Er schlenzt den Freistoß vom linken Strafraumeck perfekt um die Mauer herum und die Kugel schlägt im Winkel ein.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
88
14:48
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Shawn Parker
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
88
14:48
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Julian Green
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
88
14:48
Es sieht ehrlich gesagt nicht mehr nach einem echten Endspurt eines der Teams aus. Man hat sich mit der Punkteteilung arrangiert.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
87
14:48
Doch noch fast der Anschlusstreffer! Von rechts landet eie Hereingabe perfekt auf dem Kopf von Sven Michel, doch der kann den Kopfball aus gut elf Metern nicht gezielt und feste genug aufs Tor bringen, um Sascha Burchert zu überwinden.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
86
14:46
Gelbe Karte für Christian Tiffert (Erzgebirge Aue)
Junge, Junge! Was ein absolut unnötiges Foul und Glück für Tiffert, dass er hier nur Gelb bekommt. Czichos legt im Mittelfeld die Kugel an dem Aue-Akteur vorbei und wird dann von Tiffert überhart zu Boden gerammt.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
84
14:46
Ganz knifflige Entscheidung und nicht das 3:1 für Köln! Nach einer Ecke köpft Guirassy die Pille zentral auf den Kasten und genau auf Männel, der das Leder allerdings nach vorne prallen lässt. Hector kommt angerannt und schiebt die Kugel in die rechte untere Ecke, doch Männel war noch mit der Hand am Ball. Ob er wirklich unter Kontroller war, ist auch in der Zeitlupe nicht zu erkennen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
86
14:44
Auch der Gastgeber wechselt zum dritten Mal. Nun haben beide Trainer ihr Kontingent ausgeschöpft.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
85
14:44
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Mergim Berisha
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
85
14:44
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Christian Beck
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
84
14:44
Letzter Wechsel bei den Gästen: Der Torschütze geht runter, von dem ansonsten aber herzlich wenig zu sehen war.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
84
14:43
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 2:0 durch Daniel Keita-Ruel
Das dürfte die Entscheidung sein! Auf dem linken Flügel verschafft sich David Raum den nötigen Platz zum Flanken und bringt den Ball an den langen Pfosten. Die halbhohe Hereingabe verwertet der Top-Neuzugang, Daniel Keita-Ruel, dann eiskalt mit rechts und lässt Leopold Zingerle keinerlei Abwehrchance.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
83
14:43
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Osayamen Osawe
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
83
14:43
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Sonny Kittel
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
82
14:43
Beide Trainer wechseln noch einmal. Damir Burić ersetzt den anscheinend verletzten Maximilian Wittek und Steffen Baumgart stellt sein Team jetzt noch offensiver auf.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
82
14:42
Da spielerisch wenig geht, wird man allerdings ohnehin das Gefühl nicht los, dass es ein individuelle Fehler oder Kraftakt heute reißen muss. Aber wer kann das leisten?
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
82
14:42
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Nik Omladič
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
82
14:42
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: Maximilian Wittek
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
82
14:41
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Ben Zolinski
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
82
14:41
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Klaus Gjasula
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
80
14:40
Noch zehn Minuten sind regulär zu spielen. Gelingt den Ostwestfalen in Unterzahl noch der Ausgleich oder bleibt Fürth in der noch jungen Spielzeit ungeschlagen?
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
81
14:40
Und auf der Gegenseite führt ein Missverständnis für Gefahr. Jasmin Fejzić und ein Abwehrmann gehen nicht recht zum Ball und am Ende ist fast ein FCI-Akteur der lachende Dritte.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
80
14:39
Hui! Fast düpert ein harmloser langer Ball die Ingolstädter Defensive. Gleich zwei Gäste schlagen Luftlöcher, aber am Ende bekommen es die Schanzer noch geregelt.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
81
14:39
Rund zehn Minuten sind noch auf der Uhr und von einer Schlussoffensive der Gäste ist noch viel zu sehen. Die Kölner wollen den Vorsprung nicht über die Zeit retten, sondern rennen weiter an und wollen das vorentscheidende 3:1 erzielen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
77
14:38
Maximilian Wittek macht es direkt! Den Freistoß aus dem linken Halbfeld, den er vermutlich in neun von zehn Fällen in die Mitte flankt, knallt er mit voller Wucht aufs Tor. Seinen ziemlich zentralen Spannschuss kann Leopold Zingerle allerdings über die Latte lenken.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
80
14:38
Magdeburg stellt auf dem Flügel um. Costly hatte sich ein wenig müde gelaufen und so darf nun Niemeyer ran.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
79
14:38
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Michel Niemeyer
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
79
14:38
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Marcel Costly
1. FC Köln Erzgebirge Aue
78
14:37
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Dimitrij Nazarov
1. FC Köln Erzgebirge Aue
78
14:37
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Fabian Kalig
1. FC Köln Erzgebirge Aue
78
14:36
Auch die Uhr müssen die Erzgebirgler im Auge behalten, denn es sind nur noch zwölf Minuten in der regulären Spielzeit übrig. Die Anfang-Männer machen das bislang absolut souverän und lassen die Kugel lässig durch die eigenen Reihen laufen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
75
14:35
Keita-Ruel wartet auf links kurz ab und startet im Moment der Grätsche von Strohdiek sofort, zieht an ihm vorbei und in die Mitte. Gerade im Sechzehner versucht sich es der Stürmer mit einem frechen Schlenzer aufs lange Eck, aber sein Versuch geht über den Kasten und Zingerle wäre wohl auch zur Stelle gewesen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
76
14:35
Magdeburg schickt einen weiten Ball nach vorne, doch das ist zu harmlos. Die Defensive gewinnt das Laufduell und nach Kopfballrückgabe packt Marco Knaller zu.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
73
14:34
Maximilian Sauer rettet die Führung! Sven Michel ist nach einem schönen Chippass von Philipp Klement frei vor dem Tor. Doch Maximilian Sauer grätscht ihm von hinten noch den Ball vom Fuß. Starkes Tackling des Außenverteidigers!
1. FC Köln Erzgebirge Aue
75
14:33
Einwechslung bei 1. FC Köln: Marco Höger
1. FC Köln Erzgebirge Aue
75
14:33
Auswechslung bei 1. FC Köln: Christian Clemens
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
75
14:33
Einmal mehr wirken die Hausherren ein wenig williger, aber aktuell fehlt es am spielerischen Ansatz und vieles wird schon weit vor dem Sechzehner abgefangen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
73
14:33
Christopher Handke mal mit einem Abschluss aus der Distanz, aber dem Versuch fehlt es an Genauigkeit.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
72
14:32
Diesmal können die Veilchen nicht so schnell auf die erneute Führung des Effzehs reagieren. Des Weiteren hat das Verteidigen und das hohe Laufpensum einiges an Kraft gekostet, sodass den Gästen ein zweiter Ausgleich deutlich schwerer fallen dürfte.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
71
14:31
Mario Maloča grätscht gegen Sven Michel den Ball ins Aus. Allerdings wird er dabei voll vom Stürmer der Paderborner erwischt und muss jetzt behandelt werden.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
71
14:31
Gelbe Karte für Rafael Czichos (1. FC Köln)
1. FC Köln Erzgebirge Aue
70
14:30
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Luke Hemmerich
1. FC Köln Erzgebirge Aue
70
14:30
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Pascal Testroet
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
71
14:29
Was geht jetzt noch in den verbleibenden 20 Minuten? Die dynamische Phase nach der Pause ist längst dahin und beide Teams agieren vorsichtig.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
69
14:29
Antwi-Adjei legt von links in den Rückraum auf Gjasula ab. Der Sechser probiert es aus knapp 18 Metern direkt, doch sein flacher Schuss wird bereits vom ersten Gegenspieler geblockt.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
70
14:29
Da ist nun der besagte Wechsel. Auch Magdeburg stellt um und bringt Schäfer. Das hat aber wohl weniger taktische als verletzungsbedingte Gründe. Denn der Ausgewechselte wird sofort auf der Bank behandelt.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
69
14:28
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Charlison Benschop
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
69
14:28
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Stefan Kutschke
1. FC Köln Erzgebirge Aue
69
14:28
Tooor für 1. FC Köln, 2:1 durch Simon Terodde
Ganz stark von Clemens! Eine Flanke von der linken Seite landet kurz neben dem rechten Fünfereck, wo Clemens das Leder nicht einfach auf den Kasten donnert, sondern mit Auge an die gegenüberliegende Fünferkante löffelt. Dort steht erneut Terodde bereit, der die Kirsche ohne Probleme in die Maschen nicken kann.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
69
14:28
Einwechslung bei 1. FC Magdeburg: Steffen Schäfer
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
69
14:28
Auswechslung bei 1. FC Magdeburg: Tobias Müller
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
67
14:27
Jamilu Collins läuft den linken Flügel runter und sucht einen freien Mitspieler. Kurz vor der Grundlinie probiert er es dann einfach mit einer Flanke, die allerdings kein Problem für die Hintermannschaft der Gastgeber ist.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
67
14:27
Und das sollte der Coach auch, denn viel geht bei seiner Truppe wahrlich nicht. Hier geht nun mal Thomas Pledl die rechte Seite runter, aber der Schuss kommt nicht aufs Tor.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
67
14:25
Und genau das machen die Hausherren auch. Hector ist Dreh- sowie Angelpunkt in dieser Begegnung und verlagert das Spielgeschehen immer wieder auf die Außen. Dort haben die Kölner meist alle Zeit der Welt und versuchen sich an Flanken auf Guirassy sowie Terodde.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
64
14:25
Nach dem Gegentreffer sind die Bemühungen der Gäste, trotz Unterzahl, ziemlich offensiv. Greuther Fürth zieht sich aber auch ein wenig zurück und lauert auf Konter gegen den dezimierten Gegner.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
64
14:25
Stefan Leitl wird wohl gleich reagieren. Charlison Benschop zieht sich unten das Trikot an.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
66
14:24
Gelbe Karte für Dennis Kempe (Erzgebirge Aue)
Kempe kann Schaub auf der rechten Außenbahn nicht halten und reißt seinen Gegenspieler zu Boden. Auch dafür gibt es verdientermaßen die Gelbe Karte.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
62
14:23
Tobias Müller muss behandelt werden, es dürfte aber weitergehen für den Magdeburger.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
59
14:22
Obwohl die Gäste jetzt besser in der Partie sind ist der Spielstand weiterhin schmeichelhaft. Man lebt von dem einen Fehler von Jasmin Fejzić und hat selbst zu wenig Gefahr zu bieten.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
61
14:22
Steffen Baumgart reagiert auf den Rückstand. Mit dem ehemaligen Schalker Bernard Tekpetey bringt er einen schnellen Angreifer in die Partie, der im besten Fall die Wende bringen soll.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
64
14:21
Von diesen Szenen möchten die Köln-Fans deutlich mehr sehen. Mit Terodde sowie Guirassy laufen aktuell zwei kopfballstarke Stürmer im gegnerischen Strafraum rum, während die Hinterreihe der Gäste nicht unbedingt großgewachsen ist.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
61
14:20
Fast das 2:1! Risse flankt die Kugel von der halbrechten Seite an den zentralen Fünfer, wo der wuchtige Guirassy zum Kopfball hochsteigt und de Kirsche nur knapp über den Querbalken nickt.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
61
14:20
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Bernard Tekpetey
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
61
14:20
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Tobias Schwede
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
58
14:20
Zwar ist es den Paderbornern hoch anzurechnen, dass sie sich trotz Überzahl nicht einfach hinten reingestellt haben und auf ein torloses Unentschieden gespielt haben, doch genau das haben die Kleeblätter mit dem 1:0 eiskalt bestraft. Findet der SCP nochmal zurück ins Spiel oder setzt sich die Horror-Serie gegen Fürth fort?
1. FC Köln Erzgebirge Aue
61
14:20
Anfang sowie Meyer schnauzen sich an der Seitenlinie wegen eines Zweikampfes im Spiel gegenseitig an, sodass sich Fritz genötigt sieht, die beiden Streithähne mit einem netten Gesprächen zu beruhigen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
57
14:19
Schade! Philip Türpitz nimmt den Ball aus 18 Metern volley, aber feuert weit drüber. Der Versuch hätte mehr verdient gehabt.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
59
14:17
Die Kölner bestrafen sich aktuell jedoch auch selbst! Immer wieder kann die Anfang-Mannschaft schöne Angriffe vortragen, nur, um diese Szenen mit einem katastrophalen Pass wieder zunichte zu machen.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
56
14:15
Einwechslung bei Erzgebirge Aue: Calogero Rizzuto
1. FC Köln Erzgebirge Aue
56
14:15
Auswechslung bei Erzgebirge Aue: Jan Hochscheidt
1. FC Köln Erzgebirge Aue
55
14:15
Einwechslung bei 1. FC Köln: Serhou Guirassy
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
55
14:15
In diesen Minuten kann der Aufsteiger die Partie wieder besser kontrollieren und bringt viele Standards in die Mitte. Richtig gefährlich wird es allerdings nicht.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
55
14:14
Auswechslung bei 1. FC Köln: Vincent Koziello
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
55
14:14
Tooor für SpVgg Greuther Fürth, 1:0 durch Tobias Mohr
Das hatte sich angedeutet. Fürth wurde in Überzahl immer stärker und ist nun in Führung! Sauer kann vom rechten Flügel beinahe ungestört flanken und in der Mitte stimmt dann die Zuordnung beim SCP nicht. Der Ball geht bis an den zweiten Pfosten durch und dort drischt Mohr die Kugel humorlos in die Maschen.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
54
14:14
Aue sollte hier allerdings auch nicht zu passiv werden. Nach der fünfzehnminütigen Unterbrechung stehen die Veilchen weiterhin nur hinten drin, mit dem Unterschied, dass sie keine Entlastungsangriffe mehr fahren.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
53
14:14
Und der wird brandgefährlich. Wittek findet in Maloča und der köpft nur hauchzart drüber.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
52
14:13
Auf der Gegenseite kontert Fürth. Nach zwei schnellen Pässen ist Green am Strafraum frei. Sein Schuss blockt Strohdiek in aller höchster Not per Grätsche noch zur Ecke und nachdem der Schiedsrichter beim Innenverteidiger nachfragt gibt es den Eckball auch.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
54
14:13
Da beide Seite nun mehr versuchen ist es zum ersten Mal heute Nachmittag ein echtes Fußballspiel. So darf es gerne weitergehen!
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
52
14:13
Mit dieser Szene macht nun auch der Gastgeber wieder mehr nach vorne. Eine Flanke von Marcel Costly wird abgefälscht und fast schlägt die Kerze am langen Pfosten ein. Björn Rother war da auch noch in Reichweite, kann das Leder aber nicht erwischen. Die folgende Ecke bringt dann nichts ein.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
51
14:11
Nach einem guten Ballgewinn von Gjasula geht es blitzschnell. Klement treibt das Spielgerät bis kurz vor den Strafraum und versucht dann auf Schwede durchzustecken, aber Wittek ist hellwach und kann den Pass gerade noch abfangen.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
51
14:11
Da war mehr drin! Louis Schaub lässt auf der halbrechten Seite gleich zwei Veilchen-Kicker stehen und dringt in den Strafraum ein. Der Kölner legt die Kugel zurück auf Clemens, der rechts neben dem Elferpunkt steht und nur ein harmloses Schüsschen zustande bekommt.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
49
14:09
Der anschließende Freistoß aus dem rechten Halbfeld sorgt für keinerlei Gefahr.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
49
14:09
Der zweite Abschnitt geht weiter wie der erste aufhörte und zwar mit einigen Fouls. Dieses Mal bringt Christian Strohdiek Julian Green zu Fall.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
49
14:07
Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs nehmen die Hausherren das Heft des Handelns in die Hand und drücken auf den Führungstreffer. Nach wie vor stehen die Veilchen im Zentrum sehr sicher und geben den Kölnern lediglich auf den Außenbahnen etwas Platz.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
50
14:06
Dafür wird es auf der Gegenseite gefährlich: Nach einem Foul schlenzt Rico Preißinger aus 17 Metern auf den Kasten, setzt das Ding aber leicht zu hoch an.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46
14:06
Weiter geht's! Steffen Baumgart reagiert auf den Platzverweis von Mohamed Dräger und bringt mit Lukas Boeder einen Verteidiger für einen Stürmer.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
49
14:06
Handspiel oder nicht? Christopher Handke bekommt das Leder aus kurzer Distanz an den Arm, aber da kann er kaum reagieren. Schiri Siewer war gut postiert, winkt aber sofort ab.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
48
14:05
Nach den ersten Eindrücken hat sich Ingolstadt für diesen Durchgang etwas vorgenommen zu haben. Die Schanzer schieben nun deutlich an.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46
14:05
Einwechslung bei SC Paderborn 07: Lukas Boeder
1. FC Köln Erzgebirge Aue
46
14:05
Weiter geht's im RheinEnergieStadion! Beide Mannschaften kehren unverändert auf das grüne Parkett zurück.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46
14:05
Auswechslung bei SC Paderborn 07: Marlon Ritter
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
47
14:05
Immerhin scheinen sich die Teams tatsächlich in der Kabine runtergekühlt zu haben. Jedenfalls besinnt man sich nun wieder auf das Sportliche.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
46
14:05
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Köln Erzgebirge Aue
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
46
14:04
Es geht ohne Wechsel in den zweiten Durchgang.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
46
14:04
Anpfiff 2. Halbzeit
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45
13:56
Halbzeitfazit:
Eine flotte Partie geht mit einem leistungsgerechten Unentschieden in die Pause. Greuther Fürth begann offensiv und aggressiv, ohne dabei wirklich gefährlich vor das Tor zu kommen. Stattdessen befreiten sich die Paderborner mit zunehmender Spielzeit immer besser. Aber auch sie verpassten es wirklich gefährlich vor den Kasten zu spielen. Erst kurz vor der Pause verstand es die Spielvereinigung ihre Konter cleverer auszuspielen und setzte den SCP dadurch wieder vermehrt unter Druck. Kurz vor der Pause dann noch das negative Highlight. Mohamed Dräger holte sich quasi mit dem Pausenpfiff die Gelb-Rote Karte. Steffen Baumgart kann in der Kabine nun sofort darauf reagieren und seine Mannschaft in der neu einstellen. Da Fürth nach der langen DFB-Pokalschlacht gegen den BVB eventuell noch auf die eigenen Kräfte achten muss und Paderborn die schwarze Serie gegen die SpVgg beenden möchte, kann man sich auf eine spannende zweite Halbzeit freuen!
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
45
13:53
Halbzeitfazit:
Ein in vielerlei Hinsicht kurioser Abschnitt geht zu Ende. Gleich zu Beginn wurden Magdeburg berechtigterweise zwei Tore aberkannt, eins davon eine direkt verwandelte Ecke. Der dritte Treffer zählte dann endlich, und war obendrein hochverdient, weil der Aufsteiger die Partie absolut im Griff hatte. Als sich alle schon auf die Pause eingestellt hatten, verhalf ein Fehler von Jasmin Fejzić den bis dahin harmlosen Schanzern zum Ausgleich und dann wurde es sogar noch einmal hektisch. Es gerieten viele Akteure aneinander und auch nach Schlusspfiff wurde noch diskutiert und geschoben. Mal schauen, ob die Spieler gleich besonnen zurückkehren. Bis gleich!
1. FC Köln Erzgebirge Aue
45
13:50
Halbzeitfazit:
Nach 45 unterhaltsamen Minuten steht es zwischen dem 1. FC Köln und dem Erzgebirge Aue 1:1. Die Kölner sind hier natürlich die dominantere sowie bessere Mannschaft, hatten in den ersten 20 Minuten allerdings große Probleme, durch die hervorragend eingestellte Abwehr der Gäste zu kommen. Anschließend konnte der Effzeh auch mal über die Außen gefährlich werden, sodass der Führungstreffer in der Phase nicht unbedingt überraschen kam (26.). Danach hätte das Spiel für die Anfang-Mannschaft einfacher werden können, doch nur drei Minuten später hatten die Veilchen mit einem Traumtor von Fandrich die passende Antwort parat. In der Folge drängten die Kölner immer wieder über Flanken und den auffälligen Terodde auf den Führungstreffer, doch die Hintermannschaft der Auer hielt dem Druck vorerst stand. Im zweiten Durchgang ist noch alles drin. Bis gleich!
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
45
13:49
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
45
13:49
Es wird sogar noch einmal hektisch: Nach einem Allerweltsfoul plötzlich Rudelbildung und der Unparteiische muss erneut in die Tasche greifen. Danach haben die Akteure dann Zeit, sich in der Kabine abzukühlen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
45
13:48
Gelbe Karte für Björn Rother (1. FC Magdeburg)
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
45
13:48
Gelbe Karte für Stefan Kutschke (FC Ingolstadt 04)
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
45
13:48
Philip Türpitz probiert es noch einmal aus der Distanz, aber der geht weit drüber.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
1. FC Köln Erzgebirge Aue
45
13:47
Ende 1. Halbzeit
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
45
13:47
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 3
Das ist natürlich bitter für die Hausherren, die hier bislang ja alles im Griff hatten. Es gibt 180 Sekunden obendrauf!
1. FC Köln Erzgebirge Aue
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
44
13:46
Oha, was ein Bock des Magdeburger Schlussmanns! Schwierig einzuschätzen die Flanke, weil der Schlussmann lange warten muss, ob da nicht noch jemand an den Ball kommt. Aber der Bosnier sieht da trotzdem nicht gut aus.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45
13:46
Gelb-Rote Karte für Mohamed Dräger (SC Paderborn 07)
Was für eine dumme Aktion des Außenverteidigers! An der gegnerischen Eckfahne geht er unnötiger Weise vollkommen überhastet in den Zweikampf und rauscht in seinen Gegenspieler hinein. Wenn man schon gelb hat, darf man auf keinen Fall so in einen Zweikampf gehen, schon gar nicht so kurz nach der ersten Karte!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
45
13:46
Offizielle Nachspielzeit (Minuten): 1
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
44
13:45
Den anschließenden Freistoß übernimmt Lukas Gugganig. Mit dem rechten Fuß versucht er es mit einem Schlenzer aufs lange Eck, doch der Ball geht knapp drüber.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
42
13:44
In den Standardsituationen agiert der Effzeh heute auch noch etwas unglücklich. Von beiden Seiten werden die Ecken immer wieder an den kurzen Pfosten getreten, womit die Aue-Verteidiger bislang noch überhaupt keine Probleme haben.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
43
13:43
Tooor für FC Ingolstadt 04, 1:1 durch Sonny Kittel
Wahnsinn, wo kam der denn her? Nach einem langen Abschlag holt Röcher vorne den Freistoß heraus. Aus 28 Metern löffelt Sonny Kittel das Leder in die Mitte und erwischt Fejzić eiskalt in der langen Ecke!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
43
13:43
Gelbe Karte für Mohamed Dräger (SC Paderborn 07)
Nach einem super Konter der Heimelf legt sich David Raum die Kugel an Mohamed Dräger vorbei. Der Rechtsverteidiger streckt das Bein aus und bringt seinen Gegenspieler so zu Fall. Zu seinem Glück ist das Foul noch haarscharf vor der Strafraumlinie.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
41
13:43
Naja... Dennis Erdmann schiebt im Laufduell gegen seinen Gegenspieler und Ingolstadt fordert für diese harmlose Szene tatsächlich Elfmeter. War es aber im Leben nicht!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
41
13:42
Am rechten Strafraumeck legt Antwi-Adjei ab auf Ritter. Der sieht sofort, dass Rechtsverteidiger Dräger mitgelaufen ist und schickt ihn bis zur Grundlinie. Von dort spielt Dräger scharf und flach in die Mitte, doch am kurzen Pfosten grätscht Caligiuri den Ball in höchster Not noch zur Ecke.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
40
13:42
Entsprechend gut ist die Laune auf der Bank der Hausherren. Momentan ist die Führung zwar knapp, wirkt aber trotzdem recht sicher.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
38
13:41
Vor allem im letzten Drittel geht bei den Gästen überhaupt nichts. Eventuell wäre eine Standard mal eine Option, aber selbst die kann man sich aktuell nicht erspielen.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
40
13:41
Wieder wird es im Fünfer der Veilchen gefährlich. Eine Flanke von der rechten Seite landet vor dem Tor, wo Terodde knapp an der Hereingabe vorbeirauscht. Auch Risse kommt von hinten angeflogen und wird im letzten Moment von Kalig vom Ball getrennt.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
36
13:40
Zumal der Aufsteiger einfach präsenter in den Zweikämpfen ist. Vielleicht ist einiges der Ingolstädter Schwäche auch auf die Stärke des Gegners zurückzuführen. Souveräner Auftritt der Ostdeutschen!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
39
13:40
Auch wenn das Stadion nicht voll ist, ist die Stimmung auf den Tribünen übrigens hervorragend.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
36
13:39
Im Moment geht es auf und ab! Dieses Mal ist es wieder Greuther Fürth, die gefährlich werden. Nach einem Konter muss Keita-Ruel bis auf den Flügel ausweichen und die Situation scheint vorbei. Doch die SpVgg spielt es clever aus und nach einer hohen Heriengabe legt Ernst den Ball an der Strafraumlinie per Brust auf Green ab. Der Ex-Bayernspieler versucht es aus gut 18 Metern direkt, aber sein Abschluss dreht sich vom Tor weg. Trotzdem ein starker Angriff.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
38
13:38
Gelbe Karte für Philipp Riese (Erzgebirge Aue)
Riese unterbindet im Mittelfeld einen Konter der Kölner und zerrt an Clemens Trikot rum. Dafür gibt es folglich den ersten Gelben Karton.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
35
13:36
Die Geißböcke hatten nach der Führung natürlich gehofft, die Kontrahenten etwas aus deren Deckung locken zu können. Dass der erste Angriff in einem Sonntagsschuss endet, ist natürlich etwas unglücklich für die Hausherren.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
34
13:35
Gelbe Karte für Tobias Schwede (SC Paderborn 07)
Tobias Schwede weiß sich nur mit einem taktischen Foul zu helfen und bekommt dafür die Quittung in Form der Gelben Karte.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
33
13:34
Im direkten Gegenzug wird es wieder gefährlich. Philipp Klement probiert es mit einem Hammer aus der Distanz, doch Sascha Burchert ist beim relativ zentralen Schuss zur Stelle und kann ihn noch über die Latte lenken.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
34
13:34
Die Gäste wären nun eigentlich mehr gefordert, aber die machen eher wenig Anstalten, nun konsequenter nach vorne zu spielen.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
32
13:34
Tiffert hat Bock! Der Aue-Spieler bekommt das Leder auf der linken Seite an die Brust und die Köln-Fans reklamieren lautstark Handspiel. Auf den Kindergarten hat Tiffert keine Lust und schnauzt die Zuschauer der Kölner an, die sich wiederum mit einigen Beleidigung revanchieren.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
32
13:33
Nach einer Ecke des SCP kontern die Kleeblätter. Am Ende kommt Green von links zum Abschluss. Sein Schuss wird allerdings geblockt.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
32
13:33
Nochmal zum Treffer: Dass Dennis Erdmann sich das Leder selbst auflegt, war so nicht geplant, aber das Glück hat bekanntlich der Tüchtige. Schlecht verteidigt war es trotzdem, da der Ball lange in der Luft war und die Abwehr trotzdem nicht stören konnte.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
31
13:31
Kurz danach muss Frederic Ananou den Platz verlassen. Er hatte den Freistoß verursacht, der letztlich zum Gegentreffer führte. Entscheidend für die Auswechslung war aber natürlich, dass der Abwehrmann rot-gefährdet war.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
30
13:31
Einwechslung bei FC Ingolstadt 04: Phil Neumann
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
30
13:31
Auswechslung bei FC Ingolstadt 04: Frederic Ananou
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
29
13:30
Die Duelle werden hitziger. Immer wieder hat Tobias Reichel nun Gesprächsbedarf in seinem ersten Zweitligaspiel der noch jungen Saison.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
29
13:29
Tooor für Erzgebirge Aue, 1:1 durch Clemens Fandrich
Was ein überragendes Tor!! Aue bleibt eiskalt und kann die Führung des Effzeh egalisieren. Kalig darf auf der halbrechten Seite mutterseelenallein über den Platz marschieren und passt die Kugel in den Lauf von Fandrich. Der geht noch ein paar Schritte und hämmert das Spielgerät mit dem linken Fuß aus rund 25 Metern zentraler Position einfach auf den Kasten. Horn fliegt vergeblich und muss mit ansehen, wie das Leder in der linken oberen Ecke einschlägt.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
29
13:28
Tooor für 1. FC Magdeburg, 1:0 durch Dennis Erdmann
Der Ball ist zum dritten Mal im Tor der Schanzer, aber diesmal zählt das Tor! Und ein schönes obendrein! Der Defensive gewinnt nach einer Standard im Zentrum sein Duell, legt sich das Leder mit dem Kopf selbst vor und zieht volley in die rechte Ecke ab.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
27
13:28
Klement bringt eine Ecke von der linken Seite an den zweiten Pfosten. Im Rückraum ist Michel komplett allein gelassen und probiert es daher direkt. Sein Volleyversuch misslingt jedoch und wird zum unfreiwilligen Doppelpass mit dem Eckschützen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
27
13:27
Die insgesamt willigere Truppe bleiben aber die Hausherren. Ähnlich wie im Pokal wirkt Ingolstadt komisch gehemmt und kann was immer sich Stefan Leitl für heute überlegt hat nicht umsetzen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
25
13:27
Ansonsten haben sich die Gäste mittlerweile besser auf den Gegner eingestellt und die Partie verflacht merklich.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
25
13:26
Beide Defensivreihen machen ein super Spiel und verhindern dadurch, dass es wirklich gefährlich vor den Toren wird.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
26
13:26
Tooor für 1. FC Köln, 1:0 durch Simon Terodde
Jetzt klingelt es im Aue-Kasten! Nach einem abgefälschten Freistoß von Risse landet die Pille über Umwege bei Horn auf der linken Seite. Der Kölner flankt das Leder sofort mit dem linken Schlappen an den zentralen Fünfer, wo Terodde höher als Männel springt und die Kirsche stark in den Kasten nickt.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
24
13:25
Risse flankt die Murmel von der rechten Fahne an den Elferpunkt, wo Clemens eingelaufen kommt und vollkommen blank steht. Dessen Schädelstoß wäre vermutlich im linken oberen Eck eingeschlagen, doch ein Aue-Kicker springt dazwischen und kann den Treffer verhindern.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
22
13:24
Antwi-Adjei startet links in den Sechzehner und wird mustergültig bedient. Aus spitzem Winkel probiert er es zwar noch, doch sein Schuss landet nur am Außennetz.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
23
13:24
Frederic Ananou muss aufpassen! Der bereits verwarnte langt erneut im Mittelfeld zu und muss aufpassen.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
23
13:23
Ganz stark von Cacutalua! Drexler dringt halblinks in den Sechzehner ein und sprintet zur Grundlinie. Der Kölner kann die Flanke allerdings nicht nach innen bringen, da Cacutalua Drexler überragend abdrängt und robust vom Ball trennt.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
21
13:22
Das Spiel ist nun deutlich offener geworden. Paderborn scheint sich besser auf das Gegenpressing der Heimelf eingestellt zu haben und findet nun die freien Räume.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
20
13:21
Vielleicht war das ja der Startschuss für eine Kölner Drangphase. Die Hausherren zeigen hier kein schlechtes Spiel und sind stets bemüht, Akzente in der Offensive zu kreieren. Aue macht das weiterhin stark und hält den Laden dicht.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
20
13:21
Uff! Benedikt Gimber erwischt seinen Gegenspieler im Laufduell klar im Gesicht. Absicht ist da nicht zu unterstellen, aber das hätte man trotzdem pfeifen müssen. Glück für die Schanzer in dieser Szene!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
18
13:20
Paderborn mit einem Freistoß aus gut 25 Metern. Doch der Versuch von Philipp Klement aus halblinker Position landet direkt in der Mauer und wird nicht gefährlich.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
19
13:20
Was war jetzt? Nach einem Zweikampf im Strafraum bleibt Beck liegen und hält sich das Gesicht. Die Ränge pfeifen, erneut "Schieber"-Rufe, und wir warten auf die Zeitlupe.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
17
13:20
Was eine kuriose Szene und fast das 1:0! Jannes Horn flankt die Kugel von der linken Strafraumkante an den halblinken Fünfer, wo gleich drei Akteure zum Kopfball hochsteigen. Martin Männel kommt aus seinem Kasten, fliegt jedoch an der Hereingabe vorbei und hat riesiges Glück, dass er von seinem eigenen Verteidiger zurückgeschubst wird. Anschließend klatscht die Kirsche dem überraschten Louis Schaub ins Gesicht und kullert Richtung Tor. Männel kriecht jedoch auf dem Boden rum und kann das Leder aufgrund des Umfallens irgendwie festhalten.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
17
13:19
David Atanga muss verletzt vom Feld. Der Mittelfeldspieler aus Ghana fasste sich nach einem Zweikampf immer wieder an die Rippen und schien Luftprobleme zu haben. Für ihn ist David Raum nun auf dem Feld.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
18
13:18
Gelbe Karte für Rico Preißinger (1. FC Magdeburg)
Klare Sache: Der Mittelfeldmann greift im Mittelfeld taktisch zu.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
16
13:18
Von Ingolstadt kommt weiterhin wenig, aber die Gäste versuchen aktuell, das Spielgeschehen in die Hälfte der Hausherren zu verlegen. Ein Kopfball von Kutschke ist aber zu hoch angesetzt.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
14
13:17
Schiri Siewer diskutiert mit einem Magdeburger und wohl auch aufgrund der aberkannten Tore folgen "Schieber"-Rufe von den Rängen. Völlig überzogen natürlich, bislang hat das Gespann alles richtig erkannt.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
17
13:17
Einwechslung bei SpVgg Greuther Fürth: David Raum
1. FC Köln Erzgebirge Aue
16
13:17
Markus Anfang ist an der Seitenlinie noch überhaupt nicht zufrieden und schnauzt seine Männer gefühlt im Minutentakt an. Vor allem Jonas Hector darf sich ununterbrochen taktische Anweisungen anhören, die aktuell noch nicht so ganz zu fruchten scheinen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
17
13:16
Auswechslung bei SpVgg Greuther Fürth: David Atanga
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
15
13:16
Die erste Viertelstunde ist rum und noch fehlt die erste wirklich gute Torchance der Partie. Fürth hat zwar mehr vom Spiel, doch Paderborn kann sich langsam immer besser befreien.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
13
13:15
Naja, immerhin trifft der Gastgeber schon einmal zuverlässig das Tor. Jetzt muss er nur noch regelkonform werden.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
13
13:14
Paderborn versucht es wie die Isländer. Der weite Einwurf von der linken Seite segelt zwar gefährlich zwischen Elfmeterpunkt und Fünfer, aber die Hintermannschaft der SpVgg kann souverän klären.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
13
13:13
Im Zentrum lassen die Gäste den Geißböcken kaum Platz, das vor allem an Fandrich liegt, der weiterhin Hector ordentlich auf die Nerven geht. Dafür ist folglich auf den Außenbahnen ordentlich Raum, den die Kölner bislang noch nicht optimal nutzen können.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
11
13:12
Wahnsinn! Schoner wieder aberkannt! Wie kurios ist das denn Bitte? Der zweite Versuch geht mit Schnitt auf den Kasten und schlägt unberührt in der langen Ecke ein. Aber Marco Knaller wurde da im Fünfer klar von Björn Rother behindert.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
10
13:12
Erste Möglichkeit der Partie! Knapp in der Hälfte der Paderborner gibt es Freistoß für Fürth. Alle warten auf den langen Schlag, doch stattdessen legen sie den Ball zunächst flach auf die andere Seite, um dann von dort zu flanken. Im Strafraum kommt Mario Maloča dann zwar frei zum Kopfball, aber aus gut elf Metern bekommt der Innenverteidiger die Kugel nicht mehr gezielt aufs Tor.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
10
13:12
Ecke Magdeburg: Rico Preißinger bringt das Leder rein und Ingolstadt stellt sich bei der Klärung ziemlich hüftsteif an. Es folgt der nächste Versuch...
1. FC Köln Erzgebirge Aue
10
13:11
Hector leitet im Zentrum einen schönen Angriff ein und passt den Ball in den Lauf von Clemens, der einen schnellen Doppelpass mit Schaub an der rechten Sechzehnerecke spielt. Die folgende Flanke bleibt allerdings an einem Aue-Bein hängen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
7
13:10
Ein erstes Mal können nun auch die Schanzer umschalten. Galvão zündet über Außen den Turbo, erreicht dann aber in der Mitte niemanden.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
8
13:09
Fürth stellt sogar den Abstoß des SCP komplett zu. Zwar kann Zingerle zunächst kurz ausführen, doch er wird postwendend wieder angespielt und muss das Leder anschließend lang nach vorne dreschen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
6
13:09
Sind die Gäste nun doch ein wenig beeindruckt von der Kulisse? Der FCM jedenfalls hat alles im Griff und dominiert diese ersten Minuten.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
8
13:08
Auch die Auer verstecken sich hier keineswegs und suchen vor allem über die Außenbahnen den Weg in die Offensive. Aufgrund der fast ausverkauften Hütte hat die Stimmung des Weiteren eher etwas von einem Bundesligaspiel und nicht einem Duell in der zweithöchsten Spielklasse.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
5
13:06
Erste gute Szene der Gastgeber! Risse flankt einen Freistoß aus dem linken Halbfeld auf den Elferpunkt, wo ein Kölner die Kugel verlängert. Hector springt Richtung Murmel, verpasst das Spielgerät jedoch knapp, sodass Männel die Kirsche in der rechten unteren Ecke auffangen an.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
5
13:06
Leopold Zingerle und seine Hintermannschaft wirken in den ersten Minuten überfordert beim eigenen Aufbauspiel. Durch das hohe und aggressive Angreifen der Heimmannschaft wissen sie sich immer wieder nur mit langen unkontrollierten Bällen zu helfen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
4
13:05
Naturgemäß gibt es viele Diskussionen, aber die Entscheidung steht.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
3
13:05
Was für ein Auftakt! Die Standard kommt in den Sechzehner und Nils Butzen stochert das Leder in der Mitte über die Linie. Aber der Assistent hat die Fahne oben, der Treffer zählt nicht!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
4
13:05
Damir Burić sitzt heute übrigens wieder auf der Bank, nachdem er das DFB-Pokalspiel, nach einem Trauerfall in der Familie, noch verpasst hatte.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
4
13:05
Nicht überraschend übernehmen die Kölner hier das Kommando und lassie die Kugel auf Höhe der Mittellinie durch die eigenen Reihen zirkulieren. Clemens Fandrich agiert in den ersten Minuten als Manndecker von Jonas Hector un steht dem Fanliebling immer wieder auf den Füßen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
3
13:04
Gelbe Karte für Frederic Ananou (FC Ingolstadt 04)
Ingolstadt geht offenbar ein wenig übermotiviert in die Partie und nach der nächsten Aktion sieht Ananou bereits den Karton.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
1
13:04
Keine Minute ist gespielt, da geht FCM-Kapitän Nils Butzen nach einem hohen Bein bereits zu Boden und bleibt erst einmal liegen. Es geht aber zum Glück weiter.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
2
13:03
Die Spielvereinigung scheint viel Selbstvertrauen gegen Dortmund getankt zu haben. Die Fürther attackieren ungewohnt früh und machen in den ersten Minuten einen sehr spritzigen Eindruck.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
1
13:02
Das war frech! Pascal Testroet steht am Anstoßpunkt und zimmert das Leder einfach auf den Kasten. Timo Horn steht einige Meter vor seinem Gehäuse und hat Glück, dass sich das Runde nur aufs Tordach senkt.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
1
13:02
Das Heimteam spielt wie gewohnt in ihrem grün-weißen Heimdress und Paderborn läuft heute komplett in rot auf.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
1
13:01
Los geht's in Köln! Die Hausherren spielen in weißen Trikots von rechts nach links, während die Veilchen gewohnt im violetten Outfit auflaufen.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
1
13:01
Der Ball rollt, Sven Michel stößt für die Gäste an.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
1
13:00
Auf gehts!
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
1
13:00
Spielbeginn
1. FC Köln Erzgebirge Aue
1
13:00
Spielbeginn
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
1
13:00
Spielbeginn
1. FC Köln Erzgebirge Aue
12:57
Leiter der Partie ist Marco Fritz, der heute in Köln von seinen beiden Assistenten Dominik Schaal sowie Marcel Pelgrim unterstützt werden wird. In wenigen Minuten kann es hier dann auch losgehen!
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:57
Leiten wird die Partie der Stuttgarter Tobias Reichel. Unterstützt wird er dabei von seinen Linienrichtern: Tobias Endriß und Nikolai Kimmeyer.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:55
Auch sein Gegenüber, Steffen Baumgart, nimmt gleich drei Veränderungen vor. Tobias Schwede, Marlon Ritter und Leopold Zingerle werden heute wieder starten.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:53
Damir Burić ändert seine Startelf im Vergleich zur Begegnung gegen den BVB auf gleich drei Positionen. Tobias Mohr, Marco Caligiuri und Maximilian Sauer dürfen von beginn an ran.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
12:50
Auch Daniel Meyer äußerte sich zum heutigen Aufeinandertreffen mit Köln und Ausscheiden aus dem DFB-Pokal: "Man hat die Möglichkeit gesehen, das Weiterkommen zu realisieren. Wir haben zu Kontern eingeladen und das Spiel weggeschenkt. Wir verschließen nicht die Augen davor, dass Dinge nicht optimal laufen. In allen Spielen gab es aber auch positive Dinge, die wir mitnehmen wollen."
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:46
Die Gäste wollen die schwarze Serie natürlich brechen, auch wenn der Respekt vor dem heutigen Gegner groß ist. "Fürth ist eine kompakte Mannschaft, die gut defensiv stehen. Sie haben mit Keita-Ruel einen Stürmer in ihren Reihen, um den wir uns auch lange bemüht haben. Wir wollen offensiv agieren, auch bei Auswärtsspielen. Unser Ziel ist daher, die drei Punkte mitzunehmen", gibt sich Steffen Baumgart selbstbewusst.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:41
Trotz dieser Bilanz oder gerade deswegen stellt Damir Burić eines im Vorfeld der Partie klar: "Wir werden den SC Paderborn richtig Ernst nehmen, als einen sehr starken Gegner und nicht als einen Aufsteiger."
1. FC Köln Erzgebirge Aue
12:41
Für Aue lief der Saisonstart bislang nicht wirklich gut. Eigentlich wollte man nach der enttäuschen letzten Saison, in der die Veilchen den Abstieg erst in der Relegation verhindern konnten, nichts mehr mit den unteren Position zu tun haben. Nach einer Niederlage gegen Berlin und einem Unentschieden gegen Magdeburg liegen die Erzgebirgler mal wieder auf der 16. Position und sollten wenigstens einen Zähler aus Köln mitnehmen, wenn der Abstiegskampf nicht schon am dritten Spieltag beginnen soll.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:35
Im direkten Vergleich sieht es schlecht für die Ostwestfalen aus. Gerade die Auswärtsfahrten in den Sportpark Ronhof sind für den Aufsteiger alles andere als schön. Von den letzten fünf Gastspielen konnte Paderborn keins für sich entscheiden. Es gingen sogar alle fünf Aufeinandertreffen verloren. Generell scheint der SCP so etwas wie Fürths Lieblingsgegner zu sein. In den letzten zehn Pflichtspielen gegen Paderborn ging die Spielvereinigung nie als Verlierer vom Platz und konnte dabei sieben Siege feiern.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
12:32
Markus Anfang sprach auf einer Pressekonferenz über das bevorstehende Duell: "Gegen Union hat Aue ein gutes Spiel gemacht und erst kurz vor Schluss verloren. Wir erwarten, dass sie gegen uns kompakt stehen und dass sie versuchen, die Räume eng zu machen. Sie werden versuchen, Konteraktionen zu starten. Wir müssen gegen Aue mehr Chancen kreieren als in unserem Spiel gegen Union Berlin. Und gegen Aue müssen wir so stehen, dass wir jede Kontersituation schon im Vorfeld unterbrechen."
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:27
Den Schwung aus dem Pokal wollen natürlich beide Teams mit in die Liga nehmen. Dort ist die Spielvereinigung leicht besser gestartet als der heutige Gast. Aus den ersten beiden Partien konnte Fürth vier Punkte mitnehmen und ist in der Liga somit noch ungeschlagen. Anders die Paderborner, die ihre erste Niederlage direkt am ersten Spieltag in Darmstadt verkraften mussten. Am Folgenden konnten sie, nach einem 2:0-Sieg gegen Regensburg, aber direkt über den ersten Dreier der Saison jubeln.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
12:21
Die Geißböcke arbeiten weiterhin an der Mission Wiederaufstieg und wollen heute den zweiten Sieg in der Liga einfahren. Zum Auftakt konnten die Kölner überzeugen und den VfL Bochum in der Fremde mit 2:0 schlagen, während der FC am zweiten Spieltag nicht über ein 1:1 gegen die Eisernen aus Berlin hinauskam. Mit einem Dreier könnten sich die Hausherren weiter an den oberen Positionen festbeißen.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
12:19
Damit ist der Rahmen für einen hoffentlich unterhaltsamen Nachmittag gesetzt. Bleiben die Teams ohne Sieg oder kann Magdeburg oder Ingolstadt den ersten Dreier einfahren? Die Leitung übernimmt Thorben Siewer und an den Seitenlinien assistieren Mitja Stegemann sowie Fabian Maibaum.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
12:18
Der große Vorteil der Hausherren dürfte auch heute wieder die Kulisse sein. Ingolstadt gab sich angesprochen auf die Stimmung zwar betont locker, aber trotzdem ist das Erlebnis "FCM" für viele Gäste eine neue Erfahrung. Es ist übrigens der erste Vergleich beider Teams in einem Pflichtspiel überhaupt.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
12:16
Nachdem Magdeburg im Pokal doch den ein oder anderen rotiert hatte, rückt heute wieder das erste Glied vor. Lediglich Christopher Handke ersetzt Steffen Schäfer im Vergleich zum letzten Ligaspiel. Auch bei den Gästen finden sich zwei Veränderungen in der Startelf. Thomas Pledl sowie Konstantin Kerschbaumer sind von Beginn an mit dabei.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:15
Im DFB-Pokal haben sich beide Mannschaften sehr gut präsentiert. Allerdings mit unterschiedlichem Ausgang. Die Kleeblätter hatten die Sensation gegen den BVB schon vor Augen und mussten sich am Ende doch geschlagen geben. Zunächst retteten sich die Dortmunder mit dem Ausgleichstreffer in der Nachspielzeit noch in die Verlängerung und als alle dachten, dass es nun zum Elfmeterschießen kommen würde, schlugen die Schwarz-Gelben erneut in der Nachspielzeit zu. Der SCP hingegen ist eine Runde weiter. Im Zweitliga-Duell gegen den FC Ingolstadt gelang der Mannschaft von Steffen Baumgart ein verdienter 2:1-Erfolg, bei dem Rückkehrer Uwe Hünemeier, mit seinem Doppelpack, der gefeierte Matchwinner war.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
12:11
Nach zweiwöchiger Pause aufgrund der ersten DFB-Pokal-Runde greifen auch die beiden heutigen Kontrahenten im Ligageschehen wieder ein. Die Kölner spazierten lässig durch das erste K.-o.-Duell in dieser Saison und zerlegten den BFC Dynamo mit 9:1 in dessen Einzelteile. Aue musste dagegen direkt gegen den FSV Mainz ran und verlor das Heimspiel trotz langer Überzahl mit 3:1.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
12:02
Die Schanzer hingegen sind schon ein wenig ungeduldiger und deutlicher unter Zugzwang, allen voran Trainer Stefan Leitl. Die Bayern gingen zwar nicht als ausgewiesener Favorit auf den Aufstieg in die Saison, mit viel frischem Personal und Wind wollte man aber zur Stelle sein, wenn einer der Favoriten strauchelt. Davon ist man gemessen an den Eindrücken bislang weit entfernt. Auch und vor allem der blutleere auftritt im Pokal bei Ligakonkurrent Paderborn gab einigen Verantwortlichen zu denken.
SpVgg Greuther Fürth SC Paderborn 07
12:01
Hallo und herzlich willkommen zum dritten Spieltag der 2. Bundesliga! Nach der DFB-Pokalpause kommt es heute zum Duell zwischen der SpVgg Greuther Fürth und dem SC Paderborn 07. Anstoß ist um 13 Uhr im Sportpark Ronhof.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
12:00
Dass der aufsteiger eventuell nicht gut aus den Startlöchern kommen könnte, davon war auszugehen. Insofern ist noch keine Alarmstimmung beim 1. FC, man will aber trotzdem mit einem Heimsieg endlich Fuß in der zweiten Liga fassen. Man sei schon in der Lage, dem Gegner arge Probleme zu bereiten, sagte Coach Jens Härtel im Vorfeld. Vor allem in der Offensive drückt bislang der Schuh. Defensiv stehe man gut, aber erst über Tore könne man Sicherheit ins Spiel bringen.
1. FC Köln Erzgebirge Aue
12:00
Hallo und herzlich willkommen zur 2. Bundesliga am Samstagmittag! Ab 13 Uhr stehen sich der 1. FC Köln und Erzgebirge Aue im RheinEnergieStadion gegenüber.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
11:58
Mit Magdeburg und Ingolstadt treffen zwei Teams aufeinander, die in der noch jungen Saison noch auf einen Sieg warten. Die Ostdeutschen verloren zum Auftakt gegen Pauli bevor man dann in Aue einen Punkt sicherte. Ingolstadt erging er kaum besser. Zunächst unterlag man im bayrischen Vergleich mit Regensburg und kam beim Heimauftakt gegen Fürth über ein 1:1 nicht hinaus. Beide Mannschaften schieden ebenfalls im Pokal aus.
1. FC Magdeburg FC Ingolstadt 04
11:54
Hallo und herzlich willkommen zur zweiten Liga am Samstag. Ab 13:00 tritt Ingolstadt in Magdeburg an!

Tore

#SpielerMannschaftSp.Tore11mQuote
1Hamburger SVSimon TeroddeHamburger SV2412
2SV SandhausenDaniel Keita-RuelSV Sandhausen2311,5
FC St. PauliDaniel KyerehFC St. Pauli2301,5
VfL OsnabrückChristian SantosVfL Osnabrück2311,5
5SC Paderborn 07Chris FührichSC Paderborn 072201

Aktuelle Spiele